Lidl: Rückruf von „Meine Käserei Brie de Nangis“ – Gesundheitsgefahr


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Die Jermi Käsewerk GmbH ruft „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse“ aus dem Handel zurück. Grund hierfür ist eine mögliche Gesundheitsgefahr durch Vero-Toxin. Aus diesem Grund sollten Sie den Käse nicht verzehren.

Häufig werden Lebensmittel zurückgerufen, weil diese mit Bakterien oder Fremdkörpern verunreinigt sind. Doch manchmal müssen Nahrungsmittel auch aufgrund von Verpackungsfehlern zurückgerufen werden, obwohl das Produkt einwandfrei ist. Denn auch nicht deklarierte Inhaltsstoffe können für manche Menschen gesundheitsschädlich oder sogar lebensgefährlich sein.

Erst kürzlich haben wir von dem bei Netto verkauften Camembert de Normandie berichtet. Hier waren die Inhaltsstoffe nicht lesbar, weil sie auf französisch abgedruckt waren. Bei Aldi Nord verkaufte Gourmet Medjoul Dattel mussten wegen Schimmelbefall zurückgerufen werden. Und bei EDEKA, MARKTKAUF, TEGUT, DENNREE wurden zuletzt vegane Produkte zurückgerufen, weil das Allergen Senf nicht deklariert war.

Derzeit ruft die Jeremi Käsewerk GmbH ihren französischen Weichkäse zurück. Bei einer Kontrolle des „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt, ca. 100g“ wurden Vero-Toxin bildende E.coli nachgewiesen. Diese können nach dem Verzehr  zu Durchfallerkrankungen führen. Zu einem besonders schweren Krankheitsverlauf kann es bei Säuglingen, Kleinkindern, Senioren und Menschen mit geschwächtem Immunsystem kommen.

Welche Chargen des französischen Weichkäse werden zurückgerufen?

2020-01-02 Rückruf Lidl Käse
(Quelle: Produktrückruf/lebensmittelwarnung.de)

Vom Rückruf sind mehrere Chargen des „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt, ca. 100g“ betroffen:

  • LOS-Nummer L29 513 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 19.01.2020
  • LOS-Nummer L29 513 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 20.01.2020
  • LOS-Nummer L29 514 mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 20.01.2020

Auf der Rückseite des Produktes ist das Identitätskennzeichen DE BW 331 EG aufgedruckt. Andere Produkte der Herstellers und Produkte mit abweichender Losnummer, sind nicht vom Rückruf betroffen.

Der Käse wurde bei Lidl Deutschland in den Bundesländern Baden-Württemberg, Bayern, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen und Rheinland-Pfalz verkauft.


Was sollten Sie mit dem Produkt tun?

Haben Sie das Produkt gekauft? Sie sollten den Käse nicht (weiter) verzehren. Bringen Sie ihn in Ihre Lidl-Filiale zurück. Ihnen weird der Kaufpreis auch ohne Kassenbon zurückerstattet.

Der Lieferant Jermi Käsewerk GmbH entschuldigt sich bei allen Betroffenen für die entstandenen Unannehmlichkeiten.

Weitere wichtige Rückrufwarnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel. Außerdem sollten Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen, um keine wichtige Warnung zu verpassen.


Haben Sie das schon gesehen?
War dieser Artikel hilfreich?
Sending
User Review
0 (0 votes)

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar