Achtung Fake: Ungewollte Anrufe von der Verbraucherzentrale


Werbung:

Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Werden Sie unser Held!

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.
Verpassen Sie keine Warnung:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Verbraucherzentrale Logo
(Quelle: Pressebild/vzbv.de)

Wenn die Verbraucherzentrale bei Ihnen anruft, ohne dass Sie diesen Anruf initiiert haben, dann sollten Sie stutzig werden. Denn ungefragt werden Sie von keiner Verbraucherzentrale angerufen. In diesem Fall handelt es sich immer um Kriminelle und Betrüger. Sie sollten achtsam sein.

Anrufe im Namen verschiedener Behörden sind keine Seltenheit. Wir haben bereits über die Anrufe im Namen von Staatsanwälten berichtet. Ebenso betrügerisch sind die Anrufe von Rechtsanwälten bezüglich Schulden aus Gewinnspielen. Selbst wenn Microsoft Sie anruft und Ihnen bei der Beseitigung von Viren auf Ihrem Computer helfen will, handelt es sich um Betrug. Bei nicht selber ausgelösten Anrufen sollten Sie deshalb immer vorsichtig sein. Schon gar, wenn Sie etwas gewonnen haben und den Erhalt des Gewinns mit Gutscheinkarten bezahlen sollen.

Auch wenn plötzlich die Polizei bei Ihnen anruft, sollten Sie sich nicht leichtfertig auf die Geschichten einlassen. Denn die Betrüger lassen sich immer wieder neue Tricks einfallen, wie sie an Ihr Geld kommen. Der Enkeltrick dagegen ist schon relativ bekannt. Trotzdem fallen immer wieder, gerade ältere Personen, auf diese Masche herein.

Caller ID Spoofing

Angezeigte Telefonnummer manipulieren – geht das überhaupt?

Wer ruft an? Die bei einem Anruf im Display angezeigte Rufnummer entscheidet bei vielen Verbrauchern, ob sie den Anruf annehmen. Aber können Sie der Anzeige immer trauen. Kann man diese […]

Keine telefonischen Umfragen im Namen der Verbraucherzentrale

Bei all den gefälschten Anrufen, fällt es gar nicht mehr so einfach, die echten von den betrügerischen Anrufen zu unterscheiden. Deshalb hat eine Frau aus Celle genau richtig reagiert, als Sie einen angeblichen Anruf von der Verbraucherzentrale bekam.

Laut der Verbraucherzentrale Niedersachsen wurde die Verbraucherin von einer Frau Engel angerufen. Hintergrund des Anrufs sei eine Umfrage zu den Stromtarifen, welche die Verbraucherzentrale angeblich durchführt. Der Verbraucherin kam das komisch vor. Sie hakte bei der Verbraucherzentrale selber nach.

Die Verbraucherzentrale äußert sich wie folgt dazu:

Wir rufen NICHT ungewollt bei Ihnen an – weder um Umfragen durchzuführen, noch um nach persönlichen Daten zu fragen. Legen Sie am besten einfach auf, wenn Sie einen solchen Anruf erhalten.

Genau das ist auch unser Rat. Wenn Sie sich nicht sicher sind, sollten Sie unbedingt auflegen. Ganz wichtig ist, dass Sie keinem Unbekannten irgendwelche Daten von sich preis geben und sei es auch nur Ihre Adresse. Auch die kann am Ende in einem Fakeshop als Adresse auftauchen. Und dann haben Sie den Ärger.


Verbraucherzentrale – Beratung

Die Beratung bei der Verbraucherzentrale wird durch Sie selber initiiert. Sie wenden sich bei Fragen oder Problemen per Telefon, Video-Chat, E-Mail oder vor Ort an die Institution. Wichtig dabei ist, dass Sie sich Ihre Gesprächspartner notieren. Sollte es doch zu einem Rückruf kommen, können Sie sich so bestimmt besser erinnern.

Worauf haben es die Anrufer abgesehen?

Das ist an dieser Stelle nicht ganz klar. Zu vermuten ist, dass die Anrufer Ihnen einen neuen Stromlieferanten unterjubeln oder diesen sogar ohne Ihre Kenntnis wechseln. Alternativ könnten die Anrufer es auf persönliche Daten abgesehen haben. Sollten Sie einen Betrug vermuten, dann erstatten Sie am besten Anzeige bei der Polizei. Das ist in vielen Fällen bereits online möglich. Sollten Sie persönlich vor Ort gehen, empfehlen wir unseren Ratgeber: Was Sie bei der Erstattung einer Anzeige beachten sollten.

Verpassen Sie keine Warnung.
Hier können Sie uns folgen:
Mail RSS Icon facebook-button-rund Twitter Icon

Wurden Sie schon angerufen?

Wurden Sie auch schon von angeblichen Mitarbeitern der Verbraucherzentrale angerufen? Schreiben Sie uns in den Kommentaren unter dem Beitrag, wo Sie wohnen. So können wir die Ausweitung der gefälschten Anrufe im Namen der Verbraucherzentrale messen.

Quelle: Verbraucherzentrale Niedersachsen

Tasse Kaffee SpendeSpendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal. PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Kommentar hinterlassen

.Your email address will not be published.




Hinterlasse jetzt einen Kommentar