Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Rückruf Pro Vital Schnitte – verkauft bei Rewe / Penny – Kunststoffteilchen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Glockenbrot Bäckerei ruft die REWE Beste Wahl Pro Vital Schnitte und die BÄCKERKRÖNUNG Pro Vital Schnitte (Penny) aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes zurück. Der Grund sind schwarze Kunststoffteilchen, die sich im Produkt befinden können.

Im Lebensmittelbereich kommt es immer wieder zu Rückrufen, um die Verbraucher zu schützen. Der Grund dafür sind Keime, Bakterien, falsche Deklarierungen, falsche Abfüllungen sowie Fremdkörper, die in das Produkt gelangt sind. Meist geschieht Letzteres beim Herstellungs- oder Verpackungsprozess.

Bei der Glockenbrot Bäckerei sind des die Fremdkörper, die für den Rückruf sorgen. Genauer gesagt, handelt es sich um schwarze Kunststoffteilchen, die sich im Produkt befinden können. Wenn Sie diese verschlucken, kann das zu inneren Verletzungen des Mund- und Rachenraumes sowie des Magen- und Darmtraktes führen. Außerdem sind Atemnot und Erstickungsgefahr nicht auszuschließen.

Betroffen sind im Aktuellen Fall sogar gleich zwei Discounter: Rewe und Penny.

Welche Brotsorten sind vom Rückruf betroffen?

Zurückgerufen werden folgende Produkte:

  • BÄCKERKRÖNUNG Pro Vital Schnitte, 500 g
    • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.10.2018, Chargencode: K264
    • verkauft bei Penny
    • betroffene Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg, Saarland und Rheinland-Pfalz
  • Beste Wahl Pro Vital Schnitte, 500 g
    • Mindesthaltbarkeitsdatum: 01.10.2018
    • verkauft bei REWE
    • betroffene Bundesländer: Bayern, Baden-Württemberg, Saarland, Hessen und Rheinland-Pfalz

Die Glockenbrot Bäckerei hat umgehend reagiert und das betroffenen Produkt aus dem Verkauf nehmen lassen. Das Unternehmen bedauert den Vorfall ausdrücklich. Kunden können das Brot im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Verkaufspreis erstattet.

Für Kundenanfragen hat das Unternehmen eine Hotline eingerichtet. Diese ist unter der Rufnummer 069 42087276 von montags bis freitags in der Zeit von 7 Uhr bis 17 Uhr und samstags von 7 Uhr  bis 17 Uhr erreichbar.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere Rückrufmeldungen

Rückruf bei Edeka, Netto und Rewe: Diesen Paprika sollten Sie nicht essen – Vergiftungsgefahr

Ardo NV ruft die bei Edeka, Netto und Rewe verkauften „Gegrillte rote und gelbe Paprika Parrilla – Scheiben“ (Tiefkühlware) zurück. Analysen zeigen Rückstände von Pflanzenschutzmitteln (Chlorpyrifos) in den Verpackungen. Dadurch besteht Gesundheitsgefahr.

0 Kommentare
Diese Rosinen von Kaufland sollten Alleregiker nicht mehr essen

Der Hersteller Encinger SK ruft die bei Kaufland verkauften K-Classic Schoko Rosinen in Vollmilchschokolade zurück. Das Produkt könnte für Allergiker gefährlich werden, die auf Erdnüsse reagieren. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass die Schoko-Rosinen Erdnüsse

0 Kommentare
Kaufland: Diese Baby Pflegelotion sollten Sie nicht mehr verwenden

Kaufland muss die Bevola Baby Pflege-Lotion zurückrufen. Als Grund werden Bakterien angegeben, welche bei Routinekontrollen nachgewiesen wurden. Es besteht Gesundheitsgefahr für den Nachwuchs. Nicht mehr verwenden.

0 Kommentare
Rossmann ruft den Babydream Greifball zurück

Die Dirk Rossmann GmbH muss den Greifball von Babydream zurückrufen. Im Rahmen des internen Qualitätsmanagements hat sich gezeigt, dass sich ein Öffnen der Knoten und das damit verbundene Lösen der Kugeln nicht ausschließen lässt.

0 Kommentare
TEDi GmbH & Co. KG ruft Hasentasse zurück

Die TEDi GmbH & Co. KG muss die Tasse Hase zurückrufen. Bei Produkttests wurden zu hohe Cobalt- und Arsenwerte nachgewiesen. Bei Verwendung der Tasse kann eine Gesundheitsgefahr für Sie nicht ausgeschlossen werden.

0 Kommentare

Nützliche Tipps

Angebote im Internet: Führerschein kaufen, ohne Prüfung – Welche Strafe droht?

Sie möchten einen Führerschein ohne theoretische oder praktische Prüfung kaufen? Im Internet ist das offenbar möglich und wird immer häufiger genutzt. Eine gute Idee ist der Mogel-Führerschein dennoch nicht. Wir erklären, welche Strafe Sie bei

38 comments
Fahrraddiebstahl: Mit diesen Tipps sichern Sie Ihr Zweirad richtig

In Deutschland werden am laufenden Band Fahrräder gestohlen. Doch wie können Sie sich vor Fahrraddiebstahl schützen und was müssen Sie tun, damit Ihr Zweirad nach einem Diebstahl wieder gefunden wird? Wir erklären, was Sie präventiv

0 Kommentare
Stromvertrag nur mit Lastschrift und Bankverbindung: Ist das zulässig?

Wenn Sie heute einen Vertrag mit einem Energieversorger abschließen möchten, verlangt dieser oft die Angabe der Bankverbindung. Zusätzlich wird meist die Bezahlung via Lastschriftverfahren vorgegeben. Dürfen die Energieversorger das oder müssen diese auch andere Zahlungswege

0 Kommentare
Flugzeug: Wie gefährlich sind Handys, wenn Sie nicht im Flugmodus sind?

Müssen Sie Ihr Handy bei Start und Landung auf Flugreisen in den Flugmodus versetzen? Und warum ist das eigentlich so? Viele Fluggäste haben bedenken, dass das Flugzeug durch Smartphones an Bord abstürzen könnte. Wir erklären,

1 Kommentar
Google Maps Update: Kartendetails zu COVID-19-Fällen

Google Maps bekommt eine neue Karte. Diese soll Ihnen die aktuellen Fallzahlen zu Covid-19-Fällen in einem Gebiet anzeigen. Praktisch ist das neue Tool vor allem für Reisende. Diese können besser abwägen, ob sie in ein

0 Kommentare
War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar