Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Instagram: schwer Kranke bieten Vermögen per Direktnachricht


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Scheinbar schwer kranke Personen bieten Ihnen via Instagram-Nachricht ein Vermögen an. Der Grund: angeblich haben sie eine unheilbare Krankheit und wollen ihr gespartes Geld verschenken. Warum Sie auf diese Nachrichten nicht reagieren sollen? Wir verraten es Ihnen.

Instagram ist eine  Social Media Plattform, auf der Sie eigentlich Ihre Fotos teilen sollen. Doch immer wieder wird Instagram von Betrügern auch für deren Zwecke missbraucht. So gab es beispielsweise ein Gewinnspiel für Balea-Produkte, welches weder von Balea noch von dm stammte. Auch das Milka-Probierpaket war ein Fake. Dagegen wurde mit der Nachricht „Hii so ein Account hat deine Bilder geklaut…“ versucht, Ihre Instagram-Login-Daten abzufangen.

Nun versuchen Betrüger an Ihr Geld zu kommen. Dabei schaut es aber zunächst so aus, als würden Sie Geld bekommen. Denn mit einer Nachricht via Instagram wenden sich die Kriminellen an Sie und hoffen auf eine Reaktion. Aufgrund einer unheilbaren Krankheit wollen die Fremden ihr Geld spenden. Warum Sie nicht reagieren sollten, verraten wir Ihnen in unserem Artikel.

Apropos Instagram – kennen Sie bereits unsere Instagram-Anleitungen?

Update 03.12.2020 Übrigens: Die Nachrichten werden mittlerweile nicht mehr nur auf Instagram versendet. Auch im Facebook Messenger und sogar bei Telegram sind derartige Nachrichten bereits aufgetaucht.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Instagram Message von schwer kranken Leuten

Mit einer dramatischen Nachricht wenden sich die angeblich kranken Personen an Sie. Meist geht es in den Schreiben darum, dass die Personen an Krebs leiden und nicht mehr lange zu leben haben. Ihr Vermögen möchten diese Leute vor ihrem Tod aber noch spenden.

Und aus diesem Grund werden Sie angeschrieben. Sie sollen am besten auf die angegebene E-Mail antworten, um weitere Informationen zu bekommen. Wir raten davon ab!

Folgende Namen und E-Mail-Adressen sind uns bisher bekannt:

Sollten Sie von anderen Personen angeschrieben werden, senden Sie uns die Nachrichten mit Namen und E-Mail-Adresse gern an [email protected] oder leiten Sie uns die Nachricht auf unsere WhatsApp Nummer 03054909774 weiter. Nur mit Ihrer Hilfe können wir andere Leser frühzeitig warnen.

Und so sehen die Instagram-Nachrichten aus:

22.10.2020 Aktuell ist auf Instagram diese Nachricht im Umlauf:

Ich bin Franzose belgischer Abstammung, ich bin 70 Jahre alt. Ich bin seit fast 20 Jahren ein kommerzieller Olivenölimporteur nach Frankreich. Ich musste dich auf diese Weise kontaktieren, weil ich Geld spenden möchte. Es wird ein wenig verdächtig sein, obwohl du mich nicht kennst und ich dich nicht kenne, aber es ist notwendig. Anscheinend habe ich einen Hirntumor, der todkrank ist. Mein Arzt hat mir gerade mitgeteilt, dass meine Tage aufgrund meines Gesundheitszustands gezählt werden, der sich von Tag zu Tag verschlechtert. Nach Angaben des Arztes ist derzeit ein Tumor in meiner Gehirnzelle installiert. Ich habe diese Krankheit seit über 2 Jahren, aber jetzt gibt es nichts mehr zu tun. Ich werde bald sterben. Lassen Sie mich Ihnen auch sagen, dass ich ihnen nicht die geringste Chance gebe, auch nur ein Kind in meinem Leben zu haben, und ich bin Witwe. Deshalb plane ich, alle meine Sachen zu spenden. Ich hätte fast meine Sachen verkauft, einschließlich einer Holzexportfirma in Frankre.

06.10.2020
Instagram Nachrichten Erbe
(Foto: Screenshot)

Reagieren Sie auf diese Nachrichten nicht!

Warum sollten Sie nicht auf diese Nachrichten antworten?

Die Kriminellen, die Sie hier anschreiben, wollen kein Geld an Sie loswerden. Im Gegenteil: diese Betrüger wollen an Ihr Geld. Nachdem Sie Kontakt auf die Nachricht hin aufgenommen haben, werden Sie eine Information bekommen, dass das Geld noch auf irgendwelchen Banken liegt. Um ran zukommen, sollen Bank, Notare und weitere Personen bezahlt werden. Diese Bezahlung sollen Sie übernehmen. Und mit der getätigten Überweisung ist Ihr Geld in der Regel weg. Denn die Überweisung erfolgt meist auf ein ausländisches Konto.

Bekommen tun Sie am Ende gar nichts. Und genau aus diesem Grund sollten Sie derartige Messages unbedingt löschen und keine Beachtung schenken.

49 Gedanken zu „Instagram: schwer Kranke bieten Vermögen per Direktnachricht“

  1. Heute erhalten von:
    Maryse Jacqueline REHEL

    Hallo ,

    Ich kontaktiere Sie, weil ich einen Teil meines Geldes spenden möchte. Ich sterbe im Endstadium an Krebs, das ist der Grund, der mich veranlasst hat, Ihnen zu schreiben, da ich keine Kinder habe und Witwe bin. Es ist in Ordnung, dass das für dich komisch klingt, ich kenne dich nicht wirklich und du kennst mich auch nicht, aber es gibt einen sehr guten Grund, warum ich dir diese Nachricht geschickt habe und ich möchte, dass du dir Zeit nimmst, um meine zu verstehen Motivationen. Ich habe Sie gewählt, weil ich einen Pfarrer um Rat gefragt habe, wie ich mein Eigentum verteilen solle, da sich mein Gesundheitszustand von Tag zu Tag verschlechterte. Ich ließ ihn wissen, dass ich an die Caritas spenden wollte, um Menschen eine Freude zu machen, was er automatisch genehmigte und was ich mit seinem Segen bereits getan habe. Er riet mir auch, speziell eine Person auszuwählen, die ich nicht kenne, um ihn glücklich zu machen, und er sagte schließlich, dass eine Wohltätigkeit nur dann von Wert ist, wenn sie jemandem zugutekommt, der sie nicht erwartet hat. Ich bin sehr gläubig und glaube daran, dass alles, was passiert, das Beste ist, was passieren kann.

    NB: Ich bitte Sie nur, meinen Finanzmanager für die Erledigung der Formalitäten unter dieser E-Mail-Adresse : [email protected] zu kontaktieren und diese Spende anzunehmen, damit meine Seele in Frieden ruhen kann, indem Sie sie für die Durchführung eines Projekts verwenden das ist dir wichtig.

    Sagen Sie ihm, dass Sie von mir gekommen sind und senden Sie eine Kopie meiner Nachricht als offensichtlichen Beweis. Er wird es verstehen und wissen, was zu tun ist, um Ihnen zu helfen, da ich ihm meine Absicht mitgeteilt habe. Danke an dich und lass es dir gut gehen.

    Antworten
  2. Bei mir sogar 2 mal bei Telegramm:

    1.Nachricht :

    Guten Morgen, mein Name ist Danica Repina, luxemburgischer Herkunft und ich lebe in Lyon, einer Stadt in Frankreich. Ich bin krank, aber ich habe eine Summe von 307.000 € / Euro, die ich vor meinem Tod einer vertrauenswürdigen und ehrlichen Person anbieten möchte, die mir mein geistlicher Vater geraten hat, sinnvoll einzusetzen.
    Adresse: [email protected]

    Whatsapp: +49 1521 4218299

    2.Nachricht :

    Ich entschuldige mich für die Art und Weise, wie ich Sie kontaktiert habe, weil ich dachte, Sie wären die ehrliche Person, die ich brauchte. Ich gebe mein Eigentum an eine ehrliche und bedürftige Person. Mein Name ist Elisabeth Morroy, ich bin Belgierin und befinde mich derzeit in Kanada in Behandlung. Ich habe eine schwere Krankheit, die mich mit Halsschmerzen umbringt und meine Tage sind gezählt . Ich kann nicht mehr sprechen oder zuhören 😭😭. Ich habe einen Betrag von 395.000 €, den ich spenden möchte, weil Sie ein vertrauenswürdiger und ehrlicher Mensch sind und ich hoffe, dass Sie ihn schätzen werden, denn es ist der Geist Gottes, der mich zu Ihnen gebracht hat.

    Antworten
    • Telegramm Maheul Dupont :

      Hallo, entschuldigen Sie diese Art der Kontaktaufnahme, ich habe gerade Ihr Profil gesehen und habe mir gesagt, dass Sie die richtige Person für mich sind. Kurz gesagt, mein Name ist Maheul Dupont, deutscher Abstammung und ich lebe in Frankreich. Ich leide an einer schweren Krankheit, die mich zum sicheren Tod verurteilt, es ist Kehlkopfkrebs, und ich habe einen Betrag von 350.000 Euro, den ich einem vertrauenswürdigen und ehrlichen Menschen zukommen lassen möchte, damit er ihn sinnvoll verwendet. Ich bin Besitzer einer Rotöl-Importfirma in Frankreich und habe vor 3 Jahren meinen Mann verloren, was mich sehr getroffen hat und ich konnte bis zu diesem Tag nicht wieder heiraten, da wir keine Kinder hatten. Diesen Betrag möchte ich noch vor meinem Tod spenden, damit meine Tage mangels dieser Krankheit, für die ich keine Heilung hatte, gezählt sind, aber ein Beruhigungsmittel in Frankreich möchte nicht wissen, ob Sie von dieser Spende profitieren können. Darüber hinaus müssen Sie mehr darüber wissen.
      Hier ist meine E-Mail-Adresse: [email protected]

      Antworten
  3. Ich habe diese Nachricht sogar schon über Snapchat bekommen. Eine reiche ältere Dame Ü50 möchte angeblich jungen Kerlen Geld schenken.
    Damit mit die 2000€ kriegt soll man aber per Freunde und Bekannte 50€ senden. Was für eine scheiße. Laut der IP sitzen die Hintermänner in Afrika

    Antworten
  4. Ist mir genauso passiert, auf Messenger/Facebook hat mich eine Frau angeschrieben, die angeblich totkrank im Spital liegt. Sie sei Witwe ohne jeden Kontakt, da sie angeblich mit ihrem Mann in ewiger Liebe gelebt habe, was die Aussenwelt absperrte. Sie wollte mir 250.000 Euro schenken. Grund: sie sei ein gemeiner, egoistischer Mensch gewesen und ihr geistiger Vater habe ihr geraten, sich von irdischem Gut loszusagen, um von Gott Hilfe gegen ihre Schmerzen zu bekommen. Sehr zoegernd u. misstrauisch bin ich ihr dann nach wochenlangem Messengerbriefwechsel entgegengekommen und habe meine e-mail gegeben, worauf mir sofort der „Anwalt“ Meister Karl [email protected] schrieb, um die Spendenaktion einzuleiten. Dummerweise habe ich ihm meine Daten gegeben, aber weder Fotos noch -wie verlangt- Fotokopien meiner dokumente. Immer noch misstrauisch, habe ich heute im Internet nach den Namen gesucht und stiess ploetzlich auf den Verbrauerschutz, obwohl ich alles auf italienisch machte. Danke, danke danke nach Deutschland. Werde sofort alles auf FB loeschen. GWADYS LAMENTE ist der Name der Totkranken!!!!

    Antworten
  5. Direkt Nachricht maria_vilhena1,Pereira,Fake Account Instagram

    Hallo, ich entschuldige mich für dieses Eindringen. Ich musste dich so kontaktieren, weil ich etwas sehr Wichtiges tun möchte. Es wird dir ein wenig misstrauisch erscheinen, obwohl du mich nicht kennst und ich dich nicht kenne. Ich leide an Hirnkrebs, der sich in der Endphase befindet. Mein behandelnder Arzt hat mir gerade mitgeteilt, dass meine Tage aufgrund meines verschlechterten Gesundheitszustands gezählt sind. Nach dem, was der Arzt mir erklärt hat, setzt sich derzeit ein Ball in meinem Gehirnkäfig ab. Ich habe diese Krankheit seit über 14 Jahren. Ich bin Witwe und habe keine Kinder.

    Ich habe vor, mein gesamtes Eigentum zu spenden. Ich hätte fast mein Geschäft verkauft, einschließlich einer Holzexportfirma in Lissabon, in der ich seit fast 30 Jahren lebe. Ein Teil dieses Geldes wird an verschiedene Verbände und Zentren für Waisen und Obdachlose gespendet. Ich weiß nicht, in welchem ​​Tätigkeitsbereich Sie tätig sind, aber ich möchte Ihnen helfen. Ich habe derzeit auf meinem persönlichen Konto ein gesperrtes Konto, die Summe von 250.000 Euro, die ich für ein Bauprojekt behalten hatte. Ich werde Ihnen dankbar sein, Ihnen dieses Geld zu geben, das Ihnen in Ihrem Geschäft oder Ihrer Arbeit helfen kann. Ich bitte Sie, dies anzunehmen, weil es ein Geschenk ist, das ich Ihnen gebe und das, ohne etwas dafür zu verlangen.

    Ich habe große Schmerzen und ich habe große Angst, ich kann nachts oder tagsüber nicht schlafen, weil ich nicht sterben möchte, ohne all dieses Geld gespendet zu haben, sonst denke ich, dass es eine Verschwendung wäre.
    Wenn Sie meinem Angebot zustimmen, sagen Sie es mir

    Antworten
  6. kam über Telegramm,kurz vorm Sterben,geld verschenken usw.

    Hallo, ich bin Maître CONSTANTIN Florea, die Anwältin von Frau ALICIA Ivana
    Betreff: Für Ihre Spende von 350.000 €
    Bestätigen Sie den Erhalt Ihrer E-Mail Nachdem ich bereits eine E-Mail von Frau ALICIA Ivana vor Ihnen erhalten habe, wurde ich tatsächlich über Ihre Absicht der Spende informiert, die die Frau beschlossen hat, Ihnen und in Übereinstimmung mit den Verpflichtungen gegenüber meiner Klientin Frau zu leisten. ALICIA Ivana, die Mission, die ich mir selbst übertragen habe, ist es, Sie vor Ort zu vertreten, um Hand in Hand für den Geldtransfer auf der Ebene ihrer BANQUE LCL-FRANCE zu arbeiten.

    Abhängig von der Sensibilität, die den Prozess der Überprüfung und Validierung der von Felicia zu Ihren Gunsten ausgegebenen Spende eingeleitet hat, habe ich im Lichte der von der Bank bereitgestellten Informationen zusammengefasst, um Ihnen mitzuteilen, dass ein Konto mit dem Namen Frau Felicia ansässig ist Scisciolo und alles ist auf der Ebene der Bank vollständig etabliert und der Abzug von Geldern kann erfolgen, sobald bestimmte Bewertungsdokumente vorliegen.
    Aufgrund der Garantie in Übereinstimmung mit dem Grundsatz ethischer Regeln und zur Minderung von Streitigkeiten oder Streitigkeiten, die aus Misshandlungen oder voreingenommenen Informationen resultieren können, wird im Kontoauszug verlangt, dass Sie das Formular ausfüllen und unterschreiben müssen. Sie finden es im Anhang Das Formular, das Sie ausfüllen und unterschreiben müssen und das über mich bei der Bank hinterlegt wird. Um von den Geldern zu profitieren, geben Sie mir bitte die folgenden Informationen für die Konstitution Ihrer Identitätsprüfung:
    NACHNAME : ………

    VORNAME: ……

    ADRESSE :…….

    BESETZUNG: …….

    MONATLICHES EINKOMMEN: …….

    LAND: …….

    STADT :…….

    TELEFON:…

    SEX…….

    ALTER……….

    EMAIL………….

    TELEFON:…………..

    FOTO IHRES PASSES ODER IHRES AUSweisES.
    ZU IHRER AUFMERKSAMKEIT: Sie müssen mir eine Kopie Ihres Personalausweises oder Reisepasses mit dem Nachweis Ihrer Identität zusammen mit dem Ausfüllen des Formulars senden. Bitte akzeptieren Sie den Ausdruck meiner tiefen Hingabe und fordern Sie ihn auf, Zusammenarbeit und freie Disposition zu demonstrieren, was mir erlaubt um den Prozess, zu dem ich die Mission habe, schnell voranzutreiben.

    Antworten
  7. Hallo ich habe auch von einer Frau Ramona Pelz eine Nachricht bekommen. Das sie Geld spenden möchte. Und ich war so blöd und bin darauf eingegangen.
    Ist das auch ein Fake ??
    ————————————-

    Hallo, bitte entschuldigen Sie mich für diese Art von Kontakt, aber die Zeit lässt mir keine Wahl. Ich weiß, dass diese Botschaft Sie überraschen wird, weil wir uns nicht kennen, aber die Gnade Gottes hat mich zu Ihnen gebracht und ich möchte, dass Sie meine Botschaft sorgfältig lesen. Kurz gesagt, mein Name ist Ramona Pelz deutscher Herkunft und ich lebe in Frankreich. Ich leide an einer schweren Krankheit, die mich zum sicheren Tod verurteilt hat. Es ist Kehlkopfkrebs. Ich habe eine Summe von 380.000 Euro, die ich einer selbstbewussten und ehrlichen Person spenden möchte, damit sie sie gut nutzen kann. Ich besitze ein Gebrauchtwagengeschä­ft und habe meinen Mann vor 3 Jahren verloren, was mich sehr betroffen hat und ich konnte nicht wieder heiraten. Wir haben keine Kinder. Ich möchte diesen Betrag spenden, bevor ich sterbe, da meine Tage aufgrund des Fehlens dieser Krankheit, für die ich keine Behandlung hatte, gezählt sind. Ich würde gerne wissen, ob Sie von dieser Spende profitieren können. Sie antworteten mir direkt in meiner privaten E-Mail. E-Mail: [email protected] Weil ich nicht oft mit Facebook verbunden

    Antworten
  8. Hallo, ich habe ebenfalls Erfahrungen mit einer angeblichen Erbschaft einer todkranken Erblasserin gemacht.
    Habe den Namen von ihr und ihrem angeblichen Anwalt schon 2 x dem Verbraucherschutz.com gemeldet, doch leider erscheinen diese Namen noch immer nicht auf der Liste!
    So kann man keine weiteren Verbrauchen warnen!
    Hier für alle Interessierten die Mail-Adressen:

    Gabriela Müller ( gabrielamü[email protected]
    Laurent Ivaldi ( [email protected]

    Antworten
  9. Genau der gleiche Verlauf, wie bei mir. Mir wurden von einer Madame Helene Frederico über eine Notarin aus Paris
    2.000.000 „angeboten“ . Auch ich bin darauf herein gefallen und habe 280 Euro bezahlt.
    Das übelste an der Masche, dass es diese Notarin wirklich gibt und mit deren Identität gearbeitet wird. Ich habe sie im Internet gefunden und kantaktiert. Sie hat sofort in Frankreich Anzeige erstattet. Die Frechheit hat keine Grenzen.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar