versandhaus-schmitt.com: Achtung Fakeshopverdacht!


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Elektrogeräte für Büro und Haushalt bietet die Versandhaus Schmitt GmbH in ihrem gleichnamigen Onlineshop versandhaus-schmitt.com zum Verkauf an. Da wir von unseren Lesern gefragt wurden, haben wir die Prüfung des Shops übernommen. Spannend ist das Impressum, welches zwar existiert, aber dennoch einen Fakeshop erkennen lässt.

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgt der Onlineshop versandhaus-schmitt.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Welche Probleme gibt es auf versandhaus-schmitt.com?

Eine gültige Umsatzsteuer-ID, ein Eintrag im Handelsregister und eine existierende Geschäftsadresse – dann sollte doch der Onlineshop seriös sein? Wenn da nicht diese andere Firma wäre, die die rechtmäßige Inhaberin der Daten ist. Die Versandhaus Schmitt GmbH verwendet in ihrem Impressum Daten einer Berliner Firma, die mit dem Onlineshop versandhaus-schmitt.com nichts zu tun hat. Aus diesem Grund wurden bereits rechtliche Schritte eingeleitet.

Auch die Registrierungsdaten der Webseite stimmen nicht. Hier musste eine Firma aus Langenfeld im Rheinland herhalten. Der Versandhändler hat auch nichts mit der Versandhaus Schmitt GmbH und deren Onlineshop zu tun. Weitere Ergebnisse unserer Recherchen lesen Sie in unserem Faktencheck.

Faktencheck für versandhaus-schmitt.com
  • Die Daten im Impressum werden missbräuchlich verwendet.
  • Der Server der Webseite steht in Malaysia. Für seriöse Onlineshops im deutschsprachigen Raum ist dies eher ungewöhnlich.
  • Die Webseite versandhaus-schmitt.com wurde auf eine Firma registriert, die mit dem Onlineshop nichts zu tun hat.
  • Bestellte Waren können Sie nur per Überweisung bezahlen. Sie treten damit in Vorkasse und tragen das alleinige Risiko.
  • PayPal steht, entgegen den Angaben in den AGB’s, Neukunden nicht zur Verfügung.
  • Auf der gesamten Webseite finden Sie keine telefonische Erreichbarkeit für den Onlineshop.
  • Käuferschutzsiegel wie Trusted Shops fehlen.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem Fakeshop nicht. Denn unabhängig von dem verlorenen Geld geben Sie dem Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Unser Fazit zu versandhaus-schmitt.com

Da Sie bei versandhaus-schmitt.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf auf Vorkasse ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen Fakeshop handelt. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diesen Onlineshop überhaupt betreibt und für versandhaus-schmitt.com verantwortlich ist.

Ihre Erfahrungen mit versandhaus-schmitt.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf versandhaus-schmitt.com eingekauft und warten noch auf die Ware? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.


Kennen Sie schon diese Meldungen zum Thema Onlineshopping?

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Wie fanden Sie diesen Artikel?
Sending
User Review
3.5 (4 votes)



18 Gedanken zu „versandhaus-schmitt.com: Achtung Fakeshopverdacht!“

  1. Hallo zusammen,

    ich habe gestern zwei Mini Ipads bei VH-Schmidt bestellt und bin – leider – auch schon in Vorkasse gegangen (wie doof von mir). Handelt es sich hier um den gleichen Anbieter, der lediglich seine Website verschoben hat.
    Siehe hier: „https://www.versandhaus-schmidt.de/“
    Mich würden Eure Erfahrungen interessieren, da ich ansonsten gleich die entsprechenden Maßnahmen einleiten würde.
    Viele Grüße

    Andy

    Antworten
  2. Hallo Zusammen,

    auch ich habe den Kobold VR200 bei Versandhaus Schmitt bestellt und per Vorkasse am 28.11.2017 an folgende Bankverbindung gezahlt:
    IBAN: DE73 7002 2200 0074 2049 96
    Nachdem ich dem Kauf zunächst per Mail widerrufen habe, weil ich den Saugroboter tatsächlich doch nicht benötigte habe ich mich (leider) erst gestern gewundert, warum ich immer noch keine Rückmeldung über Versand, bzw. Bestätigung meines Widerrufs erhalten habe. Als ich dann auf der Shopseite nach weiteren Kontaktmöglichkeiten suchen wollte, habe ich mit Schrecken festgestellt, dass die Seite nicht mehr aktiv ist :-(((
    Heute habe ich Anzeige bei der Polizei erstattet und einen Recall der Überweisung über meine Bank veranlasst. Ich weiß, dass die Wahrscheinlichkeit mein Geld zurück zu bekommen verschwindend gering ist. Mich würde aber interessieren, ob es schon jemand geschafft hat Kontakt mit der Fidor Bank (Empfängerinstitut) aufzunehmen. Ich habe mehrere Telefonnummern recherchiert und bei allen Anschlüssen ist besetzt?! Sehr merkwürdig….
    Auch eine eMail mit DRINGENDER Rückrufbitte blieb bisher ohne Reaktion. Da ich selber bei einer Sparkasse angestellt bin wundere ich mich, dass ich noch nicht mal eine Empfangsbestätigung der Mail erhalten habe.
    Hat jemand ähnliche Erfahrungen? Wie kam es, dass einige ihr Geld einfach zurück bekommen haben?
    Vielen Dank!

    Antworten
  3. Hallo Herr Bauer,
    hallo zusammen,

    bin leider auch mit dem kobold VR200 des Versandhaus-schmitt reingefallen. Leider schon am 26.11.
    Es wurde wieder eine ander Kontonummer (bei gleicher Bank verwendet) als hier bereits benannt.
    Wissen Sie wie das mit den Konten läuft? Laufen die auf eine natürliche Person oder welchen Erfolg bringt dann eine Anzeige der Bank?

    Viele Dank u. Grüße

    Stefan

    Antworten
      • Hallo zusammen

        Die Aussage “ Die Spur des Kontoinhabers ist meist eine Sackgasse“ stimmt nicht ganz so.

        Zumindest bei fast allen Fidorkonten handelt es sich Finanzagenten – insofern sind das real existierende Personen und diese werden auch von der Polizei ermittellt. Inwieweit die Käufer dann zivilrechtlich versuchen das Geld zurückzuholen, bleibt jedem selbst überlassen

        Antworten
          • Schaust du hier

            „https://www.auktionshilfe.info/thread/11624-warnung-betr%C3%BCgerische-annoncen-kreditvermittlung-sowie-jobs-als-produkt-tester-o/?pageNo=1“

            und dort

            „https://www.auktionshilfe.info/thread/15595-fidor-bank-finanz-spelunke-oder-nobles-geldhaus/?pageNo=1“

      • Hallo Christina,
        hab noch keine Strafanzeige gestellt. Den Kontoinhabern wird man nach meinen Recherchen mit unserem Rechtssystem leider nicht habhaft sobald Sie ihren Wohnsitz im Ausland haben und davon ist auszugehen.
        Zudem wäre, um einen Anspruch auf mögliche Rückzahlung des Geldes stellen zu können, zusätzliche zivilrechtliche Schritte nötig, d.h. Anwalt. Welcher wiederum erst mal Geld kostet. Und dann wird es – wenn überhaupt!! – nur ein geringer Rückzahlungsbetrag sein sollte das Verfahren nicht wegen Bagatellgrenzen fallbezogen eingestellt werden.

        Bisherige Berichte dieser Art zeigen zudem immer wieder, dass die Urheber ungeschoren davon kommen.

        Logische Konsequenz: will nicht noch mehr Geld verbrennen. Künftig einfach keine Vorkasse mehr.

        Antworten
  4. Auch ich habe den Saugrobi von Vorwerk bestellt. Da mir die Vorkasse für Neukunden aber schon komisch vorkam, habe ich trotzdem mit Paypal bezahlt. Vom Versandhaus Schmitt kam keine Reaktion bezüglich Zahlungseingang und Versand. Als ich dann auf Paypal schaute, war die Zahlung auch nach 5 Tagen noch nicht akzeptiert bzw. angenommen. Jetzt habe ich den Vorgang storniert.
    Mein anfängliches Misstrauen hat sich also bestätigt – alles Fake.

    Antworten
  5. Bei mir war es ein Saugroboter (VR200). Am 27.11.17 hatte ich die Überweisung getätigt. Bereits am 28.11.17 hatte ich die Rückbuchung auf meinem Konto !
    Allerdings hatte ich eine andere Konto-Nr.. zu bedienen:
    EMPFÄNGER-IBAN…..: DE85700222000074204821 BIC: FDDODEMMXXX
    MfG
    Martin

    Antworten
    • Hallo Martin,

      weißt Du wie es zu der Rückbuchung des Betrags kam? Hast Du einen Überweisungsrückruf bei deiner Bank veranlasst?

      Viele Grüße
      Christina

      Antworten
  6. Auch ich wollte da einen Saugroboter kaufen. Nach Bestellbestätigung kam die Mail mit der Kontoverbindung. Schon am Tag der Überweisung kam eine Mail mit bestätigung des Zahlungseinganges – so schnell ist meine Bank aber auf gaaar keinen Fall. Siehe da – 2 Tage später war das Geld wieder auf meinem Konto:

    SEHR GEEHRTE KUNDIN, SEHR GEEHRTER KUNDE,
    FOLGENDEN ÜBERWEISUNGSAUFTRAG HAT DIE VON IHNEN ANGEGEBENE BANK DES EMPFÄNGERS
    ZURÜCKGEGEBEN:
    RÜCKGABEGRUND……: Konto gesperrt
    EMPFÄNGER……….: Versandhaus Schmitt GmbH
    EMPFÄNGER-IBAN…..: DE85700222000074219330 BIC: FDDODEMMXXX

    … ich sag jetzt mal – Schwein gehabt. Man soll halt immer skeptisch sein.
    Wie schon erwähnt, keine Telefonnum mer zu finden, hatte auch sonst keinen Kontakt mehr.
    Gedanken mache ich mir nun über die im Bestellprozess preisgegebenen Daten!

    MfG Jens!

    Antworten
  7. Ich hatte tatsächlich einen Vorwerk Saugroboter bestellt, aber nach 2 Tagen kam mir die Sache komisch vor. Die Sache mit der Vorkasse hatte einen komischen Eindruck hinterlassen.Eine Betsellbestätigung kam nach 2 Tagen mit der Aufforderung in Vorkasse zu gehen.
    ich habe dann von meinem Widerrufsrecht Gebrauch gemacht und seitdem nichts mehr gehört.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar