Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Rückruf real,-: TiP Joghurt mild – Vorsicht Kunststoffteilchen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Rückruf der Deutschen Milchkontor GmbH (DMK) weitet sich immer mehr aus. Jetzt ist auch Naturjoghurt der real,- SB-Warenhaus GmbH betroffen. Erfahren Sie, bei welchen Chargen Vorsicht geboten ist.

„Einmal hin – alles drin“ – ist der Slogan der real,- SB-Warenhaus GmbH. Für den Joghurt der real-, Eigenmarke TiP gilt dieser Slogan aktuell nicht. Das Produkt, welches von der Deutschen Milchkontor GmbH (DMK) hergestellt wird, wird derzeit zurückgerufen. Das heißt, dass Sie ein zweites Mal zu real-, müssen, um den TiP Joghurt mild zurückzugeben.

Über Rückrufe von Joghurts des Herstellers Deutsche Milchkontor GmbH (DMK) haben wir erst unlängst berichtet. Bisher hatte es die Joghurts der Eigenmarken von Netto, Edeka und Marktkauf sowie Norma betroffen. 

Unklar ist, warum die DMK auf ihrer Webseite lediglich über den zuerst bekannten Rückruf der Norma Marke Gut&Günstig berichtet und alle anderen Rückrufe nicht erwähnt. Auch real-, hat zum Recherchezeitpunkt keine Information über den Rückruf auf der eigenen Webseite stehen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Was ist das Problem bei den Joghurts?

Wenn Sie die anderen Rückrufe noch nicht gelesen haben, können Sie es nicht wissen. Bei den betroffenen Joghurtbechern kann es beim Öffnen des Produkts dazu kommen, dass sich Kunststoffteilchen von der Verpackung lösen und in den Joghurt fallen.

Wenn Sie diese Kunststoffteilchen verschlucken, können Sie sich unter Umständen innere Verletzungen zuziehen. Außerdem besteht Erstickungsgefahr. Aus diesen Gründen sollten Sie den betroffenen Joghurt nicht mehr verzehren und in die entsprechenden Märkte zurückbringen.

Welche Chargen des TiP Joghurts von real-, sind betroffen?

Vom Rückruf konkret betroffen ist der Joghurt mild der real-, Eigenmarke TiP, 3,5 % Fett in der 4 x 150 Gramm Abpackung.

2017-05-24 Rückruf TiP Joghurt real-,
(Quelle: Produktbild/real.de)

Die vom Rückruf betroffenen Chargen sind:

  • 0050093885 – Mindesthaltbarkeitsdatum 26.05.2017
  • 0050094292 – Mindesthaltbarkeitsdatum 01.06.2017
  • 0050094307 – Mindesthaltbarkeitsdatum 03.06.2017
  • 0050094821 – Mindesthaltbarkeitsdatum 11.06.2017
  • 0050095257 – Mindesthaltbarkeitsdatum 16.06.2017

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Wie läuft der Rückruf ab?

Sollten Sie einen betroffenen Artikel erworben haben, so können Sie den TiP Joghurt in einen real-, Markt zurückbringen. Ihnen wird der Kaufpreis zurückerstattet. Dies müsste auch ohne Kassenbon möglich sein.

Für Fragen zum Rückruf können Sie sich an die kostenfreie Hotline 0800 5035418 wenden.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Weitere Rückrufmeldungen auf Onlinewarnungen.de

Rückruf: Geleeprodukt Wackies wegen Erstickungsgefahr

Die Firma Suntjens Süßwaren Import + Export GmbH ruft das Gelee-Produkt „Wackies“ der Marke Suntjens Candyland zurück. Es droht Erstickungsgefahr. Warum dies der Fall ist und was Sie mit gekauften Wackies tun sollten, lesen Sie

0 Kommentare
Rückruf von Pommersche Leberwurst: Gesundheitsgefahr durch Metallteile

Die Greifen-Fleisch GmbH ruft ihre Pommersche Leberwurst aus dem Handel zurück. Grund hierfür ist eine bestehende Gesundheitsgefahr. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in der Wurst Metallteile befinden. War dieser Artikel hilfreich? Sende Benutzer-Bewertung 0

0 Kommentare
Rückruf REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta – Fremdkörper

Aktuell ruft die REWE Markt GmbH die REWE Bio Cappelletti Spinat-Ricotta von den Käufern und aus den Läden zurück. In einer Charge könnten sich Fremdkörper befinden. Erfahren Sie, was Sie beachten sollten. War diese Warnung hilfreich? Sende

0 Kommentare
Gesundheitsgefahr: KiK ruft Mädchen Sandalen mit Glitzer zurück

Die KiK Textilien und Non-Food GmbH ruft die Mädchen Sandalen mit Glitzer zurück. Als Grund wird ein zu hoher Chrom (VI) Wert angegeben. Chrom VI kann Allergien auslösen, wenn der Kontakt mit der Haut hergestellt wird. Auch krebserregende

0 Kommentare
Aldi Süd ruft Süße Knödel (Tiefkühlkost) von Hersteller Condeli zurück

Aldi Süd muss derzeit die Tiefkühlware „Süße Knödel“ des Herstellers Condeli zurück. Grund ist ein Inhaltsstoff, der auf dem Etikett nicht deklariert wurde und zu allergischen Reaktionen führen kann. Wir verraten Ihnen, was genau auf

0 Kommentare
Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar