Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



silkbers.com: Boutique-Mode oder China-Ware?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Bis zu 30 Prozent Rabatt werden Ihnen im Onlineshop silkbers.com versprochen. Von Designer-Mode in Boutique-Qualität ist die Sprache. Was können Sie von dem Shop wirklich erwarten? Es gibt Punkte, die auf einen China-Shop hindeuten.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop silkbers.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Welche Probleme gibt es auf silkbers.com?

Auf der Webseite des Onlineshops silkbers.com werden Ihnen viele Versprechungen gemacht. Was davon am Ende gehalten werden kann, ist fraglich. Denn wie unser Faktencheck zeigt, deuten viele Punkte daraufhin, dass es sich hier um einen Shop asiatischer Herkunft handelt. In der Regel bedeutet das: lange Wartezeiten und Abzüge in der Qualität.

Faktencheck für silkbers.com
  • Auf der Webseite silkbers.com fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben.
  • Der Server des Onlineshops steht in Kanada, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Domain silkbers.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Betreiber der Webseite möchte nicht in Erscheinung treten.
  • Kontakt sollen Sie per E-Mail aufnehmen. Eine Telefonnummer ist auf der gesamten Webseite nicht angegeben.
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
  • Das Widerrufsrecht wird in unzulässiger Weise eingeschränkt.
  • Endverkaufsartikel sind für eine Rückgabe oder einen Umtausch ausgeschlossen. Letztlich ist nicht ganz klar, was mit dem letzten Satz gemeint ist. Es könnte sich damit um einen generellen Ausschluss des Rückgaberechtes handeln.
  • Da die Ware aus Fernost versendet wird, müssen Sie die anfallenden Zollkosten und die Umsatzsteuer selbst bezahlen. So ist die Ware schnell kein Schnäppchen mehr.

Nach unserer Einschätzung handelt es sich bei diesem Onlineshop um einen sogenannten China-Shop. Bei diesen Webshops gibt es eine ganze Menge Probleme, von langen Lieferzeiten und zusätzlichen Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer über die möglicherweise minderwertige Qualität der Ware bis zu Problemen bei dem Rückgaberecht. Lesen Sie selbst, welche Risiken Sie beim Einkauf in unseriösen, asiatischen Shops erfahrungsgemäß erwarten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem China-Shop zudem nicht. Denn unabhängig von dem möglicherweise verlorenen Geld geben Sie dem anonymen Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Ist die Bezahlung via PayPal sicher?

Onlineshops aus dem asiatischen Raum bieten oft die Bezahlung via PayPal an. Dadurch wiegen sich viele Verbraucher in Sicherheit. Sie meinen, dass der Einkauf über den Käuferschutz abgedeckt ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist. In der Regel hilft PayPal nicht, da die Kunden tatsächlich Ware bekommen. Entspricht diese nicht den Vorstellungen des Kunden, greift der Käuferschutz nicht. Zudem gibt es Probleme mit der Rückgabe. Auch hier kennen sich die Betreiber der China-Shops aus und stiften so viel Verwirrung, dass Paypal letztlich kein Geld zurückzahlt. Oder der Kunde freiwillig Abstand von einer Rücksendung nimmt, weil die Kosten viel zu hoch sind.

Bewertungen zu silkbers.com im Internet

Bis zum Redaktionsschluss konnten wir im Internet keine Bewertungen und Erfahrungen von Nutzern des Onlineshops silkbers.com finden. Wahrscheinlich handelt es sich um einen recht neuen Onlineshop. Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit und bewerten Sie silkbers.com über die Kommentare unterhalb des Artikels. Mit Ihrer Praxiserfahrung helfen Sie anderen Lesern bei der Einschätzung des Webshops.

Unser Fazit zu silkbers.com

Da Sie bei silkbers.com keinen Ansprechpartner in Europa haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen unseriösen Onlineshop handelt, da sich dieser nicht an deutsche Rechtsnormen hält. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für silkbers.com verantwortlich ist.

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

76 comments

Widerrufsrecht in asiatischen Onlineshops

Grundsätzlich haben deutsche Verbraucher natürlich ein Widerrufsrecht. Allerdings wird es schwierig, wenn Sie in einem unseriösen China-Shop einkaufen und gar nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist. Häufig sorgen die dubiosen Geschäftemacher mit vielen Tricks dafür, dass es zu keinen Rücksendungen kommt. Und wenn doch, ist das für Sie noch einmal mit erheblichen Kosten verbunden, und es steht in den Sternen, ob Sie je Geld zurück bekommen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit silkbers.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware in jedem Fall liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf silkbers.com eingekauft und warten noch auf die Ware oder können Aussagen zur Qualität machen? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind. Bitte hinterlassen Sie auch einen Kommentar, wie Sie auf diesen Webshop aufmerksam geworden sind.

Haben Sie das schon gesehen?

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Kennen Sie die neuesten Fakeshops schon?
2rad-kern.de: Vorsicht Fakeshop Gefahr! – Ihre Erfahrungen

E-Bikes, Mountain-Bikes oder Rennräder finden Sie im Onlineshop auf 2rad-kern.de. Die Angebote sind Attraktiv und die Preise niedrig. Doch leider haben wir Sorge, dass Sie hier Ihren neuen Drahtesel nach der Bestellung auch tatsächlich erhalten.

0 Kommentare
media-voigt.de: Vorsicht Fakeshopverdacht! – Ihre Erfahrungen

Soll es ein neuer Fernseher, ein Kaffeevollautomat oder ein neuer Kühlschrank sein? Im Onlineshop auf media-voigt.de könnten Sie das passende Produkt finden. Doch Vorsicht! In diesem Shop gibt es einige Ungereimtheiten, die Sie vor einer

1 Kommentar
elektro-schmeider.de: Achtung Fakeshopverdacht!

Im Onlineshop elektro-schmeider.de finden Sie super Angebote aus vielen Produktsegmenten. Einige der angebotenen Waren sind bei bekannten Händlern seit Wochen vergriffen. Sollten Sie den Angeboten trauen? Wir haben den Shop überprüft. Das Ergebnis und unsere

1 Kommentar
Fakeshopverdacht: Vorsicht beim Goldkauf im Onlineshop! – Ihre Erfahrungen

Gold, Silber, Platin: Diese Edelmetalle gelten als Wertanlage und können über das Internet bestellt und gekauft werden. Auch hier müssen Sie bei den Angeboten wachsam bleiben. Nach einem Leserhinweis haben wir uns den Onlineshop feingoldscheideanstalt-seit1978.de

20 comments
Verbraucherzentrale warnt: de.shein.com ist ein Fakeshop – Ihre Erfahrungen

Die Verbraucherzentrale Niedersachsen sieht in dem Onlineshop unter der URL de.shein.com einen Fakeshop und rät von einem Einkauf ab. Wir haben uns den Webshop etwas näher angesehen und erklären, welche Unsicherheiten es gibt. Zudem benötigen wir

281 comments

248 Gedanken zu „silkbers.com: Boutique-Mode oder China-Ware?“

  1. Bestellte Ware minderwertig, Grössenangaben stimmen nicht.
    Kontaktaufnahme bezüglich Rücksendung nicht möglich. E-mail nicht zustellbar.
    Paypal hält sich raus!!!!
    Kann nur dringend vom Kauf abraten- unseriöse Firma.

    Antworten
  2. Ich kann mich den kritischen Kommentaren nur anschließen und von einem Kauf bei dieser Firma abraten.

    > Das Material der Ware ist nicht ordentlich angegeben. Es heißt in der Artikelbeschreibung teilweise ‚Baumwollgemisch‘, aber letztendlich handelt es sich um rein synthetische Stoffe.
    In den Artikeln sind keinerlei Etikette, die die Materialzusammensetzung klar stellen.

    >Die Verarbeitung ist nicht zufriedenstellend.
    Bei einem T-Shirt wurde der Stoff nur abgeschnitten und nicht einmal vernäht.
    Auf den Fotos sieht die Ware wie Strickware aus, allerdings handelt es sich letztendlich um groben Siebdruck, der auf einen synthetischen Stoff aufgedruckt wurde.

    > Die Ware kam nach und nach. Die ersten Artikel ca. drei Wochen nach Bestellung die letzten ca. 3 Monate nach Bestellung!
    Auf Anfrage, wann ich die noch fehlenden Artikel bekomme, gab es keine Antwort.
    > Überhaupt wurden E-mails oftmals gar nicht oder mir Pauschal-Mails beantwortet.

    > Als Versender werden verschiedene Adressen in Deutschland (z.B. Köln und Mörfelden-Walldorf) angegeben. Allerdings steht hinter der Versandtadresse ‚No Customer Service!‘ und unter der Telefonnummer ist auch niemand erreichbar. Per Email wird man gewarnt, dass diese Adressen als Rücksendeadressen nicht gültig seien und man die Ware in die VR China mit Ident.Code-Tracker zurück schicken müsse.
    Ich wollte Waren im Wert von ca. 36,-€ zurück senden. Die Rücksendung nach China würde bei einem Gewicht bis 500 Gramm ca. 48,-€ kosten. Das heißt ich muss mehr für das Porto zahlen als die Ware wert ist.

    > Es handelt sich eindeutig um eine chinesische Firma, die sich als solche vorerst nicht zu erkennen gibt und sich nicht an deutsche bzw. europäische Verbraucherrechte hält.
    Wieso werden die Wirtschaftsaktivitäten dieser Firma nicht verboten, um Verbraucher vor solchen illegalen Machenschaften zu schützen?!

    Antworten
  3. Ich habe 3 Teile bei Silkbers bestellt und auch bezahlt. Von den 3 Teilen kamen nur 2. Von diesen zweien war eines total ausgeleiert.
    Trotz mehrmaliger anmahnung bekam ich bis heute keine Möglichkeit um das eine Teil auszutauschen bzw. zurückzugeben. Von dem 3. Teil bis heute keine Spur. Das Geld kann ich wohl abschreiben….

    Antworten
  4. Alle Berichte kann ich leider nur bestätigen: ungewöhnlich lange Lieferzeiten, zäher e-mail-Verkehr, Warnung vor Rücksendung nach China und damit verbundenen hohen Kosten, nicht passende Größen, 5 Artikel wurden alle einzeln geliefert, ich sollte Fotos machen … Es ist mir gelungen, einen Artikel abzubestellen, der offensichtlich noch nicht produziert wurde. Die Rückerstattung fiel allerdings niedriger aus als der gezahlte Preis, und auf den versprochenen Rabatt von 15% für die nicht passenden Sachen warte ich auch noch.
    Ich kann also auch nur jeden davor warnen, bei silkbers zu bestellen.
    Ich sah die Werbung auf dem Bildschirm, während ich in einem anderen (seriösen) onlineshop war, wo silkbers sich als Partner ausgegeben hat. Deshalb schöpfte ich keinen Verdacht, und dass man über PayPal zahlen konnte, wog mich ebenfalls in Sicherheit.

    Antworten
  5. Ich bin auch auf Silkbers reingefallen. Ich hatte für ca. 70 € Ware bestellt. Die Hälfte wurde gar nicht geliefert… Die ander Hälfte nach 27 Tagen (darauf wurde bei Bestellung nicht hingewiesen). Nach unzähigen Mails wurde der Betrag der nicht gelieferten Ware erstattet über Paypal… Allerdings kann man nirgends einen Verantwortlichen ausfindig machen… Nur chinesische Zeichen sind bei Paypal sichtbar.Dann weitere unzählige Mails, da ich die Ware zurück gesendet habe, an die Adresse auf den Paketen, da ich nach mehrmaliger Aufforderung keine Rücklieferadresse benannt bekommen habe. Die Ware hatte nichts mit der auf den Fotos zu tun. Sehr sehr schlechte Qualität und Materialien. Mein Tipp: Niemals kaufen.
    Das Geld wurde letztendlich nicht erstattet (3 Monate später). Das sind Verbrecher, also Finger weg vom Bestellbutton.
    Viele Grüße S

    Antworten
  6. Hallo,
    leider bin ich auf ein Angebot von einem Damen-Shirt in der Internet-Reklame – nicht selber aufgerufen sondern erschien beim Arbeiten auf dem Schirm – reingefallen.
    Ich erhielt ich ein Shirt, das mindesten 3 bis 4 Nummern zu klein war, obwohl es unter XL angeboten wurde.
    Ich habe zig- mal per E- Mail
    um eine Retouretikett gebeten und immer nur 15 – 35 % Preisnachlass auf die Ware angeboten bekommen. Zuletzt schrieben sie mir eine Adresse in China.
    Die Postangestellte hier sprach von sehr hohem Porto. Nochmals gemailt, bekam ich eine Adresse in Deutschland. Ich habe das Päckchen gesandt für € 7 .
    Und bekam es wieder zurück, weil es keine existente Adresse war !
    Jetzt reicht es mir; ich habe keine Lust mehr auf die 30. E-Mail, die sowieso nicht beantwortet wird; das Shirt
    werde ich der Heilsarmee spenden.
    Nun gut, ich habe meine Lektion gelernt; das ist meine erste Erfahrung nach vielen Jahren mit so einem Fake-Shop.
    Aber was ich höchst bedenklich finde, ist, das bestimmte
    E-Mails von [email protected] aus meiner Postablage „verschwinden“ oder wenn ich sie aufrufe, mir eine Fehler- Anzeige gemeldet wird. Außerdem wechseln sie dauernd Ihre E-Mail-Adresse, slikbers oder Fair Shop.
    Dieses Unternehmen finde ich sehr zwielichtig und ominös.
    Ich habe das mulmige Gefühl, dass hier irgendwie (ich bin keine Fachfrau) die Software bzw. Eingang von E-Mails irgendwie manipuliert wird.
    Das finde ich sehr bedenklich und gefährlich und möchte gerne andere NutzerInnen davor warnen !

    Antworten
  7. Tja, jetzt bin ich auch reingefallen……ich bin keine onlinebestellerin, aber eine bluse hat es mir angetan….überall wo ich hin surfte kam silkbers mit mir…..verdacht auf kinderarbeit.
    ab jetzt kein online shoping mehr.
    grüsse aus der schweiz

    Antworten
  8. Über ein Banner auf ebay gefunden, habe im Januar für 103 Euro bestellt, nach 5 Wochen geliefert, absolut schlechte Qualität, viel zu klein, schlimmes Material, nicht tragbar … Reklamation… Rückversand nur mit hohen Kosten möglich, 15 % Rabat angeboten bekommen, ist noch viel zu teuer, PayPal eingeschaltet, nach langem Hin und Her wollen die jetzt, dass ich eine Strafverfolgungsbehörde einschalte, ist ja wohl lächerlich, wozu habe ich PayPal???

    Antworten
  9. Ware bestellt und bezahlt. Sehr spät geliefert, in verkehrter Größe und in minderer Qualität. Emailkontakt war schwierig, da entweder keine Antwort kam, oder unangemessene Angebote. Zum Schluss kam gar keine Antwort mehr. Großer Mist! Geld ist weg. Bloß nichts bestellen.

    Antworten
  10. Nun bin ich auch reingefallen! Sah alles auf den Bilder super aus. Die Sachen kann man nicht mal als Putzlappen benutzen – Polyester. Bei uns stehen Altkleiderbehälter, wird billiger, als sie nach China für teures Geld zu schicken. Vielleicht kommt der Container ja wieder in China an…😭

    Antworten
  11. Es ist leider so, dass man lange auf die WAre warten muss. die Qualität der Ware entspricht nicht dem Preis. Auch die Grössen stimmen nicht.
    Ich würde nie wieder bei Silkbers bestellen.

    Antworten
  12. Dummerweise habe ich bei silbers bestellt. Zunächst liess die Sendung sehr lange auf sich warten und nun gelingt es nicht, die Sachen zurückzuschicken. Das beste Angebot sind eine Preisreduzierung vom 25% wenn ich alles behalte. Da sie weser in Größe noch Qualität in Ordnung sind, hilft es nicht weiter. Da eine Rücksendung nach China! selbst gezahlt werden muss und ich befürchte, dass ich das Geld nicht zurück erhalte, verbuche ich das ganze jetzt unter Dummheit und ärgere mich über mich selber.

    Antworten
  13. Ich habe bei dieser Firma im Januar bestellt und innerhalb von 24 Stunden die Bestellung wieder storniert. Die Firma schreibt, dass die Bestellung sofort vollständig zurückerstattet wird, wenn man innerhalb von 24 Stunden nach dem Kauf storniert. Ich habe mit Visakarte bezahlt, der Betrag wurde trotz Storno abgebucht und die Ware geliefert, obwohl ich per Mail geschrieben habe, dass sie die Ware nicht versenden sollen und wenn doch, alle anfallenden Kosten auf sie laufen werden.
    Den Betrag abgebucht hat: „WWW.BESTHAIRBUY.CO“, HONG KONG
    Die Ware kam in 2 Paketen, als erstes von: XYY, c/o easy return-no customer Service, Vitalisstr. 180, 50827 Köln
    als zweites von: SF Express (Europe) CO.LTD, c/o Hermes Germany, Cargo City Süd, Geb. 579 A, 60549 Frankfurt
    Bei VISA habe ich eine Zahlungsreklamation gemacht und das Geld wieder gutgeschrieben bekommen.
    Die Ware kommt also definitiv aus China, es handelt sich um eine sehr schlechte Qualität, die überhaupt nicht den Abbildungen entspricht. Z.B. lt. Abbildung sieht es nach einem Strickpullover aus, im Original ist es ein Vlies, auf den ein Strickmotiv aufgedruckt wurde. Die Ware riecht auch nach Pestiziden.

    Antworten
  14. Guten Tag,

    hier einige Erfahrungen mit Silkbers:

    Die farbenfrohen Modelle laden zum Einkaufen ein. Leider entsprechen die Materialangaben nicht dem Original. Unter „Baumwoll- Mischgewebe“ läuft alles- vermutlich ist mit Baumwolle der Nähfaden gemeint, der Rest ist meist Plastik.

    Es kommt keine klare Rechnung, es werden nicht alle Teile geliefert. Die vielen Päckchen kommen zeitversetzt- ich warte heute noch auf einige Teile. Dafür gibt es hin und wieder Rückerstattungen, die ich nicht zuordnen kann.

    Rücksendungen müssen beantragt werden, da kommt jedoch in großen Zeitabständen immer wieder die gleiche Standardmail mit immer den selben Aufforderungen- z. B. Fotos der Teile zu senden. Eine Adresse für die Rücksendung wird nicht genannt.

    So sitze ich immer noch auf einigen Plastikshirts, die nicht zurück können, die aber auch nicht tragbar sind. Mit der Taktik der Unübersichtlichkeit läuft dann auch die Zeit davon.

    Meine Empfehlung: Finger weg! Die wenigen Teile, die wirklich schön sind, kann man auch anders einkaufen.

    Antworten
  15. Leider habe ich zu spät auf Kundenbewertungen geachtet. Auf den Bildern sieht die Damenmode sehr ansprechend aus, aber als ich den „Strickpullover“ auspackte, war es ein bedrucktes minderwertiges T-Shirt. Das zweite Teil – eine Strickjacke – wurde mir erst gar nicht geschickt. Aufgrund der sehr, sehr langen Lieferzeit vermute ich – wie andere auch – dass es sich um einen Chinaladen handelt, der nur die Kunden abzockt. Ich kann nur sagen: Hände weg! Man bekommt nicht das, was einem auf den Bildern versprochen wird, sondern billigste Ramschware!!!!

    Antworten
  16. … die Firma heißt jetzt modetalente.com. Die Seite sieht genauso aus, ohne Impressum … Wird sich nichts geändert haben. Schlechte Qualität, anderes Aussehen … alles so wie bereits häufig beschrieben … Paypal versagt …

    Antworten
  17. Ich bin einer Werbung im Netz gefolgt, habe bestellt und während ich wartete erst recherchiert, was das für ein Händler ist. Das wird mir eine Leere sein. Ich schrieb noch bevor ich die Ware erhielt, dass ich vom Kauf zurücktreten wollte. Da die Ware unterwegs war, war es zu spät, antwortete man mir. Die Sachen kamen in zwei Päckchen, die Qualität ist äußerst fragwürdig, die Größe zu klein. Als ich Gebrauch Chomsky Rückgaberecht machen wollte, schrieb ich sofort, dass ich nicht bereit sei, für Kosten aufzukommen. Zunächst wurde ich noch aufgefordert Fotos zu schicken, was ich auch tat. Eine Rückversandmarke erhielt ich nie. Ich bin leider nicht darauf gekommen, den Händler bei der Polizei anzuzeigen. Es kommt mir vor, als ob ich selbst Schuld bin. Jetzt liegen die Sachen seit zwei Monaten bei mir herum.

    Antworten
  18. Hallo,
    ich habe im Dezember 2020 bei Silkbers eingekauft. Das war richtig tolle Kleidung (auf den Bildern). Die Ware ist aber Chinaware und hat NICHTS mit der hochwertigen Ware auf den Bildern zu tun. Meine Ware kam in 2 verschieden Päckchen zu unterschiedlichen Daten an. Außerdem war die Lieferung unvollständig. Beide Päckchen wollte ich wieder zurückschicken und nahm deshalb mit Silkbers Kontakt auf, wie das von denen vorgegeben wurde. Silkbers wollte, dass ich alle Teile fotografiere und die Bilder an Silkbers schicke. Das habe ich nicht getan und ihnen mitgeteilt, dass sie ja wohl wissen, was sie an mich versandt haben. Daraufhin hörte ich nichts mehr von Silkbers. Das Problem war, dass ich die Ware nur innerhalb eines bestimmten Zeitraums wieder zurückgeben konnte. Und die Zeit lief davon. Da ich über PayPal bezahlt hatte, schaltete ich den Paypal Käuferschutz ein. Ich habe für meine Formulierung genau die Punkte aus dem Faktencheck der Verbraucherzentrale über Silkbers.com übernommen und sofort mit Anzeige bei der Polizei gedroht. Daraufhin bekam ich ein Angebot von Silkbers über eine Teilrückzahlung, was ich ablehnte. Ansonsten wäre der Fall bei PayPal für immer geschlossen worden und ich hätte mein Geld wohl nie bekommen. Ich forderte nochmals den Gesamtbetrag zurück. PayPal setzt Gott sei Dank immer Fristen, sodass sich die Sache nicht lange hinzieht. Ich wurde von PayPal aufgefordert, Silkbers bei der Polizei anzuzeigen und ihnen die Anzeigenbescheinigung zu schicken. Genau das habe ich getan. PayPal hat den Fall geprüft und zu meinen Gunsten entschieden. Über PayPal habe ich mein gesamtes Geld wieder zurückerstattet bekommen. Ich denke, das war mir eine Lehre. Silkbers schaltet aber immer noch Werbung im Internet. Und ich bin auch schon auf andere Shops gestoßen, welche auch solche Ware anbieten (tolle Bilder). Da frage ich mich, ob zwischen diesen Shops nicht ein Zusammenhang besteht. Also Finger weg von Silkbers (und Co).

    Antworten
    • Hallo,
      mir ist dasselbe wie dir passiert. Ich möchte mich auch an den Paypal Käuferschutz wenden. Kannst du mir die genaue Formulierung schicken oder genau sagen wo ich sie finde?
      LG S.

      Antworten
      • Hallo, Du findest die Formulierungen auf dieser Seite des Verbraucherschutz.com. In dem roten Kasten „Faktencheck für silkbers.com“. Diese Punkte habe ich genau so übernommen.
        – Auf der Webseite silkbers.com fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben
        – Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
        – Das Widerrufsrecht wird in unzulässiger Weise eingeschränkt.
        Ich habe die Chinaware auch beschrieben. Dies entsprach weder deren Beschreibung noch den Bildern.
        Und Du musst natürlich auch bereit sein, den Vorgang bei der Polizei zur Anzeige zu bringen. Das habe ich von Anfang an auch geschrieben. Ohne die Anzeige hätte ich vielleicht von PayPal keine Rückerstattung bekommen.
        Viel Glück

        Antworten
    • Kann auch nur bestätigen FINGER WEG von Silkbers, so auch wieder gelernt bei neuen, fremden Anbietern zuerst im Netz zu forschen wie die Bewertungen sind. Die Ware sieht anders aus, die Qualität ist grauenhaft und kann man nur entsorgen, weil zurück schicken nach China wahrscheinlich auch nur weitere Kosten verursacht und man nie eine Erstattung erhalten wird. Warte jetzt seit einem Monat auf versprochen 20,- als Preisreduzierung wenn ich die Ware behalte.

      Antworten
  19. Diese Firma ist meiner Meinung nach aus kriminell. Paypal hat meiner Meinung auch kein Interesse dieser Firma Ihr Konto zu löschen, obwohl es Kein Impressum gibt. Die Polizei lehnt eine Anzeige ab und ich bin wieder der Blöde“““

    Antworten
    • Ich wollte gestern bestellen, Paypal funktionierte mehrmals nicht, als ich meinen Mann nach Kreditkarte fragte, riet er mir, den Shop erst zu googeln. Zum Glück!
      Da Bestellung nun nicht bezahlt ist, habe ich schon drei Aufforderungen dazu bekommen, habe zurück gemailt, mit Bitte zu stornieren, hoffentlich reicht das

      Antworten

Schreibe einen Kommentar