Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Niacin – lieber nicht ergänzen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Niacin ist besser unter dem Namen Vitamin B3 bekannt und kommt in vielen Nahrungsergänzungsmitteln vor. Teilweise allerdings in sehr hoher Dosierung und das ist für den Körper nicht immer von Vorteil.


Das Wichtigste in Kürze

  • Für zahlreiche Stoffwechselvorgänge braucht der menschliche Körper Niacin, so dass er in vielen Nahrungsergänzungsmitteln eingearbeitet wird.
  • Bei gesunden Personen ist ein Niacin-Mangel sehr selten, aber dafür müssen Sie sich gesund und abwechslungsreich ernähren.
  • Bei zu hohen Dosierungen kommt es zu unschönen Nebenwirkungen, so dass Sie an Hautrötungen, Hitzegefühl, Erbrechen, Durchfall oder im schlimmsten Fall Leberschädigungen leiden können.
  • Wichtig ist, dass Niacin keinen Schutz gegen das aktuell vorhandene Corona-Virus (SARS CoV-2) bietet.

Die Werbung mit Niacin-Produkten

Niacin ist unter dem Namen Vitamin B3 besser bekannt und soll die Herzgesundheit unterstützen, den Cholesterinspiegel senken und die mentale Energie, gute Laune, Konzentration und Motivation fördern.

Das Vitamin soll auch für schöne Haut und Haare sorgen, so dass es sich laut der Werbung um einen kleinen Allrounder handelt. Allerdings sind die Werbeaussagen wissenschaftlich nicht belegbar.

Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit und die EU-Kommission haben nach Prüfung die folgenden gesundheitsbezogenen Aussagen (Health Claims) zugelassen:

  • „Niacin trägt zu einem normalen Energiestoffwechsel bei“
  • „Niacin trägt zu einer normalen Funktion des Nervensystems bei“
  • „trägt zur normalen psychischen Funktion bei“
  • „Niacin trägt zur Erhaltung normaler Schleimhäute bei“
  • „Niacin trägt zur Erhaltung normaler Haut bei“
  • „trägt zur Verringerung von Müdigkeit und Ermüdung bei“

Die Zufuhr des Vitamins findet in Deutschland über die normale Ernährung statt, so dass eine Unterschreitung oder Überschreitung eher unwahrscheinlich ist. Eine Zusatzeinnahme durch Nahrungsergänzungsmittel bringt keine gesundheitlichen Vorteile, so dass sie unnötig ist.

Vegetarisch oder vegan essen: Fleisch, nein danke – Achten Sie auf eine ausgewogene und nährstoffreiche Ernährung

In den letzten Jahren ist das Thema vegetarische Ernährung immer mehr in den Fokus geraten, denn die Menschen schwenken auf diese Ernährungsform um. Nicht nur, dass die vegetarische Lebensweise zahlreiche gesundheitliche Vorteile mit sich bringt,

0 Kommentare

Die andere Form des Vitamins

Nicotinsäure ist eine andere Form von Niacin und wird in erster Linie zur Behandlung von Störungen im Fett- oder Cholesterinstoffwechsel eingesetzt.

Allerdings handelt es sich um ein Medikament und nicht um ein Nahrungsergänzungsmittel, so dass es nicht frei verkäuflich ist. Die therapeutische Einnahme von Nicotinsäure muss von einem Arzt begleitet werden, so dass keine Wechselwirkungen mit anderen Medikamenten auftreten oder es zu einer Überdosierung kommt.

In der Regel werden die Produkte über das Internet angepriesen und sollen in einer Art Kur von über sechs Wochen eingenommen werden, denn dadurch soll der Körper gereinigt werden. Allerdings gibt es keine Hinweise darauf, dass die Kur gesundheitliche Vorteile mit sich bringt. Ganz im Gegenteil, denn für eine Kur müssen Sie täglich 100 mg bis 5.000 mg Nikotinsäure einnehmen und laut Auffassung des Bundesinstituts für Risikobewertung stellt diese Menge ein gesundheitliches Risiko dar.

Wie gesund sind die gängigsten Gesundheitstipps wirklich?

Gesundheitstipps aus dem Internet? Manch einer schwört bei Krankheit auf die Tipps mit den alten Hausmitteln. Andere halten sich lieber vom Internet fern, wenn es ihnen nicht so gut geht. Was ist dran an den

0 Kommentare

Niacin schützt nicht vor Corona!

Das Universitätsklinikum Schleswig-Holstein, Campus Kiel hat Anfang April 2020 eine bundesweite Studie in Zusammenhang mit Covid-19-Erkrankungen gestartet und den Probanden hochdosiertes Niacin verabreicht. Die Studie sollte zeigen, ob mit Hilfe des Vitamins die Erkrankungsverläufe abgemildert werden. Allerdings sagt die Studie nichts darüber aus, dass Sie mit einer hohen Niacin-Zufuhr vor einer Ansteckung geschützt sind.

Die Verwendung von Niacin

In der EU ist Niacin in zwei Verbindungen zugelassen – Nicotinsäueamid und Nicotinsäure.

Das Bundesinstitut für Risikobewertung hat eine Empfehlung für die Einnahme mit Hilfe von Nahrungsergänzungsmitteln ausgesprochen, so dass Sie nicht mehr als 4 mg Nicotinsäure oder 160 mg Nicotinsäureamid oder 4,4 mg Inosthexanicotinat zu sich nehmen sollten. Die Experten fordern, dass Nahrungsergänzungsmittel mit einer höheren Tagesdosis als 16 mg Nicotinamid einen entsprechenden Hinweis tragen müssen, denn Schwangere sollten dann auf ein solches Produkt verzichten.

Fleisch und Fisch – Wissenswertes und Tipps für Verbraucher

Ob Fisch oder Fleisch – beide Produkte gehören zu den Nahrungsmitteln der Menschen. Doch was ist gesünder? Und wie müssen Sie das Fleisch und den Fisch zubereiten? Gibt es auch ungesundes Fleisch oder gar schädlichen

0 Kommentare

Hohe Dosierungen führen zu Beeinträchtigungen

Gesundheitliche Beeinträchtigungen sind möglich, wenn eine zu hohe Dosierung von Nicotinsäure aufgenommen wird. Die Tagesdosen liegen bei 30 mg und eine Überschreitung ist nicht zu empfehlen, denn gesundheitliche Einschränkungen sind die Folge.

Zu den häufigsten Erscheinungen einer Überdosierung gehören die „Flush Symptom“ und dazu zählen Hautrötungen, Hitzegefühl und Nesselsucht mit juckenden Quaddeln.

Achtung!

Die Symptome sind kein Anzeichen von Wirksamkeit, so wie es ein paar Verkäufer behaupten, sondern sie sind ein eindeutiges Warnsignal. Beenden Sie in einem solchen Fall sofort die Produkteinnahme!

Wenn Sie eine überhöhte Dosierung von mehr als ein paar Gramm zu sich nehmen, dann können Übelkeit, Durchfall und Erbrechen die Folge sein. Es kann auch zu langfristigen Folgen kommen, so dass Sie im schlimmsten Fall von Gelbsucht befallen werden. Auch eine Schädigung der Nieren oder Probleme mit dem Glukose-Stoffwechsel sind durchaus möglich. Zu den bekannten Folgen gehören auch schwere Augenschäden bis hin zur Erblindung (Niacin-induzierte Makulopathie), Bluthochdruck und erhöhte Blutfettwerte (reversible). Die Europäische Behörde für Lebensmittelsicherheit empfiehlt aus diesen Gründen, dass eine Tagesdosis von 10mg Nicotinsäure nicht zu überschreiten ist.

Gefährliche Keime: Obstsalate aus dem Einzelhandel oft ungenießbar

Wenn Sie sich in der Frühstücks- oder Mittagspause gesund ernähren möchten, könnten Sie sich für einen Obstsalat aus dem Supermarkt entscheiden. Allerdings wurde bei Stichproben festgestellt, dass neben Vitaminen oft auch gefährliche Keime enthalten sind.

0 Kommentare

Was ist von Verzehrempfehlungen zu halten?

Es gibt Nahrungsergänzungsmittel, die mit einer Verzehrempfehlung „von“ „bis“ ausgezeichnet sind und die Verbraucherzentralen raten von einem solchen Kauf ab, denn es handelt sich um nicht verkaufsfähige Lebensmittel.

Das Risiko einer Überdosierung ist nicht vorhanden, wenn Sie auf herkömmliche Lebensmittel zurückgreifen, so dass Vitamin B3 auf normalem Weg aufnehmen können. Probleme gibt es auch mit anderen Medikamenten, denn wenn Sie die Nahrungsergänzungsmittel mit Niacin und Medikamente zu sich nehmen, dann kann es zu Wechselwirkungen kommen. Aus dem Grund sollten Sie eine doppelte Einnahme unbedingt im Vorfeld mit dem Arzt absprechen und auf seine Anweisung hören!

Bald verboten? Kindgerechte Werbung für ungesunde Lebensmittel

Auf immer mehr Verpackungen von Lebensmitteln ist kindgerechte Werbung zu finden. Im Vordergrund steht nicht das Produkt. Vielmehr sollen die jüngsten Konsumenten zu einem Kauf bewegt werden. Doch die Produkte mit lustigen Figuren oder in

1 Kommentar

Niacin im Körper

Niacin, Vitamin B3, umfasst verschiedene wasserlösliche Verbindung mit einer ähnlichen chemischen Struktur, darunter Nicotinsäure und Nicotinsäureamid.

Der menschliche Organismus stellt aus der Aminosäure Tryptophan Niacin her. Das Vitamin ist im Körper für viele Vorgänge notwendig, so dass es nicht nur für den Auf- und Abbau von Kohlenhydraten, Fettsäuren und Aminosäuren gebraucht wird, sondern auch für die Zellteilung und die Signalweiterleitung. Niacin spielt auch bei der Funktion des Immunsystems eine wichtige Rolle.

Vorsicht giftig: Das müssen Sie über grüne Bohnen wissen

Gartenbohnen können die Ursache für gesundheitliche Probleme sein, wenn Sie diese falsch zubereiten oder gar roh essen. Durchfall, Erbrechen, Krämpfe, Fieber und im Extremfall ein Kollaps sind mögliche Folgen. Wir erklären in diesem Artikel, was

1 Kommentar

Tagesbedarf Niacin decken

Niacin wird vom Körper selber gebildet, aber die Menge reicht nicht aus, so dass die Deckung des Tagesbedarfs nur mit einer ausgewogenen Ernährung ermöglicht wird.

Die Deutsche Gesellschaft für Ernährung hat eine Empfehlung für die tägliche Zufuhr ausgesprochen, so dass 11 bis 17 mg Niacin-Äquivalenten notwendig sind. Dabei ist die Rede nicht nur von Niacin, sondern auch von anderen Verbindungen wie Tryptophan. Der Körper wandelt diese Verbindung in der Leber zu Niacin um.

Mit Hilfe der normalen Ernährung wird die empfohlene Tagesdosis in der Regel erreicht und manchmal sogar überschritten. Es kommt in Deutschland also eher selten zu einem Mangelfall, aber Alkoholismus, Magersucht und chronischer Durchfall können für eine Mangelversorgung sorgen. Die Einnahme von Nahrungsergänzungsmitteln mit Niacin ist für einen gesunden Menschen also vollkommen unnötig.

Fehlinformation und Irreführung auf Lebensmitteletikettierungen

Auf Etiketten von Lebensmitteln stehen zahlreiche Informationen. Doch sind diese immer vollumfänglich und enthalten alle notwendigen Informationen? Oder ist das Kleingedruckte manchmal auch irreführend oder fehlen sogar wichtige Angaben?

0 Kommentare

Niacin befindet sich in vielen Lebensmitteln und ist unempfindlich in Bezug auf Hitze oder einen längeren Aufbewahrung. Das Vitamin geht durch das Kochverfahren ins Wasser über, so dass Sie das Wasser nicht wegschütten, sondern weiterverwenden sollten.

Die zugelassenen Vitamin-Verbindungen

Gemäß der EU-Richtlinie 2002/46/EG, Anhang II (Fassung vom 09.März 2021) sind die folgenden Vitamin-Verbindungen nicht nur in Deutschland, sondern auch in anderen EU-Ländern in Nahrungsergänzungsmitteln zugelassen.

  • Nicotinsäure
  • Nicotinamid
  • Inosithexanicotinat (Inositolniacinat)
  • Nicotinamid-Ribosidchlorid (Neuartig)

Im Moment befindet sich noch eine weitere Vitamin-Verbindung im Zulassungsverfahren für neuartige Lebensmittelzutaten.

So ein Käse – wie Sie Käse zu Hause richtig lagern

Bei der Lagerung von gekauften Käse können Sie einiges falsch machen. Damit der Käse richtig atmen kann und nicht so schnell schlecht wird, sollten Sie die folgenden Tipps beherzigen.

0 Kommentare

Fragen & Antworten

FAQs zum Thema Niacin

1. In welchem Gemüse befindet sich Niacin?

In verschiedenen Gemüsesorten befindet sich Niacin, so dass eine gesunde Ernährung für die notwendige Tageszufuhr ausreicht. Spinat, Rosenkohl, Spargel und Brokkoli sind die Gemüsearten mit dem höchsten Niacin-Gehalt auf 100 g.

2. Was bewirkt Niacin?

Niacin ist ein Vitamin und wird für die normale Nervensystemfunktion gebraucht. Zudem ist es an vielen psychologischen Funktionen beteiligt und unterstützt sogar den Erhalt der Schleimhäute.

3. Kann ein Niacin-Mangel in Deutschland vorkommen?

In Deutschland kommt ein Niacin-Mangel selten vor, denn bei einer ausgewogenen und gesunden Ernährung nehmen Sie ausreichend Niacin zu sich. Ein Mangel tritt nur aus, wenn Sie an Alkoholsucht leiden, dauerhaften Durchfall oder eine chronische Erkrankung.

4. Kann ich Mangelerscheinungen mit Hilfe von niacinhaltigen Nahrungsergänzungsmitteln ausgleichen?

In einigen Nahrungsergänzungsmitteln ist Niacin als Zusatzstoff enthalten und mit einer Einnahme können Sie Mangelerscheinungen vorbeugen, aber im Normalfall ist das nicht notwendig.

5. Wie werden die niacinhaltigen Nahrungsergänzungsmittel eingenommen?

Bei der Einnahme sollten Sie sich immer nach den Anweisungen des Herstellers richten, denn in der Regel finden Sie die Tagesdosierung auf der Verpackung. Wenn Sie keine Informationen finden, dann wenden Sie sich einfach an den Hersteller.

Lebensmittelvorrat: Welche Esswaren benötige ich?

Es gibt mehrere Tage weder Strom noch Wasser, die Geschäfte öffnen nicht und Sie haben keinen Lebensmittelvorrat. Was ist jetzt zu tun? Für den Notfall benötigen Sie einen Grundvorrat, mit dem Sie rund 14 Tage

4 comments

Fazit

Niacin ist besser unter dem Namen Vitamin B3 bekannt und wird im Körper hergestellt, aber auch über die Lebensmittel aufgenommen. Ein gesunder Mensch hat keinen Niacin-Mangel und muss somit auch keine Nahrungsergänzungsmittel mit Vitamin B3 einnehmen, aber Mangelerscheinungen treten gerade bei chronischen Erkrankungen, durchgehendem Durchfall oder Alkoholismus auf. Dann kann die Einnahme hilfreich sein, um eine Mangel auszugleichen. Wenn Sie Medikamente einnehmen, dann sollten Sie Rücksprache mit dem Arzt halten, denn die Einnahme von Niacin kann zu Wechselwirkungen führen. Die Einnahme von Niacin ist für einen gesunden Menschen mit keinen gesundheitlichen Vorteilen verbunden, so dass Sie sich das Geld sparen können!

Schreibe einen Kommentar