Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Benötigen Sie Hilfe oder möchten etwas melden? Betrug im Internet ist längst keine Ausnahme mehr. Jeden Tag werden Internetnutzer auf Webseiten, per E-Mail oder in Onlineshops Opfer von Betrügern. Wir möchten nicht länger zusehen, sondern andere Leser vor den Gefahren warnen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Es passiert jeden Tag und immer wieder. In Onlineshops werden ahnungslose Käufer über das Internet abgezockt. Nach der Internetbestellung soll bezahlt werden, aber die Ware wird nicht geliefert. Auch per E-Mail, SMS oder via Telefonanruf werden Verbraucher reingelegt. Mit Phishing-Angriffen werden persönliche Daten und Kreditkarteninformationen gestohlen, um damit auf Shoppingtour zu gehen.

Nicht zuletzt werden zahlreiche Bürger mit Telefonterror belästigt. Windige Geschäftemacher versuchen am Telefon zweifelhafte Verträge an den Mann oder die Frau zu bringen. In einigen Fällen gibt es gar keine Leistung, sondern nur die Abbuchung vom Konto. Generiert werden Adressen und Bankverbindungen per Telefon. Oft beginnt alles mit einem Gewinnspiel. Auch die Gewinnspielindustrie mischt im Markt der unseriösen Geschäfte mit und zockt ab, was das Bankkonto der Verbraucher hergibt.

Sie benötigen Hilfe und Unterstützung?

Als eines der wenigen Internetportale bieten wir für unsere Leserinnen und Leser einen Support per E-Mail an. Falls Sie eine Frage haben oder Hilfe benötigen, erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail. In der Regel antworten wir innerhalb von 48 Stunden. Wir bieten keine Rechtsberatung, können Ihnen jedoch für Ihre Frage oder Ihre Probleme den richtigen Ansprechpartner nennen oder die mögliche Vorgehensweise aufzeigen. Zudem helfen wir mit Anleitungen und Ratgebern und lösen so einige technische Probleme unserer Leser. Der individuelle Support ist für Sie kostenlos, kostet uns jedoch sehr viel Geld. Deshalb freuen wir uns über Ihre Unterstützung in Form einer Zuwendung, um die kostenlose Hilfe zu erhalten.

Ihre Anfrage an die Redaktion
Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Problem oder Ihre Frage möglichst ausführlich beschreiben, so dass unsere Spezialisten diese ohne weitere Rückfragen beantworten können. Fügen Sie Ihrer E-Mail möglichst Screenshots oder Kopien von Dokumenten hinzu, auf die sich Ihr Anliegen bezieht. Wir können Ihnen dann schneller antworten.

    Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
    Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
    Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


    Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.

    Persönlicher Ansprechpartner in der Redaktion

    Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter aus der Redaktion sprechen? Ab einer Unterstützung von 10 Euro genießen Sie bei Onlinewarnungen.de für einen Monat folgende exklusiven Vorteile:

    • Sie bekommen einen persönlichen Ansprechpartner in unserer Redaktion
    • Sie können mit Ihrem Ansprechpartner jederzeit telefonieren, um offene Fragen zu besprechen
    • Sie erhalten einen schnellen E-Mail-Support

    Hier finden Sie alle Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können.

    Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns schon im Voraus.

    Wir benötigen Ihre Hilfe

    Damit wir andere Nutzer frühzeitig warnen können, benötigen wir die Hilfe unser Leser. Bitte melden Sie uns betrügerische Webseiten oder einen Betrugsverdacht. Zwielichtige E-Mails oder SMS interessieren uns genau so, wie Unternehmen, die Sie gegen Ihren Willen per Telefon belästigen. Gerne können Sie andere Leser direkt über die Kommentare unter diesem Artikel nach ihren Erfahrungen befragen. Unsere Redaktion erreichen Sie für Betrugsmeldungen direkt per E-Mail oder über nachfolgendes Formular:

    Nachricht an die Redaktion schreiben

      Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
      Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
      Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


      Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.

      Gerne prüfen wir Ihren Verdacht, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wir antworten Ihnen, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Wünschen Sie keine Antwort, dann können Sie über das Formular auch anonym Kontakt mit uns aufnehmen. Bitte senden Sie uns so viele Belege wie möglich. Das können E-Mails, Anschreiben, Screenshots, SMS oder sonstige Informationen sein.

      Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

      Sie sind reingefallen und Opfer von Internetbetrug?

      Sind Sie bereits Opfer von Internetbetrug geworden? Bitte erstatten Sie in jedem Fall Strafanzeige bei der Polizei. Entweder gehen Sie direkt auf eine Polizeidienststelle oder Sie erstatten online Anzeige.

      Sehen Sie sich auch unsere aktuellen Warnungen an und informieren Sie Freunde und Bekannte. Nur informierte Verbraucher können Betrügern das Handwerk legen. Die meisten Abzocker sind nur deshalb erfolgreich, weil sie auf uninformierte Verbraucher stoßen.

      In unseren zahlreichen Ratgebern finden Sie nützliche Tipps und Tricks, um sich vor Trickbetrügern und Onlinebetrug zu schützen.

      Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
      Fjaell Raeven Symbolbild
      Warnungsticker
      Fjällräven: Diese Onlineshops sind Fakeshops (Update)

      Im Onlineshop kanken-market.com werden Ihnen derzeit die Produkte des schwedischen Herstellers Fjällräven zum Kauf angeboten. Der Hersteller für Outdoorausrüstung und Funktionskleidung ist bei den Verbrauchern sehr beliebt. Doch sind die Preisnachlässe von bis zu 77

      Neue Ratgeber und Anleitungen auf Verbraucherschutz.com

       

      Symbolbild Gefahren im Netz

      (Quelle: pixabay.com/geralt)

      Die größten Gefahren für Kinder und Jugendliche im Netz – was Eltern dazu wissen müssen

      Im Internet gibt es bekanntermaßen mehr zu sehen als Katzen-Memes und hilfreiche YouTube-Videos. Es ist an vielen Stellen auch ein ziemlich unkontrollierter Dschungel, der Kinder und Jugendliche gleichermaßen gefährden kann. Doch elterlicher Schutz ist bei

      0 Kommentare
      Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

      (Quelle: Screenshot)

      Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

      Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

      63 comments
      Toner, Druckerpatronen

      (Foto: Destina / stock.adobe.com)

      Gefälschte Toner? Risiken der Verwendung & Tipps zum Druckerkauf

      Ist der Drucker leer, dann muss einer neuer Toner her. Doch die Original-Toner sind in der Regel sehr teuer. Die Suche nach alternativen Anbietern gestaltet sich oft schwierig. Denn viele schwarze Schafe am Markt bieten

      0 Kommentare
      Ratgeber Selbstverteidigung

      Ratgeber Überfall: Richtig verhalten – Selbstverteidigung

      In diesem Ratgeber erfahren Sie, wie Sie sich in Gefahrensituationen auf der Straße verteidigen können. Mit einfachen Mitteln können Sie sich vor zahlreichen Gefahren wie Raub, Diebstahl, Verfolgung oder sexuellen Übergriffen schützen. Dafür müssen Sie

      2 comments
      Symbolbild Rentner Geld

      (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

      Wie hoch ist die neue Grundrente und wer bekommt sie? – Fragen und Antworten zu dem Thema Grundrente

      Jetzt ist sie beschlossen. Die Rede ist von der Grundrente ab 2021. Die Bundesregierung hat die Weichen für das zusätzliche Geld der Rentner gestellt. Doch wer hat Anspruch auf die Grundrente und wie hoch ist

      10 comments

      257 Gedanken zu „Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns“

      1. Hallo habe gestern etwas bei Baumarkt24 bestellt! Es kam gleich eine Bestätigungsmail und es soll eine weitere Mail kommen mit der Rechnung wo man dann tatsächlich nur in Vorkasse bezahlen kann was aber noch nicht passiert ist und jetzt wo ich das hier so alles lese bekomme ich echt Angst

        Antworten
      2. Finger weg von der Seite black-enjoy.de. Das sind Betrüger. Man bekommt billige schlechte Kopien aus China und keine Reaktionen auf Reklamationsanfragen. Das Geld (Vorkasse per Kreditkarte) ist futsch, die Lieferung dauert ewig. Klar, kommt ja auch aus China. Die Webseite sieht auf den ersten Blick seriös aus. Zumal kein schlechtes Deutsch, wie sonst auf Fake Seiten oft. Leider wurde ich eines besseren belehrt.

        Antworten
      3. Guten Tag

        Ich habe bei Leinen24.com bestellt. Nach 3 Monate Wartezeit habe noch unverhofft einen kleinen Teil der Ware erhalten. Die Qualität ist katastrophal. Ein Kundenservice ist inexistent und mehr als die Hälfte der Ware fehlt nach wie vor.

        Lieber Gruss

        Dominique Andereggen

        Antworten
      4. Hallo Fahrradfreunde bitte Vorsicht bei Online Radkauf!!!

        Bike-Stone.de heißt seit neustem jetzt bike-roles.de

        ACHTUNG:.Die Berüger haben ihren Namen geändert der Rest ist genau gleich!

        Hier auf keinen Fall kaufen, Geld ist weg und die Ware seht ihr nie!!!
        Finger weg!! Sie heißen jetzt „https://bike-roles.de“

        Antworten
      5. Hallo, bin auf eine Betrugswebseite gestoßen:

        „https://www.fcosmetro.com/“

        Mir ist es nicht sofort klar ersichtlich, wo ich hier eine Fakeseite melden kann … also mal hier versuchen … MFG

        Antworten
      6. Falsche Werbung, fehlerhaftes Produkt, negative Bewertung wird nicht veröffentlicht, Käufer trägt Kosten.
        Habe den Übersetzer bestellt, weil eine Sprache auf der HP steht, welche ich übersetzt haben wollte. Gerät kam, Sprache war nicht drauf. Langatmige Diskussionen mit dem unhöflichen Support waren ohne Erfolg. Ab dem Hinweis, dass dies eine Straftat sei, kam nichts mehr zurück. Umtausch nicht möglich, da es nur eine Version gibt. Habe eine schlechte Bewertung abgegeben, welche nicht veröffentlicht wurde. Das Produkt hat immer 5Sterne, obwohl die Sprachqualität bei anderen getesteten Sprachen auch miserabel ist. Nur jedes zweite Wort wird verstanden. Bitte dort nichts kaufen!!!
        „https://geniale-gadgets.com/products/32-sprachen-portable-sofort-ubersetzer“

        Antworten
      7. Ich, 14, melde hier zu eurer Sicherheit meinflix, gigaflix, mineflix und wie sie sonst noch so heißen. Werben damit gratis Filme schaun zu können ohne zu sagen, dass man nach einer 5 Tägigen(!) Testphase 300 Euro bezahlen soll. Bin selbst darauf reingefallen die haben bei mir angerufen und heute hab ich eine Mahnung vom Addis-Inkasso bekommen. Kompletter Blödsinn ich geh die wahrscheinlich nächste Woche am Dienstag oder Mittwoch anzeigen mit einer Freundin zusammen. Das was die machen grenzt schon an Erpressung und da ich mit 14 noch nicht mal Vertragspflichtig bin ist dieser Vertrag der nie zu Stande gekommen ist, auch nicht verpflichtend für mich. Soll laut Mahnung knapp 550 Euro zahlen werde ich aber mit Sicherheit nicht tun! Sie aber einfach nur zu ignorieren ist auch schwer da sie sagen sie hätten mir schon mal Emails geschickt dies ist aber nie passiert. Ich glaube die schlauste Entscheidung wird sein diese Betrüger anzuzeigen auch wenn ihre Websiten aus einem anderen Land kommen und nicht aus Österreich, sondern aus Deutschland, obwohl diese Leute meistens alles von Großbritannien aus steuern.

        Antworten
      8. Servus. Also ich bin auch bei einem Brillen Angebot schwach geworden und schwups!!! Reingefallen!!! Seit 2 Monaten keine Brille, keine Rückmeldung gar nichts 😡 ich wollte also mich beschweren, aber wie ich sehe ist diese Seite auch nicht so besonders vertrauen erweckend!!! Also wenn ich schon Kommentare von 2016 schon sehe muss ich schon lachen und mir meinen Teil denken!!!!

        Antworten
      9. hat jemand erfahrungen oder hinweise zu dieser mailadresse?
        [email protected]

        habe über eine verkaufsplattform eine couch angeboten,
        die interessentin ist auf einem schiff als ingenieur unterwegs und kann nicht persönlich kommen,
        überweisung per paypal und anschliessende abholung durch spedition wurde angeboten

        klingt an sich ok, bin aber nicht sicher
        der bauch sagt ´´vorsicht´… auch wenn scheinbar kein risiko besteht

        hat jemand erfahrungen mit dieser mailanschrift
        [email protected]

        vielen dank mv

        Antworten
        • Hallo,
          vielen Dank für Ihren Kommentar. Die E-Mail Adresse ist zwar unbekannt, jedoch kennen wir die Vorgehensweise. Der Schein trügt. Hier ist nichts sicher. Sie sollten die Kommunikation mit dem Käufer abbrechen. Derzeit gibt es eine sehr gemeine Masche, bei der Betrüger das PayPal-Konto von Ihren Opfern übernehmen und diese damit sehr viel Geld verlieren können.

          Viele Grüße aus der Redaktion
          T.S.

          Antworten
      10. Die Seite Grillen-kann-mann.de ähnelt der Seite Grill-star24.de deutlich, die zumindest als suspekt gemeldet ist!

        Antworten
      11. Maropado24 bietet zwar auf der Hompage mehrere Zahlungsmöglichkeiten an, ab dem Moment der Bestellung aber AUSSSCHLIESSLICH Vorkasse.
        Wenn man etwas bestellt, erhält man ein Email mit folgenden Angaben eines Konto in Spanien:
        „Wir bitten Sie den Betrag von xxxx.xx€ an unsere Bankverbindung zu überweisen.
        Unsere Bankverbindung:
        Empfängername: Lena Braun
        Konto: ES60 0182 1294 1002 0209 8597
        BIC: BBVAESMMXXX
        Verwendungszweck: xxxxx „

        Auf email reagieren sie ab diesem Zeitpunkt nicht mehr.
        Man muss also davon ausgehen, dass keine Ware geliefert wird, wenn man den Betrag überwiesen hat.

        Also, Finger weg von diesem Shop.

        Antworten
      12. Maropado24.de fakeshop ,habe mir im guten Glauben eine Bosch gts 10 xc bestellt 535,99€ sollte wohl ein Angebot sein dem ich nicht widerstehen konnte & zackig ein paar Tage später is mir bewusst die Säge wird nicht geliefert. Nach dem Besuch bei der Polizei Anzeige zu erstatten fuhr ich zu meiner Hausbank um zu hoffen & Hoffnung könnt ihr einstellen!
        Stern tv berichtet immer klar 6-8 Wochen ist es möglich sein Geld zurück zu holen mmmhh… na klar… gibt keine Chance keine Kooperation zwischen Banken. Der angeschissende hat nur weitere Kosten aber ohne Erfolg.
        Adi wo bist du…

        Antworten
      13. Habe bei „Pierebuy“ (Chinashop), im Netz 2 Paar Schuhe bestellt (Ende Februar) – Pay Pal bezahlt; – nie angekommen, auf Anfragen via Mail keine Antwort, nichts bestellen – keine Vorkasse leisten, Betrügerverein der übelsten Sorte !Haben auch andere Namen im Netz wie Andeking oder Pearlzone…..AUFPASSEN !!!! Passiert mir nie wieder.

        Antworten
      14. Ich wurde leider auch abgezockt, nähmlich auf 126,92 Euro.
        Das Online-Shop: „https://make-up-huda.com/“, das angeblich Huda Beauty Cosmetic verkauft,ist betrügerisch.
        Eine Anzeige bei der Polizei liegt bereits vor. Meine bank habe ich auch informiert. Gott sei dank, dass ich noch mein Geld zurückholen kann, in dem ich diese Überweisung storniere. Seien Sie bitte vorsichtig und bleiben gesund.

        Antworten
      15. Habe einen Geschirrspüler bestellen auf cypertronics24.com
        Rechnung alles erhalten. Sieht auch alles auf ersten Blick alles gut aus. Auch bei Fragen sollen sie immer für einen persönlich da sein bei Fragen.grht auch nur per Vorkasse oder Kreditkarte Zwei mal hin geschrieben bis heute keine Antwort. Habe auch keine Antwort erhalten auf mein Wiederrufsrecht, der lt. Internet Seite 1 monat beträgt. Bis heute keine Reaktion. Kein Geld zurück keine Antwort. Bitte nicht kaufen.

        Antworten
        • Bloß nicht bei Cooclothes bestellen.Ich habe am 30.03.20 ,drei Jacken bestellt.Heute am 12.05.20 ist die erste Lederjacke angekommen,aber nicht Die, die ich bestellt habe.Es ist nichtmal echtes Leder. Jetzt habe ich das Problem, sie wieder zurückzuschicken. Also „Finger Weg“ bei solchen FAKE-Firmen.

          Antworten
        • Wir haben für meinen kleinen Sohn vom ersparten eine nintendo switch bei ,,EXPRESS-EFFECT24,, bestellt. Seint 6 Tagen kein Update, niemand über email erreichbar und die Telefonnr. Ist nicht vergeben. Spanisches Konto.

          Antworten
        • Bitte aufpassen, keine Nike Schuhe unter der folgenden Adresse bestellen „https://www.watzke-gmbh.de/“ Geld wurde abgezogen. Es kam sogar eine Tracking Nummer.. Ist bisher aber nichts angekommen.

          Antworten
      16. Hallo ,bin schön drauf reingefallen. Shoprize heißt der kleine Internet Shop habe mir da eine smart watch für 39,99€ gekauft und gleich per Kreditkarte bezahlt.habe nach einer Woche mal im Internet geschaut wegen kontaktdaten nur ne Adresse und Name aber keine Telefonnummer.wenn man emails schreibt kommt nur ein Bericht unzustellbar .nehmt euch in acht mfg marcus klenow

        Antworten
      17. Die Seite ist auch abzocke, Bestellungen kommen entweder gar nicht an, oder nur in Teilen! Finger weg von der Seite

        „https://funjinx.com/“

        Antworten
      18. Hallo
        ich habe gerade eine neue Masche des Internetbetruges „erleben dürfen“

        ebay Kleinanzeige (in diesm Fall Hausgeräte )- Interessent antwortet auf eine Anzeige – möchte das Teil kaufen, fragt und vergewissert sich das auch von seiten des Verkäufers alles rechtens ist, dann behauptet man – man bezieht nächste die Wohnung und möchte das Gerät durch eine Spedition abholen lassen – dann fragt man nach Namen,IBAN und Adresse zwecks überweisung
        Kurz darauf kommt eine email mit einem utopischen Betrag, incl der Bemerkung der „Bank“ das man die Spedition oder Reederei davon mit Bitcoins bezahlen soll
        Nach meinem Veto, das diese so nicht abgesprochen war, entschuldigt man sich und erfindet 100 Gründe, warum man das nicht selber machen kann
        Auch bei klarer Ansage – das man das nicht so erledigen wird, fragt man noch mehrmals nach
        Also Augen auf!!

        Antworten

      Schreibe einen Kommentar