WhatsApp Backup: Datensicherung für Chats, Fotos und Videos (Anleitung)


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Was wäre, wenn alle Ihre Chats in WhatsApp auf einmal weg wären? Mit einer vollautomatischen Datensicherung können Sie das Risiko umgehen. Außerdem ziehen Sie mit dem Backup verlustlos auf ein neues Smartphone oder iPhone um und können dort alle Chats wieder nutzen. Wir erklären, wie Sie eine Datensicherung für WhatsApp einrichten und was Sie beachten müssen.

Mit der Zeit sammeln sich in WhatsApp jede Menge Informationen über die Chatverläufe an. Normalerweise ist es kein Problem nachzuschlagen und eine Adresse, Telefonnummer, ein Foto oder Video zu finden. Doch was ist, wenn Ihre Chatverläufe verloren gehen. Das passiert schon, wenn Sie auf ein neues Telefon umziehen oder WhatsApp aus anderen Gründen neu installieren müssen.

Damit Sie Ihre Chatverläufe auch nach der Neuinstallation von WhatsApp noch nutzen können, sollten Sie regelmäßig eine Datensicherung anlegen. Auf Wunsch erstellt WhatsApp automatisch ein Backup, sodass Sie sich nach der Einrichtung nicht mehr darum kümmern müssen. Wir erklären in dieser Anleitung ausführlich, wie Sie automatische Backups in WhatsApp für Android und auf dem iPhone einrichten und welche Probleme es gibt.

Leider können Sie bei WhatsApp nicht selbst festlegen, in welcher Cloud Sie Ihre Chatverläufe sichern. Der Messengerdienst hat festgelegt, dass Android-Nutzer dafür Google Drive und Apple-Nutzer die iCloud nutzen. Grundsätzlich ist das komfortabel, da die Clouds auf den jeweiligen Smartphones in der Regel vorinstalliert sind. Allerdings gibt es auch einige Nachteile.

WhatsApp Backup auf dem iPhone einrichten

Auf dem iPhone nutzen Sie für die Sicherung Ihrer WhatsApp-Daten die iCloud. Bitte beachten Sie, dass die Sicherung Ihr Speicherkontingent der iCloud belastet. Da der iCloud-Speicher in der Regel ohnehin sehr knapp bemessen ist, empfehlen wir die Chatprotokolle regelmäßig auszumisten. Vor allem Sprachnachrichten, Fotos und Videos belasten den Speicher sehr stark. So richten Sie die automatische Datensicherung in WhatsApp ein:

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 1 Öffnen Sie WhatsApp auf Ihrem iPhone und verlassen Sie zunächst den Chat, falls dieser geöffnet ist. Tippen Sie unten rechts auf „Einstellungen“.

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 2 In den Einstellungen wählen Sie zum Einrichten des Backups die Option „Chats“ aus.

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 3 Tippen Sie auf „Chat-Backup“, um die Datensicherung einzurichten.

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 4 Um die automatische Sicherung zu konfigurieren tippen Sie auf „Autom. Backup“.

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 5 Jetzt können Sie auswählen, in welcher Häufigkeit eine Sicherung erstellt werden soll. Wir empfehlen eine tägliche Sicherung. Wählen Sie dafür die Option „Täglich“. Damit ist die Datensicherung eingerichtet. Sie gelangen oben rechts über den Button „Chat-Backup“ zurück.

WhatsApp Anleitung iPhone Backup einrichten 6 In den Backup-Einstellungen können Sie noch wählen, ob auch empfangene und gesendete Videos mit gesichert werden sollen. Das hat vor allem Auswirkungen auf die Dauer der Datensicherung und belastet Ihr Speicherkontingent in der iCloud. Falls der freie Speicherplatz knapp ist, sollten Sie die Videos nicht mit sichern. Andernfalls schieben Sie den Schiebeschalter nach rechts, um Ihre Clips mit zu sichern.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

WhatsApp Backup auf dem Android-Smartphone einrichten

Für das WhatsApp-Backup unter Android benötigen Sie Android 2.3.4 oder höher. Außerdem müssen Google Play-Dienste installiert und ein Google-Konto auf dem Smartphone eingerichtet sein. Zudem benötigen Sie ausreichend Speicherplatz in der Google Drive-Cloud.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 1 Tippen Sie in WhatsApp oben rechts auf die drei kleinen Punkte und wählen Sie im Menü „Einstellungen“ aus.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 2 In den Einstellungen tippen Sie auf „Chats“.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 3 Öffnen Sie die Einstellungen für das Chat-Backup.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 4 Jetzt sollten Sie zunächst das Google Drive-Konto auswählen, in dem die Datensicherung gespeichert werden soll. Tippen Sie dafür auf „Konto“.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 5 Je nachdem wie viele Google-Konten Sie installiert haben, können Sie hier aus mehreren Konten auswählen. 

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 6 Nach der Auswahl des Kontos müssen Sie die von WhatsApp benötigten Berechtigungen zulassen.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 7 Tippen Sie jetzt in den Einstellungen auf „Auf Google Drive sichern“, um den Intervall der Backup-Erstellung auszuwählen.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 8 Jetzt können Sie auswählen, wie oft eine Datensicherung erstellt werden soll. Wir raten täglich ein Backup zu erstellen.

WhatsApp Anleitung Android Backup einrichten 9 In den Chat-Backup-Einstellungen sollten Sie zudem auswählen, dass die Datensicherung nur über WLAN-erstellt wird. Das reduziert den Verbrauch Ihres mobilen Datenvolumens. Außerdem können Sie die Größe des Backups reduzieren, indem Sie das Häkchen hinter „Inklusive Videos“ entfernen. Videoclips werden dann nicht mit gesichert.

WhatsApp Datensicherung wiederherstellen

Natürlich nützt Ihnen die Datensicherung nur etwas, wenn Sie diese auch wiederherstellen können. Grundsätzlich haben Sie unter Android verschiedene Möglichkeiten, ein Backup in WhatsApp wiederherzustellen. Sie können die Datensicherung entweder aus Google Drive oder alternativ vom lokalen Speicher des Android-Smartphones wiederherstellen. Mit dem iPhone können Sie nur Daten aus der iCloud wiederherstellen. So gehts:

  • Prüfen Sie zunächst, ob Sie über eine aktuelle Sicherung verfügen. Das Datum der letzten Sicherung finden Sie in WhatsApp unter „Einstellungen“ → „Chats“ → „Chat-Backup“
  • Ist das Backup vollständig vorhanden, können Sie WhatsApp löschen und die App neu installieren.
  • Nach dem ersten Start müssen Sie zunächst Ihre Telefonnummer verifizieren. Anschließend können Sie das Backup wiederherstellen.
  • WhatsApp stellt zunächst die Chats her und beginnt nach der Einrichtung von WhatsApp mit der Wiederherstellung der Medien wie Fotos und Videos. Je nach Datenvolumen kann dieser Vorgang einige Zeit in Anspruch nehmen.

Bitte beachten Sie, dass Sie nur die Datensicherung von Ihrer eigenen WhatsApp-Nummer wiederherstellen können. Datensicherungen von anderen Telefonnummern lassen sich nicht einspielen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Probleme und Sicherheitsaspekte des WhatsApp-Backups in der Cloud

Grundsätzlich ist die Datensicherung in der Cloud immer mit Risiken verbunden. Schließlich speichern Sie Ihre Daten im Zugriffsbereich Dritter. Das gilt auch und besonders für WhatsApp. Denn anders als die Chats in WhatsApp selbst, sind die Backups nicht durch die WhatsApp-Ende-zu-Ende-Verschlüsselung gesichert. Dadurch besteht das Risiko, dass Dritte die Daten lesen könnten. 

Problematisch ist auch, dass Ihnen das Backup beim Wechsel des Betriebssystems nichts nützt. Es ist nicht möglich, mit einem Android-Smartphone ein Backup aus der iCloud wiederherzustellen oder umgedreht eine Datensicherung bei Google Drive mit einem iPhone wiederherzustellen. 

Beachten sollten Sie auch, dass WhatsApp nicht mehrere verschiedene Versionen der Backups vorhält. Mit jeder Datensicherung wird das vorherige Backup überschrieben. Dadurch ist es nicht möglich, dass Sie gezielt ein älteres Backup wiederherstellen. Mit WhatsApp können Sie immer nur die letzte Datensicherung wiederherstellen.

Die Optionen können sich vor allem unter Android je nach verwendeter Version des Betriebssystems und der WhatsApp-Version geringfügig unterscheiden.

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Anleitungen zum Thema WhatsApp




Schreibe einen Kommentar