liebehaus.de: Wie seriös ist der Onlineshop mit Weihnachtsangeboten?


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Ausgefallene Produkte mit bis zu 70 Prozent Rabatt erhalten Sie auf liebehaus.de. Die Artikel eignen sich alle als Geschenk unter dem Weihnachtsbaum. Doch können Sie dem Onlinehändler trauen und handelt es sich überhaupt um einen deutschen Webshop?

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop liebehaus.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Probleme gibt es auf liebehaus.de?

Der Onlineshop wird in sozialen Netzwerken wie Facebook oder Instagram massiv beworben. Außergewöhnliche Produkte zu reduzierten Preisen sorgen dafür, dass viele Nutzer die Werbung anklicken und bestellen. Doch eine Bestellung könnte mit Problemen verbunden sein, wie unsere Sicherheitsanalyse zeigt. Denn anders als mit der Domain suggeriert, handelt es sich hier um keinen deutschen Onlineshop.

Faktencheck für liebehaus.de
  • Auf der Webseite fehlt das gesetzlich vorgeschriebene Impressum. Dadurch wissen Sie nicht, bei wem Sie überhaupt einkaufen.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine Telefonnummer, unter der Sie den Onlineshop direkt erreichen können. Die angegebene Rufnummer 07871968507 ist nicht vergeben.
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada.
  • Der Kaufprozess entspricht nicht den deutschen Rechtsnormen.
  • Sollten Sie von Ihrem Rückgaberecht Gebrauch machen, müssen Sie die Kosten für die Rücksendung übernehmen und die Zollgebühren bezahlen. Das kann bei einer ausländischen Rücksendeadresse sehr teuer werden.

Es handelt sich bei diesem Onlineshop vermutlich um einen sogenannten China-Shop und nicht wie die Domain suggeriert, um einen deutschen Webshop. Bei diesen Onlineshops gibt es eine ganze Menge Probleme, von langen Lieferzeiten und zusätzlichen Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer über die möglicherweise minderwertige Qualität der Ware bis zu Problemen bei dem Rückgaberecht. Lesen Sie selbst, welche Risiken Sie beim Einkauf in unseriösen, asiatischen Shops erfahrungsgemäß erwarten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem China-Shop zudem nicht. Denn unabhängig von dem möglicherweise verlorenen Geld geben Sie dem anonymen Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.



Ist die Bezahlung via PayPal sicher?

Onlineshops aus dem asiatischen Raum bieten oft die Bezahlung via PayPal an. Dadurch wiegen sich viele Verbraucher in Sicherheit. Sie meinen, dass der Einkauf über den Käuferschutz abgedeckt ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist. In der Regel hilft PayPal nicht, da die Kunden tatsächlich Ware bekommen. Entspricht diese nicht den Vorstellungen des Kunden, greift der Käuferschutz nicht. Zudem gibt es Probleme mit der Rückgabe. Auch hier kennen sich die Betreiber der China-Shops aus und stiften so viel Verwirrung, dass Paypal letztlich kein Geld zurückzahlt. Oder der Kunde freiwillig Abstand von einer Rücksendung nimmt, weil die Kosten viel zu hoch sind.

Bewertungen zu liebehaus.de

Im Internet konnten wir auf den bekannten Käuferschutzportalen noch keine Bewertungen zu dem Onlineshop liebehaus.de finden. Vermutlich handelt es sich um eine recht neue Domain, über die Kunden angeworben werden sollen. Bitte hinterlassen Sie unterhalb des Artikels einen Kommentar mit Ihren Erfahrungen. So profitieren auch andere Leser von Ihrer Bewertung.



Unser Fazit zu liebehaus.de

Da Sie bei liebehaus.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen unseriösen Onlineshop handelt, da sich dieser nicht an deutsche Rechtsnormen hält. Die Geltendmachung Ihrer Verbraucherrechte in China ist häufig wenig aussichtsreich und zudem steht Sie in keinem Verhältnis zum Aufwand.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir […]

Widerrufsrecht in asiatischen Onlineshops

Grundsätzlich haben deutsche Verbraucher natürlich ein Widerrufsrecht. Allerdings wird es schwierig, wenn Sie in einem unseriösen China-Shop einkaufen und gar nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist. Häufig sorgen die dubiosen Geschäftemacher mit vielen Tricks dafür, dass es zu keinen Rücksendungen kommt. Und wenn doch, ist das für Sie noch einmal mit erheblichen Kosten verbunden, und es steht in den Sternen, ob Sie je Geld zurück bekommen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit liebehaus.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf liebehaus.de eingekauft und warten noch auf die Ware oder können Aussagen zur Qualität machen? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.


Haben Sie das schon gesehen?

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an kontakt@verbraucherschutz.com. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




14 Kommentare zu liebehaus.de: Wie seriös ist der Onlineshop mit Weihnachtsangeboten?

  1. Habe dort im November Eiskratzer bestellt. Am 07.12.2019 habe ich die Bestellung wegen der angesagten sehr langen Lieferzeit storniert.
    Dann am 17.12.2019 doch die Lieferung. Habe wegen meiner Stornierung die Annahme verweigert. Nun warte ich auf die Rückerstattung.
    Darauf kann ich wahrscheinlich den Rest meines Lebens warten. Paypal hilft da nicht weiter. Bei Email-Kontakt kommt immer direkt die gleiche
    dusselige vorgefertigte Rückmail. Mein Fazit: Bloß nichts bei Liebehaus bestellen!

  2. Leider habe ich erst jetzt gelesen, dass Liebe Haus nicht seriös ist, bin auf den deutsch klingenden Namen herein gefallen. Ich habe am 5.1.20 bestellt, per PayPal bezahlt und bis heute nichts erhalten. Dann natürlich nach einem Kontakt gesucht, was lediglich per Email möglich ist. Die Antwort ist in ziemlich schlechtem Deutsch geschrieben, an der Stelle habe ich bemerkt, dass da was schief läuft. Ärgere mich über meine Blauäugigkeit und hoffe immer noch, dass meine bestellte Ware ankommt.

  3. Zu Liebehaus: Ware bestellt. Leider naiv gewesen ohne vorher genau zu schauen. Ware fehlerhaft, Reklamation versucht, leider keine Antwort erhalten. Ist mir eine Lehre, aber das Geld ist wohl weg und die Ware unbrauchbar. Nutzung nicht zu empfehlen!

  4. Habe Mitte Dezember zwei Spiele bestellt, am 11.1. sind sie gekommen, nur in einer leicht grpolsterten Pladtiktüte verpakt Spiele Kartons total zerdrück/kaputt, kann ich so nicht weotergeben.

  5. Ich habe meine Lieferung nach einer Woche erhalten, konnte den Status der Lieferung auch gut verfolgen. Ich hatte auch erst dadurch mitbekommen, dass es aus China kommt ( deutscher Name des Shops, und ich hatte nicht weiter hinterfragt ) . Aber es ist alles in Ordnung, Verpackung und Ware okay. Klar, nicht hochwertig, aber das war mir bei dem Preis vorher klar, war auch kein Risiko . Bestellt habe ich ein ein Set mit Gepäcktaschen für den Koffer . Farbe ist wie abgebildet und die einzelnen Taschen sind ultraleicht. Fazit : bei mir hat alles geklappt !

  6. Ich habe ebenfalls in diesem Shop bestellt. Es hatte mir den Anschein eines deutschen Online-Shops gemacht. Als dann weit NACH Weihnachten immer noch nichts ankam, habe ich eine Email geschrieben und mich beschwert. Es kam sogar eine recht nette Antwort, die mir inhaltlich nicht wirklich weiter geholfen hat. Heute kam dann das Paket. ENDLICH. Der Inhalt ist zerfleddert und verbeult. Es sieht aus als hätte da jemand schwer rumgewühlt ohne Rücksicht darauf, dass sie gerade fremdes Eigentum beschädigen. Spontan tippe ich da auf den Zoll. Am liebsten würde ich hinfahren und Schadenersatz fordern. Qualitativ ist die Ware bei Weitem das Geld nicht wert. Billiger Plastikscheiss. Aber gut. Das war das Risiko. Wäre für mich sofort ersichtluch gewesen, dass der Kram aus China jomnt, hätte ich die Finger davon gelassen. Aber im Weihnachtsshoppingrausch ist mir das entgangen. Ärgerlich. Andererseits hätte ich mich auch geschämt das Zeug zu verschenken. Von daher macht dann jetzt auch die späte Lieferung nichts mehr

  7. Mir ging es ebenso.
    Bestellt Mitte Dezember, seit 25.12 ist die Ware angeblich unterwegs – bis heute nichts gekommen.
    Ich habe das Geld abgeschrieben und vor allem was draus gelernt – warum ich sonst nie online bestelle?

  8. Ich habe ebenfalls Mitte Dezember dort bestellt, seit 25.12. ist die Ware angeblich unterwegs. Bekommen habe ich nichts und die geringe Summe auch scv

  9. Habe bei Liebehaus am 3.12.19 einen Rucksack online gekauft. Er kam am 28.12.19 an. Leider wurde er auf dem Transport beschädigt (mit einem Cuttermesser wurde die Verpackung aufgeschnitten und dabei wurde auch der Rucksack getroffen). Ich habe den Schaden noch am 28.12.19 mit Fotos dem Shop mitgeteilt und um einen Retourenschein gebeten. Leider kam bisher noch keine Rückmeldung. Werde mich mal an DHL wenden, da laut Finanztest der Transporteur nach dem BGB für den Transportschaden haftet. Das Produkt hätte mir an sich gut gefallen!

  10. Bei liebhaus.de erreicht man nie jemanden telefonisch!!! Denke ich bin reingefallen. Auch per Mail erhält man keine Nachricht.
    Würde nicht mehr bestellen

    • Mir ist das gleiche passiert. Ich habe am 12 Dezember bestellt, bis heute kam das Weihnachtsgeschenk nicht an. Ich habe per PayPal bezahlt. Zum Glück war das nicht eine hohe Summe. Schauen wir mal was passiert, ob die Ware noch kommt.

      • Ich habe am 26.12. Die Mitteilung bekommen, dass die bestellte Ware unterwegs ist. Bis heute tat sich nichts weiter. Die Kontakt tel-Nummer gibt es nicht. Grund genug, den online Shop als unseriös einzustufen. Mal sehen, wann die Ware kommt.