Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf: Betrüger verkaufen geklaute Autos mit geklauten Papieren

Augen auf beim Fahrzeugkauf!


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Symbolbild Auto
Symbolbild Auto (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Für einen Verbraucher ist der Kauf eines neuen Gebrauchtwagens zum ziemlichen Reinfall geworden. Am Ende verlor er nicht nur sein Geld, sondern auch noch das neu erworbene Auto. Wie Sie sich vor derartigen Betrug schützen können, lesen Sie hier.

In Baden-Württemberg wollte ein Mann seinen erst kürzlich gebraucht gekauften Wagen ummelden. Auf der Zulassungsstelle kam dann die bittere Wahrheit ans Licht. Betrüger hatten dem Käufer einen gestohlenen Wagen mit gefälschten Kennzeichen und gestohlenen Papieren untergejubelt. Wie die Polizei mitteilt, waren die Zulassungspapiere im Rahmen eines Einbruchs in die Zulassungsstelle Duisburg entwendet worden.

Es stellte sich heraus, dass das verkaufte Auto in Italien als gestohlen gemeldet war. Den Käufer, der über das Internet Kontakt zu den Verkäufern aufgenommen hatte, hat es doppelt getroffen. Die Betrüger sind mit dem Bargeld verschwunden und er hat keinen Anspruch auf den gekauften Wagen. Der Polizei wurden ähnliche Fälle aus Gießen und Recklinghausen gemeldet. 

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

So schützen Sie sich vor dieser Betrugsmasche

Der Fahrzeugkauf über Onlineportale wie mobile.de oder autoscout24.de sind immer mit einem Risiko behaftet. Deshalb sollten Sie die Dokumente nach Ihren Möglichkeiten genau prüfen, bevor Sie in einen Kaufvertrag einwilligen. Damit es Ihnen nicht ähnlich wie dem oben beschriebenen Opfer geht, gibt mobile.de einige Tipps. Folgendes sollten Sie tun, damit Sie beim Gebrauchtwagenkauf nicht auf Betrüger hereinfallen:

  • Achten Sie darauf, dass der eingetragene Fahrzeughalter und der Verkäufer identisch sind. Sollten diese Daten abweichen, fordern Sie die Vollmacht des eigentlichen Halters an, welche zum Verkauf ermächtigt.
  • Da Autohändler namentlich nicht in den Fahrzeugpapieren genannt werden müssen, ist es immer ratsam, sich Name und Anschrift des Verkäufers geben zu lassen. Normalerweise werden diese Daten im Kaufvertrag notiert.
  • Falls Sie Angst vor gefälschten Papieren haben, gehen Sie am besten mit dem Verkäufer auf die Zulassungsstelle, um den Wagen umzumelden. Die Zulassungsstelle prüft die Dokumente. Sollte es Probleme geben, werden Sie spätestens dort informiert.

Generell sollten Sie achtsam sein, wenn Verkäufer sehr sparsam mit persönlichen Daten umgehen und alle Bezahlungen in bar ablaufen lassen wollen.

mobile-de SMS E-Mail Kontakt Betrug

mobile.de & autoscout24.de: SMS für Kontaktaufnahme per E-Mail ist Betrugsversuch

Haben Sie auch eine SMS oder Nachricht von einem Kaufinteressenten bekommen und sollen ihm per E-Mail antworten oder weitere Bilder senden? Dabei könnte es sich um eine Betrugsmasche handeln. Wir […]

mobile.de SMS Phishing Betrug

mobile.de Phishing: SMS von Kaufinteressenten oder dem mobile.de Team ist Fake (Update)

Eine gefälschte SMS im Namen von mobile.de lockt ahnungslose Kunden auf Phishing-Webseiten. Außerdem werden Anfragen von vermeintliche Kaufinteressenten per SMS versendet. Darin wird eine Frage zu einem vergleichbaren Fahrzeug gestellt. Wer […]


Das Problem mit gestohlenen Autos?

Wurde ein Wagen gestohlen und dann weiter verkauft, haben Sie keinen Anspruch auf dieses Auto. Der Kauf ist unwirksam. Das Auto müssen Sie abgegeben und Ihr Geld ist mit großer Wahrscheinlichkeit ebenfalls verloren. Eine Versicherung wird für solch einen Schaden eher nicht aufkommen.

Zusätzliche Infos für den online Autokauf

Die Plattform mobile.de weißt daraufhin, dass sie keine Vertrauenswürdigkeit von privaten Verkäufern bescheinigt, da der Plattform dazu jegliche Informationen fehlen. Sollten Sie beim Onlinekauf eine derartige E-Mail zugesendet bekommen, wird diese in betrügerischer Absicht versendet.


Ihre Meinung zum Thema

Sie sind auch schon einmal auf fiese Autoverkäufer reingefallen? Oder konnten Sie einen ähnlichen Ankauf noch rechtzeitig platzen lassen? Dann schreiben Sie uns Ihre Erfahrungen unter diesen Artikel in die Kommentare.

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten


Weitere Warnungen der letzten Stunden

Amazon Phishing Symbolbild

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Kontoauszug: Bestätigung Ihres Kontos“ und „Bekanntmachung vom Sicherheitsdienst“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. Auch […]

Masked Singer

The Masked Singer 2020 im legalen Live-Stream verfolgen (Sendetermine und Kostüme) – Pausiert

Dienstagabend, 7. April 2020, ist es so weit. Die 3. Show der 4. Staffel von The Masked Singer steht an. Noch 9 maskierte Prominente stehen auf der Bühne und wollen […]

Artikelbild Fakeshopverdacht

alfagarten.de: Unterhaltungselektronik kostengünstig erwerben oder Fakeshop?

Unterhaltungselektronik zu kleinen Preisen finden Sie in dem Onlineshop alfagarten.de. Doch der erste Eindruck trügt bei diesem Webshop. Durch das schöne Aussehen lassen sich Verbraucher blenden. Wir haben den Verdacht, […]

Paypal Logo

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Ihr Konto wurde gesperrt“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht […]

Schlüssel Wohnung Symbolbild

Immobilienportale: Betrug mit fingierten Angeboten für Mietwohnungen

Sie haben auf eBay Kleinanzeigen, Immobilienscout24 oder anderen Onlineportalen eine preisgünstige Mietwohnung gesehen und nehmen mit dem Anbieter Kontakt auf. Doch eine Besichtigung ist nicht ohne weiteres möglich. Auch die […]

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




5 Kommentare zu Vorsicht beim Gebrauchtwagenkauf: Betrüger verkaufen geklaute Autos mit geklauten Papieren

  1. Am 1.März Auto in Köln gekauft. Die nächsten Tage in der Zulassungsstelle erfahren das die Papiere nicht echt sind bzw geklaut sind. Polizei hat das Fahrzeug nun beschlagnahmt und prüft, wo es herkommt. Auto weg und 10.000 Euro weg.

  2. Ich kontaktierte den Verkäufer und erhielt die folgende E-Mail behauptet, ein Betrug zu sein:

    Hallo,
     
    Das Auto steht nach wie vor zum Verkauf. Einwandfreier Zustand, keine Schäden, kein Grund zur Sorge. Alle erforderlichen Dokumente sind vorhanden. Die einzige Sache ist, dass ich gerade nach Norden bin. Ich habe Ich hatte wird kurz und keine Zeit geschieden, um es zu verkaufen wird Abre MEINER. Das Fahrzeug ist es in einwandfreiem Zustand und Ich bin die erste Besitzer. All Ursprüngliche Hüllen in den Dokumenten 2 Schlüsselanhänger Sind Eulen enthalten.4 x Sommerreifen (60-70% bedingung) 90-100% .4 x Winter Zustand, nur im Letzten Jahr für 2 Monate used. Der letzte Preis ist 5.500 €. Denn Zeit ist sehr Begrenzt und meine ich nicht Kann in diesem Moment, als ich choose Eine Verlassen Land Company, sterben sich um alles, was wird stattfinden between Beiden beschmiert. Das Fahrzeug befindet sich in Cargo, Norwegen. Wenn es verkauft wird, wird es von Transport Limited.
     
    Danke,
    Sten Simcik

    sten.simcik45@gmx.at

  3. Hallo, uns wurde auch am 1.11.2017 ein gestohlenes Auto in Dortmund verkauft. Bei der Zulassungsstelle in Frankfurt haben wir die schreckliche Nachricht erhalten. Ein gestohlenes Auto mit falschen Papieren. Die Ermittlungen laufen. Wir hoffen auf gute Nachrichten…

    • Hallo, das gleiche ist mir auch am 30.08.2018 passiert 14500 Euro weg. Angeblich wohnungs eibruch in Belgien!
      Laut Polizei ist das eine Zigeuner Bande! Autos nur vom deutschen kaufen!!!!