Healthy Powerfood GbR: Rückruf von Sprossen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Healthy Powerfood GbR aus Worms ruft verschiedene Sorten von Sprossen zurück. Als Grund werden Verotoxin bildende E.Coli-Bakterien festgestellt. Diese stellen ein Gesundheitsrisiko dar. Sie sollten die betroffenen Produkte nicht mehr verzehren.

Im Lebensmittelbereich kommt es immer wieder zu Rückrufen, um die Verbraucher zu schützen. Der Grund dafür sind Keime, Bakterien, falsche Deklarierungen, falsche Abfüllungen sowie Fremdkörper, die in das Produkt gelangt sind. Meist geschieht Letzteres beim Herstellungs- oder Verpackungsprozess.

Die Healthy Powerfood GbR muss sich nun mit E.Coli-Bakterien herumschlagen. Diese sind in verschiedene Sorten von Sprossen geraten. Sie sollten die betroffenen Sorten wegen Gesundheitsgefahr nicht mehr essen. Verspeisen Sie diese doch, müssen Sie mit Krankheitsfolgen rechnen. Die Erkrankung mit VTEC äußert sich in der Regel innerhalb von einer Woche mit Durchfall und Bauchkrämpfen. Besonders Kleinkinder, Senioren und Menschen mit einem geschwächten Abwehrsystem können mit schwereren Krankheitsverläufen zu tun haben.

Welche Sorten der Sprossen sind vom Rückruf betroffen?

Zurückgerufen werden verschiedene Sorten Sprossen der Healthy Powerfood GbR mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 29.10.2018. Folgende Sorten sind betroffen:

  • Sprossen Alfala
  • Sprossen Salatmix
  • Sprossen Gourmet
  • Sprossen aufs Brot
  • Sommersprossen
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollen Sie mit den Sprossen tun?

Auf keinen Fall sollten Sie die betroffenen Sprossen verzehren. Haben Sie dies bereits getan, beobachten Sie, ob Krankheitserscheinungen bei Ihnen auftreten. Ist dies der Fall sollten Sie umgehend einen Arzt aufsuchen. Vorsorglich einen Arzt zu kontaktieren, ist allerdings nicht sinnvoll.

Sie sollen laut Pressemitteilung die betroffene Ware entsorgen oder in den Markt zurückbringen, wo Sie diese erworben haben.

Das Unternehmen entschuldigt sich bei den Kunden.

Sollten Sie noch Fragen zum Rückruf haben, können Sie diese per E-Mail unter [email protected] stellen. Der Kundenservice ist werktags von 8:00 Uhr bis 16:00 Uhr erreichbar.

Nützliche Links zu diesem Thema

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere Rückrufmeldungen


Interessante Tipps

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar