Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Facebook Kettenbrief: week of breast cancer prevention ❤


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Was bedeutet ein rotes Herz als Status-Post? Auf Facebook verbreitet sich gerade ein Kettenbrief als Statusnachricht. Es geht um die Woche der Brustkrebs-Prävention. Wir haben Anfragen von Lesern bekommen, ob es sich hierbei um einen Virus handelt oder was hinter der Nachricht steckt?

Eigentlich ist es kein Post für den Newsfeed, sondern eine Messenger-Nachricht. Diese soll per Facebook Messenger, WhatsApp, E-Mail oder andere Messenger an Frauen verbreitet werden. In dem Kettenbrief werden Frauen aufgefordert, kommentarlos ein Herz an ihre und die Pinnwand der Freundin zu posten, von der Sie den Kettenbrief bekommen haben. So lautet der englischsprachige Text:

Hello, can you put a on your wall, without comment, only a heart, then send this message to your female contacts. After putting one on the wall of the person who sent you this message. If anyone asks why you have so many hearts on your wall do not answer. It is for women only to remember its the week of breast cancer prevention! Check your boobies!!

Auf diese Weise sollen Frauen an die wichtige Brustkrebs-Vorsorgeuntersuchung erinnert werden. Es steckt nicht mehr und nicht weniger hinter diesem Kettenbrief. Dagegen ist grundsätzlich auch nichts einzuwenden. Allerdings haben sehr viele Nutzer den Kettenbrief falsch verstanden und posten anstelle eines ❤ gleich den ganzen Kettenbrief. So war das, unserer Meinung nach, nicht gedacht.

Ist der Kettenbrief gefährlich?

Nein, Sie können den Text aus unserer Sicht bedenkenlos per Facebook Messenger mit Ihren Freunden teilen, wo er derzeit auch verbreitet wird. Auch das Posten eines ❤ an der eigenen oder der Pinnwand einer Freundin ist nicht verboten. Es ist weder ein Virus noch wird dadurch Schadware verteilt.

Vor einiger Zeit haben wir über einen deutschsprachigen Kettenbrief berichtet, in dem es ebenfalls um das Thema Brustkrebs ging. Dort sollte allerdings ein Foto mit einem Herz als eigenes Profilbild verwendet werden. Durch das Posten von Fotos können unter Umständen Urheberrechte verletzt werden.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Haben Sie den Herzchen-Kettenbrief auch schon erhalten?

Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Artikel und verraten Sie, ob Sie den Kettenbrief, der an die Brustkrebs-Vorsorge erinnern soll, schon erhalten haben. Uns würde interessieren, ob Sie bei dieser Aktion mitmachen oder bei solchen Aktionen generell nicht teilnehmen.

Sie haben einen Kettenbrief per Facebook Messenger oder WhatsApp erhalten und möchten diesen prüfen lassen? Bitte senden Sie uns diesen per E-Mail an [email protected]. Bei Bedarf geben wir eine Warnung heraus oder können wie in diesem Fall Entwarnung geben.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere aktuelle Meldungen zu Facebook und WhatsApp

eBay-Kleinanzeigen Betrug: Kontakt per SMS mit E-Mail-Adresse (Update)

Immer häufiger werden Nutzer von Kleinanzeigenmärkten wie eBay Kleinanzeigen oder dem Facebook Marketplace mit Betrügern konfrontiert. Diese versuchen den Käufer per E-Mail außerhalb der jeweiligen Plattformen zu kontaktieren. Letztlich wollen die Betrüger Sie zum Versand der

1.986 comments
Warnung vor Facebook Gewinnspiel: Baufirma Meyer GmbH verlost kein Traumhaus

Ein wunderschönes Traumhaus soll auf der Facebook-Seite mit dem Namen „Baufirma Meyer GmbH“ angeblich erneut verlost werden. Der letzte Gewinner hätte falsche Angaben gemacht und konnte nicht ermittelt werden. Deshalb wird neu ausgelost. Wir haben

0 Kommentare
Facebook Messenger: Link mit Video von Freunden nicht anklicken – Große Gefahr

Wir warnen vor betrügerischen Messenger-Nachrichten, die Sie von Facebook-Freunden erhalten. Sie sehen im Facebook Messenger nur Ihren eigenen Namen, einige Smileys und einen Link zu einem YouTube-Video. Als Text ist „Du bist im Video?“ zu

47 comments
Facebook Privatsphäre: Suche nach eigenem Profil einschränken

Sie haben ein Facebook-Profil und bekommen Freundschaftsanfragen von Personen, die Sie gar nicht kennen? Das muss nicht sein. Wir zeigen Ihnen in dieser Anleitung, welche Einstellungen Sie wählen sollten, damit Ihr Facebook-Profil nicht von Jedermann

2 comments
Viraler Hit: Martin Rütter fragt sich, wo Tim Bendzko bleibt

Aktuell leben wir in Zeiten mit vielen Einschränkungen. Der Coronavirus sorgt für eine ernste Lage. Umso schöner ist, wenn die Menschen ihren Humor nicht verlieren und dazu beitragen, dass auch andere lachen können. So etwas

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar