PayPal: Gefälschte E-Mail führt Sie zu falscher Login-Seite


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Betrüger versenden aktuell eine Phishing-Email im Namen von PayPal. Thematisiert wird die EU-Datenschutz-Verordnung (EU-DSGVO), durch die angeblich ein Abgleich aller Daten notwendig wäre. Fallen Sie auf den Betrug nicht herein. Die E-Mail ist gefälscht und leitet Sie auf eine Phishing-Webseite.

Vor gefälschten E-Mails im Namen von PayPal müssen wir immer wieder warnen. In unserem Übersichtsartikel zum Thema PayPal-Phishing finden Sie alle aktuell und in den letzten Monaten versendeten PayPal-Fälschungen. Aktuell wird massenhaft eine neue E-Mail mit dem Betreff „EU-Datenschutz-Verordnung (EU-DSGVO)“ versendet. Auch dieser Nachricht sollten Sie keinen Glauben schenken.

Wichtiger Hinweis: Die nachfolgend beschriebene E-Mail wird nicht von PayPal, sondern von unbekannten Kriminellen versendet. Die Marke PayPal wird missbräuchlich verwendet.

Woran erkennen Sie die Fälschung im Namen von PayPal

Als Absender der betrügerischen Nachricht ist der Schriftzug paypal.de angegeben. Dahinter steht eine beliebige E-Mail-Adresse, was ein erstes Anzeichen für eine Fälschung ist. Die E-Mail selbst enthält keine persönliche Anrede, was jeden E-Mail-Nutzer ebenfalls stutzig machen sollte. Im Text der vermeintlichen PayPal-E-Mail ist zu lesen:

Guten Tag ,
Aufgrund einer neuen EU-Datenschutz-Verordnung (EU-DSGVO), welche per 1.4.2017 in Kraft treten wird, sind wir neu dazu verpflichtet, einen einmaligen Abgleich aller Kundendaten durchzuführen.

Während des Abgleichs werden Ihre Daten mit den bei uns hinterlegten Daten verglichen.

Sollten wir Unregelmäßigkeiten finden, werden Sie innerhalb von 24 Stunden von unserem Support-Team kontaktiert.

Um den Abgleich zu starten klicken Sie bitte auf „Abgleich starten“.

Vielen Dank für Ihre Mithilfe,

Ihr PayPal Support
Abgleich starten

PayPal Fake-Login
Auf der gefälschten PayPal-Webseite ist nur das Login-Formular zu sehen. (Screenshot)

Wer den Link „Abgleich starten“ in dieser E-Mail anklickt, gerät auf eine gefälschte Webseite für das PayPal-Login. Diese sieht allerdings der echten PayPal-Webseite sehr ähnlich. Der große Unterschied zur echten PayPal-Webseite: Alle dort eingegeben Daten werden direkt an Kriminelle übermittelt. Abgefragt wird neben den PayPal-Zugangsdaten auch Ihre vollständige Adresse sowie Ihre Bankverbindung und die Daten Ihrer Kreditkarte.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wird die gefälschte Webseite von Virenscannern erkannt?

Leider wird die Phishing-Webseite der aktuellen E-Mails weder von Virenscannern noch vom Browser erkannt. Deshalb müssen Sie besonders vorsichtig sein. Zu Ihrem eigenen Schutz empfehlen wir Ihnen die Nutzung eines hochwertigen Virenscanners, der die meisten Phishing-Angriffe erkennt und blockiert.

Die besten Virenscanner Windows

Die besten Virenscanner für Windows (Bestenliste)

Ein Virenscanner ist auf jedem Windows-Computer absolute Pflicht. Doch was nützt der beste Virenscanner, wenn dieser schädliche E-Mails nicht erkennt oder das Windows-System drastisch verlangsamt. Wir stellen Ihnen in diesem Artikel die Testsieger vor, die

1 Kommentar

Phishing-Mails im Namen von PayPal selbst erkennen – geht das?

Diese Frage ist nicht ganz leicht zu beantworten. Leider trägt PayPal selbst viel zur Verunsicherung der Nutzer bei. Das mag unbewusst sein, ist aber für die eindeutige Identifizierung gefälschter E-Mails nicht förderlich. Hintergrund ist, dass Sie viele E-Mails an den entsprechenden Links in der Nachricht erkennen könnten. Allerdings nutzt PayPal in seinen echten Werbenachrichten auch URLs, die nicht direkt auf paypal.de führen. Folgende Ratgeber sind speziell für PayPal dennoch empfehlenswert:

Paypal Logo

(Quelle: Pressebild PayPal)

PayPal: Sicherheitskriterien für E-Mails – Phishing erkennen

Betrügerische E-Mails im Namen des Onlinebezahlsystems PayPal hat fast jeder Nutzer schon in seinem Postfach gesehen. Viele Nutzer fragen sich, wie sie eine echte Nachricht von einer gefälschten E-Mail unterscheiden können. Wir erklären in diesem

0 Kommentare
Phishing Warnung

(Quelle: Screenshot/Google Chrome)

PayPal Phishing: Gefälschte Webseite erkennen und vor Betrug schützen

Immer wieder wird PayPal zur Zielscheibe von Phishing-Angriffen. Wie die Internetbetrüger dabei vorgehen, und wie man sich als Kunde von PayPal schützen kann, erklären wir Ihnen in diesem Ratgeber. Sende Benutzer-Bewertung 3 (1 Stimme)

2 comments
[/su_posts]

Auf PayPal-Fälschung reingefallen – und nun?

Falls Sie Ihre Daten auf der gefälschten Webseite eingegeben haben, müssen Sie sofort handeln. Folgende Maßnahmen sollten Sie ergreifen:

  • Sperren Sie zuerst Ihre Kreditkarte und soweit möglich Ihr Bankkonto. (zum Ratgeber Kartensperrung)
  • Melden Sie sich auf paypal.de an und ändern Sie Ihr Passwort.
  • Setzen Sie sich telefonisch mit PayPal in Verbindung und schildern Sie den Vorfall.
  • Ändern Sie alle Passwörter für Onlinekonten, bei denen Sie die gleiche Kombination aus E-Mail-Adresse und Passwort verwenden.

PayPal-Spam melden

Haben Sie Spam-Nachrichten im Namen von PayPal oder anderen bekannten Unternehmen in Ihrem Postfach? Bitte leiten Sie diese E-Mails an [email protected] weiter. Wir prüfen die Nachrichten und warnen bei Bedarf andere Nutzer vor der Gefahr.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Diese Warnungen haben wir gerade veröffentlicht

Symbolbild REWE

Symbolbild (Quelle: Pressebild REWE)

REWE Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Haben Sie auch eine E-Mail von REWE bekommen, in der es um ein Gewinnspiel, eine Umfrage oder einen Preis geht? Angeblich können Sie bei REWE einen Gutschein oder ein Smartphone gewinnen. Doch in vielen Fällen

8 comments
Onlineshop Einkauf Erschrocken Symbolbild

Sie bestellen in einem Onlineshop und dieser liefert keine Ware. Dann könnte das ein Fakeshop sein. Symbolbild (Foto: Antonioguillem/stock.adobe.com)

schnell-market.com: Onlineshop für Unterhaltungselektronik oder Fakeshop?

Videospiele, Playstation, Xbox One, Apple AirPods, Echo Dot – dies und noch mehr Unterhaltungselektronik finden Sie in dem Onlineshop schnell-market.com. Unsere Leser zweifeln an der Seriosität des Webshops. Deswegen haben wir uns schnell-market.com genauer angesehen.

0 Kommentare
Phishing Mail Symbolbild

Mit gefälschten E-Mails versuchen Kriminelle an die persönlichen Daten von Nutzern zu gelangen. Symbolbild (Foto: weerapat1003/stock.adobe.com)

Strato: Diese E-Mails sind Phishing und Spam (Überblick)

Haben Sie vollkommen unerwartet eine E-Mail von dem Internetanbieter Strato bekommen? Es könnte sich dabei nicht nur um Spam, sondern auch um eine Phishing-Nachricht handeln. Damit sollen Ihre persönlichen Daten gestohlen werden. Wir zeigen wie

0 Kommentare
Artikelbild Fakeshopverdacht

(Quelle: pixabay.com/geralt)

media24-shop.com: Onlineshop für Heim- & Haushaltselektronik?

Unterhaltungselektronik und Haushaltselektronik zum kleinen Preis gibt es in dem Onlineshop media24-shop.com. Doch können Sie in diesem Webshop tatsächlich Schnäppchen machen? Wir haben uns die Webseite genauer angesehen und einige Probleme entdeckt.

0 Kommentare
Telefonbetrug Microsoft Support

Vorsicht Telefonbetrug: Anrufe von Microsoft Mitarbeitern sind eine Fälschung – Abzocke

Erneut rufen Kriminelle verstärkt Nutzer in Deutschland an. Betrüger geben sich am Telefon als Angestellte des Microsoft Supports aus. Doch die Anrufe der vermeintlichen Microsoft-Mitarbeiter sind gefährlich, denn darüber sollen Viren auf den Computer eingeschleust werden. Wir erklären, wie

2.064 comments
Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)



Schreibe einen Kommentar