Rückruf Winterhalder Ochsenschwanzsuppe – undeklarierte Allergene


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Rückruf der Winterhalder Ochsenschwanzsuppe bezieht sich auf nicht deklarierte Allergene auf der Verpackung. Diese können für Personen mit Allergien unter Umständen zu bedrohlichen Reaktionen führen. Welche Allergene in welchen Produkten enthalten sind, und wie der Rückruf abläuft, lesen Sie in diesem Artikel.

Rückrufe bei Lebensmitteln haben etwas mit nicht stimmiger Qualität zu tun. Sowohl Fremdkörper in der Nahrung, falsch abgefüllte Verpackungen, falsch aufgedruckte Haltbarkeitsdaten oder nicht deklarierte Allergene können zu einem Rückruf führen. Letzteres ist bei der Winterhalder Ochsenschwanzsuppe der Fall.

Der Hersteller H.J. Schypke der Winterhalder Ochsenschwanz Suppe teilt mit, dass in dem Produkt Bestandteile enthalten sind, die Allergien auslösen können und die nicht auf der Verpackung beschrieben sind. Es handelt sich dabei um Senf, Soja, Weizenmehl und Sellerie. Die Inhaltsstoffe können bei bestimmten Personen allergische Reaktionen auslösen. Diese können unter Umständen zu einem anaphylaktischen Schock führen, bei dem Lebensgefahr droht.

Welche Produkte sind genau vom Rückruf betroffen?

Die fehlende Auskunft auf der Produktverpackung bezieht sich auf die Winterhalder Ochsenschwanzsuppe der Herstellers H.J. Schypke Fleischwaren. Die Suppe ist in 425 ml und 850 ml Konserven enthalten.

Folgende Chargen sind genau betroffen:

  • Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 425 ml, EAN-Code: 4003696506449 – Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 06.06.2019
  • Winterhalder Ochsenschwanzsuppe 850 ml, EAN-Code: 4003696506340 – Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) bis einschließlich 20.07.2018

Die betroffene Ochsenschwanzsuppe wurde an Großhändler in Nordrhein-Westfalen verkauft. Die Auslieferung wurde bereits gestoppt. Allerdings ist es möglich, dass betroffene Produkte bereits verkauft wurden. Sollten Sie allergisch auf die genannten Inhaltsstoffe reagieren, verzichten Sie auf den Verzehr der Suppe. Sind Sie nicht von einer Allergie betroffen, können Sie die Suppe bedenkenlos essen.

Aufgrund der langen Haltbarkeit eignen sich die Suppen auch als Lebensmittelvorrat. Deshalb sollten Sie auch Ihre Lebensmittelvorräte im Keller überprüfen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was tun, wenn Sie die entsprechende Suppe erworben haben?

Sollten Sie im Besitz einer der oben genannten Dosensuppen sein, können Sie diese reklamieren. Dazu wenden Sie sich bitte an die Verkaufsstelle, in der Sie die Ochsenschwanzsuppe erworben haben. Dort bekommen Sie den Kaufpreis für die gekauften Dosen erstattet.

Das Unternehmen Schypke entschuldigt sich für diesen Vorfall und bietet einen Info-Service unter [email protected] oder der Telefonnummer 05492 96550 an.

Über das Unternehmen

Die Schypke Fleischwaren GmbH ist ein 1967 gegründetes Familienunternehmen mit Sitz in Steinfeld (Oldenburg). Sie beliefert Kunden mit Rind-, Schweine- und Geflügelfleisch unter den Marken Schypke und Rienshof und vertreibt zudem Fleischwaren unter den Eigenmarken von Handelsketten.

Leider hat das Unternehmen selber den Rückruf nicht auf seiner Webseite öffentlich gemacht. Im Sinne eines transparenten Verbraucherschutzes ist dies nicht akzeptabel.

Nützliche Links zu diesem Thema
Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Deutsche Bank Phishing aktuell
Warnungsticker
Deutsche Bank Phishing: E-Mail „Zahlung …“ ist Spam

Wir warnen vor E-Mails im Namen der Deutschen Bank mit dem Betreff „Zahlung …“. Thematisiert werden Sicherheitsprobleme beim Onlinebanking, neue Informationen oder der Coronavirus. Diese Mails stammen nicht von der Bank. Es handelt sich um


Weitere Rückrufwarnungen

Rückruf Handstaubsauger Silvercrest Lidl

(Foto: obs/Lidl)

Hoyer Handel GmbH ruft bei Lidl Deutschland verkauften Handstaubsauger Silvercrest zurück

Die Hoyer Handel GmbH ruft im Sinne des vorbeugenden Verbraucherschutzes den bei Lidl Deutschland verkauften Handstaubsauger der Marke Silvercrest zurück. Bei einzelnen Produkten besteht eine Brandgefahr während des Ladevorgangs beziehungsweise bei der Verwendung.

0 Kommentare
Milram Kümmelkäse Rückruf Real

(Foto: Produktbild / DMK Deutsches Milchkontor GmbH)

Rückruf DMK Deutsches Milchkontor GmbH: MILRAM Kümmelkäse verkauft via Real

Die DMK Deutsches Milchkontor GmbH, kurz DMK Group, ruft den bei Real verkauften MILRAM Kümmelkäse zurück. Es besteht die Möglichkeit, dass sich kleine Hartplastikteilchen in den betroffenen Packungen befinden. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
Rueckruf Bagels Aldi Sued und Rewe

(Foto: Pressebild / Aldente GmbH)

Rückruf Aldi Süd und Rewe: Mühlengold und Aldente`s Brotwelt Bagels Sesam

Der Lieferant Aldente GmbH ruft die bei Aldi Süd und Rewe verkauften Bagels Sesam der Marken Mühlengold und Aldente`s Brotwelt zurück. Als Grund wird ein zu hoher Gehalt an Pflanzenschutzmittelrückständen in den Sesamsamen angegeben. 

0 Kommentare
Rueckruf TEDi Ohrringe und Creolen

(Foto: Produktbild / TEDi GmbH & Co. KG)

Ohrringe und Creolen von TEDi zurückgerufen – erhöhte Nickelwerte

Die TEDi GmbH & Co. KG ruft Ohrringe und Creolen zurück. Als Grund werden erhöhte Nickelwerte angegeben, welche nachgewiesen wurden. Damit könnte der Schmuck Allergien auslösen. Verwenden Sie die betroffenen Ohrringe und Creolen nicht mehr.

0 Kommentare
Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar