Rückruf bei dm: Kunststoffteile in dmBio Linsen­eintopf


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Drogeriemarktkette dm ruft aktuell den dmBio Linsen­eintopf zurück. Grund dafür sind Kunststoffteilchen, welche in einer Charge aufgetaucht sind. Was Sie mit dem gekauften Produkt tun sollten und welche Gefahren beim Verzehr des betroffenen Produkts bestehen, lesen Sie im Artikel.

Lebensmittel müssen nicht nur schmecken. Sie müssen auch zu 100 Prozent in Ordnung sein, damit Sie sie essen können. Sobald etwas nicht stimmt, müssen die Nahrungsmittel zurückgerufen werden, um den Verbraucher zu schützen. Dabei spielt es keine Rolle, ob lediglich ein falsches Etikett aufgedruckt wurde, oder ob die Nahrung mit Keimen oder Fremdkörpern verunreinigt wurde.

Bereits in der Vergangenheit ist dm immer wieder gezwungen gewesen, Produkte zurückzurufen. So haben wir über folgende Artikel berichtet:

Jetzt muss die beliebte Drogeriemarktkette erneut ein Eigenprodukt zurückrufen. Diesmal handelt es sich um den dmBio Linsen­eintopf. Schuld am Rückruf sollen Kunststoffteilchen sein, die in das Produkt geraten sind. 

Den Inhalt der betroffenen Packungen sollten Sie nicht mehr verzehren. Verschlucken Sie ein Kunststoffteilchen, kann dies zu Verletzungen im Mund- und Rachenraum sowie des Verdauungstraktes kommen. Innere Blutungen sind damit möglich. Ebenfalls besteht die Gefahr, dass Sie an dem Kunststoffteilchen ersticken. Deshalb raten wir an dieser Stelle noch einmal eindringlich:

Die betroffenen Packungen sollten Sie nicht öffnen. Falls dies bereits geschehen ist, kippen Sie den Inhalt weg und essen Sie ihn nicht.

Welche Chargen vom dmBio Linsen­eintopf sind vom Rückruf betroffen?

Vom Rückruf betroffen ist der dmBio Linsen­eintopf in der 400 Gramm Dose mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 30.05.2020. Das Mindesthaltbarkeitsdatum finden Sie auf der Unterseite der Dose.

Rückruf dmBio Linsen­eintopf
(Quelle: Pressebild/dm)
Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
2019-01-17 Jobscamming
Warnungsticker
Job-Scamming: Was ist das und welche Gefahren lauern hier?

Hätten Sie gern einen Nebenverdienst, den Sie bequem von zu Hause aus erledigen könnten, nicht viel machen müssten und dafür eine gute Bezahlung erhalten? Diese Voraussetzungen erfüllen einige Jobs, die im Internet angeboten werden. Doch

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sollen Sie mit betroffenen Artikeln tun?

Wie bereits oben erwähnt, sollten Sie den Inhalt der betroffenen Dosen auf keinen Fall verzehren. Bringen Sie das Produkt mit dem entsprechenden Mindesthaltbarkeitsdatum in den nächsten dm-Markt zurück. Hier finden Sie die nächste dm-Filiale. Dabei spielt es keine Rolle, ob die Dose noch geschlossen oder bereits angebrochen wurde. Der Kaufpreis wird Ihnen nach Aussagen des Unternehmens erstattet.

Für Fragen zum Rückruf erreichen Sie das dm-Servicecenter von Montag bis Samstag in der Zeit von 8 Uhr bis 20 Uhr unter der kostenfreien Rufnummer 0800 3658633. Alternativ senden Sie eine E-Mail an [email protected].

DM entschuldigt sich bei seinen Kunden für den Vorfall:

Die Qua­lität und Sicher­heit unserer Pro­dukte hat für uns höchste Prio­rität. Wir be­dauern den Vor­fall und ent­schuldigen uns bei allen Kunden für die ent­standenen Un­an­nehm­lich­keiten.

Wie immer geht das Unternehmen offen mit den Rückrufen um und weist bereits auf der Startseite der eigenen Webseite darauf hin, dass es mit dem Linseneintopf ein Problem gibt.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:
Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Meldungen zu Rückrufen

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar