Nicht sinnvoll: Desinfektionsmittel gegen neuen Coronavirus konsumieren


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der neue Cornavirus 2019-nCoV sorgt für Panik in der Bevölkerung. Verbraucher versuchen sich mit allen Mitteln gegen die Ansteckung zu schützen. Neuesten Gerüchten zufolge soll die Einnahme von Desinfektionsmitteln gegen die Infektion helfen. Das ist aber völliger Quatsch. Sie spielen mit Ihrer Gesundheit.

Zum neuen Coronavirus gibt es jede Menge Meldungen, die nicht stimmen. Deshalb tragen wir in einem Artikel die Fakten zusammen, welche Sie zu diesem Thema wissen sollten. Fakt ist, dass der Kettenbrief zum Coronavirus nur Panikmache ist. Auch viele E-Mails und Nachrichten zu diesem Thema sind eher kontraproduktiv.

Und auch der neueste Trend ist sehr makaber, wenn man sich alles genau durch den Kopf gehen lässt. Derzeit wird nämlich das Gerücht verbreitet, dass die Einnahme von Desinfektionsmitteln gegen die Ansteckung mit dem Coronavirus schützt. Hintergrund ist die Aufschrift auf den Flaschen. Dort ist zu lesen, dass das Mittel unter anderem gegen Human Coronavirus schützt.

Soziale Medien verbreiten Unfug

In sozialen Medien wie Twitter und Facebook verbreiten sich Meldungen, welche die Einnahme von Desinfektionsmitteln gegen den neuen Coronavirus empfehlen. Diese Meldungen sind aber Quatsch.

Desinfektionsmittel sind zum Reinigen von Oberflächen oder zum Desinfizieren der Hände geeignet. Nie um diese zu trinken oder zu essen.

Teilweise werden die Waren schon auf dem Amazon-Marketplace gehandelt. Vor allem die Marke „Dettol“ ist dabei in den Vordergrund gerückt.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Desinfektionsmittel schützen gegen Coronaviren?

Ja, Sie können gegen einige Erreger aus der Familie der Coronaviren Schutz bieten. Zu der Coronafamilie zählen unter anderem auch der SARS-Virus und der MERS-Coronavirus. Allerdings wirkt der Schutz nur, wenn man sie auch richtig anwendet. Und zur richtigen Anwendung zählt auf keinen Fall die orale Einnahme.

Um sich vor Viren der Corona-Familie und andere Bakterien zu schützen, können Sie Oberflächen desinfizieren oder Ihre Hände reinigen. Denn wie wir in unserem Faktenartikel bereits erwähnt haben, sollten bei dem neuen Coronavirus die gleichen Hygienevorschriften gelten, wie bei der Grippe.

Durch Panik entstehen Missverständnisse

Aufgrund der Panik vor dem neuen Coronavirus lesen einige Verbraucher nicht genau. Denn Coronavirus und neuartiger Coronavirus sind nicht das Gleiche. Mit dem Begriff „Coronavirus“ wird die Familie der Coronaviren bezeichnet. Der neue Coronavirus 2019-nCoV gehört zu dieser Familie ebenso wie der SARS- und der MERS-CoV. Leider haben die Behörden es bisher versäumt, dem aktuellen Virus einen eindeutigen Namen zu verpassen. Im Volksmund wird er als Wuhanvirus bezeichnet.


Fazit

Lassen Sie sich durch die verschiedenen Verschwörungstheorien im Internet nicht durcheinanderbringen. Es gibt weder ein Patent auf das Coronavirus, noch gibt es Impfungen, die die Regierung geheim hält. 

Fakt ist, dass die orale Einnahme von Desinfektionsmitteln nicht vor der Ansteckung mit dem neuen Coronavirus hilft. Vielmehr schaden Sie damit Ihrer Gesundheit und schwächen das Immunsystem. Dadurch werden Sie für jegliche Art Viren und Bakterien noch anfälliger.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der




Schreibe einen Kommentar