Rückruf von Adrenalin Spritzen Emerade® – Aktivierungsfehler möglich


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die Adrenalin-Autoinjektoren Emerade® werden wegen möglicher Aktivierungsfehler zurückgerufen. Die Pens werden zur Notfallbehandlung von schweren akuten allergischen Reaktionen (Abaphylaxie) eingesetzt.

Rückrufe gibt es sowohl bei Lebensmitteln als auch im Non-Food-Bereich. Aber auch Medikamente sind davon nicht ausgeschlossen. Immer wenn etwas bei einem Produkt nicht stimmt (Fremdkörper, Bakterien, zu hohe Grenzwerte, Fehler am Artikel) und eine Gefahr für den Verbraucher nicht ausgeschlossen werden kann, werden Produkte zurückgerufen.

Die Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH ruft auf Patientenebene den Emerade Fertigpen zurück. Der Rückruf erfolgt in Absprache mit der zuständigen Behörde. Das Problem bei den betroffenen Spritzen ist, dass diese sich nur erschwert oder gar nicht auslösen lassen. Im Fall einer allergischen Reaktion muss sich das Medikament aber leicht injizieren lassen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Emerade-Fertigpens sind betroffen?

Das Bundesinstitut für Arzneimittel und Medizinprodukte informiert, dass chargenübergreifend alle Emerade Fertigpens mit einem Verfallsdatum bis einschließlich 10/2020 zurückgerufen werden.

Um Ihre Sicherheit nicht zu gefährden, werden Sie gebeten, die Pens der zurückgerufenen Chargen erst zurückzugeben, wenn Sie in der Apotheke einen alternativen Autoinjektor erhalten haben.

Derzeit ist es laut Dr. Gerhard Mann chem.-pharm. Fabrik GmbH aber so, dass die alternativen Pens unter Umständen nicht gleich zur Verfügung stehen. Solange Sie die alternativen Spritzen nicht haben, werden Sie gebeten, zwei ordnungsgemäß gelagerte Emerade Fertigpens bei sich zu tragen und diese wie angegeben zu verwenden.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Weitere Rückrufe im medizinischen Bereich

Bereits im Jahr 2018 gab es schon einmal die gleichen Probleme mit den Emerade Fertigpens.

Zuletzt haben wir im medizinischen Bereich über den Rückruf der ThermaCare Wärmepflaster und der Ibuprofen-Tabletten sowie zahlreicher weiterer Tabletten berichtet.

Weitere wichtige Rückrufwarnungen finden Sie in unserem Übersichtsartikel. Außerdem sollten Sie uns auf Facebook oder Twitter folgen, um keine wichtige Warnung zu verpassen.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der




Schreibe einen Kommentar