Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Lebensmittel im Sommer richtig kaufen und transportieren – Tipps für die richtige Lagerung zu Hause


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Im Sommer gibt es heimisches Obst und zahlreiches Gemüse, aber leider sorgen die hohen Temperaturen auch dafür, dass die Lebensmittel schnell verderben. Eine ganz besondere Herausforderung ist das Einhalten der Kühlkette, denn nur dadurch kommen die Lebensmittel gut zu Hause an. Zudem müssen Sie darauf achten, dass die Lebensmittel zu Hause nicht so schnell verderben.

Das Wichtigste in Kürze

  • Die Kühlkette ist ein wichtiger Punkt bei Lebensmittel, denn Sie müssen die Kühlkette vom Supermarkt bis in die Küche einhalten. Fleisch und Fisch sind genauso schnell verderblich wie Mayonnaise oder rohes Ei.
  • Es gibt ein paar Obstsorten, die deutlich schneller verderben, wenn Sie vor der Lagerung gewaschen werden. Kirschen sind in der Hinsicht besonders anfällig.
  • Gehen Sie aufmerksam mit schimmeligen Lebensmitteln um, denn nur so können Sie eine weitere Ausbreitung der Sporen verhindern.

Obst und Beeren richtig lagern

Sommerzeit ist auch immer Beerenzeit, so dass Sie die Beeren nicht nur im Supermarkt finden, sondern auch aus eigener Ernte direkt vom heimischen Strauch.

Beeren sind reich an Vitaminen, aber nur wenn Sie ausreichend reif sind und frisch geerntet auf dem Tisch landen. Sie können die Beeren aber auch lagern, wenn Sie die folgenden Dinge beachten.

Werfen Sie auf jeden Fall die schimmeligen Beeren sofort weg. Die Schimmelsporen lassen sich von festen Beeren mit Hilfe eines kalten Wasserbads und Essig entfernen. Danach die Erdbeeren und Heidelbeeren gut abtrocknen. Die Beeren sollten immer im Gemüsefach gelagert werden, indem Sie sie auf ein Küchentuch legen. Das Küchentuch nimmt die Flüssigkeit auf. Achten Sie darauf, dass Sie Beeren mit weichen Stellen immer zuerst essen.

Aus der Region gibt es im Sommer aber auch Pfirsiche, Mirabellen, Aprikosen und Kirschen. Kirschen sind besonders anfällig, so dass sie vor der Lagerung nicht gewaschen werden sollten. Sie werden sonst matschig und faulig, aber ansonsten gilt, dass sie an einem gut belüfteten Ort oder im Kühlschrank zu lagern sind. Verzichten Sie auf die Lagerung in einer Dose oder im Glas. Wichtig ist, dass Sie die faulen Früchte aussortieren.

Fleisch und Fisch – Wissenswertes und Tipps für Verbraucher

Ob Fisch oder Fleisch – beide Produkte gehören zu den Nahrungsmitteln der Menschen. Doch was ist gesünder? Und wie müssen Sie das Fleisch und den Fisch zubereiten? Gibt es auch ungesundes Fleisch oder gar schädlichen

0 Kommentare

Frisches Gemüse auf den Tisch

Die Auswahl an regionalem und saisonalem Gemüse ist im Sommer sehr bunt, von den ersten Kohlrabis bis hin zu diversen Salaten gibt es aus dem Freilandbau einige Lebensmittel zu ernten.

Die Transportwege sind recht kurz und durch die Frische bleiben die Vitamine weitgehend erhalten. Das Gemüsefach im Kühlschrank ist perfekt, um Salat zu lagern, denn er mag es nicht nur kühl, sondern auch dunkel. Verzehren Sie Blattsalate möglichst schnell und lagern Sie diese auf leicht feuchten Tüchern.

Die fertig geschnittenen Salate in Tüten müssen kühl transportiert und gelagert werden. Zudem sollten Sie wirklich sehr genau auf das Verbrauchsdatum achten, denn genau wie bei vorgeschnittenem Obst vermehren sich die Keime sehr leicht. Vor der Zubereitung müssen die Salate gut gewaschen werden, denn gerade in den Beuteln vermehren sich die Keime sehr schnell.

Tomaten und Gurken gehören zu den Gemüsesorten, die im Kühlschrank nichts zu suchen haben. Sie sollten eher an einen dunklen und kühlen Ort gebracht werden und dazu eignet sich der Keller oder ein Vorratsregal.

Im Lagerungs-ABC können Sie nachlesen, wo die verschiedenen Obst- und Gemüsesorten am besten gelagert werden.

Vegetarisch oder vegan essen: Fleisch, nein danke – Achten Sie auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung

In den letzten Jahren ist das Thema vegetarische Ernährung immer mehr in den Fokus geraten, denn die Menschen schwenken auf diese Ernährungsform um. Nicht nur, dass die vegetarische Lebensweise zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt,

0 Kommentare

Tierische Lebensmittel sind sensibel

Für den Transport von Käse, Milch und Milchprodukten wie Quark, Buttermilch und Joghurt sollten Sie auf eine Kühltasche zurückgreifen.

Durch die Kühltasche bleibt die Qualität erhalten und die Produkte verderben deutlich langsamer. Planen Sie ein ausgedehntes Frühstück am Wochenende, dann sollten Sie bei den warmen Temperaturen auf kleine Portionen achten. Stellen Sie Milch, Käse, Butter und Co. nur in kleinen Mengen auf den Tisch, damit sie nicht warm werden.

Bei den sommerlichen Temperaturen sind Fisch, Geflügel und rohe Fleischwaren sehr sensibel. Diese Waren sollten Sie beim Einkauf zuletzt in den Wagen legen und direkt in die Kühltasche packen. Gut ist, wenn Sie zudem Kühlakkus drin haben, so dass die Kühlkette perfekt erhalten bleibt. Die Verderbniskeime haben so keine Chance. Sobald Sie zu Hause angekommen sind, sollten Sie die Lebensmittel auf die Glasplatte in den Kühlschrank legen, denn dort ist es am kühlsten und perfekt für die Lebensmittel.

Erschreckende Testergebnisse: Viele Vollkornnudeln enthalten Schimmelpilzgifte

Das Verbraucherportal Ökotest hat Vollkornnudeln verschiedener Marken und Discounter getestet. Neben wertvollen Ballaststoffen und Vitamine enthalten über 50 Prozent der getesteten Nudeln schädliche Schimmelpilzgifte und andere Schadstoffe.

0 Kommentare

Ist Ernten an öffentlichen Plätzen erlaubt?

In der Stadt gibt es wild wachsende Beeren oder Obst und in der Regel können Sie das in aller Ruhe ernten. Vermeiden Sie die Bäume und Sträucher, die an Bahngleisen oder Straßen stehen, denn die Beeren sind meist mit einer hohen Schadstoffbelastung versehen. Zudem sollten Sie nur Früchte ernten, die hoch hängen, so dass Hunde oder andere Tiere dort nicht dran gewesen sein können.

Das Bundesnaturschutzgesetz hat eine Handstraußregel und diese besagt:

„Jeder darf (…) wildlebende Blumen, Gräser, Farne, Moose, Flechten, Früchte, Pilze, Tee- und Heilkräuter sowie Zweige wildlebender Pflanzen aus der Natur an Stellen, die keinem Betretungsverbot unterliegen, in geringen Mengen für den persönlichen Bedarf pfleglich entnehmen und sich aneignen.“ (§39 BNatSchG)

Sie dürfen also für den privaten Gebrauch Beeren, Blüten und andere Dinge ernten.

Bei dem nach Hause Transport sollten Sie darauf achten, dass Sie die geernteten Früchte nicht zerdrücken und sie nicht zu lange der Wärme ausgesetzt werden. Bevor Sie das Obst verzehren müssen Sie es gründlich abwaschen.

Wie gesund sind die gängigsten Gesundheitstipps wirklich?

Gesundheitstipps aus dem Internet? Manch einer schwört bei Krankheit auf die Tipps mit den alten Hausmitteln. Andere halten sich lieber vom Internet fern, wenn es ihnen nicht so gut geht. Was ist dran an den

0 Kommentare

Grillen – Das Zubereiten und Anrichten

Fisch, Fleisch / Bratwurst und Gemüse sollten auf einzelnen Platten zum Grill getragen werden, denn dadurch lässt sich eine Keimübertragung auf das Gemüse verhindern.

Platten, Teller und Besteck kommen mit rohem Fleisch oder Fisch in Berührung, dann sollten Sie die Artikel sofort spülen und nicht weiterverwenden. Salate mit Mayonnaise sollten Sie nicht für einen längeren Zeitraum auf dem Buffet stehen lassen und das gilt auch für alle anderen leicht verderblichen Lebensmittel.

Wichtig ist, dass Sie im Idealfall immer nur kleine Portionen rausgeben und dafür regelmäßig nachfüllen.

So ein Käse – wie Sie Käse zu Hause richtig lagern

Bei der Lagerung von gekauften Käse können Sie einiges falsch machen. Damit der Käse richtig atmen kann und nicht so schnell schlecht wird, sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen.

0 Kommentare

Brot im Kühlschrank

Brot kann im Sommer schneller schimmeln und der Grund ist die Kombination aus hoher Luftfeuchtigkeit und warmen Temperaturen.

Im Brot breiten sich nicht nur Myzelfäden unbemerkt aus, sondern auch Schimmelsporen. Aus dem Grund sollten Sie das komplette Brot wegschmeissen, wenn Sie Schimmel entdecken.

Sie können aber vorbeugende Maßnahmen ergreifen, so dass Sie einzelne Scheiben vom Brot einfrieren können. Die einzelnen Portionen legen Sie einfach über Nacht raus oder tauen sie im Toaster auf. Danach ist das Lagern in einem Brottopf oder einer Box wichtig, damit die Feuchtigkeit gut entweichen kann. Die Box oder den Topf müssen Sie regelmäßig mit Essigwasser auswischen.

Wenn Sie Brot in Plastiktüten kaufen, dann steigt die Schimmelgefahr immens, denn die Feuchtigkeit kann nicht entweichen. Das Brot wird im Kühlschrank schnell altbacken, denn die Stärke im Brot verändert sich durch die Kälte und das Brot trocknet aus.

Lebensmittelvorrat: Welche Esswaren benötige ich?

Es gibt mehrere Tage weder Strom noch Wasser, die Geschäfte öffnen nicht und Sie haben keinen Lebensmittelvorrat. Was ist jetzt zu tun? Für den Notfall benötigen Sie einen Grundvorrat, mit dem Sie rund 14 Tage

4 comments

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Lebensmittellagerung im Sommer

1. Wie hält sich Brot im Sommer am längsten?

Nehmen Sie das Brot aus der Kunststoffverpackung und nutzen Sie einen Brotkorb. Idealerweise frieren Sie das Brot scheibenweise ein und tauen nur die benötigte Menge auf.

2. Wie sollen Pilze im Sommer gelagert werden?

Pilze lassen sich am besten lagern, wenn Sie einen kühlen, aber dunklen Bereich haben. Das Gemüsefach im Kühlschrank ist bestens geeignet.

3. Wie lange sollte ich Kartoffelsalat im Sommer essen?

Kartoffelsalat wird grundsätzlich mit Mayonnaise und Eiern gemacht, so dass er immer im Kühlschrank zu lagern ist. Zwei Tage können Sie den Salat ohne Bedenken essen, aber achten Sie darauf, dass Sie ihn portionsweise aus dem Kühlschrank nehmen, dann hält er sich auch ein paar Tage länger.

4. Wie halten sich Kartoffeln lange?

Kartoffeln sind das Hauptnahrungsmittel der Deutschen und somit verbraucht jeder Haushalt im Jahr eine ganze Menge. Die richtige Lagerung ist an einem dunklen und kühlen Ort. Der Kühlschrank ist nicht geeignet.

5. Wo hole ich mit die richtigen Lagerinformationen für die einzelnen Lebensmittel?

Für Lebensmittel gibt es das Lagerungs-ABC und anhand dieser Broschüre können Sie herausfinden, wo und wie welche Lebensmittel richtig gelagert werden.

Bald verboten? Kindgerechte Werbung für ungesunde Lebensmittel

Auf immer mehr Verpackungen von Lebensmitteln ist kindgerechte Werbung zu finden. Im Vordergrund steht nicht das Produkt. Vielmehr sollen die jüngsten Konsumenten zu einem Kauf bewegt werden. Doch die Produkte mit lustigen Figuren oder in

1 Kommentar

Fazit

Der Sommer bringt warme Temperaturen, viel Sonne und eine hohe Luftfeuchtigkeit mit sich. Das ist auch gut so, aber für Lebensmittel wird es dann schwierig. Die richtige Lagerung der Lebensmittel ist wichtig, um die Keimproduktion so gering wie möglich zu halten und dafür zu sorgen, dass Sie gute Lebensmittel zu sich nehmen. Wichtig ist, dass Sie immer auf die Kühlkette und die richtige Lagerung achten, dann können Sie auch im Sommer getrost alle Lebensmittel zu sich nehmen.

Schreibe einen Kommentar