Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



emmas-f.shop: Ist der Shop für Damen- und Herrenmode seriös? Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Im Onlineshop emmas-f.shop wird Ihnen auf tollen Bildern schicke Mode angeboten. Alle Preise sind weit unter der unverbindlichen Preisempfehlung. Doch wer verkauft die Damen- und Herrenmode, woher wird sie geliefert und wie seriös sind die Angebote? 

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop emmas-f.shop für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf emmas-f.shop?

Im Shop werden alle Artikel weit unter der angegebenen unverbindlichen Preisempfehlung (UVP) verkauft. Die veröffentlichten Meinungen angeblicher Kunden passen teils nicht zu den Produkten. Als aufmerksamer Leser der AGB werden Sie feststellen, dass die Ware nicht aus Deutschland kommen kann, wenn von einer Regellieferzeit von 20-30 Tagen die Rede ist. Es kann auch bis zu 16 Wochen dauern. Zudem gibt der Betreiber an, dass die Ware innerhalb von 2-120 Tagen versandt wird. Im schlimmsten Fall haben Sie eine Frühlingsjacke bestellt, die im Herbst bei Ihnen eintrifft. Aber das macht den Shop nicht gleich unseriös, Sie werden ja schließlich darauf hingewiesen.

Allerdings wissen Sie gar nicht, bei wem sie bestellen. Denn diese Antwort bleibt Ihnen der Betreiber schuldig. Zudem hält sich dieser auch nicht an die deutschen Rechtsnormen und den Verbraucherschutz. Leider wissen wir aus vorhergehenden Überprüfungen, dass die Bilder im Shop oft nicht halten, was sie versprechen.

Faktencheck für emmas-f.shop
  • Auf der Webseite emmas-f.shop fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben. Sie wissen hier nicht, bei wem Sie einkaufen. 
  • Kontakt können Sie mit dem Shop nur über ein bereitgestelltes Formular aufnehmen. Sie finden auch sonst keinen Hinweis auf den Betreiber des Shops.
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Webseite wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber will um jeden Preis unerkannt bleiben.
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
  • Alle Preise enthalten keine Steuern und Zölle. Diese Kosten kommen noch hinzu. 
  • Die Widerrufsbedingungen entsprechen nicht unseren Rechtsnormen.

Nach unserer Einschätzung handelt es sich bei diesem Onlineshop um einen sogenannten China-Shop. Bei diesen Webshops gibt es eine ganze Menge Probleme, von langen Lieferzeiten und zusätzlichen Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer über die möglicherweise minderwertige Qualität der Ware bis zu Problemen bei dem Rückgaberecht. Lesen Sie selbst, welche Risiken Sie beim Einkauf in unseriösen, asiatischen Shops erfahrungsgemäß erwarten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem China-Shop zudem nicht. Denn unabhängig von dem möglicherweise verlorenen Geld geben Sie dem anonymen Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Ist die Bezahlung via PayPal sicher?

Onlineshops aus dem asiatischen Raum bieten oft die Bezahlung via PayPal an. Dadurch wiegen sich viele Verbraucher in Sicherheit. Sie meinen, dass der Einkauf über den Käuferschutz abgedeckt ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist. In der Regel hilft PayPal nicht, da die Kunden tatsächlich Ware bekommen. Entspricht diese nicht den Vorstellungen des Kunden, greift der Käuferschutz nicht. Zudem gibt es Probleme mit der Rückgabe. Auch hier kennen sich die Betreiber der China-Shops aus und stiften so viel Verwirrung, dass Paypal letztlich kein Geld zurückzahlt. Oder der Kunde freiwillig Abstand von einer Rücksendung nimmt, weil die Kosten viel zu hoch sind.

Unser Fazit zu emmas-f.shop

Da Sie bei emmas-f.shop keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen unseriösen Onlineshop handelt, da sich dieser nicht an deutsche Rechtsnormen hält. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für emmas-f.shop verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

71 comments

Widerrufsrecht in asiatischen Onlineshops

Grundsätzlich haben deutsche Verbraucher natürlich ein Widerrufsrecht. Allerdings wird es schwierig, wenn Sie in einem unseriösen China-Shop einkaufen und gar nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist. Häufig sorgen die dubiosen Geschäftemacher mit vielen Tricks dafür, dass es zu keinen Rücksendungen kommt. Und wenn doch, ist das für Sie noch einmal mit erheblichen Kosten verbunden, und es steht in den Sternen, ob Sie je Geld zurück bekommen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit emmas-f.shop

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf emmas-f.shop eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Haben Sie das schon gesehen?

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
3.79 (19 Stimmen)

35 Gedanken zu „emmas-f.shop: Ist der Shop für Damen- und Herrenmode seriös? Ihre Erfahrungen“

  1. Habe auch etwas bei Emma bestellt. Der Artikel kam zwar innerhalb von 4 Wochen, passte aber leider nicht.
    Es wurde mir auch ein Rücksendeformular zugeschickt. Der Artikel musste nach Slowenien zurückgeschickt werden, die Rücksendung kostete mich 9,00 €.
    Jetzt warte ich seit ca. 2 Wochen auf Antwort. Mal sehen, ob noch was passiert.

    Antworten
  2. Mir ging es genauso, ich habe bei Emmas Shop bestellt, 3 Sommerkleider, nach 12 Wochen kam die Ware endlich an. Ganz, ganz billige Ware, Größe viel zu klein, Farbe total grell, weicht vom Bild ab. Die Kleider kann und werde ich auf keinen Fall anziehen können. Schade. Aufgrund dieses Artikels habe ich mich aber entschieden, die Ware nicht zurückzuschicken, sondern es als Lehrgeld abzubuchen. Bei weiteren Bestellungen werde ich auf jeden Fall vorsichtiger sein.

    Antworten
  3. Hallo Zusammen
    Auch ich bin auf Emmas hereingefallen….. Schade, dass Facebook Werbung von solchen Firmen zulässt.
    Ich kann nur waren vor Werbung über Facebook… Es ist bei mir nicht das erste Mal, dass ich auf so etwas hereingefallen bin….
    Also, lieber Leser, Finger weg von Facebook-Werbung .. Es sei denn Ihr habt Geld zu viel..
    Emmas lässt sich im Voraus die Ware bezahlen und liefert dann leider nicht.

    Antworten
  4. Auch ich habe gerade mit Entsetzen gemerkt, dass ich auf diesen Laden hereingefallen bin. Ich warte schon seit 2 Monaten auf zwei Jogginghosen. Unglaublich, dass Facebook uns Werbung krimineller Firmen zuschickt und diese Firmen agieren dürfen.

    Antworten
  5. Ich bin leider auch auf den Emma Shop hereingefallen. Es hat wochenlang gedauert, bis die Ware bei mir ankam. Dann war es minderwertige Qualität und stinkt nach giftigen Substanzen, dass einem übel wird. Die Rücksendung nach China ist unmöglich, da sie ca. 60,00 Euro kostet. Durch Schaden wird man klug.

    Antworten
  6. Hinterher ist man leider immer schlauer. Schade, dass Facebook da mit macht. Ware wurde ewig nicht geliefert, Grösse entspricht in keiner Weise den gängigen europäischen Angaben.
    Wird mich nicht umbringen, aber sehr, sehr ärgerlich.

    Antworten
  7. Bitte nichts bestellen!!!!!!!!!!!!! Billigste Ware, niemals den Preis wert, der verlangt wird. Rücksendungen super teuer, da sie nach China geschickt werden müssen. Kein Impressum, keine Info auf der Homepage, dass die Ware aus China kommt. Finger weg!

    Antworten
  8. Guten Morgen, habe auch bei Emma gekauft, Ware kam , war aber von so minderwertiger Qualität , das ich sie zurück schicken wollte.
    Das war schwierig und für Leute die nicht im Internet unterwegs sind, beinahe unmöglich.

    Ich habe das Geld in die Hand genommen und nach China zurück geschickt.

    Warte auf Antwort.
    der Laden it meiner Bestellung Lena, Nora und z.Zt. Dancloth.

    Kann ich das auf der FB Seite schreiben? Kann FB die nicht verbieten.
    liebe Grüße
    Anette Zuck

    Antworten

Schreibe einen Kommentar