Amazon E-Mail: Kindle Unlimited – Information zur Umsatzsteuerermäßigung – Geld zurück oder Fake?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sie haben ein Kindle Unlimited Abo und von Amazon überraschend eine E-Mail mit dem Betreff „Kindle Unlimited – Information zur Umsatzsteuerermäßigung“ bekommen? Es geht um die Umsatzsteuer. Sie sollen Geld zurück bekommen, weil die Preise vorübergehend sinken. Ist die E-Mail echt?

Die Flut an Spam-Mails im Namen von Amazon nimmt fast täglich zu. Meist ist es für den Laien nicht leicht zu unterscheiden, ob es sich um echte E-Mails oder eine Fälschung handelt. Nur mit dem richtigen Wissen ist es möglich, den Betrug von den echten E-Mails zu unterscheiden.

Nun macht eine neue E-Mail von Amazon die Runde, welche Verwirrung unter den Nutzern stiftet. Die Nachricht mit dem Betreff „Kindle Unlimited – Information zur Umsatzsteuerermäßigung“ kommt augenscheinlich von Amazon. Die E-Mail-Adresse hinter dem Absender ist allerdings für viele Empfänger ungewöhnlich. Jetzt ist die Frage, ob es sich um eine echte E-Mail oder um eine Fälschung handelt.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der

Wie sieht die E-Mail aus?

Die aktuelle Nachricht wird vom Absender Amazon.de <[email protected]> gesendet und hat den Betreff „Kindle Unlimited – Information zur Umsatzsteuerermäßigung“. Der Text wird unpersonalisiert ohne individuelle Anrede versendet. Zudem ist die Nachricht recht kurz.

Guten Tag,

die Regierung von Deutschland hat vorübergehende Umsatzsteuerermäßigungen eingeführt, die den monatlichen Gesamtbetrag Ihrer Kindle Unlimited-Mitgliedschaft, der zwischen dem 1. Juli und dem 31. Dezember 2020 für Einwohner in Deutschland berechnet wird, reduziert.

Aufgrund dieser vorübergehenden Umsatzsteuerermäßigung werden in Deutschland ansässige Kunden im oben genannten Zeitraum nur 9,80€ pro Monat zahlen. Der monatliche Preis Ihrer Mitgliedschaft wird ab dem 1. Januar 2021 wieder 9,99€ betragen.

Wir werden allen Kunden, denen nach dem 1. Juli 2020 9,99€ in Rechnung gestellt wurden, proaktiv eine Rückerstattung gewähren. Ab dem 2. September 2020 wird allen Kunden direkt der niedrigere Kindle Unlimited Mitgliedsbeitrag in Rechnung gestellt. Sie müssen dazu nichts weiter tun.

Weitere Details finden Sie auf unserer Informationsseite.

Mit freundlichen Grüßen

Ihr Kindle Unlimited-Team

2020-09-07 Amazon E-Mail Kindle Unlimited – Information zur Umsatzsteuerermaessigung
(Quelle: Screenshot)
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Die Nachricht ist echt

Um die Anspannung aufzulösen: Diese Nachricht von Amazon ist echt. Sie werden mit der Nachricht über die Erstattung der Mehrwertsteuer informiert. Diese erfolgt aufgrund der vorübergehenden Senkung der Umsatzsteuer. Die Erstattung erhalten Sie von Amazon offenbar automatisch.

Sollten Sie Links in der E-Mail nutzen?

Diese echte E-Mail könnte morgen schon als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deswegen sollten Sie vorsichtig sein und die Links nicht anklicken. Nach einem Klick auf den Link in der E-Mail könnten Sie auf eine gefälschte Webseite geleitet werden. Dort werden dann Ihre Daten abgefangen. Auch einen eventuell vorhandenen Anhang sollten Sie nicht öffnen.

Die echte E-Mail von Amazon enthält einen Link zu dieser Informationsseite mit ausführlichen Informationen. Wenn Sie den Link über die E-Mail aufrufen möchten, sollten Sie vor einem Klick überprüfen, ob angezeigte Webadresse mit „https://smile.amazon.de/“ beginnt. Fahren Sie dazu mit dem Mauszeiger über den Link, ohne diesen anzuklicken. Sie müssen sich nicht einloggen, um die Seite anzusehen. Falls Sie auf der Seite persönliche Daten eingeben müssen, handelt es sich vermutlich um eine gefälschte E-Mail.

Gerade bei unerwarteten Nachrichten sollten Sie vorsichtig sein. Spam oder Phishing-Nachrichten verwenden gefälschte Absender und unmerklich veränderte E-Mail-Adressen. Auch enthaltene Anhänge dürfen Sie nicht achtlos öffnen. Hier werden von den Cyberkriminellen meist Schadprogramme wie Viren, Trojaner und eine Ransomware versteckt.

Weitere Entwarnungen finden Sie an dieser Stelle.


Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an [email protected]. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

Neben der hier beschriebenen E-Mail ist eine weitere Nachricht mit dem Betreff „Ihr Ausgleich für die vorübergehend gesenkte Umsatzsteuer“ im Umlauf. Wir erklären, ob es sich auch bei dieser Amazon-Mail um eine echte Nachricht handelt.

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar