Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Vorsicht Kostenfalle: Wir haben eine ARAL Tankgutschein für Sie


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Haben Sie in Ihrem Postfach auch eine E-Mail mit dem Betreff „Wir haben eine ARAL Tankgutschein für Sie“, die den Gewinn eines ARAL-Tankgutscheins im Wert von 200 Euro suggeriert? Freuen Sie sich nicht zu früh. Sie haben nichts gewonnen. Im Gegenteil, bei dieser Aktion verlieren Sie Geld.

Immer wieder versuchen dubiose Geschäftemacher, an das Geld von ahnungslosen Verbrauchern zu kommen. Dabei gibt es immer einen Köder, der ausgelegt wird, damit möglichst viele Nutzer auf die Werbung reagieren. Nicht selten müssen für den Betrug renommierte Unternehmen herhalten. Beispielsweise haben wir über die gefälschten Gewinnspiele im Namen von IKEA für eine 350 Euro Geschenkkarte, den 250 Euro Gutschein von Shell oder die 200 Euro Bahn-Gutscheine berichtet. Bei allen Aktionen hatten die genannten Marken nichts mit dem Gewinnspiel zu tun.

Genau so ist es auch bei der vermeintlichen ARAL-Aktion. Auch hier ist ARAL weder der Versender der dubiosen E-Mails, noch ist das Unternehmen der Veranstalter des Gewinnspiels. Vielmehr ist ARAL selbst geschädigt, da der Markenname missbräuchlich verwendet wird.

So werden Sie per Gewinnspiel in die Kostenfalle gelockt

Zuerst bekommt der Nutzer eine E-Mail, die sich bei genauer Betrachtung als Spam herausstellt. Natürlich gibt es kein Impressum. Sie sollen ja denken, dass die E-Mail von Aral stammt. Schön irreführend ist als Absender „Ihre Tankstelle“ und die E-Mail-Adresse [email protected] angegeben. Im Betreff ist „Wir haben eine ARAL Tankgutschein für Sie“ zu lesen. In der E-Mail selbst ist eine Aral-Tankstelle zu sehen und folgender Text zu lesen:

Gewinnspiel E-Mail Spam ARAL Tankgutschein
So ist die Spam-Mail optisch aufgemacht. (Screenshot)

Hallo,

Diese Nachricht ist Ihre letzte Chance auf einen ARAL Tankgutschein im Wert von 250€. Sollten Sie eine der berechtigten Personen sein, müssen Sie nur unten auf “Gutschein sichern” klicken und er gehört Ihnen.

Alle berechtigten Personen müssen sich Ihren Gutschein vor Erhalt sichern.

Es verbleiben noch (2) Tage bis zur Neuvergabe!

Jetzt hier klicken und gewinnen

Es spielt keine Rolle, auf welchen Link Sie klicken. Sie gelangen immer auf eine ebenfalls dubiose Webseite mit der Domain actienl.eu. Hier sollen Sie an einer Verbraucherumfrage zu Ihren Reisegewohnheiten teilnehmen und es wird weiter der Eindruck erweckt, dass die Aktion etwas mit Aral zu tun hat. Auch auf dieser Seite fehlt das Impressum. Dafür wird ordentlich Zeitdruck ausgeübt, denn Sie haben angeblich nur eine Minute Zeit. Doch auch der Counter ist ein Fake, denn Sie haben alle Zeit der Welt.

Gewinnspiel ARAL-Geschenkkarte 200 Euro
So sieht die erste Webseite aus, die nach einem Klick auf die Links in der E-Mail geladen wird. (Screenshot)

Haben Sie die drei Fragen beantwortet, werden Sie virtuell beglückwünscht und auf die nächste Webseite weitergeleitet. Sie gelangen zu der URL quizwinner.mobi, auf der Sie keinen ARAL-Gutschein bekommen, dafür aber Geld los werden. Wie Ihnen das Geld aus der Tasche gezogen wird, haben wir in unserem Artikel „Vorsicht vor Gewinnspiel Abzocke mit 0900-Rufnummer“ ausführlich erklärt. In diesem Ratgeber erklären wir auch, wie Sie sich vor derartigen Maschen schützen können.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Gleich vorweg: Der Anbieter möchte ein Spiel mit Ihnen spielen, bei dem er selbst gewinnen wird. Sie sollen nämlich die teure Rufnummer 09003224499 anrufen. Ein Anruf kostet Sie aus dem deutschen Festnetz 1,99 Euro pro Minute. Und natürlich ist das Spiel so aufgebaut, dass Sie möglichst lange am Telefon bleiben müssen, um eine vermeintliche Gewinnchance zu haben.

Dubiose Gewinnspiel-Aktion für ARAL-Tankgutschein über 200 Euro im Faktencheck

Obwohl täglich immer wieder Verbraucher auf die billige Masche der Geschäftemacher reinfallen, ist eigentlich recht leicht zu erkennen, dass diese Aktion nichts mit ARAL zutun hat. Folgende Punkte sollten Sie sich bei unerwartet erhaltenen E-Mails generell ansehen:

  • Wer ist als Absender der E-Mail angegeben? Ihre Tankstelle <[email protected]> hat mit ARAL nichts zu tun.
  • Gibt es ein Impressum in der E-Mail? Nein? Dann ist es Spam.
  • Welche Domain hat die verlinkte Webseite? In diesem Fall hat actienl.eu nichts mit ARAL zu tun.
  • Hat die verlinkte Webseite ein Impressum? Wenn nicht, ist es Spam. Lassen Sie die Hände davon.

Weitere Merkmale von Spam-Mails und wie Sie diese loswerden, entdecken Sie in unserem Spam-Ratgeber.

Rufen Sie niemals kostenpflichtige Telefonnummern an, um an einem Gewinnspiel teilzunehmen und beachten Sie vor der Teilnahme immer das Kleingedruckte. Das ist zwar aufwendig, bewahrt Sie aber vor Fallen und einem möglichen Schaden.

Löschen Sie die E-Mail und klicken Sie keinen Link an, wenn Sie an kostenpflichtigen Glücksspielen kein Interesse haben.

Spam & Phishing melden

Falls Sie dubiose E-Mails in Ihrem Postfach haben, dann leiten Sie uns diese an [email protected] weiter. Wir prüfen diese und verfassen bei Notwendigkeit eine Warnung.

Gewinnspiele – Diese Meldungen entdecken Sie bei uns

REWE Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Haben Sie auch eine E-Mail von REWE bekommen, in der es um ein Gewinnspiel, eine Umfrage oder einen Preis geht? Angeblich können Sie bei REWE einen Gutschein oder ein Smartphone gewinnen. Doch in vielen Fällen

13 comments
Amazon Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Im Namen des Versandriesen Amazon werden E-Mails versendet, in denen Einkaufsgutscheine, Gewinne oder Prämien in Aussicht gestellt werden. Teils sollen Sie dafür an einer Umfrage teilnehmen. Doch diese Fake-Mails werden nicht von Amazon versendet. Es

11 comments
Lidl Fake Mail: Diese Nachrichten sind Spam, Betrug oder eine Falle

Haben Sie die Lidl Gewinn Mail „Die Ergebnisse stehen endlich Fest“ oder „Sie sind unser möglicher Exklusivgewinner von LIDL-Gutscheinen“ auch bekommen? Seit Jahren werden gefälschte E-Mails im Namen des Lebensmitteldiscounters Lidl versendet. Darin geht es

16 comments
Edeka Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Im Namen von Edeka werden E-Mails versendet, in denen Einkaufsgutscheine, Gewinne oder Prämien in Aussicht gestellt werden. Teils sollen Sie dafür an einer Umfrage teilnehmen. Doch diese Fake-Mails werden nicht von Edeka versendet. Es handelt

4 comments
E-Mails im Namen von T-Online/Deutsche Telekom führen in Abofalle

Aktuell befinden sich in vielen Postfächern E-Mails im Namen von T-Online. Versprochen wird darin ein Apple iPhone oder ein Samsung Smartphone als Geschenk für Treuepunkte oder die Teilnahme an der Kundenumfrage 2020. Doch die E-Mail

4 comments

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar