Vorsicht Kostenfalle: Einladung eine Deutsche Bahn Geschenkkarte zu gewinnen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Mit Gewinnspielen werden ahnungslose Kunden in die Falle gelockt. So auch bei dem Gewinnspiel für die 200€ Geschenkkarte für die Deutsche Bahn. Wir erklären in dieser Warnung, warum wir dieses Gewinnspiel kritisieren und welche Gefahr lauert.

Wir haben nichts gegen Gewinnspiele. Ganz im Gegenteil. Wie die meisten Deutschen gewinnen wir sogar gern etwas. Mit Sorge betrachten wir die Tendenz, dass immer häufiger ahnungslose Verbraucher über Gewinnspiele in eine Kostenfalle gelockt werden. Denn bei einem Gewinnspiel erwartet der Nutzer üblicherweise keine Kosten. Doch genau diese fallen immer häufiger an und werden zudem versteckt. Denn in der Werbung ist von einem kostenpflichtigen Glücksspiel nicht die Rede.

Gewarnt haben wir bereits vor einigen Gewinnspielen, die nach der gleichen Masche arbeiten und wo am Ende Kosten auf den Teilnehmer warten. Uns fällt da beispielsweise das Glücksspiel für eine 350 Euro IKEA Geschenkkarte oder das Gewinnspiel mit der 250 Euro Geschenkkarte für Shell ein. Auch Saturn-Gutscheine und Samsung-Gewinne wurden mit dieser Masche versprochen. Jetzt sollen Sie einen Gutschein für die Deutsche Bahn in Höhe von 200 Euro gewinnen können. Doch zuvor werden Sie erst einmal gehörig zur Kasse gebeten.

Wichtiger Hinweis: Die Deutsche Bahn AG hat mit dieser E-Mail und dem Gewinnspiel nichts zu tun!

Um diese E-Mail Einladung zum Gewinnspiel geht es

Windige Geschäftemacher versenden zweideutige E-Mails. Darin wird zwar nicht behauptet, dass es sich um ein Gewinnspiel der Deutschen Bahn handelt. Allerdings erwecken die Gestaltung der Nachricht und der Text durchaus den Eindruck. Verschwiegen wird, wer das Gewinnspiel tatsächlich durchführt. Dabei ist das in E-Mails eine Pflichtangabe. Insofern wird hier wohl nicht mit offenen Karten gespielt. 

Als Absender der dubiosen E-Mail ist „Reiseservice“ und die E-Mail-Adresse [email protected] angegeben. Auch diese Information ist geeignet, den Empfänger zu täuschen. Im Betreff steht „EInladung eine Deutsche Bahn Geschenkkarte zu gewinnen“ oder „Wir haben unser neues Deutsche Bahn Gewinnspiel gestartet“ und im Text der E-Mail lesen Sie:

Hallo,

Fahren Sie häufig mit dem Zug? Dann haben wir etwas besonderes für Sie: Heute haben wir unser neues Gewinnspiel gestartet, indem es eine Geschenkkarte der Deutschen Bahn im Wert von 200€ zu gewinnen gibt. Stellen Sie sich vor, wo sie überall hinreisen könnten, wenn Sie diesen Preis gewinnen!

Beantworten Sie ein paar einfache Fragen und sehen Sie nach, ob Sie unser heutiger Gewinner sind!

Viel Glück!
Ja, ich möchte teilnehmen

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Auf diese Seite führt Sie der Link in der E-Mail

Wer den Link in der E-Mail anklickt, gelangt nicht etwa auf die Seite der Deutschen Bahn. Allerdings könnte man das annehmen, denn die Seite (http://www.trck04.com/) ist in irreführender Weise mit einem Zug im Hintergrund und dem für die Bahn typischen Rot gestaltet. Doch darüber sollen Sie sich keine Gedanken machen. Ein Counter signalisiert Ihnen, dass Sie für die Beantwortung von drei Fragen nur eine Minute Zeit haben, was ebenfalls eine Täuschung ist. Der Betreiber der Webseite möchte lieber nicht namentlich genannt werden, denn ein Impressum suchen Sie vergebens.

Wer die Fragen beantwortet hat, landet letztlich auf der URL quizwinner.mobi. Hier ist im Kleingedruckten mit grauer Schrift auf grauem Hintergrund zwar auch kein Impressum, aber immerhin der Gewinnspielveranstalter und der Hinweis auf die Kosten angegeben. Prominent ist auch hier ein Zug der Deutschen Bahn sowie zwei Eingabefelder für Ihren Namen und Ihre Telefonnummer dargestellt. Lesen soll die Hinweise am unteren Bildschirmrand wohl keiner, schließlich würde dann vermutlich auch keiner mehr mitspielen. 

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Sparkasse Symbolbild
Warnungsticker
SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Warnungsticker
Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

Fakt ist, dass der Gewinnspielveranstalter auf einer Insel in der Karibik seinen Sitz hat. Wer Name und Rufnummer eingegeben hat, soll anschließend die recht teure Rufnummer 09003224499 anrufen. Es fallen Kosten in Höhe von mindestens 1,99 Euro pro Minute an, die mit der nächsten Telefonrechnung abgebucht werden. Das ist also die Stelle, an der Sie erst einmal zahlen dürfen. Weitere Informationen finden Sie in unserem ausführlichen Artikel zu der 0900er-Masche

Wir raten von der Teilnahme an dem kostenpflichtigen Gewinnspiel ab!

Kann man den Spam wieder abbestellen?

Das ist leider nicht ganz so einfach möglich. In der Regel handelt es sich bei dieser Werbung um unverlangt zugesandte E-Mails, also Spam. Da Sie nicht einmal wissen, wer die E-Mails wirklich versendet, ist es entsprechend schwer, diese loszuwerden. Wir empfehlen Ihnen zur Lösung des Problems folgende Ratgeber:

Gmail Logo

(Quelle: Google Pressebild)

Spam Mails blockieren: Gmail schützt Sie vor Werbung und Viren

Spam-Mails nerven E-Mail-Nutzer heute mehr als je zuvor. Viele Internetnutzer fragen sich, wie sie Spam Mails verhindern und für immer aus dem Posteingang verbannen können. Wir erklären in diesem Artikel, wie Sie sich mit Gmail

3 comments
Newsletter

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/newsletter)

E-Mails: Newsletter abbestellen und Spam-Nachrichten loswerden

Newsletter und Spam gehören mittlerweile zum Internet, wie die diversen Werbebotschaften in Ihrem Briefkasten an der Haustür. In dieser Anleitung erklären wir, was der Unterschied zwischen einem Newsletter und Spam ist. Außerdem erfahren Sie, wie

10 comments

Spam und Phishing melden, um andere Leser zu warnen

Spam-Mails, Phishing-Nachrichten und E-Mails mit Viren im Anhang können Sie uns melden, damit wir andere Leser schnell davor warnen können. Bitte leiten Sie die E-Mail an [email protected] weiter. Übrigens beantworten wir auch Ihre Fragen, wenn Sie sich bei einer E-Mail unsicher sind. Bei Bedarf veröffentlichen wir eine Warnung.

Kennen Sie diese akuten Warnungen schon?

Sparkasse Symbolbild

(Foto: Björn Wylezich - stock.adobe.com)

SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

1 Kommentar
Sparkasse Symbolbild

Sparkasse Symbolbild (Quelle: rcfotostock/stock.adobe.com)

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Einschränkung Ihres Kontos“ und weitere Bedrohungen (Update)

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen

82 comments
2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9

Auf dieser Seite können Sie scheinbar das Samsung Galaxy S9+ für 2 Euro bestellen. Tatsächlich schließen Sie jedoch ein teures Abo ab. (Quelle: Screenshot(samgals9plus.nextwinnertoday.com)

Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

31 comments
Amazon Phishing Symbolbild

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Aktivität greift auf Informationen zu …“ und „Sie haben eine wichtige Amazon-Nachricht“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. Auch eine

77 comments
Amazon Seller Symbolbild

(Foto: Aleksei - stock.adobe.com)

Amazon Seller Central: Vorsicht bei diesen Phishing-E-Mails (Update)

Betrüger versuchen immer wieder an die Daten von Verkäufern bei Amazon zu gelangen. Die unter Amazon Seller Central registrierten Verkäufer müssen Ihre E-Mail-Nachrichten besonders exakt prüfen. Aktuell sind gefälschte Amazon Mails im Umlauf, die über

5 comments

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?



Schreibe einen Kommentar