sarnotti.de: Fakeshop oder seriöser Onlineshop? – Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Technik und Fakeshops ergibt eine Symbiose, auf die sehr viele Verbraucher hereinfallen. Denn die mittlerweile optisch sehr gut gemachten Fakeshops bieten Smartphones, Fernseher, VR-Brillen und Gaming-Sachen zu sehr günstigen Preisen an. Das lockt die Besucher an. Genau wie der Onlineshop sarnotti.com. Ist sarnotti.com endlich mal ein Shop, dem Sie trauen können? Wir haben das nach mehreren Leseranfragen für Sie überprüft.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop sarnotti.de für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Probleme gibt es auf sarnotti.de?

Meist wird es bei einem Onlineshop problematisch, wenn wir gleich mehrere Leseranfragen zu der gleichen Webseite haben. Doch natürlich gehen wir unvoreingenommen an die Sache heran. Schließlich müssen wir neutral bleiben, um weder für unsere Leser noch für den Onlineshop Partei zu ergreifen. Was zählen, sind die Fakten. Und bei sarnotti.com ist Fakt, dass Sie auf der gesamten Webseite keine Rufnummer finden. Das ist insofern problematisch, als dass Sie keine Fragen zu Produkten oder zu Ihrer Bestellung persönlich loswerden können. Lediglich eine Support-E-Mail ist vorhanden. Trotzdem wird der Eindruck erweckt, dass man bei sarnotti.com nicht mit den Kunden reden möchte. Warum?

Faktencheck für sarnotti.de
  • Der Shop ist telefonisch nicht erreichbar.
  • Im Unternehmensregister ist die Firma Sarnotti nicht zu finden. 
  • Die Umsatzsteuer-ID DE233839141 ist nach Prüfung auf der offiziellen Seite der europäischen Kommission nicht gültig. 
  • Die Adressen im Impressum (Lettenstrasse 13, 79804 Dogern) und im Kontakt (Balgebrückstrasse 18, 28195 Bremen) stimmen nicht überein.
  • Auch die bei der Registrierung der Webseite angegebene Adresse ist eine völlig andere. Dort ist eine Privatperson angegeben. 
  • Eine Bestellung kann nur per Banküberweisung bezahlt werden. Dazu werden Ihnen nach Bestelleingang die Bankdaten per E-Mail zugesendet. Sie müssten also in Vorkasse gehen und das gesamte Risiko tragen.
  • Der Serverstandort der Webseite ist in den Niederlanden. Für einen seriösen Onlineshop, welcher sich an ein deutschsprachiges Publikum richtet, ist dies eher ungewöhnlich.
  • Käuferschutzsiegel wie beispielsweise Trusted Shops fehlen der Webseite ebenfalls.

Warum sind unsere Leser überhaupt stutzig geworden? Neben ein paar Fakten, die auch aufmerksame Beobachter herausgefunden haben, haben unsere Schnüffelnasen festgestellt, dass der Shop zwei anderen Onlineshops sehr ähnlich sieht. Die Rede ist von varinity.com und varinity.net, über die wir bereits berichtet haben. Zudem ist in der Fußzeile der Webseite ist „Copyright © 2013 Varinity.“ zu lesen, was ebenfalls einigen aufmerksamen Lesern von Onlinewarnungen.de aufgefallen ist.

Und noch eine Sache ist uns ein wenig komisch vorgekommen. Im Impressum von sarnotti.de finden Sie einen Link, mit dem Sie die angegebene Umsatzsteuer-ID überprüfen sollen. Bei unseren Recherchen hat sich herausgestellt, dass die angegebene deutsche Domain auf eine Privatperson in St. Petersburg (Russland) registriert ist. Und natürlich wird die Umsatzsteuernummer als korrekt angezeigt. Wir denken aber, dass bei einer Überprüfung solcher Nummern eher offizielle Webseiten zurate gezogen werden sollten und trauen eher dem Ergebnis der Webseite der europäischen Kommission.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Unser Fazit zu sarnotti.de

Da Sie bei sarnotti.de keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für sarnotti.de verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

(Quelle: Screenshot)

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

61 comments

Ihre Erfahrungen mit sarnotti.de

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf sarnotti.de eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
4.5 (4 Stimmen)



8 Gedanken zu „sarnotti.de: Fakeshop oder seriöser Onlineshop? – Ihre Erfahrungen“

  1. Hallo, ich habe vor ca 1 Monat ein iPhone 7 bei sarnotti.de bestellt. Nachdem ich ein Kundenkonto angelegt und die Bestellung getätigt hatte, erhielt ich den Hinweis, dass ich via email die Zahlungsmodalitäten hinsichtlich Banküberweisung zugeschickt bekomme. Diese erhielt ich jedoch nicht. Auf 2 Anfragen über „support.sarnotti“ gab es keine Reaktion, auch war auf einmal mein Kundenkonto gelöscht…. Komisch und unüblich war auch beim Bestellvorgang die Bezeichnung ‚kostenpflichtige Bestellung‘. Auch das ist unüblich. Allein der Preisnachlass von angeblich 30 % ist für Apple absolut unüblich. iPhones von Apple kosten überall annähernd gleichviel. Ich würde meinen, dass es sich bei Sarnotti um ein betrügerisches Fake handelt, bei dem es zumindest nur um Erlangung von email-Adressen und Telefonnummern geht.

    Antworten
  2. Tja, leider bin ich wohl auch dem „Sarnotti“ auf den Leim gegangen; der Artikel kam mit dem heutigen Datum wohl zu spät, da ich am 16.10. dort „eingekauft“ habe. Nun hoffe ich zu morgiger Geschäftszeit meiner Bank mein Geld zurücknehmen zu können.

    Antworten
  3. Das sind nach dem Aufbau zu urteilen die gleichen Betreiber der vorherigen Seite varinity ! Klare Warnung!
    Wenn hier noch ein Konto bei der Fidor Bank oder einer anderen Online-Bank, bei der man sich nicht persönlich identifizieren muss benannt wird – Finger weg!!!

    Antworten
  4. Der Online-Shop hat die gleiche Adresse in Bremen, wie ein Shop der vor 2 Wochen im Netz war. BitterBetters oder so! Bei der Adresse in Bremen ist ein Fotoladen. Mit dem habe ich telefoniert. Die hatten den Fake-Shop auch schon angezeigt. Auf Mails gab es nie Antworten und nach 7 Tage war der Shop wieder verschwunden.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar