WhatsApp Kettenbrief: Diesmal stimmst wirklich! – Neue Smileys


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Unser Kooperationspartner mimikama.at berichtet über einen neuen alten Kettenbrief in WhatsApp. Es geht mal wieder um Smileys und wie Sie diese bekommen können. Auch wir haben mittlerweile Anfragen zu der Nachricht im Messenger. Einige Nutzer vermuten gar einen Virus hinter dem Kettenbrief.

Smileys müssen auf WhatsApp-Nutzer eine ungeheuere Anziehungskraft ausüben. Schließlich ist es nicht das erste Mal, dass per WhatsApp Kettenbrief und irgendwelchen Smileys Nutzer in eine Falle gelockt wurden. Doch bei dieser Nachricht ist alles ein bisschen anders. Nur die Schlussfolgerung bleibt gleich.

Genau genommen könnte diese Message aus einem Wettbewerb stammen. Wer kann in einer kurzen Nachricht viele Rechtschreibfehler einbauen und gleichzeitig etwas vollkommen Unmögliches behaupten, was Andere jedoch glauben? Der Initiator dieser Nachricht hat das schon gut hinbekommen. Aber immerhin: Er hat bewiesen, dass Rechtschreibung überbewertet wird. Denn obwohl hier ziemlich offensichtlich an der Orthografie gespart wurde, wird der Kettenbrief unter Freunden geteilt und verbreitet sich unter Umständen rund um den Globus. Aber nun genug des Ruhms.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Um welchen Text geht es überhaupt?

Fakt ist, dass es sich um eine reine Textnachricht handelt, die für Kettenbriefe typisch von einer Freundin oder einem Freund kommt. So lautet der Text. Rechtschreibfehler wurden übernommen:

Diesmal stimmst wirklich!
Ihr bekommt 100 neue Smylies wenn ihr diese Naricht an 10 Kontakte schickt.
Wenn ihr das gemacht habt leuchtet dieser Haken Grün auf.
?  ☑️  ?

Besonders skurril, aber nicht neu: Das Häkchen soll sich grün färben, wenn man die Nachricht teilt. Und dann sollen auch noch die Smileys wie von Geisterhand installiert werden. Das ist doch reine Zauberei und erinnert so ein bisschen an den Facebook-Kettenbrief, nach dem eine Freundschaftsanfrage die Festplatte des Computers löschen soll.

Doch die Legende macht Sinn. Wir glauben an Legenden und Geschichten. Je älter wir werden, umso mehr. Und so kommen die Nutzer doch ins Zweifeln. Was ist, wenn es doch stimmt? Dann haben alle anderen 100 Smileys, die ich nicht habe. Und schon riskieren wir es. Schließlich haben wir nichts zu verlieren.

Doch wie bei jeder Geschichte, ist es auch bei diesem Kettenbrief alles nur eine Illusion die real nicht existiert. Es gibt natürlich keine Smileys und auch das Häkchen bleibt, so hart wie es ist, grau.

Entwarnung können wir dennoch geben. Hinter dem Text verbirgt sich keine Schadsoftware, keine Abofalle und auch kein Virus. Zudem versendet er sich auch nicht von alleine, wie einige Leser annehmen. Nein. Dieser Kettenbrief in WhatsApp wird von Hand versendet. Wir raten dazu, die Nachricht nicht weiter zu versenden, denn es ist nicht nur sinnlos, sondern genau genommen auch

Spam.

Und die Moral von der Geschicht: Glaube fremden Nachrichten nicht.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Senden Sie uns weiter Kettenbriefe

Nur mit Ihrer Hilfe erfahren wir von gefährlichen und harmlosen Kettenbriefen. Dank Ihrer Leserzusendungen können wir vor bösartigen Fallen warnen oder Entwarnung geben. Und das ist gut so, dann nicht jeder kann sofort erkennen, was hinter einer Nachricht steckt. Manchmal fällt das sogar uns schwer. Kettenbriefe können Sie per WhatsApp an 03054909774 direkt in unsere Redaktion senden. Per E-Mail erreichen Sie die Redaktion unter [email protected].

 

Weitere News zu WhatsApp bekommen Sie auf Onlinewarnungen.de an dieser Stelle. Und alle Anleitungen zu WhatsApp finden Sie hier.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Wie fanden Sie diesen Artikel?
Sending
User Review
0 (0 votes)



Schreibe einen Kommentar