Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Benötigen Sie Hilfe oder möchten etwas melden? Betrug im Internet ist längst keine Ausnahme mehr. Jeden Tag werden Internetnutzer auf Webseiten, per E-Mail oder in Onlineshops Opfer von Betrügern. Wir möchten nicht länger zusehen, sondern andere Leser vor den Gefahren warnen. Dafür brauchen wir Ihre Hilfe.

Es passiert jeden Tag und immer wieder. In Onlineshops werden ahnungslose Käufer über das Internet abgezockt. Nach der Internetbestellung soll bezahlt werden, aber die Ware wird nicht geliefert. Auch per E-Mail, SMS oder via Telefonanruf werden Verbraucher reingelegt. Mit Phishing-Angriffen werden persönliche Daten und Kreditkarteninformationen gestohlen, um damit auf Shoppingtour zu gehen.

Nicht zuletzt werden zahlreiche Bürger mit Telefonterror belästigt. Windige Geschäftemacher versuchen am Telefon zweifelhafte Verträge an den Mann oder die Frau zu bringen. In einigen Fällen gibt es gar keine Leistung, sondern nur die Abbuchung vom Konto. Generiert werden Adressen und Bankverbindungen per Telefon. Oft beginnt alles mit einem Gewinnspiel. Auch die Gewinnspielindustrie mischt im Markt der unseriösen Geschäfte mit und zockt ab, was das Bankkonto der Verbraucher hergibt.

Sie benötigen Hilfe und Unterstützung?

Als eines der wenigen Internetportale bieten wir für unsere Leserinnen und Leser einen Support per E-Mail an. Falls Sie eine Frage haben oder Hilfe benötigen, erreichen Sie uns jederzeit per E-Mail. In der Regel antworten wir innerhalb von 48 Stunden. Wir bieten keine Rechtsberatung, können Ihnen jedoch für Ihre Frage oder Ihre Probleme den richtigen Ansprechpartner nennen oder die mögliche Vorgehensweise aufzeigen. Zudem helfen wir mit Anleitungen und Ratgebern und lösen so einige technische Probleme unserer Leser. Der individuelle Support ist für Sie kostenlos, kostet uns jedoch sehr viel Geld. Deshalb freuen wir uns über Ihre Unterstützung in Form einer Zuwendung, um die kostenlose Hilfe zu erhalten.

Ihre Anfrage an die Redaktion
Bitte achten Sie darauf, dass Sie Ihr Problem oder Ihre Frage möglichst ausführlich beschreiben, so dass unsere Spezialisten diese ohne weitere Rückfragen beantworten können. Fügen Sie Ihrer E-Mail möglichst Screenshots oder Kopien von Dokumenten hinzu, auf die sich Ihr Anliegen bezieht. Wir können Ihnen dann schneller antworten.

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Persönlicher Ansprechpartner in der Redaktion

Möchten Sie mit einem unserer Mitarbeiter aus der Redaktion sprechen? Ab einer Unterstützung von 10 Euro genießen Sie bei Onlinewarnungen.de für einen Monat folgende exklusiven Vorteile:

  • Sie bekommen einen persönlichen Ansprechpartner in unserer Redaktion
  • Sie können mit Ihrem Ansprechpartner jederzeit telefonieren, um offene Fragen zu besprechen
  • Sie erhalten einen schnellen E-Mail-Support

Hier finden Sie alle Möglichkeiten, wie Sie uns unterstützen können.

Für Ihre Unterstützung bedanken wir uns schon im Voraus.

Wir benötigen Ihre Hilfe

Damit wir andere Nutzer frühzeitig warnen können, benötigen wir die Hilfe unser Leser. Bitte melden Sie uns betrügerische Webseiten oder einen Betrugsverdacht. Zwielichtige E-Mails oder SMS interessieren uns genau so, wie Unternehmen, die Sie gegen Ihren Willen per Telefon belästigen. Gerne können Sie andere Leser direkt über die Kommentare unter diesem Artikel nach ihren Erfahrungen befragen. Unsere Redaktion erreichen Sie für Betrugsmeldungen direkt per E-Mail oder über nachfolgendes Formular:

Nachricht an die Redaktion schreiben

Ich stimme zu, dass meine Angaben aus dem Kontaktformular zur Beantwortung meiner Anfrage erhoben und verarbeitet werden. Die Daten werden nach abgeschlossener Bearbeitung Ihrer Anfrage gelöscht.
Hinweis: Sie können Ihre Einwilligung jederzeit für die Zukunft per E-Mail an per Mail widerrufen.
Detaillierte Informationen zum Umgang mit Nutzerdaten finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.


Alternativ senden Sie uns eine E-Mail an [email protected]. Das bietet sich an, wenn Sie uns Spam-Nachrichten, E-Mails mit Phishing-Verdacht oder Nachrichten mit einem möglichen Virus im Anhang zusenden möchten.

Gerne prüfen wir Ihren Verdacht, wenn Sie sich nicht sicher sind. Wir antworten Ihnen, wenn Sie eine E-Mail-Adresse angeben. Wünschen Sie keine Antwort, dann können Sie über das Formular auch anonym Kontakt mit uns aufnehmen. Bitte senden Sie uns so viele Belege wie möglich. Das können E-Mails, Anschreiben, Screenshots, SMS oder sonstige Informationen sein.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Sie sind reingefallen und Opfer von Internetbetrug?

Sind Sie bereits Opfer von Internetbetrug geworden? Bitte erstatten Sie in jedem Fall Strafanzeige bei der Polizei. Entweder gehen Sie direkt auf eine Polizeidienststelle oder Sie erstatten online Anzeige.

Sehen Sie sich auch unsere aktuellen Warnungen an und informieren Sie Freunde und Bekannte. Nur informierte Verbraucher können Betrügern das Handwerk legen. Die meisten Abzocker sind nur deshalb erfolgreich, weil sie auf uninformierte Verbraucher stoßen.

In unseren zahlreichen Ratgebern finden Sie nützliche Tipps und Tricks, um sich vor Trickbetrügern und Onlinebetrug zu schützen.

Neue Ratgeber und Anleitungen auf Verbraucherschutz.com

 




248 Gedanken zu „Internetbetrug melden: Auf Internetseiten reingefallen? Wir kümmern uns“

  1. Seit Anfang Juli 2017 wird auf der Internetseite https://www.kleinanzeigen.at unsere Immobilie zum Verkauf angeboten, obwohl wir gar nicht verkaufen wollen!!!

    Auf mehrere Emails an kleinanzeigen.at, sowie an den Anbieter ROYAL TRUST Realitätenverm.-&-verw.GmbH gab es keine Reaktion. Wir haben jetzt eine Frist gesetzt den Eintrag zu löschen. Nach dieser Frist werden wir eine Anzeige bei der Polizei gegen Kleinanzeigen.de Network GmbH und ROYAL TRUST Realitätenverm.-&-verw.GmbH.

    Die Firma Kleinanzeigen.de Network GmbH hat übrigens keine Telefonnummer im Impressum.

    VORSICHT also bei:
    – Kleinanzeigen.de Network GmbH
    Spitzäckerstraße 12
    D-73527 Schwäbisch Gmünd
    – ROYAL TRUST Realitätenverm.-&-verw.GmbH
    Hernalser Hauptstraße 189
    A-1170 Wien

    Antworten
  2. Seit Mitte August 2017 werde ich telephonisch auf einen vermeintlichen Gewinn aufmerksam gemacht, der durch die Vorauszahlung einer Aufwandsentschädigung ausgezahlt werden kann. Drohungen einer Kontosperrung und einer Zwangseinziehung von Steuern auf diesen Gewinn gehören zum Ablauf diese Aktionen. Einschaltung von vermeintlich seriösen Rechtsanwaltskanzleien und sogar der Staatsanwaltschaft sollen das Vertrauen erwecken! Alle diese Meldungen sind Betrug! Die Kriminalpolizei ist machtlos, weill fast alle diese Betrügereien über das Ausland (Polen, Türkei) laufen.

    Antworten
  3. Hallo,

    ich bin auf einen Kettenbrief reingefallen, habe 10 Whattsapp-Nutzer informiert und dann ein I-phone 7 versprochen bekommen. Habe dann Fragen beantwortet, aber nicht meine Kontaktdaten eingegeben. Meine Adressaten sind direkt gewarnt worden, so dass ich hoffe, dass hier nichts passiert. Leider öffnen sich seither auf Chrome bei mir Seiten wie: mobil-deine-wunsch…, offertogo.online, mobil.my-prize.de, rlcontrol.de,… usw. Ich kann mein Internet auf meinem Smartphone nicht mehr nutzen.

    Was kann ich tun? Auch wenn ich die Browserdaten lösche, erscheinen diese Adressen immer wieder. Jetzt habe ich Chrome gelöscht.

    Bin ich jetzt sicher?

    Vielen Dank im Voraus

    GK

    Antworten
  4. Achtung Microsoft „Support“ ruft wieder wegen des PC’S mit
    dieser Nummer an 0678136302.
    Auflegen sofort Auflegen
    Auf keinen Fall auf den PC zugreifen lassen.

    Antworten
  5. Hallo, am 09.08.2017 habe ich folgende Mail bekommen. Sieht sehr nach Scam aus:

    Mitgliedschaft im Club Der Millionäre ??

    Von:
    VIP Programme

    D‍i‍e ei‍nz‍iga‍rt‍ige F‍or‍me‍l v‍o‍n S‍w‌‍i‍s‍s‌‍m‍e‌‍t‍h‍o‍d, d‍i‍e 2‍01‍6 v‍o‍n v‍or‌‍ge‍st‍el‍lt w‍ur‍d‍e, s‍te‌‍h‍t I‍hn‌‍en‍ je‍t‌z‍t z‍ur V‍er‍fü‌‍gu‍ng! A‍kt‍i‍vi‌‍er‍en S‍i‍e I‍h‍re‍n Z‍ug‌‍an‍g z‍u d‍ie‌‍se‍r ei‍nz‍iga‌‍rt‍ig‍e‍n P‍la‍tt‌f‍orm, d‌‍i‍e e‌‍i‍n Ei‍nk‍o‌‍m‍m‍en v‌‍on Hu‍nd‍e‍r‍ttau‍s‌end‍en E‍u‌r‍o ga‍ra‌‍nt‍ie‍rt

    D‍e‍r E‍r‌f‍ol‍g i‍s‍t g‍a‌r‍an‍ti‍er‍t u‍n‍d m‍eh‌‍rer‍e Hu‍nd‍er‍t‌ta‍us‍e‍nd E‌‍ur‍o a‍u‍f D‌‍ei‍n Ko‍n‌‍t‍o! F‍al‍ls D‍u d‍a‍s G‍e‌‍f‍ü‍hl h‍a‍st d‍oc‍h n‍ic‍h‍t di‍e g‍e‍n er‍ier‍‍ten Einn‍a‌h‍m‌‍en z‍u e‍rz‍ie‍le‍n, s‍ch‍re‍ib‍e‍n w‍ir D‍i‍r n‍a‌‍c‍h 6‍0 T‍a‌‍g‍e‍n 1‍0‍.‍0‌0‍0 E‍u‌‍r‍o g‍u‍t.

    N‍u‍r, w‍ei‍l D‍u e‍s v‍er‍su‍ch‍t h‍a‍st ‍u‍n‍d D‍i‍r e‍i‍n‍e C‍h‍a‍nc‍e ge‍g‍e‍be‍n ha‍st‍!

    D‍ie‍s i‍st e‍in‍e Pl‍at‌‍tf‍or‍m d‍i‍e k‍ei‍n‍e v‍or‍he‍ri‍ge A‍us‍bi‌‍ld‍ung e‍rf‍or‌d‍er‍t, n‍u‍r Di‍c‍h u‍nd‍ De‍in ‍U‍rte‍ilsve‍rmö‍ge‍n!

    B‍is‍t D‍u b‍er‍e‌i‍t? N‍u‍r e‍in‍ Sc‍hr‌‍it‍‍t u‍n‍d d‍ei‍n Le‌‍be‍n w‍i‍r‍d s‍ic‍h ve‍rä‍nd‍er‍n! So‍ba‍ld‍ D‍u D‍i‍c‍h r‍e‍g‍is‍tr‍ie‍rt h‍as‍t, k‍an‍ns‍t D‍u s‍ch‍on‍ mi‍t d‍e‍m G‍e‍l‍dv‍erd‍ie‍ne‍n b‍eg‍in‍n‍en!

    D‍ie‍s i‍st e‍in‍e Pl‍at‌‍tf‍or‍m d‍i‍e k‍ei‍n‍e v‍or‍he‍ri‍ge A‍us‍bi‌‍ld‍ung e‍rf‍or‌d‍er‍t, n‍u‍r Di‍c‍h u‍nd‍ De‍in ‍U‍rte‍ilsve‍rmö‍ge‍n!

    B‍is‍t D‍u b‍er‍e‌i‍t? N‍u‍r e‍in‍ Sc‍hr‌‍it‍‍t u‍n‍d d‍ei‍n Le‌‍be‍n w‍i‍r‍d s‍ic‍h ve‍rä‍nd‍er‍n! So‍ba‍ld‍ D‍u D‍i‍c‍h r‍e‍g‍is‍tr‍ie‍rt h‍as‍t, k‍an‍ns‍t D‍u s‍ch‍on‍ mi‍t d‍e‍m G‍e‍l‍dv‍erd‍ie‍ne‍n b‍eg‍in‍n‍en!

    S‍c‍h‌‍au D‍i‍r d‍a‍s Vi‌‍d‍e‍o a‍n u‍n‍d D‍u w‍i‌‍r‍s‍t a‍ll‍e‍s v‍e‍r‍s‍te‌‍he‍n!

    Antworten
  6. Bei mir hat sich auch erst über SMS jemand gemeldet,der/die für ihre Mutter eine Kamera sucht.Die Mutter kennt sich mit dem Internet nicht aus…(wer’s glaubt).
    Ich wurde gebeten,eine E-Mail mit Bildern von der Kamera von der Kamera zu schicken. Das tat ich.Danach kam folgende E-Mail:

    Hallo,

    wir werden Ihren kamera set kaufen und wir werden auch für den versicherten Versand zu uns nach London im voraus zahlen. (dhl kostet max 40 Euro)
    Aufgrund der vielen Online-Betrugsversuche benutzen wir NUR Pay Pal. Es ist schnell und 100% sicher für Käufer und Verkäufer.
    Sie erhalten das Geld von PayPal und ich erhalte sicher das Packet (Sendungsnummer zeigt die gesamte Route).
    Wenn Sie ein ernster Verkäufer sind, ist PayPal (für Sie sicher) kein Problem.

    Bitte schicken Sie mir Ihre Pay Pal EMail und den Preis inkl. aller Gebühren und ich zahle gleich.

    Ich habe 1000 Euro verloren, weil ich das Geld auf das Bank-Konto eines Betrügers aus Hamburg schickte und ich habe nichts bekommen.
    PAYPAL ODER NICHTS!!!!!!!!!

    Vielen Dank!
    –Beste Grüße aus London

    “Doctors are great – – as long as you don’t need them!”

    Dr.Anielo…..den Namen habe ich dann im Internet gesucht und fand dann diese Seite!
    Ich kann nur „Danke“ sagen und hoffen,daß viele das lesen!!!

    Antworten
  7. Hallo, wir haben am 07.07.2017 bei Beelara.de Gartenmöbel bestellt. Mittlerweile ist das Unternehmen weder telefonisch erreichbar noch wird auf Email Anfragen reagiert, und seit gestern ( 29.07.2017) ist der Online – Auftritt aus technischen Gründen rausgenommen worden ?. Werde mich nun mit einer Strafanzeige bei der Polizei Berlin auseinander setzen. Kann mir jemand einen zusätzlichen Rat geben, was ich tun kann und wie ich an mein Geld komme? Vielen Dank

    Antworten
  8. Hallo,

    Ich habe bei Beelara ein IPad Pro bestellt und per Vorkasse das Geld überwiesen. Ich sollte schon längst eine Lieferung bekommen und habe telefonisch und per Mail mehrfach nachgefragt. Wurde bisher immer vertröstet.
    Hat hier jemand Tipps wie ich am besten vorgehen kann um mein Geld wieder zurück zu bekommen oder sind die Aussichten da schlecht??
    Vielen Dank
    Theresa

    Antworten
  9. Hallo ich habe auch bei beelara eine Nintendo switch am 13.7.17 bestellt und am 13.7 per online banking bezahlt.Sollte am 17.7.17 kommen.bis heute Ware nicht erhalten .Hotline geht niemand ran und auf email keine Antwort. Habe den vertrag widerrufen aber keine Reaktion.

    Antworten
  10. Internetbetrug mit der website colors of calif ornia, URL acoustic-cascade.de
    Wir bestellten ein teures Kleid, aber es kam nur ein Shirt aus China. Die Rücksendung konnte wegen einer fake-Adresse nicht ausgeliefert werden. Auf der Seite colors of calif ornia kann man sich registrieren lassen. Vergisst man das Passwort, wird ein neues übersandt mit dem Hinweis, sich an [email protected] zu wenden. Dieses ist eine fake-Adresse und auch als Betrug bekannt. Da wir mit Kreditkarte bezahlt haben, ist das Geld weg. Also merken!!

    Antworten
  11. „http://www.google.com-win-iphone.goodgoodmanman.com“
    öffnet sich ständig selbstständig, ohne Aufforderung
    Es besteht auch keine Möglichkeit die Einstellungen zu ändern.
    Wenn man darauf eingeht hängt sich die Seite nach der Auswahl des Preises auf.

    Antworten
  12. Hallo, ich habe heute ein Mail bekommen von Pay Online 24.de . Ich solle mich innerhalb von 72 Stunden melden und rund 65€ an die überweisen. Ich habe diese Mail gelöscht!!?, habe nichts bestellt und zahle dementsprechend nichts….

    Antworten
  13. Hallo an Alle,
    heite erreichte mich folgende Mail

    Absender:
    LORENZ AG
    [email protected]
    Sehr geehrte(r) ,

    unsere Gesellschaft ist eine moderne und wachstumsstarke Firma, die einen hohen Lohn und eine Menge Vorteile für die Mitarbeiter bietet. Das Hauptanliegen Ihrer Arbeit ist die Geldflussoptimierung und Handel mit Coins. Jeder kann bei uns ohne besonderes Vorwissen gleich anfangen Geld zu verdienen.

    Wir bieten Ihnen einen attraktiven Verdienst bis zu 4100 Euro im Monat an, bei nur einigen Stunden pro Woche. Ihre Arbeitszeit ist flexibel und kann Ihren Wünschen angepasst werden. Der Mitarbeiter hat keine Ausgaben und muss keine besonderen Fähigkeiten haben.

    Ihre Aufgabe ist es die Coins für unsere Kunden zu erwerben, das Geld dafür erhalten Sie im Voraus und Ihren Verdienst von 20% behalten Sie gleich ein.

    Wenn Sie interessiert sind, wollen wir Sie kennenlernen.
    Dafür senden Sie uns eine Mail an: [email protected]

    Hochachtungsvoll

    Lorenz AG

    Antworten
  14. Die Msche ist alt, aber scheinbar immernoch erfolgreich, man bekommt ein Fax „Ihr Frimeneintrag“ Firmenverzeichnis Niedersachen, mit bitte seine Daten zu prüfen und dieses zurück zu senden. Und schon hat man ein Werbeabo abgeschlossen!!!!!!!!!!!

    Antworten
  15. Sehr geehrte Damen und Herren,

    leider muß ich Ihre Liste der Fakeshops
    im Internet um eine Adresse verlängern,
    die nich noch nicht in Ihren Aufzeich-
    nungen gefunden habe. Schauen Sie sich
    mal den Lightminds Shop an, der Schuhe
    (z.B.) Softclogs, die definitiv maximal
    nur bis zur Größe 43 gehen sogar bis zur
    EU Größe 45 anbieten. Allerdings wäre
    das nicht UK 10, sondern UK 10,5. Die
    ganze Seite sieht gefälscht aus und man
    kann dort nicht über Paypal bezahlen,
    weil man da ja sein Geld problemlos
    zurückbekommt, wenn etwas schiefgeht.
    Schön wär’s, wenn dieser Shop echt wäre,
    ist er aber bedauerlicherweise nicht.
    Alles Sandalen / Pantoletten, die nicht
    in Größe 45 angeboten werden, was ich
    aus eigener Erfahrung weiß. Solchen Ver-
    brechern gehört das Handwerk für immer
    gelegt. Hier ist nochmals der vollständige
    Link zur schlecht nachgemachten Site:

    www. lightminds-shop. de

    Ich hoffe, ich konnte Ihnen etwas behilflich sein
    im Kampf gegen das Plagiat. Übrigens habe ich mich
    auf einem anderen Computer dort mit einer falschen
    Adresse und falschen Namen sowie erfundenen Geheim-
    paßworten bzw. Bankdaten angemeldet. Ich wäre im
    Ernstfall fürchterlich reingefallen!

    Mit freundlichen Grüßen

    Michael Bechen

    Antworten
  16. Ich habe am 28.März 2017 einen Miele Kaffee-Vollautomaten für 1017,-€ beim Dr.Schmitt-Shop bestellt und per Vorkasse bezahlt.
    Habe dann am 17.Mai eine Pulsuhr zugeschickt bekommen. Seither keine Reaktion mehr auf Mails und Briefe. Habe die Bestellung storniert und Geld zurückgefordert. Termin ist verstrichen, Geld ist nicht eingegangen. Jetzt kümmert sich der Rechtsanwalt um den Fall. Strafanzeige wegen Betrug wurde gestellt.

    Antworten
  17. GRANOPTIC – Vorsicht! Zahlung nur per Überweisung möglich (kann man nicht zurückholen) … mehr als eine Bestellungsbestätigung mit Kontoangaben kam nicht … keine weitere Nachricht seit 4 Wochen(!), auch tel. nicht erreichbar.
    Sieht seriös aus, ist auch bei Google Shopping gelistet, scheint aber Fake zu sein

    Antworten

Schreibe einen Kommentar