Vorsicht Spam-Mail: Ihr Zugang wird in 24 Stunden gesperrt


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Sperre? Internet? 24 Stunden? Was soll das? Haben Sie in den letzten Tagen auch eine E-Mail von [email protected] erhalten? Warum Sie diese E-Mail getrost in den Papierkorb verschieben können, lesen Sie hier.

Wir und unsere Leser sind täglich mit Spam-Mails konfrontiert. Häufig werden Phishing-E-Mails im Namen bekannter Unternehmen wie Amazon versandt, die selbstverständlich nichts damit zu tun haben. Aktuell berichten uns Leser von einer E-Mail, die die Sperrung eines Zugangs ankündigt. Der Betreff „Ihr Zugang wird in 24 Stunden gesperrt“ oder „Ihr Zugang wird heute gesperrt“ ist clever gewählt, denn dadurch wird die Nachricht geöffnet. 

So sieht die Spam-Mail aus

Nicht nur der Betreff ist geschickt gewählt. Auch der Name des Absenders ist mit „Support Bereich“ so nichtssagend und passend zugleich, dass der Empfänger mit Kenntnis von Betreff und Absender genau so viel weiß, wie zuvor. Nach dem Öffnen der E-Mail ist auffällig, dass das Impressum fehlt und der Empfänger nicht persönlich angesprochen wird. Folgender Text ist zu lesen:

Sehr geehrte(r) Kundennr. #,

bitte schließen Sie heute Ihre Anmeldung ab, damit wir Ihre Einnahmen auszahlen können.

Der heutige Auszahlungsbetrag an Sie wird min. 2.243,00 Euro betragen.

Erfolgt keine Anmeldung, gebe ich Ihren Platz an den nächsten Teilnehmer.

Alle Infos finden Sie auch noch einmal auf unserem Informationsvideo.

Vorab ein schönes Wochenende,

Ihre Vera Lüer / Support Bereich 4

Wer sich also für die Auszahlung der genannten Summe interessiert, der soll einen der Links anklicken. Allein darauf kommt es dem Verfasser an. Damit Sie klicken, ist dem Absender jedes Mittel recht. Wir warnen:

Klicken Sie keinen Link in dieser E-Mail an.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wohin führt der Link?

Über den Link gelangen Sie auf die Webseite swiss-methode.trade. Diese Seite verspricht viel Geld ohne großen Aufwand. Allein das sollte Ihnen schon zu denken geben, bevor Sie dort Ihre Daten eingeben. Ein Video mit netten Schauspielern erklärt, dass der Handel mit binären Optionen ganz einfach ist und viel Gewinn einbringt. Schenken Sie derartigen Versprechen bitte keinen Glauben. Alle Informationen sind erfunden und die angeblichen Testimonials sind eingekauft. Auch das Impressum auf der Webseite ist mehr als dürftig und vermutlich sind auch hier nur erfundene Informationen abrufbar.

Fakt ist, es geht um den Handel mit binären Option. Dieses Geschäft ist sehr risikoreich. Sie sollten sich darauf nur einlassen, wenn Sie Geld haben und dieses auch verlieren können. Letztlich werden Sie hier an einen Broker vermittelt, wo Sie Geld für den Handel einzahlen sollen. Doch genau da liegt das Problem. Sie können sich den Broker nicht selbst aussuchen, was Sie jedoch unbedingt sollten.

In unserem Ratgeber „Binäre Optionen: unseriöse Broker erkennen“ erklären wir, warum es wichtig ist, dass Sie sich den Broker selbst aussuchen und was es dabei alles zu beachten gibt. 

Was sollen Sie mit der E-Mail tun?

Sollten Sie diese oder eine ähnliche E-Mail erhalten haben, dann löschen Sie sie einfach. Sie werden weder mit ein paar Klicks reich, noch verlieren Sie reichlich 2000 Euro, wie in der Spam-Mail angedroht. Damit Sie in Zukunft Spam-Mails noch einfacher identifizieren können, haben wir in unserem Ratgeber dazu alle wichtigen Informationen für Sie bereitgestellt.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Melden Sie uns Spam-Mails

Wir berichten täglich über Betrug und Spam im Umfeld von E-Mails. Damit wir das können, benötigen wir die Hilfe unserer Leser. Sie haben eine ähnliche E-Mail erhalten? Dann leiten Sie diese an [email protected] weiter und wir berichten bei Bedarf darüber. Vielen Dank für Ihre Mithilfe. 

Weitere News und Warnungen zum Thema E-Mail

Paket Verfolgung Tracking Symbolbild

(Foto: thodonal/stock.adobe.com)

Abzocke: E-Mail „IHR VERSAND IST AUF SEINEM WEG“ von Deutsche Post/DHL führt in Abofalle

Eine E-Mail im Namen von DHL informiert Sie über ein Paket, welches in einem Verteilerzentrum liegen geblieben ist oder über einen fehlgeschlagenen Zustellungsversuch. Angeblich sollen Sie nur noch die Lieferkosten in Höhe von bis zu

52 comments
Amazon Phishing Symbolbild

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Aktivität greift auf Informationen zu …“ und „Sie haben eine wichtige Amazon-Nachricht“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. Auch eine

77 comments
Paypal Logo

(Quelle: Pressebild PayPal)

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Nachricht von Ihrem Kundenservice“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten

48 comments
AOL OATH Spam Phishing Mail Warnung

AOL Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen von AOL/Oath: im Überblick

Sie haben eine E-Mail von AOL beziehungsweise Oath: bekommen? Dabei könnte es sich um eine Fälschung handeln. Derzeit versuchen Kriminelle mit einer Nachricht mit dem Betreff „Letzte AOL-Warnung: Ihr AOL-Desktop wird in 7 Tagen eingestellt“

3 comments
Phishing Warnung Deutsche Kreditbank DKB

(Quelle: Screenshot)

Deutsche Kreditbank DKB: Vorsicht Phishing-Mail

Wir warnen vor gefälschten E-Mails, die im Namen der Deutsche Kreditbank AG (DKB) versendet werden. Dabei geht es angeblich um ein neues Sicherheitssystem. Sie sollen Ihre Identität bestätigen. Doch Vorsicht: Klicken Sie die E-Mail nicht

2 comments

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar