Vorsicht Spam: Tatsachenfindung für – Zahlung an Sato Seino -Aldermore Bank PLC


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Gleich mehrere E-Mails erreichten uns in den letzten Tagen zu einer dubiosen Nachricht der Aldermore Bank PLC. Die E-Mail ist auf den ersten Blick nicht als Phishing zu erkennen. Dennoch sollten Sie dem Text rund um die Zahlung an Sato Seino nicht trauen.

Spam-Mails sehen wir jeden Tag massenhaft. Einige E-Mails können den Empfänger jedoch verunsichern. Das trifft vor allem dann zu, wenn man nur die einzelne E-Mail sieht und nicht weiß, dass diese auch zahlreiche andere Empfänger bekommen haben. Wer dann noch mit internationalem Geldtransfer zutun hat, kann schnell auf die Masche reinfallen.

Sie möchten Spam-Nachrichten selbst erkennen? In diesem Fall hilft für die erste Diagnose unser Spam-Ratgeber. Falls Sie dann immer noch unsicher sind, senden Sie einfach eine Anfrage an unsere Redaktion. Vergessen Sie nicht, die E-Mail samt Kopfzeilen mitzusenden.

Wir haben uns die dubiose Nachricht der Aldermore Bank aus England etwas näher angesehen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Daran erkennen Sie die Spam-Mail im Namen der Aldermore Bank

Die E-Mail ist recht gut gefälscht. Als Absendername wird der Schriftzug „Aldermore Bank PLC“ und die Absenderadresse „[email protected]“ verwendet. Wer aldermore.com aufruft, öffnet tatsächlich die echte Webseite der Aldermore Bank. Nach unseren Recherchen verwendet die Bank für den externen Mailverkehr die Domain „aldermore.com“ nicht. Als Betreff der E-Mail ist „Tatsachenfindung für Max Mustermann“ zu lesen und im Text steht:

Sehr geehrte Herr Max Mustermann.

Wir sind von der Weltbank und dem Internationalen Waehrungsfonds autororisiert worden den Sachverhalt zu ueberpruefen. Wir haben Ihre ausstehende Erbschaftszahlung von unserer Lehrbank erhalten.

Unsere Abteilung wurde initiiert, die Auszahlungsverzoegerung und Identitaetswechsel durch Regierungsbeamten zu erkennen. Desweiteren sind wir beauftragt, auslaendische Schulden zu begleichen sowie unbezahlte Beguenstigte zu entschaedigen. Sie werden von uns kontaktiert, weil unsere Untersuchungen ergeben haben, dass Sie ein Opfer von einer Geldverzoegerung vorliegt.

Beachten Sie, dass wir auch festgestellt haben, dass Sie nicht alle gesetzlichen Anforderungen in Bezug auf Ihre ausstehende Zahlung erfuellt haben.

Waehrend Ihre Akte fuer die Fondsfreigabe in Bearbeitung ist, erhielten wir eine Anmerkung, mit der Vermutung des Versuches eines Identitaetswechsel. Wir bitten um Ihre dringende Aufmerksamkeit und Mitarbeit fuer die Klaerung des Vorfalles.

Bitte beantworten Sie folgendes:
1. Haben Sie einen Herrn Sato Seino von Singapur ermaechtigt, die Zahlung in Ihrem Namen zu verlangen und zu erhalten?
2. Haben Sie ihn als gegenwaertigen Beguenstigten akzeptiert?
3. Kamm es durch angebliche „Transaktion“ zwischen Ihnen und Herrn Sato Seino mit Ihrer Uebereinstimmung zu Zahlungen an folgende Konto Kontoinhaber: Sato Seino. A/C Number: 117-182-5382-8; Bank Name: Standard Chartered Bank, Central Hong Kong. Swift code: SCBLHKHH.

Sie sind dringend verpflichtet, uns zu bestaetigen, wenn Sie diese Veraenderung genehmigt haben, um uns unsere Kunden entsprechend zu beraten zu koennen. Bitte beachten Sie, dass wir Herrn Sato Seino Anspruch auf diese Zahlung anerkennen muessen, wenn Sie diese Anfragen nicht unverzueglich mitteilen.Ihre sofortige Folgebereitschaft wird dem Vorgehen Ihrer Zahlung beschleunigen, da wir hier eine Menge von aufgelisteten Opfern zu entschaedigen haben. Bitte behalten Sie die oberste Geheimhaltung, bis Sie Ihren Fonds erhalten haben.

Die oben genannte Anforderung qualifizieren Sie fuer den endgueltigen Ueberweisungsprozess.

Mit freundlichen Gruessen,
Frau Anna Petavy
Fact Finding Department

Aldermore Bank PLC is authorized by the Prudential Regulation Authority and
regulated by the Financial Conduct Authority and the Prudential Regulation
Authority.
(Financial Services Register number: 204503).
Registered Office: 1st Floor, Block B, Western House, Lynch Wood,
Peterborough PE2 6FZ. Registered in England No. 947662.
Tel: +442381680120 | Fax: +442381 680305

Beachtet wird die E-Mail auch deshalb, da diese am Anfang mit dem vollständigen Namen und der Adresse des Empfängers personalisiert ist. In den meisten Fällen stimmen die Daten auch.

Inhaltlich geht es um die Freigabe eines Fonds und Zahlungen an Sato Seino in Singapur. Ein deutliches Zeichen für Spam ist, wenn Sie weder mit der Aldermore Bank je etwas zutun hatten, noch den vermeintlichen Sato Seino kennen. Auch wenn Sie mit Fonds nichts zu tun haben, sollten bei Ihnen alle Alarmglocken schrillen.

Das schlechte Deutsch, welches Teils zur Unverständlichkeit des Textes führt, ist ebenfalls ein sicheres Anzeichen für Spam. Ausländische Banken würden in wichtigen Angelegenheiten entweder einen ordentlich übersetzten Text senden oder in ihrer Landessprache schreiben.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Was sagt die Aldermore-Bank zu der E-Mail?

Wir haben mit der Aldermore Bank in London Kontakt aufgenommen und uns dort erkundigt, ob diese E-Mail tatsächlich von der Bank versendet wurde oder ob es sich um Betrug handelt. Die Bank bestätigte uns, dass die E-Mail nicht von der Aldermore-Bank versendet wurde. Vielmehr handelt es sich um Betrug. Das Bankhaus ist selbst Opfer, da der Name von Kriminellen missbraucht wurde. 

We have been made aware that an email has been sent to various individuals, fraudulently pertaining to be from Aldermore. I can confirm that this email has not been issued by the bank and has no connection to Aldermore. Under no circumstances should you respond to this or provide any personal information to the contact details shown.Stellungnahme der Aldermore Bank PLC

Was sollten Sie mit der E-Mail tun

Generell raten wir davon ab, auf unverlangt zugesandte E-Mails zu reagieren. Antworten Sie nicht und geben Sie erst recht keine persönlichen und vertraulichen Daten per E-Mail preis. Würde die Bank mit Ihnen in einem Geschäftsverhältnis stehen, dann wüssten Sie das nicht nur, sondern wichtige Anfragen würden per Post erfolgen.

Wir raten dazu, die E-Mail ungesehen zu löschen. 


Spam melden

Falls Sie dubiose E-Mails in Ihrem Postfach haben, dann können Sie diese an unsere Redaktion senden. Wir prüfen diese und warnen andere Leser. Spam-Nachrichten können Sie auch in den Kommentaren unter diesem Spam-Artikel posten und so noch schneller andere Nutzer über den Unsinn informieren.

Spam an die Redaktion senden

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.

Weitere News zum Thema Spam, Phishing & E-Mail

AOL Symbolbild Handy

Symbolbild (Foto: piter2121 - stock.adobe.com)

AOL E-Mail: Wichtiger Sicherheitshinweis für Ihren AOL-Account – Echt oder Fake?

Sie haben eine E-Mail von AOL mit dem Betreff „Wichtiger Sicherheitshinweis für Ihren AOL-Account“ erhalten. Hierbei könnte es sich um eine echte Nachricht des amerikanischen Medienkonzerns und E-Mail Providers handeln. Wir erklären Ihnen, woran Sie

1 Kommentar
Symbolbild REWE

Symbolbild (Quelle: Pressebild REWE)

REWE Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Haben Sie auch eine E-Mail von REWE bekommen, in der es um ein Gewinnspiel, eine Umfrage oder einen Preis geht? Angeblich können Sie bei REWE einen Gutschein oder ein Smartphone gewinnen. Doch in vielen Fällen

8 comments
Phishing Mail Symbolbild

Mit gefälschten E-Mails versuchen Kriminelle an die persönlichen Daten von Nutzern zu gelangen. Symbolbild (Foto: weerapat1003/stock.adobe.com)

Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie

0 Kommentare
Paypal Logo

(Quelle: Pressebild PayPal)

PayPal Phishing: Übersicht gefälschter E-Mails (Update)

Vorsicht, neue Bedrohung „Nachricht von Ihrem Kundenservice“ im Umlauf. Betrüger versuchen mit Phishing-Mails ahnungslose PayPal-Kunden in die Falle zu locken. Es geht um neue Sicherheitsbestimmungen, Daten-Verifizierungen  oder angebliche Rücklastschriften. In unserer Übersicht finden Sie alle aktuell versendeten

48 comments
AOL OATH Spam Phishing Mail Warnung

AOL Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen von AOL/Oath: im Überblick

Sie haben eine E-Mail von AOL beziehungsweise Oath: bekommen? Dabei könnte es sich um eine Fälschung handeln. Derzeit versuchen Kriminelle mit einer Nachricht mit dem Betreff „Letzte AOL-Warnung: Ihr AOL-Desktop wird in 7 Tagen eingestellt“

3 comments
Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar