Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



WhatsApp Nachricht von Finja25 führt in Sexfalle – Nachricht nicht zugestellt


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Aktuell verbreiten sich wieder E-Mails, die augenscheinlich von WhatsApp stammen. Doch die Nachrichten vom Absender „WhatsApp-Nachricht“ führen auf eine Sexseite. Diese führt angeblich Experimente durch und sie müssen komischen Forderungen zustimmen…Was steckt dahinter?

Nachrichten im Namen von WhatsApp hatten wir schon häufiger. Zuletzt führten die E-Mails im Namen von WhatsApp auf Webseiten mit binären Optionen. Selbstverständlich raten wir Ihnen auch in der aktuellen E-Mail von einem Klick auf die Links in der Nachricht ab. Denn Sie wissen letzten Endes nicht, auf welche Webseite Sie geleitet werden. 

Die derzeitige Nachricht mit dem Betreff „Nachricht nicht zugestellt: Finja25: Hey, Lust auf ein heiss…“ vom Absender „Whatsapp-Nachricht“ mit der E-Mail[email protected]“ führt Sie aktuell auf eine dubiose Webseite. Was dahinter steckt, lesen Sie im Artikel.

Vorweg möchten wir aber noch einmal in aller Deutlichkeit darauf hinweisen, dass WhatsApp mit dem Versand dieser Nachrichten nichts zu tun hat.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Wie sieht die vermeintliche WhatsApp-Nachricht aus?

Hallo I,

eine Whatsapp-Nachricht von Finja25 konnte Dir nicht zugestellt werden.
Der Inhalt der Nachricht lautet “ Hey, Lust auf ein heisses gemeinsames…[Nachricht gekürzt]“.

Um die gesamte Nachricht zu lesen klicke hier, um zum neuen Whatsapp-Nachrichten-Center zu kommen:

http://www.werden7.date/…./nachricht545656/

Um das Whatsapp-Provil von Finja25 zu sehen klicke hier:
http://www.werden7.date/…./Finja25/

Viel Spass noch wünscht Dir dein
Whatsapp-Team Deutschland


Von Whatsapp abmelden?
Impressum:
Ursula Fisher
Leipziger Straße 46
34289 Zierenberg
E-Mail: [email protected]
http://www.werden7.date/abm/…./

Ob der im Impressum genannte Name mit der Anschrift wirklich echt ist, mag bezweifelt werden. Vermutlich stammen die Daten eher aus einem Datenklau, einer Phishing-Attacke oder einer anderen Form des Ausspähens persönlicher Daten. 

Wo führen die Links in der E-Mail hin?

Generell entscheidet der Versender der E-Mails, auf welche Webseiten er Sie lockt. Deswegen sollten Sie mit den Links in unaufgefordert zugesendeten Nachrichten immer sehr vorsichtig sein. Denn es ist durchaus möglich, dass Sie in Abofallen oder auf Webseiten mit Schadsoftware gelockt werden.

Aktuell führen die Links auf eine dubiose Sexseite mit der URL „datingfun24.info“, welche anonym registriert wurde. Der Webseitenbetreiber möchte folglich nicht erkannt werden. Dass es sich hier noch um legale Sachen handelt, ist eher unwahrscheinlich. Ein Impressum gibt es nämlich zunächst auch nicht.

Im Gegenteil. Es wird Zeitdruck ausgeübt:

Du musst bis zum 15.07.2017
anmelden

Danach wird die Seite
entfernt!

Es wird auf Geheimhaltung gedrungen:

Behandeln Sie den Trick vertraulich!
Poste diesen Trick NIEMALS auf Facebook oder anderen Social Communitys.

Auf der Webseite sollen Sie sich dann mit Ihren Daten (E-Mail, Geburtstag, Land, PLZ sowie einem Benutzernamen und einem Passwort) anmelden. Auch hier gibt es kein Impressum, dafür aber Bilder von sehr freizügig bekleideten Frauen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Wer steckt dahinter?

Wenn Sie sich die AGBs zu der kostenfreien Registrierung durchlesen, fällt auf, dass es sich um ein Unternehmen namens Mazomedia SIA aus Riga handelt.

Das Unternehmen bietet auf der Webseite Chats und weitere Dienstleistungen an, die zum Teil auch kostenpflichtig sein können. Und genau hier kann dann auch die Falle lauern.

Auch die Abfrage der Domaindaten, wo die AGBs stehen (singlesonsearch.de), macht uns nicht schlauer.  Domaininhaber ist die Mincom Enterprises Limited aus Zypern Als Ansprechpartner ist eine deutsche Adresse angegeben. 

Erpressung: Nach Chat mit Nacktvideo erpresst

Immer wieder berichten Polizeidienststellen von Vorfällen, bei denen Opfer nach einem Chat mit bis dahin unbekannten Personen mit einem Nacktvideo erpresst wurden. Die Veröffentlichung können die Opfer nur gegen eine Geldzahlung stoppen. Genaueres zu den

49 comments

Deswegen möchten wir Sie noch einmal ausdrücklich davor warnen, die Links anzuklicken. Löschen Sie die Nachricht am besten sofort.

Haben Sie ähnliche E-Mails erhalten?

Sollten Sie ähnliche Nachrichten im Namen von WhatsApp erhalten haben, leiten Sie uns diese an [email protected] weiter.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere interessante Meldungen zu WhatsApp

WhatsApp Kettenbrief: Das Coronavirus ist ein Virus mit einem Durchmesser von 400 bis 500 Mikrozellen

Fast täglich tauchen neue WhatsApp-Nachrichten mit vermeintlich brisanten Informationen auf. Die Verfasser der Fake-News wollen natürlich alles ganz genau wissen. Doch die Tipps der Möchtegern-Forscher sind und bleiben lebensgefährlich. Teilen Sie diese Informationen nicht!

0 Kommentare
Was ist Sexting? Ratgeber zu Gefahren des Messenger-Trends

Als Sexting wird der Austausch erotischer Nachrichten per Messenger oder Chatprogramm bezeichnet. Neben dem bekannten Dirty Talk in Textform werden heute auch Bilder und Videos mit viel nackter Haut versendet. Das ist gefährlich. Wir erklären

0 Kommentare
WhatsApp Probleme 2020: Auf diese Gefahren müssen Sie achten

WhatsApp gehört ohne Zweifel zu den beliebtesten Messengern in Europa, wahrscheinlich sogar weltweit. Doch das macht die Plattform auch für Kriminelle interessant, weshalb Sie die häufigsten Gefahren des Messengers kennen sollten.

0 Kommentare
WhatsApp: Verschenkt Messenger 1.000 GB Datenvolumen?

Per WhatsApp Messenger verbreitet sich gerade eine Nachricht, nach der der Messenger 1.000 GB Datenvolumen verschenkt. Der Kettenbrief wird mit einem Link versendet. Wie gefährlich dieser ist und ob Sie wirklich 1.000 GB Datenvolumen geschenkt

0 Kommentare
WhatsApp Phishing: „Dein WhatsApp-Konto ist deaktiviert“ ist Betrug (Update)

Immer öfter müssen wir Nutzer von WhatsApp vor Phishing-Angriffen warnen. Angeblich ist das Messenger-Konto abgelaufen und muss verlängert werden. Derzeit sind die offensichtlich aus dem Ausland stammenden Spam-Mails zwar noch an der schlechten Qualität zu

9 comments
War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar