klang-basis.de: Achtung Fakeshop!


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Beim Namen klang-basis.de könnten Verbraucher Angebote rund um die Musik erwarten. Okay gut, Computer oder eine Kaffeemaschine machen auch Geräusche. Dennoch wird etwas anderes in dem Onlineshop verkauft, als man erwartet. Die Firma klangbasis GmbH mit ihrer Webseite klang-basis.de wurde uns durch Leser gemeldet. Wir haben die Prüfung übernommen. Erfahren Sie, was dabei herausgekommen ist.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: die Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop klang-basis.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Probleme gibt es auf klang-basis.de?

Eine .de-Domain macht auf den ersten Blick einen seriösen Eindruck. Dieser schwindet in diesem Fall schon bei der Abfrage der Registrierungsdaten. Die Daten sind definitiv erfunden. Die Telefonnummer ist nicht erreichbar, die Postleitzahl passt nicht zum Ort und die Straße gibt es in Deutschland nicht. Im Impressum auf der Homepage geht es munter weiter. Hier fehlen mehrere gesetzlich vorgegebene Angaben. Eine Telefonnummer suchen Sie vergebens. Na wenigstens können Sie per Nachnahme bestellen. Denken Sie! Die Bestellung per Nachnahme ist für Neukunden nur bis 200 Euro Warenwert möglich. Das billigste Produkt kostet allerdings weit über 400 Euro.

Faktencheck für klang-basis.de
  • Eine telefonische Erreichbarkeit suchen Sie auf der gesamten Webseite vergebens.
  • Das Impressum ist unvollständig und entspricht damit nicht deutschen Rechtsnormen.
  • Im Unternehmensregister ist die klangbasis GmbH nicht zu finden.
  • Der Server der Webseite steht in Bulgarien. Für seriöse Onlineshops mit .de-Domain ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Domain klang-basis.de wurde mit frei erfundenen Angaben registriert.
  • Käuferschutzsiegel wie Trusted Shops fehlen.
  • Bestellte Waren können Sie als Neukunde nur per Überweisung, also per Vorkasse bezahlen.
  • Bei einer Registrierung im Onlineshop erhalten sie keine Bestätigungs-E-Mail.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Unser Fazit zu klang-basis.de

Da Sie bei klang-basis.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für klang-basis.de verantwortlich ist.

Ihre Erfahrungen mit klang-basis.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf klang-basis.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



11 Gedanken zu „klang-basis.de: Achtung Fakeshop!“

  1. Hoffentlich bin ich der letzte Geld-Weg Kunde! Auch ich habe nicht auf eine vorhandene Telefonnummer geachtet, aber auf eine Handelsnummer, die so glaube ich auch ein Fake war. Zum Glück gibt es eine Sebastian Bauer Seite mit guten Hinweisen zu seriösen Shops!Dann werde ich sehr wahrscheinlich auch ich mein Lehrgeld bezahlen müssen und daraus lernen!

    Antworten
  2. Hallo ich bin auch leider auf diese Fakeseite herein gefallen.
    Dachte ich komme an einen Kaffeevollautomat der Marke Siemens günstig heran im Wert von 699,30€ wie auf dieser Seite angezeigt wurde.
    Leider bis heute keine Ware bekommen Bestellung und Geld ging am 6.10.2017 heraus an diese besagte Bank. Auf E-Mail keine Reaktion trotz mehrmaligem Anschreiben. Telefon keine Nummer hinterlegt und Adresse ist zwar vorhanden aber unter dieser Adresse gibt es diesen Shop überhaupt nicht!
    Anzeige bei der Polizei wurde am 12.10.2017 gemacht auch bei der Bank wurde es als Fake eingereicht aber das wird es wohl gewesen sein bis die Staatsanwaltschaft etwas macht. Das Geld werde ich wohl nicht mehr bekommen, trotz das diese besagte Bank in Bayern ist. Diese Bank ist schon auf der Roten Liste der anderen Banken. Aber da haben die Banken auch keine möglichkeit etwas zurück zu holen da ihr laut Gesetz die Hände gebunden sind, Sie können nur die Bank Anschreiben auf hoffen das Sie es zurück zahlen aber das bleibt leider nur auf ein Hoffen.
    Lasst die Finger weg von dieser Seite!!!!!!!!

    Antworten
  3. Ich habe ebenfalls bestellt und leider bisher keine Ware erhalten. Wollte über eby kleinanzeigen eine gebrauchte Kaffeemaschine suchen habe auf die Anzeige geklickt mit Tagesangebot 30% was auch durchaus gemacht wird von größeren Ketten, dann vom Niedrigsten InternetPreis diese 30% abgezogen und dachte mir okay passt. Es waren 2 Maschinen verfügbar, nun sind es wieder 8. Banken sind informiert und die Anzeige folgt, leider ist das Geld hierfür (6 Monate gespart futsch)

    Antworten
  4. Leider auch reingefallen. War schon sehr unsicher, habe aber leider leider eine eher nette Rückmeldung erhalten und dann überwiesen. Die Münchner Bank Fidor zeigt sich ebenfalls ziemlich unbeeindruckt und signalisierte heute keine Anstalten irgendwas zu tun. Bleibt nur noch die formale Rückforderung über die Hausbank und die Anzeige, damit wenigstens nicht weitere drauf reinfallen. Geld wohl weg!
    Kann nicht verstehen, wie eine vermeintlich seriöse Direktbank den offensichtlichen Betrug indirekt….

    Antworten
    • Ich habe auch mit der Fidor Bank gesprochen und die Dame sagte, dass diese Meldung direkt an die Betrugsabteilung weitergeleitet wird ?

      Antworten
      • Ich habe direkt eine Anzeige bei der Polizei gemacht und meine Bank informiert, da ich die Anzeige vorgelegt habe, habe ich mein Geld noch zurückholen können. Ich rate allen schnellstmöglich zur Polizei zu gehen.

        Antworten
        • Das habe ich auch gemacht, aber es scheint nicht mehr viel Geld auf dem Konto zu sein. Ich bekomme 60€ wieder und der Rest ist futsch.

          Antworten
        • Ja. Alles gemacht. Anzeige erstattet und gemeinsam mit der eigenen Bank Geld zurückgefordert von Fidor. Nichts. Man kann praktisch nichts unternehmen. Auch kann niemand Fidor zwingen unrechtmäßiges durch seine Kunden ergaunertes Geld rauszurücken. Nur die Staatsanwaltschaft. Bis dahin ist das ergaunerte Geld genüsslich ausgegeben. Im wahrsten Sinne des Wortes „Lehrgeld“ gezahlt. Das eigentliche Skandal ist, mal abgesehen von der eigenen Blödheit, dass in Deutschland es möglich ist mit solch einem „Geschäftsmodell“ Geld zu verdienen, wohlwissentlich, dass ein paar Tausend Euro schon zusammenkommen bis jemand ruft: das macht man aber nicht.

          Antworten
  5. ich habe ARLO PRO 4430 betellt und annähernd 700,-€ per Überw. bezahlt am 04.10.17, bis heute keine Anlieferung und auf 2 Email-Anfragen, keine Antwort erhalten.
    Ich glaube ich werde betrogen !

    Antworten
      • Das gleiche auch bei mir.Montag bezahlt.Keine Antwort bis heute auf Zahlungseingang.Bei der Polizei Anzeige erstattet.Neu wird bei Zahlungsverkehr jetzt geschrieben:Paypal demnächst verfügbar,was garantiert nicht kommt.Internetseite war gestern gesperrt.Heute geht alles wieder zu kaufen.Jetzt geht alles so weiter.

        Antworten

Schreibe einen Kommentar