Amazon: Kuriose Pakete ohne Bestellung. Sind das Geschenke?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Einige Verbraucher bekommen ein Paket von Amazon, ohne etwas bestellt zu haben. Handelt es sich um einen irrtümlichen Versand, einen Datenmissbrauch oder gar ein Geschenk. Und dürfen die Kunden die Ware darin behalten? Die Verbraucherzentrale klärt auf.

Laut der Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen gibt es in Deutschland immer mehr Verbraucher, die ungewollt ein Paket erhalten. Dieses ist immer häufiger vom Versandhändler Amazon. Obwohl die Kunden nichts bestellt haben, erhalten Sie Zubehör wie Smartphone-Kabel, Handyhüllen, Mausefallen oder Überwachungskameras. Auch wertvolle Produkte werden auf diese Weise versendet. So erhielt eine Dame ein originalverpacktes Huawei-Smartphone im Wert von rund 200 Euro. Einige Nutzer bekommen gleiche mehrere Pakete pro Woche, ander Kunden gar nichts. Was ist da los?

Fakt ist, dass es sich um keine Werbemaßnahme von Amazon handelt. Ganz im Gegenteil. Die nicht bestellte Ware wird zwar von Amazon versendet, allerdings im Auftrag von Händlern. Diese verkaufen auf Amazon ihre Waren. Und offenbar lösen diese auch die überraschende Paketsendung aus. Klarheit besteht aktuell jedoch nicht, wie es zu den Bestellungen und den Warenlieferungen kommt. Nach Spekulationen könnten die Händler so ihre Lager leer bekommen, die bei stehender Ware viel Geld kosten. Auch die Hoffnung auf gute Bewertungen könnte hinter den Aktionen stecken.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Dürfen Amazon-Händler einfach so Pakete versenden?

Nein, natürlich nicht. Im Gegenteil, es handelt sich hier um unlautere Geschäftsgebaren. Laut der Verbraucherzentrale spricht Amazon in Zusammenhang mit den ungewollten Lieferungen sogar von „betrügerischen Methoden“ und Richtlinien-Verstößen. Der Versandriese droht solchen Händlern mit heftigen Strafen, die unter Umständen bis zur Verbannung von der Amazon-Plattform reichen können.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Müssen Kunden die Ware bezahlen oder zurücksenden?

Viele Verbraucher lieben Geschenke, sind jedoch beunruhigt. Schließlich vermuten sie, dass sie die Rechnung für die zugesandte Ware bezahlen oder die Ware zurücksenden müssen. Doch die meisten Kunden finden weder in ihrem Amazon-Konto noch auf dem Bankkonto eine Abbuchung. Scheinbar handelt es sich tatsächlich um eine kostenlose Warensendung. Solche Geschenke sind beispielsweise im Rahmen von Produkttests üblich. Der Kunde testet ein Produkt und darf es anschließend behalten. Nur das es hier keine Vereinbarung zum Test oder zur Zusendung der Ware gibt.

Angst haben viele Kunden auch davor, dass später Zahlungsaufforderungen folgen könnten oder der Händler die Ware gar zurück haben möchte. Hier gibt die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen allerdings Entwarnung. Danach können Sie die Produkte behalten und damit machen, was Sie möchten. Eine Zahlungspflicht besteht nicht, weil kein Kaufvertrag zustande gekommen ist.

[…] Wer unverlangt Pakete von Händlern erhält, muss sie nicht aufbewahren. Nutzen – Verschenken – Entsorgen, so lautet der Dreiklang der erlaubten Möglichkeiten. Es gibt nicht mal die Pflicht, den Absender zu kontaktieren, falls ein Herkunftsnachweis im Paket stecken sollte. Auch eine beiliegende Rechnung muss selbstverständlich nicht bezahlt werden. […] Amazons Paket-Mysterium

Allerdings gibt es auch keinen Anspruch auf Garantie beziehungsweise Gewährleistung.

Haben Sie auch schon unaufgeforderte Waren bekommen?

Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar und teilen Sie uns mit, ob Sie schon einmal eine ungewollte Paketsendung bekommen haben. Wie sind Sie damit umgegangen?


Diese Warnungen sind gerade aktuell

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sending
User Review
4.5 (4 votes)



21 Gedanken zu „Amazon: Kuriose Pakete ohne Bestellung. Sind das Geschenke?“

  1. Ich habe mittlerweile 3 Päckchen zurück gesendet und 2 gar nicht erst angenommen… Wollte Anzeige gegen Anonym erstatten- wie heiß das Delikt?

    Antworten
  2. Ich habe auch ein Paket ohne Bestellung und Absender erhalten. Bluetooth-Lautsprecher, die ich nur mal zur Info angesehen hab, nicht von der Wunschliste und alle möglichen Personen hab ich gefragt, die waren es auch nicht. Nur die Notiz von Amazon, dass es ein Geschenk ist, lag dabei.

    Antworten
  3. Ich habe innerhalb von einer Woche 3 Pakete bekommen, die ich nciht bestellt hatte. Eine Männersonnenbrille, Panzerglas für ein I-Phone und gestern Kopfhörer. Lt- Amazon bestellt jemand mit einem Gutscheind und schickt mir die Pakete, als Geschenk zusagen. Wer genau das schickt, konnte mir amazon aus Datenschutzgründen nicht sagen.

    Antworten
  4. Anonym Habe heut auch Geschenkpost von Amazon erhalten,hatte mir das Geschenk nur zur Information angeschaut und es dann in der Bucht bestellt.Nun hab ich es doppelt,alles schon recht merkwürdig.

    Antworten
    • Hallo habe auch gerade so eine ungewollte Zusendung von Amazon bekommen die ich gar nicht bestellt habe. Eine DVD into the wild .Keine Ahnung warum

      Antworten
  5. Habe gestern zwei Amazon Pakete bekommen eines Prime, obwohl ich kein Kunde von Amazon bin. Die Adresse war nicht ganz korrekt. In den Paketen war ein Bürsten Set und in dem zweiten eine Wasserpumpe. Hat wahrscheinlich der Weihnachtsmann aufgegeben. Werde es unter den Weihnachtsbaum legen.

    Antworten
  6. Ich habe ja schon alles mögliche bei Amazon bestellt, aber sicher kein Sommersprossen-Entferner. Auch kam der Artikel in einer „Prime“-Verpackung, obwohl ich kein Prime-Kunde bin. Der Absender fehlt ebenso wie ein Begleitschreiben. Schön, dass Amazon sich gegen unlautere Methoden zur Wehr setzt, aber leider finde ich auf ihren Seiten kein Kontaktformular, dass entsprechende Situationen behandelt. Ich kann dort nur Ware zurückschicken, die ich auch bestellt habe. So wandert die Creme jetzt stumpf in die Mülltonne …

    Antworten
  7. Ich habe Heute eine nicht bestellte Handyhülle in einem Amazon Paket erhalten. Die Addresse enthielt Fragmente meines Namens in einer Form die nicht auf einen Deutschsprachigen Versender hinweist. Ich werde das Paket und die Ware fotografieren und an Amazon melden.
    Leider sind entsprechende Kontaktformulare bei Amazon nicht einfach zu finden.

    Antworten
  8. Ich habe am 10.10 und am 19.10 insgesamt 3 Pakete erhalten. Ich habe sogar eine Mailadresse screenshoten können, die Unstimmigkeiten mit meinem Account zeigt. Amazon hat bisher nur die umbestellte Ware registriert, aber sonst ist nichts passiert. Ich bin schon verärgert, dass ungefragt Ramsch ins Haus kommt. In den Paketen befindete sich bisher nur der Artikel. Zudem ist eine Bewertung in meinem Namen für den ersten Artikel eingegangen, die ich nie verfasst habe. Ziemlich dreiste Nummer, werde mein Konto löschen und die Löschung meiner Daten anfordern, wenn Amazon dieses Problem nicht löst!

    Antworten
  9. Ich habe mittlerweile 8 solcher Pakete dieses Jahr gehabt! Alles totaler Ramsch zB. irgendeine Smartphone Hülle mit ner kaputten Sonmenbrille dazu…. usw Annahme beim Hermesboten ablehnen ist nervig. Die Boten versuchen oft regelrecht verzweifelt mir diese „Geschenksendung“ aufzudrängen! Jetzt habe ich auf meinem Amazonaccoumt erstmal eine Fake Anschrift angegeben. Unbekannte Straße eine Stadt weiter. Da Amazon mir nur dumme Antworten gegeben hat, bekommen sie so ihren Müll zurück und bestellen werde ich über dieses Konto eh nix mehr. Ganz miese Leistung von Amazon seine Marketplace Händler nicht unter Kontrolle zu haben.

    Antworten
  10. ich habe jetzt das zweite Paket erhalten. Beide Male war eine Handyhülle enthalten. Ich habe sie erst einmal liegen gelassen, weil ich nicht wusste, was damit passieren soll. Nachdem ich die Beiträge der Verbraucherzentrale gelesen habe, bin ich schlauer und warte erst einmal ab, ob noch was kommt. Wenn es mir zu bunt wird, dann kann ich es immer noch amazon melden

    Antworten
  11. Ich habe vor ein paar tagen ein Geschenk päckchen von Amazon bekommen mit einer recht großen probepackung aufhellendes shampoo für Blondinen von John Frieda. Einerseits hab ich mich gefreut aber andererseits habe ich weder John frieda noch nach anderen Produkten für die haare bei amazon gesucht. Ich frage mich wie sie darauf kommen es mir zu schicken

    Antworten
  12. Ich habe auch bereits 4 Pakete von Amazon bekommen. Ich habe dort angerufen und die Angestellte teilte mir mit dass diese wie schon erwähnt von Händlern stammen die ihre Lager leeren. Sie hat mir ebenfalls bestätigt dass ich die Produkte behalten dürfe oder auch zurückschicken könne wenn ich sie nicht wolle. Sehr kurios das ganze aber ich freue mich immer über Geschen und bin gespannt was in den Paketen so zu finden ist 🙂

    Antworten
  13. heute bereits das zweite Paket in dieser Woche,das dritte im Monat. Kein Versender, kein Lieferschein, nichts?! Das Erste Paket vorm Monat war schon mit Lieferschein und als Geschenk deklariert. Die letzten beide nicht.Ich lasse es erst einmal so, sollte es jedoch mehr werden, kontaktiere ich Amazon.

    Antworten
    • Ich habe mir einen Artikel bei Amazon angeschaut, dann aber bei ih-bäh bestellt. 2 Tage später erhielt ich diesen Artikel per Prime-Paket mit einem kleinen Zettel : Viel Freude mit Ihrem Geschenk. Kein Absender. Die Bestellung bei ih-bäh ist noch unterwegs, dann habe ich das Teil doppelt. ???

      Antworten
  14. Gerade habe auch ich ein solches amazon-Paket unaufgefordert erhalten – mit Ladekabeln fürs Smartphone. Im Paket war die Deklaration als Geschenk mit Bestellnummer, obwohl ich nichts bestellt hatte. Das Geschenk bezog sich auf ein bestimmtes Bestelldatum. Wenn man die Bestellnummer im Rücksendeportal von amazon eingibt, erfährt man zumindest, welcher Verkäufer einem dieses Geschenk hat zukommen lassen. Auf diesem Wege könnte man sich dann die Mühe machen, es zurückzusenden. Der Versender des unaufgeforderten Geschenks ist der Anbieter „smarthome-2“. Bei dieser Firma habe ich noch nie etwas bestellt! Aber woher hat diese Firma meine Adresse? Von einem anderen chinesischen Anbieter? Mich ärgert sowieso inzwischen, dass bei einer amazon-Bestellung erst bei den Zahlungsmodalitäten mitgeteilt wird, dass es sich bei manchen „auf Lager befindlichen Artikeln von amazon“ nicht um einen nationalen Versand handelt, sondern die Ware aus Fernost kommt. Das nervt insofern, dass ich nach all der Sucherei im Internet trotzdem bestelle, weil ich zu faul bin, nochmals von vorne anzufangen… Zurück zum Thema: Nachdem ich nun sämtliche Berichte der Verbraucherzentralen gelesen habe, warte ich ab, was passiert. Mein Sohn freut sich wie Bolle und hofft, dass noch mehr kommt… Ich hoffe das nicht.

    Antworten
  15. Ich nehm die Smartphones gerne… Die Händler dürfen sie mir gerne kostenfrei zusenden. 😉
    Ich helfe doch gerne… Keine Ursache!

    Antworten

Schreibe einen Kommentar