Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Instagram: schwer Kranke bieten Vermögen per Direktnachricht


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Scheinbar schwer kranke Personen bieten Ihnen via Instagram-Nachricht ein Vermögen an. Der Grund: angeblich haben sie eine unheilbare Krankheit und wollen ihr gespartes Geld verschenken. Warum Sie auf diese Nachrichten nicht reagieren sollen? Wir verraten es Ihnen.

Instagram ist eine  Social Media Plattform, auf der Sie eigentlich Ihre Fotos teilen sollen. Doch immer wieder wird Instagram von Betrügern auch für deren Zwecke missbraucht. So gab es beispielsweise ein Gewinnspiel für Balea-Produkte, welches weder von Balea noch von dm stammte. Auch das Milka-Probierpaket war ein Fake. Dagegen wurde mit der Nachricht „Hii so ein Account hat deine Bilder geklaut…“ versucht, Ihre Instagram-Login-Daten abzufangen.

Nun versuchen Betrüger an Ihr Geld zu kommen. Dabei schaut es aber zunächst so aus, als würden Sie Geld bekommen. Denn mit einer Nachricht via Instagram wenden sich die Kriminellen an Sie und hoffen auf eine Reaktion. Aufgrund einer unheilbaren Krankheit wollen die Fremden ihr Geld spenden. Warum Sie nicht reagieren sollten, verraten wir Ihnen in unserem Artikel.

Apropos Instagram – kennen Sie bereits unsere Instagram-Anleitungen?

Update 03.12.2020 Übrigens: Die Nachrichten werden mittlerweile nicht mehr nur auf Instagram versendet. Auch im Facebook Messenger und sogar bei Telegram sind derartige Nachrichten bereits aufgetaucht.

Haben Sie diese Videos schon gesehen?

Instagram Message von schwer kranken Leuten

Mit einer dramatischen Nachricht wenden sich die angeblich kranken Personen an Sie. Meist geht es in den Schreiben darum, dass die Personen an Krebs leiden und nicht mehr lange zu leben haben. Ihr Vermögen möchten diese Leute vor ihrem Tod aber noch spenden.

Und aus diesem Grund werden Sie angeschrieben. Sie sollen am besten auf die angegebene E-Mail antworten, um weitere Informationen zu bekommen. Wir raten davon ab!

Folgende Namen und E-Mail-Adressen sind uns bisher bekannt:

Sollten Sie von anderen Personen angeschrieben werden, senden Sie uns die Nachrichten mit Namen und E-Mail-Adresse gern an [email protected] oder leiten Sie uns die Nachricht auf unsere WhatsApp Nummer 03054909774 weiter. Nur mit Ihrer Hilfe können wir andere Leser frühzeitig warnen.

Und so sehen die Instagram-Nachrichten aus:

22.10.2020 Aktuell ist auf Instagram diese Nachricht im Umlauf:

Ich bin Franzose belgischer Abstammung, ich bin 70 Jahre alt. Ich bin seit fast 20 Jahren ein kommerzieller Olivenölimporteur nach Frankreich. Ich musste dich auf diese Weise kontaktieren, weil ich Geld spenden möchte. Es wird ein wenig verdächtig sein, obwohl du mich nicht kennst und ich dich nicht kenne, aber es ist notwendig. Anscheinend habe ich einen Hirntumor, der todkrank ist. Mein Arzt hat mir gerade mitgeteilt, dass meine Tage aufgrund meines Gesundheitszustands gezählt werden, der sich von Tag zu Tag verschlechtert. Nach Angaben des Arztes ist derzeit ein Tumor in meiner Gehirnzelle installiert. Ich habe diese Krankheit seit über 2 Jahren, aber jetzt gibt es nichts mehr zu tun. Ich werde bald sterben. Lassen Sie mich Ihnen auch sagen, dass ich ihnen nicht die geringste Chance gebe, auch nur ein Kind in meinem Leben zu haben, und ich bin Witwe. Deshalb plane ich, alle meine Sachen zu spenden. Ich hätte fast meine Sachen verkauft, einschließlich einer Holzexportfirma in Frankre.

06.10.2020
Instagram Nachrichten Erbe
(Foto: Screenshot)

Reagieren Sie auf diese Nachrichten nicht!

Warum sollten Sie nicht auf diese Nachrichten antworten?

Die Kriminellen, die Sie hier anschreiben, wollen kein Geld an Sie loswerden. Im Gegenteil: diese Betrüger wollen an Ihr Geld. Nachdem Sie Kontakt auf die Nachricht hin aufgenommen haben, werden Sie eine Information bekommen, dass das Geld noch auf irgendwelchen Banken liegt. Um ran zukommen, sollen Bank, Notare und weitere Personen bezahlt werden. Diese Bezahlung sollen Sie übernehmen. Und mit der getätigten Überweisung ist Ihr Geld in der Regel weg. Denn die Überweisung erfolgt meist auf ein ausländisches Konto.

Bekommen tun Sie am Ende gar nichts. Und genau aus diesem Grund sollten Sie derartige Messages unbedingt löschen und keine Beachtung schenken.

22 Gedanken zu „Instagram: schwer Kranke bieten Vermögen per Direktnachricht“

  1. Bei mir handelt es sich ebenfalls um eine todkranke Französin die ihr Vermögen von sage u.schreibe 5.500.000€ an einen vertrauenswürdigen Gläubigen Memschen spenden will🙄😏.mir wurden ein Dokument von der Notar Kanzlei aus Paris mit meinem Namen als per Datei gesendet. Es geht nur noch um die Summe von 355€ die ich der Bank bzw als Notarielle Gebühren zu überweisen!Ich hab mein Ausweis kopie bereits gesendet aber nix unterschrieben !hab der Dame erklärt das mir der Beweiss via Kamera noch fehlt.😏

    Antworten
  2. Ich habe heute von Renate Wenzel über Messenger Facebook eine Nachricht bekommen. Ging auch um mir Geld geben. Hab sofort gewusst,BETRUG.Ich habe das in meinem Discord gepostet um zu warnen. Facebook hab ich das doppelt gemeldet,Facebook Profil und natürlich die Nachricht, damit man alles von den Betrügern löscht.Keiner schenkt einem Geld. Bei mir war persönliche Anrede und ein Bild von einer älteren Dame, und diese Dame weiß bestimmt nicht, dass ihr Bild missbraucht wird für so einen Dreck. Wer darauf antwortet ist in meinen Augen Geld gierig und hört auf zu denken. Wer soviel Geld Spenden kann, hat genug Geld für alles andere

    Antworten
  3. Hahaha, ich hatte mir mal den Spaß und die Zeit gegönnt und bin darauf eingegangen. Da ich aber auch ein Fuchs bin, habe ich dementsprechend auch reagiert. Ich hatte voll das Mitgefühl und bat meine Hilfe an. Am Anfang meinte ich, das ich kein Geld brauche, da ich mehr als genug davon habe und sie das Geld besser an Kinder in Not oder an eine andere soziale Einrichtung spendet. Aus irgendwelchen Gründen ging das natürlich nicht, doch ich konnte das ja machen, wenn ich das Geld hätte nach ihrem Tod. Dann sollte ich Kontakt mit dem Anwalt von ihr aufnehmen, der aber keine Adresse hatte usw. Dann wollte ich mit „ihr“ per Video kommunizieren, doch das ging natürlich auch nicht. Ihr ging es auf einmal nicht gut und sie müsste Schluss machen. Naja, lange Rede kurzer Sinn – natürlich überweist man fremden Menschen kein Geld, nur um später ANGEBLICH mehr Geld zu bekommen. Man sollte immer Vorsicht Falle gucken, den es gibt noch ganz andere Fallen die einem alles ruinieren können.

    Antworten
    • So einen Fall hab ich auch..angeblich todkranke krebskranke vermögend 5.500.000€!alleinstehend will an Menschen die anderen Menschen in Not sind spenden.Sollte mich an ihren Notar wenden der personenbezogene Daten von mir wollte..als ich ihn fragte ob man via Kamera sich sehen könnte lehnte er es ab..🤔🙄

      Antworten
  4. Eine gewisse „Rosa Pereira“ aus Italien will mir 8.500.000 Euro vermachen via Whatts App … 00229 98 85 21 00 ist die Telefonnummer die mich anschrieb. Gleiche Masche . Habe das Schreiben nicht beantwortet. Bin gespannt ob noch einmal etwas kommt.

    Antworten
  5. Leider bin ich auch daruf reingefallen.

    Hallo GEORG.
    Ich bin die Anwältin von Frau Geneviève GENEVOIS, meine es ist François GOUNON. Ich bin dafür verantwortlich, dass Sie die gesetzlichen Anweisungen befolgen, um Ihre Spende von meinem Kunden zu erhalten.

    Senden Sie mir folgende Informationen:

    Nachname :
    Vorname:
    Stadt :
    Land:
    Heimatadresse:
    Postleitzahl:
    Telefonnummer:
    Email :
    Geburtsdatum:
    Geburtsort:
    Geburtsstadt:
    Die Nummer Ihres Personalausweises:

    Informationen abwarten.

    Vielen Dank.

    ———- Forwarded message ———
    Von: François GOUNON
    Date: Mi., 21. Okt. 2020, 19:01
    Subject: Re: SPENDE
    To: georg haßfurther

    Zitierten Text anzeigen

    Antworten
  6. Hallo Herr / Frau

    Ich heiße Goddard Rachel. Mein Name ist eigentlich aus England und lebt in Frankreich. Ich beschließe, alle meine 90.000 € Waren einer Person mit gutem Charakter anzuvertrauen, damit sie sie gut nutzen können. Ich spende diese Spende aufgrund meiner sehr schlechten Gesundheit, da ich an Hirnkrebs leide. Wenn Sie es brauchen, können Sie mir gerne eine private Nachricht senden oder meinen Anwalt aus Frankreich über seine WhatsApp kontaktieren:

    +33 7 55 25 01 06

    Trotz all Ihrer Bedenken kann ich Ihnen meinen Reisepass für Ihr Vertrauen senden, damit mein Anwalt Sie auf seiner WhatsApp sehen kann. Ich habe wenig Zeit zu leben. Bete für mich. Gott schütze dich.

    Diese Nachricht habe ich erhalten. Finde das eigentlich schon ein wenig frech. Die sehen meinen Namen und dann schreiben die
    Hallo Herr/Frau
    Ich gehe auf solche Nachrichten nicht ein. Selbst wenn’s war wäre. Keiner schenkt dir mal 5.000€ Und dann schon garnicht 90.000€ oder mehr. Kann man solchen Leuten einfach mal was an den Kopf hauen? Die sollen mal arbeiten gehen. Ich sehe doch das die nicht in Frankreich wohnt sondern 2km weg ist.

    Antworten
    • Hallo…..ich habe heute auch von Rachel eine Nachricht bekommen. Sie möchte vor ihrem Tod ( Kehlkopfkrebs) mir noch 87.000 Euro schenken.
      Ich habe ihr noch ein schönes Leben gewünscht 😉

      Antworten
  7. Hab genau das getan: am gleichen Tag kamen 3 verschiedene Mails, um noch mal Druck auszuüben. Als ich darauf nicht reagierte: Stille!😉

    Antworten
    • Ich habe diverse Emails unter anderen auch von Anne Friedman. Sie verlangte wie die anderen liebend gerne die Whatts App Nummer.Meine Antwort habe kein Whatts App.. Dann folgen auf facebook weiter dubiose weiterleitungen an den Rechtsanwalt. Ich spiele dann soweit bis eine notarielle Auszahlung erfolgt. täuschend echt im PDF Format. Das habe ich dann in ein bmp Format umgewandelt und es auf Ihrer Facebookseite eingefügt. Und sie dann als sehr gesunde Betrügerin angefeindet. Dann versuchte sie nochmal auf die Tränendrüse zu drücken. Ich habe sie weiter denunziert. Ich schrieb ihr dann aufgrund ihrer Erkrankung noch ser fit zu sein. Letzendlich habe ich eine große Liste von Solchen elendigen stinkenden betrügerinnen. Werda noch drauf reinfeällt und Gebühren auf ein onlinebanksystem überweist ist selbst schuld. Soviele liebe Verwanden habe ich noch nie gehabt. Ich müsste von einer anderen schwerkranken Dame 19,5 Millionen Euro erhalten wenn ich die Gebühr entrichte. Auch habe ich mal meinen Geschäftsweg erklärt. Mit Akreditiv das ist wenn die Bank bestätigt das die Gebühr sichergestellt ist und erst gezahlt wird wenn bei meinem Konto eine Gutschrift aufweist. Langsam ist aber überall das gleiche. Ich werde sowas nicht mehr mitmachen und die Tunten bei Facebook melden

      Antworten
  8. Ich habe über Messenger auch eine Nachricht von Anne Friedmann bekommen, nachdem ich auf Facebook eine Freundschaftsanfrage bestätigt hatte, weil Sie lt Facebook mit einem guten Bekannten von mir befreundet schien, wahrscheinlich auch ein Fake. Schicke das mal über die angegebene Waths App Nummer weiter.

    Antworten
    • Eben hat mich auch diese“Dame“ Friedman auf FB angeschrieben.Sie mõchte mir an die 500.000 schenken.Hab gleich Mal gegoogelt und prompt einen Treffer gelandet.

      Antworten
      • Bei mir waren es 19,5Millionen Dollar. Ich solle doch unbedingt den Kontakt zu ihren Rechtsberater aufnahmen. Das habe ich dann auch getann. Den Rechtsberater habe ich dann mit Frau Anne Friedmann angeschrieben. Der Anwalt hat nich auf die plötzliche geschlechtsumwandlung reagiert. Bei der zweiten Aufforderung die Gebühr auf eine YXYX bank zu transferieren fügte ich dann die Bemerkung hinzu das sie doch sehr Postiv auf alles reagierte und keinen Leidensdruck mehr hab. Zudem verlaufen die Anfragen auch relativ vielzuschnell mit dem Kontaktwechsel Von Anne Friedmann zu ihrem Rechtberater der auch die Anne Friedmann zugleich ist. Entwederwar sie doof oder sie glaubt im Hintergrund das ich Zahlungsbereit wäre. Einmal erklärte ich ihr das mein Geld von meinem Konto jetzt verbucht und mein Konto belastet sei. Und das nun jetzt für mich verloren ist. Das kaufte Sie mir ab das ich die zahlung stornieren könne und schlug mir den Zahlungsweg bei einer Direktbank irgendwo in Nigeria zu nutzen., Meine Antwort war dann das ich von den Nigerianer weiß wo sie derzeit sich aufhalten. Meine Freunde aus Süditalien bei den Carabienieris hätte soeben mit mir Kontakt aufgenommen. Ich sagte dann als Verstärkung das sie sich zwischen Napoli und Salerno aufhalten würden. Meine Handyortung und die zuordnung der Mobil ID hatten mir jetzt das genaueste Hotel veraten wo sie sich befinden. Sie bekämen gleich Besuch von der Polizzia. Als verstärkerdes ganzen sagte ich der Anne Friedmann ich bin zur Zeit selbst in Avellino und würde schon 30 Jahre mit der Polizzia zusammen arbeiten. Von da an war spontan der gesamte Schriftverkehr unterbrochen und sie hat mich danach auch in Facebook entfernt.Der Vorteil ist das ich wirklich gute Freunde bei der Polizzia und den Carabienieris in Italo Sud habe. Selbst auf Facebook unterhalte ich ständige Kontakta nach Napoli und Salerno und auch Avellino. Der Süden am Strand von Salerno hoch bis Napoli und ca 30km in Strandnähegibt es viele ehemalige Hotelbesitzer die verstorben sind und keinen Nachfolger hatten. Ein einziger Deutsche Hotelbesitzer hat sein Geschäft auf den neuesten Stand gebracht. Alle anderen Hotelanlagen wo geschlossen sind wurden von Nigerianischen Banden einfach so in Besitz genommen. Sie haben die wasserrechtee die Plomben entfernt , genauso die Stromversorgung. Für Ihre Zwecke kommen sie bestens zurecht. Sie sind auch bewaffnet. Öftere Zwangsräumungen waren nur von kurzer Dauen. Wenn die Hinten fertig sind sind vorne schon wieder neue Strukturen aufgebaut. Auch die Facebook Geschichten werden von diesen Nigerianischen Banden betrieben. Es sind oft verkrachte Studenten die auch der deutschen Sprache mächtig sind. Ihr konnt den Versuch mal selbt starten wenn ihr eure Mobilnummer als Whatts App hergibt. Dafür emphehle ich ein Prepaid Handy kurzfristig dafür zu nutzen. Als whatts App nummer von diesen Betrügern findet ihr Immer die Mobilfunknummer von Italien.
        Liebe Grüße
        M.K

        Antworten
  9. Hallo, was würde eigentlich passieren, wenn man eben schon reagiert und dann, wenn’s an die Bezahlung von Anwälten, Notarien u. dgl. geht, anbietet, erst dann zu zahlen wenn man das Geld hat?

    Denn wenn man mal die Milliönchen hat, hat man ja genug. Ist ja eigentlich logisch, oder?

    Oder würden das die Betrüger dann einfach nicht annehmen/sich nicht darauf einlassen?

    Liebe Grüße aus München, Tatjana

    Antworten

Schreibe einen Kommentar