Proex Inkasso: Mahnung wegen Gewinnspiel-Anmeldung ist Abzocke


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Haben Sie auch eine Mahnung von dem Inkassounternehmen Proex Inkasso bekommen. Inhaltlich kann es um eine Gewinnspiel-Anmeldung gehen, für die plötzlich Kosten anfallen. Doch es gibt wahrscheinlich auch andere Fake-Forderungen.

In Deutschland verschickt die Proex Inkasso GmbH zur Zeit Briefe an Verbraucher, die für erhebliche Verunsicherung sorgen. Forderungen von mehreren Hundert Euro aus Verträgen mit Gewinnspielanbietern werden angemahnt. Wer derartige Briefe erhält, kann sie ignorieren, denn es handelt sich um einen Betrugsversuch.

Offensichtlich wurde Proex von der „Top 100 Gewinnspiele / Eurojackpot 49“ beauftragt, die angeblich rückständigen Zahlungen einzutreiben. Den betroffenen Verbrauchern wird vorgeworfen, „den Betrag für die Dienstleistung unseres Mandanten bis heute nicht beglichen“ zu haben. Aufgelistet werden diverse Forderungen und Mahngebühren, insgesamt Hunderte Euro. Der vermeintlich fällige Betrag soll auf ein französisches Bankkonto überwiesen werden.

Typisches Fake-Inkasso

Dr. Boris Vita, Referent für Verbraucherrecht, bezeichnet die Angelegenheit als einen typischen „Fall von Inkasso-Abzocke, wie wir ihn leider regelmäßig erleben“. Beim Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen ist die Proex Inkasso nicht registriert, das Konto im Ausland deutet auf illegale Aktivitäten hin. Übermäßig viele Rechtschreibfehler lassen zudem einen Betrug vermuten.

Für die Empfänger derartiger Zahlungsbescheide entsteht eine unangenehme Situation. Sollte ich doch besser zahlen, um die Sache aus der Welt zu schaffen? Bleibt was hängen durch die Anschuldigungen? Zusätzlich droht der Inkasso-Hai: „Ihr Konto wird in Kürze gesperrt. Sie haben dann keine Zugriffsmöglichkeit mehr“. Die rüden Methoden sorgen für zusätzliche Verunsicherung.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Sollten Sie bezahlen?

Auf keinen Fall, denn das Unternehmen Proex Inkasso GmbH ist weder im deutschen Unternehmensverzeichnis noch im Rechtsdienstleistungsverzeichnis registriert. Beides ist jedoch eine zwingende Voraussetzung, um als Inkasso-Unternehmen überhaupt Geld von Verbrauchern fordern und eintreiben zu können. Einmal überwiesenes Geld ist in der Regel für immer weg und lässt sich nicht mehr zurückholen. Sie können diese Schreiben ignorieren.

Mit unserem Inkasso-Ratgeber und unserer Checkliste können Sie Inkassoforderungen selbst überprüfen und finden schnell heraus, ob es sich um ein seriöses Inkassounternehmen oder unseriöse Geschäftemacher handelt.

Haben Sie auch Post von der Proex Inkasso GmbH bekommen?

Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar, wenn Sie ebenfalls Post von dem Inkassounternehmen bekommen haben. Auf diese Weise können wir überprüfen, wie intensiv die betrügerischen Briefe versendet werden und andere Leser warnen. Bitte senden Sie uns dubiose Inkasso-Briefe an [email protected], damit wir diese überprüfen können.




11 Gedanken zu „Proex Inkasso: Mahnung wegen Gewinnspiel-Anmeldung ist Abzocke“

  1. Ich habe heute ein Schreiben der Pro Claim Forderungsmanagement & Inkasso Büro erhalten über genau 283,46€, da ich angeblich per telefonischer Anmeldung an „TOP200 Gewinnspriele / Eurojackpot -49 teilgenommen und ein Abo abgeschlossen habe. NIEMALS…
    Das Schreiben des Inkasso Büros enthält viele Schreibfehler, Telefonnummer ist eine polnische Vorwahl, Fax geht an eine Nr. in England… sehr kurios
    Ich werde nicht zahlen, zur Vorsicht gehe ich zur Polizei, ansonsten halte ich die Füße still 😉

    Antworten
  2. Guten Abend meine Name Bozkurt ich habe vorgestern ein Anruf bekommen und soll Gewinn spiel sein monatliches Betrag 68 Euro kosten ich wollte eigentlich nicht spielen wie ich da reingekommen bin habe ich keinen Ahnung und schnell möglichst kündigen

    Antworten
  3. Hallo! Ich habe auch so einen Brief bekommen. Nach dem ich mich im Internet schlau gemacht habe, werde ich es ignorieren. Danke das es so eine Hilfe gibt.
    LG Stefan

    Antworten
  4. Sehr geehrte Damen und Herren,
    ich wurde von MON EXPERT INKASSO AG aufgefordert, 283,46 € für eine Dienstleistung “ TOP 100 GEWINNSPIELE / EUROJACKPOT – 49 “ zu bezahlen.
    Ich versichere, keine Verpflichtung diesbezüglich eingegangen zu sein.
    Nach meinen Recherchen kursieren ähnliche Abzockversuche.
    Mir ist bewußt, ich muß reagieren und aktiv werden, um mich dieser Forderung zu wehren.
    Dieser Kommentar ist meine 1. Aktivität.
    MfG K. Schädlich

    Antworten
    • Hallo,
      warum sind Sie der Meinung reagieren zu müssen? Es gibt dafür keinen Grund. Es handelt sich um eine gefälschte Firma, die unberechtigte Forderungen stellt. Aus diesem Grund müssen Sie sich nicht wehren.

      Viele Grüße aus der Redaktion
      T.S.

      Antworten
  5. Habe heute, selbst auch eine Forderung von über 286,49 € erhalten… Ich spiele nie um Geld! Zudem habe ich gar keine Leistung erhalten wie im Schreiben angegeben! Werde wohl eine Anzeige bei der Polizei fertigen.

    Antworten
  6. Guten Tag!

    Meine Mutter, ist am 2. Weihnachtstag 2019 verstorebn, hat heute ein Schreiben von der PORTEX INKASSO GMBH bekommen!

    sie soll 284,49 €uro bezahlen! wir waren ersteinmal geschockt, aber auch sicher das meine Mutter so etwas nicht am Telefon abgeschlossen hätte!
    Nachdem ich die lieben Leute von Google losgeschickt habe, um nach dieser Inkasso Firma zu suchen, würde ich fündig!
    Und bin froh das es sich um Betrug handelt!

    LG Frank Becker
    Sauerland

    Antworten

Schreibe einen Kommentar