Entwarnung: E-Mail mit Inaktivitätswarnung von WEB.de ist echt!


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Eine unerwartete Nachricht von Ihrem E-Mail Anbieter WEB.de mit dem ungewöhnlichem Betreff „Inaktivitätswarnung: WEB.DE Postfach-Inhalt wird demnächst gelöscht“ und „Erinnerung: WEB.DE Postfach-Inhalt wird in Kürze gelöscht“ wird Sie aufhorchen lassen. Spam oder doch echt? Wir erklären Ihnen, woran Sie die echte Nachricht erkennen können.

Hin und wieder landen in Ihrem Postfach E-Mails, die kein Spam sind. Leider müssen wir es in der heutigen Zeit so umschreiben. Bei der Menge an gefälschten Nachrichten fällt es auch Profis schwer, die echten von den unechten E-Mails auf Anhieb zu unterscheiden. Aus diesem Grund warnen wir immer wieder vor sorglosem Umgang mit der elektronischen Post. Ein unachtsamer Klick und Ihr Computer ist mit Schadsoftware verseucht.

Nachrichten mit ungewöhnlichem Betreff werden schnell in die Sparte „Spam“ abgeschoben. Dabei sind sie es nicht und enthalten für Sie wichtige Informationen. So wurden in letzter Zeit E-Mails versendet, die über geänderte Nutzungsbedingungen von Microsoft oder Änderungen der AGB von Paypal informieren. Auch WEB.DE hält Sie mit Nachrichten auf dem Laufenden. Dabei werden aber auch von Zeit zu Zeit Informationen herausgegeben, die für Verunsicherung sorgen.

Haben Sie das schon gesehen?

Handy Smartphone Symbolbild
Verbraucherwelt
Aufgepasst: Händler dürfen unsichere Smartphones verkaufen

Dürfen Händler mögliche Sicherheitslücken beim Verkauf eines Smartphones verschweigen, wenn ihnen diese bekannt sind? Gerade Laien ahnen nicht, dass auch neue Handys in Bezug auf die Sicherheit problematisch sein können. Ein Gericht hat jetzt entschieden.

Kommt die E-Mail „Inaktivitätswarnung: WEB.DE Postfach-Inhalt…“ wirklich von web.de?

Die E-Mail mit dem Betreff „Inaktivitätswarnung: WEB.DE Postfach-Inhalt wird demnächst gelöscht“ oder „Achtung: Ihr WEB.DE Postfach wird in Kürze gelöscht“ wurde tatsächlich von der 1&1 Mail & Media GmbH, zu der WEB.DE gehört, versendet. Alle Links in der E-Mail führen zur Webseite des Unternehmens. Als Absender wird „ WEB.DE Kundenmanagement <[email protected]>“ angezeigt. Auf Nachfrage bei der 1&1 Mail & Media GmbH wurde uns die Echtheit der Absenderadresse bestätigt.

web.de Inaktivitätswarnung Muster
Diese E-Mail stammt in den meisten Fällen wirklich von web.de (Quelle: Screenshot)
Update 29.06.2019 Web.de versendet die E-Mail mit der Inaktivitätswarnung weiterhin.  Der Inhalt wurde nur ein klein wenig angepasst und verändert. Absender ist WEB.DE Kundenmanagement <[email protected]>. Der Betreff Achtung: Ihr WEB.DE Postfach wird in Kürze gelöscht hat sich auch nicht geändert.

Sehr geehrte Frau Mustermann,

der letzte Zugriff auf Ihr WEB‌.‌DE Postfach mit der Adresse mus***********@web.de liegt bereits einige Zeit zurück. Gemäß den AGB wird Ihr Postfach nach einem Jahr ohne direkten Login zur Löschung vor­ge­merkt.
Falls Sie Ihr Postfach weiter­hin nutzen möchten, bestätigen Sie dies bitte innerhalb der nächsten 10 Tage durch einen erneuten Login:

Jetzt Nutzung bestätigen

Passwort vergessen? Klicken Sie hier, um Ihr Passwort zurückzusetzen.
Sollten Sie Zweifel an der Echtheit dieser E-Mail haben, loggen Sie sich einfach direkt über https://web.de ein.
IhrWEB‌.‌DE Kundenmanagement

2019-06-21 Web.de echte E-Mail
Das ist eine echte E-Mail von Web.de (Quelle: Screenshot)

Aktuell wissen wir nicht, ob web.de den Betreff der E-Mail geändert hat oder eine weitere Erinnerung versendet. Zum gleichen Thema wird eine weitere Nachricht mit dem Betreff „Erinnerung: WEB.DE Postfach-Inhalt wird in Kürze gelöscht“ versendet, die ebenfalls echt ist:

Sehr geehrter Herr …,

Sie haben Ihr WEB.‌DE Post­fach mit der Adresse abc***************@web.de seit einigen Monaten nicht genutzt. Um die Löschung Ihrer Postfach-Inhalte nach 6 Monaten ohne Aktivität* zu ver­hindern, loggen Sie sich unbedingt jetzt ein!

Wichtig: Sie erhalten diese Nachricht über Ihre hinterlegte Kontaktadresse – diese ent­­spricht nicht dem betroffenen, inaktiven Postfach.

Jetzt einloggen

Ihr
WEB.‌DE Kundenmanagement

PS: Sie haben Ihr Passwort für Ihr WEB.‌DE Postfach vergessen oder weitere Fragen? Alle wichtigen Informationen finden Sie unter Hilfe & Kontakt.

Sie erhalten diese Benachrichtigung, da Sie diese E-Mail-Adresse als Kontakt­adresse in Ihrem WEB.‌DE Postfach hinterlegt haben. Falls Sie nicht … sind, wenden Sie sich bitte an unseren ‌Kundenservice.

2020-07-31 web-de E-Mail Erinnerung WEB-DE Postfach-Inhalt wird in Kuerze geloescht
(Quelle: Screenshot)

Warum bekommen Sie diese E-Mail Benachrichtigung?

Sie fragen sich sicherlich, warum Sie die E-Mail erhalten, da Sie den Account ständig nutzen? Häufig handelt es sich bei dem Begriff „nutzen“ um ein Missverständnis. WEB.DE berücksichtigt nicht, ob Sie Ihre E-Mails mit einer App oder einem E-Mail Programm abrufen, was häufig der Fall sein wird. Es wird nur geschaut, ob und wann Sie sich über Ihren Browser im Postfach angemeldet haben. Nach einer gewissen „Inaktivität“ werden Sie aufgefordert sich direkt im Account einzuloggen. Das dient auch Ihrem Schutz. Denn so kann überprüft werden, ob Sie selbst Zugriff auf das Postfach haben und es auch wirklich nutzen. Diese Kontrolle spürt somit ungenutzte E-Mail Adressen auf und löscht sie nach Ablauf der Frist. Die so frei werdenden Adressen können dann wieder zur Verfügung gestellt und neu vergeben werden.

Allerdings bekommen wir immer mehr Meldungen von unseren Lesern, die diese E-Mail erhalten, obwohl sie sich regelmäßig über ihren Browser einloggen. Im Moment können wir nicht sagen, warum auch bei dieser Nutzung die „Inaktivitäts-E-Mail“ ausgelöst wird. Wir raten in diesem Fall allen betroffenen Nutzern, dass Sie vorsichtshalber Kontakt mit web,de aufnehmen.

web-de Logo

(Quelle: Pressebild web.de)

web.de Login: Anmeldung beim kostenlosen E-Mail-Dienst – Probleme und Tipps

Sie möchten sich bei web.de anmelden und suchen den web.de Login oder haben Probleme damit? Wir erklären wie Sie sich bei web.de anmelden können, die Sicherheit des Onlinekontos erhöhen und Probleme lösen.

0 Kommentare

Sollten Sie Links in dieser E-Mail nutzen?

Gerade bei unerwarteten Nachrichten sollten Sie vorsichtig sein. Spam oder Phishing-Nachrichten verwenden gefälschte Absender und unmerklich veränderte E-Mail-Adressen. Auch enthaltene Anhänge dürfen Sie nicht achtlos öffnen. Hier werden von den Cyberkriminellen meist Schadprogramme wie Viren, Trojaner und eine Ransomware versteckt.

Wir empfehlen grundsätzlich, dass Sie die Webseite von WEB.DE manuell über den Browser aufrufen und sich anschließend über die Webmail-Oberfläche anmelden. Die Verwendung von Links in unerwartet erhaltenen E-Mails stellt heute für den Nutzer ein unkalkulierbares Risiko dar. Schließlich gibt es sehr ähnliche E-Mails, die wir bereits als Spam beziehungsweise Phishing enttarnt haben. Nun ist auch die bereits erwartete gefälschte E-Mail im Namen von WEB.DE, die über die Löschung von Postfachinhalten und Benutzern informiert im Umlauf. Der Link in diese E-Mail führt auf eine gefälschte Loginseite von Web.de. Hier sollen Ihre Zugangsdaten abgegriffen werden.

Löschung der E-Mail-Adresse ist ein hohes Risiko

Generell raten wir davon ab, die E-Mail-Adresse bei web.de einfach so löschen zu lassen. Vor allem wenn Sie diese in der Vergangenheit genutzt haben. Das Problem: Gelöschte E-Mail-Adressen werden nach 12 Monaten neu vergeben. Falls Sie die E-Mail-Adresse in der Vergangenheit bei Onlinediensten registriert haben, die Sie schon längst vergessen haben, könnte das ein Sicherheitsproblem werden. Der neue Inhaber der E-Mail-Adresse von web.de bekommt so unter Umständen Zugriff auf Ihre mit der web.de-Adresse verknüpften Onlinedienste. Da es oft unmöglich ist, die Adresse bei allen Onlinediensten zu entfernen, könnten Unbefugte Zugang zu Ihren Daten bekommen. Unser Rat: Behalten Sie die Adresse lieber.

Sie sind bei einer E-Mail ebenfalls unsicher?

Dann senden Sie uns die E-Mail an [email protected]. Wir prüfen diese und geben Ihnen auf Wunsch eine Rückmeldung.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
4.33 (3 Stimmen)

Ein Gedanke zu „Entwarnung: E-Mail mit Inaktivitätswarnung von WEB.de ist echt!“

  1. Tja, dumm gelaufen mit der Nachricht. Ich habe ein Web.de Konto, welches ich sporadisch nutze. Wenn ich die Mails abfrage, mache ich das _immer_ im Webbrowser und dennoch habe ich nach sechs Monaten, nachdem ich das Konto eröffnet habe diese Nachricht erhalten, obwohl ich nur gerade 35 Tage zuvor das letzte mal _per Webbrowser_ eingeloggt war um E-Mails zu lesen.

    Was um alles in der Welt habe ich jetzt falsch gemacht?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar