beats-versand.de: Onlineshop unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

In dem Online-Shop beats-versand.de finden Sie von Kopfhörern über Beamer bis hin zu Soundsystemen jede Menge Heimelektronik. Bei einigen Produkten sind die Preise reduziert. Doch können Sie dem Händler und der Webseite vertrauen oder gibt es hier Ungereimtheiten? Diese Frage haben uns einige Leser gestellt und wir sind dem nachgegangen.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop beats-versand.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Probleme gibt es auf beats-versand.de?

Wie so oft macht auch die Webseite beats-versand.de einen sehr guten Eindruck. Die Seite wird auf einem deutschen Server gehostet und hat im Impressum eine Anschrift aus Deutschland. Allerdings gehört die Anschrift Schachtstraße 2 in 08248 Klingenthal bereits zu einem anderen Unternehmen. Dieses Unternehmen teilt uns mit, dass die Firma an dieser Adresse nicht bekannt ist. Welche Ungereimtheiten es sonst noch gibt, lesen Sie in unserem Faktencheck.

Faktencheck für beats-versand.de
  • Das Impressum scheint zwar auf dem ersten Blick vollständig zu sein, entspricht jedoch nicht den deutschen Rechtsnormen. Die Angabe zum Unternehmen ist fehlerhaft.
  • Die angegebene Umsatzsteuer-Identifikationsnummer DE 175 118 149 ist ungültig.
  • Das Unternehmen ist an dem genannten Standort (Schachtstraße 2, 08248 Klingenthal ) nicht bekannt.
  • Die Domain beats-versand.de wurde auf einen abweichenden Namen und eine andere Anschrift registriert. Die angegebene Adresse gibt es in Hannover allerdings nicht. Vermutlich handelt es sich um frei erfundene Daten oder einen Datenmissbrauch.
  • Unter der Telefonnummer 01625712827 konnten wir niemanden erreichen.
  • Entgegen der Angaben auf der Webseite können Neukunden nur via Vorkasse per Überweisung bezahlen. Damit übernehmen sie das volle Risiko.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Unser Fazit zu beats-versand.de

Da Sie bei beats-versand.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für beats-versand.de verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

(Quelle: Screenshot)

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

61 comments

Ihre Erfahrungen mit beats-versand.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf beats-versand.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Paypal Logo
Warnungsticker
PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Nachricht von Ihrem Kundenservice“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



6 Gedanken zu „beats-versand.de: Onlineshop unter Fakeshop-Verdacht – Ihre Erfahrungen“

  1. Habe auch bei beats-versand bestellt und leider auch bezahlt. Ich habe gestern Anzeige erstattet. Werde jetzt versuchen mein Geld wieder zu bekommen. Ich kann nur allen raten Anzeige zu erstatten, nicht einfach nur hinnehmen.

    Die Seite sah wirklich gut und vertrauensvoll aus.

    Antworten
  2. Ich habe dort bestellt und noch vor Überweisung des Geldes früh genug gemerkt das es ein Fake ist.
    Im Netz war diese Firma nicht zu finden. Auch Telefon Daten fehlten. Impressum stimmte nicht.
    Leider sind wir es selbst schud wenn wir betrogen werden. Nach dem Motto Geiz ist Geil werden wir Opfer solchen Verbrecher.
    Ich werde in Zukunft noch genuer prüfen was dahinter steckt. Und das lässt sich eigentlich schnell herausfinden.
    Ich kann nicht verstehen wieso es so schwierigist solchen Verbrechern das Handwerk zu legen. Die Bank an die überwiesen werden soll existiert jedenfalls. Also müsste es doch über die Bankverbindung möglich sein zu ermitteln.

    Antworten
  3. Hallo,
    schade das es diese Einträge nicht schon früher gab.
    Hatte am 11.12. bestellt und noch extra gegoogelt, ob es irgendwelche Einträge zwecks Fake gibt.

    Shit Happens
    hab es meiner Bank gemeldet, aber das wird wohl keinen Erfolg bringen.

    HÄNDE WEG von BEATS-Versand.de

    Antworten
  4. Hallo,
    ich habe dort ebenfalls gekauft. Man erhält trotz Kontaktversuch keine Rückmeldung. Weder der weg per Mail oder Handy ist erfolgreich. Ich denke Ware erhalte ich nicht und auch das Geld ist weg :(.

    Antworten
  5. Ich habe am 11.12.2017 bestellt und versucht die angegebene Telefon-Nummer anzurufen (nur Mail-Box erreicht). Bin gespannt ob ich jemals Ware erhalten werde. Überlege aktuell bereits Anzeige bei der Polizei zu erstatten. Werde weiter informieren.

    Antworten
  6. Ich habe am 10.12.17 bestellt, hatte nun eine Frage und versucht die angegebene Telefonnummer zu kontaktieren – Mailbox sei voll. Erscheint sehr unseriös, habe eine mail hingeschickt mit der Bitte um Kontaktaufnahme. Ich zweifle im Moment, dass ich Geld oder Ware bekomme.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar