Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Fakeshop: Onlineshop aquamarin-oase.ch liefert Plagiate – Ihre Erfahrungen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Fakeshops, die es nur auf Ihr Geld und Ihre Daten abgesehen haben, gibt es wie Sand am Meer. Auch der Onlineshop aquamarin-oase.ch reiht sich da ein. Ein Leser von Onlinewarnungen.de hat von seinen Erfahrungen mit dem unseriösen Webshop berichtet. Erfahren Sie mehr.

Damit Sie nicht auf unseriöse Webangebote hereinfallen, müssen Sie sich Onlineshops im Vorfeld ganz genau ansehen. Ein paar Merkmale gibt es, anhand derer Sie erkennen, dass es sich bei dem jeweiligen Shop wahrscheinlich um einen Fakeshop handelt. Nähere Informationen zu den Merkmalen finden Sie in unserem  Fakeshop-Ratgeber

Dass sich unser Leser nicht näher mit dem Shop auseinandergesetzt hat, wurde ihm zum Verhängnis. Folgendes wird berichtet: Der Leser hat bei aquamarin-oase.ch Schuhe bestellt und per Kreditkarte bezahlt. Eine Bestellbestätigung hat er nicht erhalten. Nach etwa 14 Tagen kamen dann Schuhe. Der Absender des Pakets sitzt in Singapur. Eine konkrete Adresse gibt es aber nicht. Die Schuhe waren billige Plagiate und haben mit der präsentierten Ware im Internet nichts gemein. Dem Paket lag weder eine Rechnung noch ein Lieferschein bei. Zurücksenden kann der Leser die Schuhe auch nicht, da er keine Adresse ausfindig machen konnte.

Aktuell versucht der Leser, das bezahlte Geld über seine Bank zurückzubuchen. Sinnvoll ist auch, dass Sie nach einem bemerkten Einkauf im Fakeshop Ihre Kreditkarte sperren lassen. Denn wenn Betrüger Ihre Kartendaten besitzen, können diese jederzeit wieder von Ihrem Konto abbuchen.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Was ist uns bei aquamarin-oase.ch aufgefallen?

Anhand der Liste in unseren Fakeshop-Ratgeber stoßen wir bei aquamarin-oase.ch schnell auf Ungereimtheiten, die uns an der Seriosität des Shops zweifeln lassen. So fehlt beispielsweise zum Recherchezeitpunkt das Impressum. Auch eine Adresse oder Rufnummer konnten wir nicht ausfindig machen. Einzig der Kontakt per Formular ist aktuell möglich.

Die derzeitigen Datenschutzbestimmen entstammen scheinbar einem schlechten Übersetzungsprogramm und ergeben teilweise gar keinen Sinn. In ebenso einem Kauderwelsch sind die Lieferbedingungen geschrieben. Dafür fehlen die Widerrufsbelehrung und AGBs wieder vollständig.

Bei den Schuhen und Taschen war der Rotstift sehr aktiv und hat vor keinem Artikel der Webseite haltgemacht. Teilweise sind die Produkte um bis zu 80 Prozent gesenkt. Ob das noch realistisch ist? Wohl eher nicht.

Zusammenfassung
  • Beim Onlineshop aquamarin-oase.ch fehlen Impressum, AGBs und Widerrufsbelehrung.
  • Es gibt unheimlich hohe Rabatte auf sämtliche Produkte des Webangebots.
  • Sie finden weder eine Adresse noch eine Rufnummer. Somit wissen Sie nicht, mit wem Sie es überhaupt zu tun haben und wo Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können.
  • Die Bezahlung erfolgt ausschließlich per Vorkasse (Kreditkarte).
  • Nach Lesererfahrungen bekommen Sie billige Kopien aus Asien geliefert.

Übrigens: Weitere Onlineshops mit Verdacht auf Fakeshop finden Sie auf Onlinewarnungen.de in dieser Liste.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Haben Sie auf aquamarin-oase.ch bereits eingekauft?

Wie sind Ihre Erfahrungen mit dem Onlineshop. Haben Sie Ware geliefert bekommen oder warten Sie nach wie vor auf die bestellten Stücke? Auch wenn Sie positive Erfahrungen mit aquamarin-oase.ch gemacht haben, interessiert uns dies. Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Artikel, um sich über Ihre Erfahrungen bei einem Einkauf auf aquamarin-oase.ch auszutauschen.

Kennen Sie schon unseren Warnungsticker?

Aktuelle Warnungen bekommen Sie bei uns brandaktuell im Warnungsticker.

Vorsicht: E-Mail „…Gutschein von Milka…“ ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

Milka scheint ein beliebter Werbeartikel zu sein. Immer wieder wird der Name dieser Marke missbraucht, um ein Gewinnspiel vorzugaukeln. Aber am Ende halten Sie nicht die leckeren Süßigkeiten in der Hand, sondern tippen Kündigungs- und

18 comments
Advanzia Bank: Aktuelle Spam E-Mails (Update)

Betrüger versuchen die Kreditkartendaten von Kunden der Advanzia Bank zu stehlen. Dafür erhalten die Kunden eine Phishing-E-Mail im Design der Direktbank. Wir erklären, woran Sie die E-Mail erkennen und wie Sie sich zukünftig schützen können.

9 comments
E-Mail von LESS MEDIA LIMITED – 1. Mahnung! vom Inkasso für Streamingportal – nicht zahlen

E-Mails der LESS MEDIA LIMITED, GOMO LIMITED, BYLE’S OF HYDE LIMITED, SIMB LIMITED, GOGAN LIMITED, AERN SOLUTIONS LTD, ABBAND LTD, WYATT LIMITED oder RICKEY BUSINESS LTD  erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener

544 comments
Fiese E-Mail Zahlungsaufforderung/Unterlassungserklärung von Rechtsanwälten schockt Empfänger

Eine E-Mail im Namen diverser Rechtsanwaltskanzleien sorgt für Ärger. Darin geht es um eine „Letzte außergerichtliche Mahnung“ oder eine Unterlassungserklärung. Es soll Geld für ein Zeitschriften-Abo, eine begangene Urheberrechtsverletzung oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen eingetrieben

54 comments
N26 Phishing: Diese Spam-Mails sind gerade im Umlauf (Update)

Betrüger haben es auf die Bankkonten von Kunden der Onlinebank N26 abgesehen. Mit verschiedenen Fake-Mails werden ahnungslose Nutzer in die Falle gelockt. Mit den gestohlenen Daten können die Kriminellen nicht nur das Bankkonto abräumen. Wir

0 Kommentare

Schreibe einen Kommentar