Polizei Krefeld warnt vor falschen Spendensammlern für den Zoo und das Affenhaus


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Nach der Tragödie in der Silvesternacht im Krefelder Zoo, versuchen Kriminelle die Situation auszunutzen. Die Krefelder Polizei warnt vor falschen Spendensammlern. Diese geben an, für den Zoo beziehungsweise das durch den Brand zerstörte Affenhaus zu sammeln.

Als wäre es nicht schon schlimm genug, was in der Silvesternacht im Krefelder Zoo passiert ist. Doch nun versuchen sich auch noch Trickbetrüger an der Situation zu bereichern.

In der Nacht zum 1. Januar war das Affenhaus des Krefelder Zoos abgebrannt, weil jemand verbotene Himmelslaternen in die Luft geschickt hat. Die Verantwortlichen haben sich mittlerweile bei der Polizei gemeldet. Nichtsdestotrotz kamen bei dem Brand des Affenhauses fast alle Affen ums Leben. Nur zwei Affen haben mit ganz viel Glück überlebt.

Doch damit nicht genug. Trickbetrüger versuchen die Situation auszunutzen und ahnungslose Menschen hinter das Licht zu führen. Schließlich ist Mitgefühl ein großes Druckmittel. Und wer durch Gemeinheiten und Tricks an Geld kommen will, hat selbiges meist nicht, sondern nutzt alle anderen schamlos aus.

Wir verraten Ihnen, wie und woran Sie seriöse Spendenorganisationen erkennen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Polizei warnt vor falschen Spendensammlern

In einem Facebook-Post warnt die Polizei derzeit vor falschen Spendensammlern. Diese wollen Spenden für den Krefelder Zoo beziehungsweise das Affenhaus sammeln. Doch dabei handelt es sich um Betrüger, die die Situation nur ausnutzen wollen.

So ist Folgendes in der Polizeimeldung auf Facebook zu lesen:

Achtung: Aktueller Hinweis‼ Falsche Spendensammler für den Krefelder Zoo im #KempenerFeld/Baakeshof unterwegs

Soeben hat uns eine Anwohnerin der Von-Steuben-Straße darüber informiert, dass zwei Personen bei ihr geklingelt haben und angaben, Spenden für den Krefelder Zoo zu sammeln. Eine Person trug eine Capi, eine dunkelblaue Weste und ein rosa Hemd.
‼ACHTUNG‼ Diese Leute sammeln NICHT für den Krefelder Zoo! Wenn Sie spenden möchten, dann bitte direkt an den Zoo Krefeld.

Spam Mail Lotterie Gewinn Geld

Achtung Betrug: Spende per E-Mail von Robert Bailey ist Spam

Robert Bailey schreibt Ihnen per E-Mail, dass er Gewinner des Powerball Lottery Jackpot im Wert von 343,8 Millionen Dollar ist. Davon möchte er Ihnen gerne etwas spenden. Doch ist der Gewinner wirklich […]

Fakt ist, dass diese falschen Spendensammler nicht nur in Krefeld unterwegs sein müssen. Auch in anderen Städten muss damit gerechnet werden, dass Kriminelle auf diese Masche aufspringen und Sie um Ihr sauer verdientes und erspartes Geld bringen.


Wo können Sie spenden?

Wenn Sie den Krefelder Zoo unterstützen wollen, sollten die Spenden auch direkt an den Zoo gehen. Dieser hat auf seiner Webseite eigens dafür eine eigene Seite eingerichtet. Sie können dort neben Ihrem Namen den gewünschten Spendenbetrag angeben und per PayPal, Sepa-Lastschrift oder mit Kreditkarte zahlen. Alternativ könnten Sie beispielsweise auch Tierpatenschaften übernehmen oder Mitglied im Verein werden.

Doch nehmen Sie sich vor den falschen Spendensammlern in acht. Kontaktieren Sie im Notfall die Polizei.


Haben Sie das schon gesehen?

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar