eBay E-Mail: Sie haben Ihr Passwort zurückgesetzt. – Echt oder Fake?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Unerwartete E-Mails sollten Sie immer mit Vorsicht betrachten. Dazu gehört auch eine E-Mail mit dem Betreff „Sie haben Ihr Passwort zurückgesetzt.“ von eBay <[email protected]>. Wenn diese Nachricht überraschend kommt, müssen Sie wachsam sein.

Jede Woche bekommen wir zahlreiche E-Mails von unseren Lesern mit einem Spam-Verdacht oder der Vermutung einer Phishing-Nachricht. Oft werden diese E-Mails im Namen bekannter Unternehmen wie PayPal, Amazon, Google oder Microsoft versendet. In vielen Fällen stimmt das auch und es handelt sich tatsächlich um gefälschte E-Mails. Regelmäßig veröffentlichen wir auch Warnungen zu gefälschten E-Mails im Namen von eBay. Doch häufig erhalten wir auch E-Mails mit Phishing-Verdacht, die von den Nutzern fälschlicherweise als Spam betrachtet werden. Beispielsweise konnten wir zu der E-Mail von eBay zu den Änderungen der AGB oder der E-Mail mit dem Betreff: „Helfen Sie uns, Ihr eBay-Konto zu schützen“ Entwarnung geben.

Gelegentlich erhalten eBay-Nutzer eine unerwartete Nachricht von dem Absender eBay <[email protected]> mit dem Betreff „Sie haben Ihr Passwort zurückgesetzt.“. Zu Recht fragen sich die Nutzer, ob die E-Mail wirklich von dem Auktionshaus versendet wird. Schließlich handelt es sich bei dem Passwort um ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. Wir können Entwarnung geben. Die nachfolgend näher beschriebene E-Mail wird wirklich von eBay versendet. Allerdings heißt das nicht, dass alles gut ist.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Ist die Benachrichtigung „Sie haben Ihr Passwort zurückgesetzt.“ wirklich von eBay?

Ja, in den meisten Fällen handelt es sich um eine echte Information von eBay, die sich tatsächlich auf das eBay-Konto des Empfängers bezieht. Das Auktionshaus versendet diese E-Mail aus Sicherheitsgründen. Aus dem Text der E-Mail geht hervor, dass Ihr Passwort geändert wurde. Das ist eine wichtige Information, vor allem dann, wenn Sie das Kennwort nicht selbst geändert haben.

So sieht die E-Mail von eBay aus:

Kurze Bestätigung, dass Sie diese Änderung vorgenommen haben, …?

Hallo …,

wir informieren Sie, wenn Ihr Passwort geändert wurde.
Wenn Sie diese Änderung nicht selbst durchgeführt haben, sollten Sie den Kundenservice kontaktieren oder Ihr Passwort zurücksetzen.

2019-06-04 ebay E-Mail Sie haben Ihr Passwort zurückgesetzt
(Quelle: Screenshot)
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Kann ich die Info-Mail von eBay ignorieren?

Nein, dass sollten Sie auf keinen Fall tun. Wenn sie das Passwort nicht selbst geändert haben, dann könnte das ein Hinweis auf einen Hackerangriff sein. Womöglich sind Kriminelle im Besitz Ihrer eBay-Zugangsdaten und nicht nur das. Mit hoher Wahrscheinlichkeit hat der Hacker auch Zugriff auf andere Konten, wie Ihren E-Mail-Account. Deshalb müssen Sie nicht nur das Passwort bei eBay zurücksetzen, sondern mindestens auch Ihr E-Mail-Passwort. Außerdem raten wir dazu, dass Sie sich von einem Sicherheitsexperten beraten lassen.

Sollten Sie Links in dieser E-Mail nutzen?

Diese echte eBay-Nachricht könnte schon morgen als Fälschung in Ihrem Postfach liegen. Deshalb raten wir grundsätzlich davon ab, Links in unaufgefordert zugesandten E-Mails zu verwenden, um sich bei einem Onlinedienst anzumelden.

In der Info-Mail zur Passwortänderung gibt es im Wesentlichen zwei Links. Der erste Link „Kundenservice kontaktieren“ führt zur Hilfe von eBay. Hier müssen Sie sich nicht mit Ihren Zugangsdaten anmelden. Der zweite Link „Ihr Passwort zurücksetzen“ führt Sie zum Zurücksetzen des Passwortes. Auch hier müssen Sie sich nicht mit Ihren Zugangsdaten anmelden, sondern lediglich Ihre bei eBay verwendete E-Mail-Adresse eingeben. Insofern können Sie beide Links bedenkenlos nutzen.

Es gibt auch eine sichere Alternative: Rufen Sie die offizielle Login-Seite von eBay (https://signin.ebay.de) auf und klicken Sie unterhalb des Buttons „Einloggen“ auf den Link „Passwort zurücksetzen“

Die Verwendung des Links in einer unaufgeforderten E-Mail stellt immer ein Risiko dar, da dieser Sie auf eine gefälschte Webseite entführen könnte. Lassen Sie sich auch nicht vom mutmaßlichen Absender und seiner E-Mail Adresse täuschen. E-Mail Absender und ihre Adressen können leicht manipuliert werden.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Paypal Logo
Warnungsticker
PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Nachricht von Ihrem Kundenservice“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten


Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an [email protected]. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

Übrigens: Schauen Sie sich an, für welche E-Mails wir in den letzten Tagen ebenfalls Entwarnung geben konnten. Wir erklären jeweils, wie Sie die Nachrichten nutzen und sich verhalten sollten.

War dieser Artikel für Sie nützlich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar