Sparkassen-Mail: „Sicherheitswarnung“ ist Phishing


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Neben dem Betreff „Nachricht vom Kundendienst“ werden Spam-Mails mit einem neuen Betreff „Sicherheitswarnung“ versendet. Wir warnen vor den E-Mails im Namen der Sparkasse. Angeblich ist die Verifizierung Ihrer Daten aufgrund von Sicherheitsproblemen nötig. Vorsicht! Die E-Mail-Adressen der Absender wechseln ständig. Derzeit ist die Fake-Adresse Sparkasse [email protected] aktuell. Es handelt es sich um eine Phishing E-Mail. 

Mal wieder werden gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet. Doch diesmal geht es nicht wie gewohnt um das Konto bei der Sparkasse. Diesmal haben es die Ganoven auf Ihre Kreditkarte abgesehen.Allerdings führt Sie der Link in der E-Mail zur Anmeldung für das Aonlinebanking. Hier handelt es sich um eine Fälschung. Obwohl die Seite wie eine Sparkassen-Webseite aussieht, befinden Sie sich auf der Seite von Kriminellen. Deshalb raten wir Ihnen:

Klicken Sie den Link in der E-Mail nicht an. 

Im Artikel erfahren Sie, woran Sie die gefälschten E-Mails im Namen der Sparkasse erkennen und wie Sie sich am besten verhalten, sollte solch eine Nachricht in Ihrem Postfach landen. Außerdem möchten wir Sie an dieser Stelle noch einmal ausdrücklich darauf hinweisen, dass die Sparkasse selber mit dem Versand der E-Mails nichts zu tun hat.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Daran erkennen Sie die Phishing-Mail im Namen der Sparkasse

Das gemeine an dieser Phishing-Nachricht ist, dass sie als Bild versendet wird. Das heißt, egal, wo Sie in der Mail klicken, Sie werden immer auf die Phishing-Webseite geleitet. Übrigens: Da die Betrüger allein bestimmen, welches die Zielseite ist, könnten Sie unter Umständen auch auf eine Seite mit Schadsoftware geleitet werden. Deswegen ist höchste Vorsicht geboten.

Die aktuellen E-Mails der Kriminellen sind an folgenden Betreffzeilen und Absendern erkennbar:

Betreff

  • Vorfall: Mustermann-A9D82 – Wichtiger Sicherheitshinweis!
  • Wichtige Mitteilung von Ihrer Sparkasse!
  • Ihre Kreditkarte wurde gesperrt! Max Mustermann!
  • Max Mustermann | Ihre Kreditkarte wurde gesperrt!
  • Eilende Mitteilung an Max Mustermann,!
  • Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!
  • Entsperren Sie Ihre Kreditkarte,
  • Ihre Finanzen sind in Gefahr!
  • Fall: Mustermann-D8239 – Wichtige Mitteilung!
  • Fall: Mustermann-S4829D – Wichtige Sicherheitsmitteilung!
  • Fall: Mustermann-SB238 – Wichtige Sicherheitsmitteilung!
  • Vorfall: Mustermann-S9A892 – Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!
  • Vorfall: Mustermann-DMM218 – Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!!
  • Vorfall: Mustermann-S4C2D2 – Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!
  • Vorfall: Mustermann-S98XF2 – Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!
  • Vorfall: Mustermann-D3443 – Wichtiger Sicherheitshinweis an Max Mustermann!
  • Sparkasse – Mustermann-DX5673 – Wichtige Mitteilung an Max Mustermann!
  • Vorfall:Mustermann-D3982 – Wichtiger Sicherheitshinweis an Max Mustermann!
  • Konto: Max Mustermann – Eilende Mitteilung!
  • Konto: Mustermann-X24842 – Wichtige Benachrichtigung!
  • Sparkasse | Entsperren Sie Ihre Kreditkarte!
  • Sparkasse | Wichtige Benachrichtigung!
  • Sparkasse | Wichtige Benachrichtigung an Max Mustermann!
  • Sicherheitshinweis | Sparkasse | Max Mustermann!
  • Konto: Max Mustermann – Wichtige Benachrichtigung!
  • Datenschutz Änderung – Handlungsbedarf
  • Nachricht vom Kundendienst
  • Ihre Mithilfe ist erforderlich!
  • Änderung der Datenschutzrichtlinien – Handlungsbedarf
  • Aktualisierung Ihres Sparkassen-Konto!
  • Wichtige Mitteilung – ihre Mithilfe ist gefordert
  • Fall: Mustermann-persönlich-S28348D2 | Sparkasse
  • Fall: Mustermann-S429D832 | Sparkasse
  • Fall: Mustermann-S499D9326 | Mitteilung von Ihrer Sparkasse!
  • Sicherheit Ihres Kundenkontos
  • Mitteilung zum Kundenkonto
  • Information zum Kundenkonto
  •  Sicherheitsbenachrichtigung
  • Sicherheitswarnung
  • Konto: Max Mustermann | Fall: Mustermann-S23849D13
  • Keine Reaktion auf das Einschreiben – Hinterlegte Daten veraltet

Absender

Im Text der E-Mail lesen Sie Folgendes:

15.10.2018 eine Reaktion auf das Einschreiben - Hinterlegte Daten veraltet von Verband der Sparkassen

Sehr geehrte/r Kundin/e

wie aus dem Einschreiben vom 11.10 zu entnehmen ist, sind Ihre persönlichen Daten veraltet. Aus vertraglichen Ansprüchen sind wir verpflichtet, die Aktualität der Kundendaten zu gewährleisten.

Damit Sie weiterhin die Leistung im vollen Maße in Anspruch nehmen können, müssen Sie die Aktualität Ihrer hinterlegten Daten erneuern.

Die Frist zur wirksamen Aktualisierung läuft am 18.10.2018 ab. Sollte die Frist reaktionslos verstreichen, werden Sie postalisch dazu aufgefordert Ihre Informationen zu aktualisieren. Hierbei können gegebenenfalls Gebühren in einer Höhe von bis zu 12,53 Euro anfallen.

Legitimieren

Sollten Sie bereits auf das Einschreiben reagiert haben, können Sie diese Nachricht ignorieren.

Sollten Sie Fragen zur Gültigkeit Ihrer hinterlegten Daten haben wenden Sie sich telefonisch oder vor Ort an Ihren Kundenberater.

Mit freundlichen Grüßen
Siegfried Schimanski

2018-10-15 Sparkassen Phishing
(Quelle: Screenshot)
17.09.2018 Sicherheitswarnung von Sparkassen-Finanzportal GmbH <[email protected]>

Diese E-Mail wird mit geringfügig abweichenden Texten versendet:

Sehr geehrte Damen & Herren,
wir konnten gehäuft sicherheitsrelevante Probleme mit Sparkassen-Konten feststellen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

Fortfahren >>

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Sparkasse

 

Sehr geehrte Damen & Herren,

seit geraumer Zeit konnten wir gehäufte Sicherheitsprobleme feststellen. Daher sind wir verpflicht entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie Ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.
Fortfahren >>

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Sparkasse

2018-09-17 Sparkasse Spam-Mail Sicherheitswarnung
(Quelle: Screenshot)
16.09.2018 Information zum Kundenkonto von Sparkassen-Finanzgruppe <[email protected]>

Kunde,Sehr geehrte Kundin, sehr geehrter Kunde,

in letzter Zeit kam es vermehrt zu sicherheitsrelevanten Problemen in Verbindung mit Kundendaten der Sparkasse. Daher sind wir verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

Fortfahren >>

Sicherheit Warum ist dieser Schritt nötig?Um Sie als rechtmäßigen Inhaber zu identifizieren, ist eine Verifizierung unumgänglich. Wir möchten dadurch verhindern, dass Dritte unrechtmäßig Zugang zu Ihrem Sparkassen-Konto erlangen. Auch möchten wir Sie vor einem finanziellen Schaden und den damit verbundenen Folgen bewahren.
Wir bitten um Verständnis und entschuldigen uns für eventuelle Unannehmlichkeiten.

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Sparkasse

2018-09-16 Sparkassen Phishing 2
(Quelle: Screenshot)
16.09.2018 Mitteilung zum Kundenkonto von Sparkassen-Finanzportal GmbH <[email protected]>

Sehr geehrte Damen & Herren,

aufgrund gehäufter sicherheitsrelevanter Probleme sind wir dazu verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu treffen.. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie Ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

Fortfahren >>

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Sparkasse

2018-09-16 Sparkassen Phishing
(Quelle: Screenshot)
12.09.2018 Information zum Kundenkonto von Sparkassen-Finanzgruppe <[email protected]>

Sehr geehrte Damen & Herren,

aufgrund neuer Sicherheitsbestimmungen, gemäß der DSGVO, können vereinzelt sicherheitsrelevante Probleme in Verbindung mit Volksbank-Kundendaten auftreten.Daher bitten wir Sie, ihr Kundenportal auf den neusten Stand zu aktualisieren und sich kurz unserer Kontrolle zu unterziehen.

Sollten Sie der Aufforderung nicht nachkommen, müssen wir nach einer Frist von 12 Stunden vorsorglich Ihren Zugang zu schließen.

Eine Entsperrung erfolgt mit einem Mitarbeiter gegen eine Gebühr von 20,00 ? und wird innerhalb von 3 Tagen bearbeitet

Daten bestätigen >>

Wir bedanken uns herzlichst für Ihre Mithilfe und für die entgegengebrachte Geduld.

Mit freundlichen Grüßen
Ihre Sparkasse

2018-09-12 Sparkasse Phishing (1)
(Quelle: Screenshot)
20.08.2018 Fall: Mustermann-persönlich-S28348D2 | Sparkasse von Sparkasse <[email protected]>

Sehr geehrte/r Max Mustermann,

leider müssen wir Ihnen mitteilen, dass wir auffällige Aktivitäten verbunden mit Ihrer Sparkasse Kreditkarte festgestellt haben.

Wir konnten in den letzten Stunden mehrere Transaktionsversuche feststellen, daher wurde Ihre Kreditkarte vorrübergehend eingeschränkt.

Um Ihre Kreditkarten einschränkung aufzuheben, bitten wir Sie, Ihre Kreditkarte zu entsperren.

Somit können wir einen erneuten Konflikt dieser Art verhindern.

Kreditkarte entsperren

Mit freundlichen Grüßen,

Ihre Sparkasse

2018-01-18 Sparkasse Spam-Mail Kreditkarte entsperren
(Quelle: Screenshot)
13.08.2018 Wichtige Mitteilung - ihre Mithilfe ist gefordert von Sparkassen Finanzgruppe

Diese E-Mail wird mit geringfügigen Veränderungen erneut versendet. Zuletzt haben wir davor im Mai 2018 gewarnt. Im August 2018 wird mit Kosten in Höhe von 4,49 Euro gedroht, wenn Sie sich nicht online verifizieren. Fallen Sie auf den Unfug nicht herein.

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit setzen wir Sie fristgerecht in Kenntnis, dass die Sparkasse AG sowie Tochter -unternehmen der Sparkasse gem. §56 Datenschutzgesetz Absatz 1B ab dem 01.05.2018 verpflichtet sind die Daten Ihrer Kunden regelmäßig abzugleichen.

Sie haben die Möglichkeit einen Abgleich in der nächstgelegenden Filiale von einem Mitarbeiter gegen eine Gebühr i.H.v 3,49 Euro vorzunehmen. Des Weiteren haben Sie die Möglichkeit das Online-Verifizierungsverfahren zum Abgleich Ihrer Daten kostenlos in Anspruch zu nehmen.

Die Frist zum erfolgreichem Abschluss des Abgleiches endet am 30.06.2018. Nach reaktionslosem Fristablauf behalten wir uns vor einen postalischen Abgleich einzuleiten und entstandenen Kosten geltend zu machen.

Zum kostenlosen online Abgleich:

Verifizieren

Sollten Sie Fragen zum oder Probleme mit dem Abgleich haben, kontaktieren Sie Ihren persönlichen Kundenberater oder besuchen Sie eine unserer vielen Filialen.
Ihre Sparkasse
2018-05-05 Sparkasse Datenschutz Änderung - Handlungsbedarf
(Quelle: Screenshot)
26.06.2018 Nachricht vom Kundendienst von Sparkasse AG oder Sparkassen-Finanzportal GmbH <[email protected]>

Guten Tag,

in letzer Zeit kam es vermehrt zu sicherheitsrelevanten Problemen in Verbindung mit Kundendaten. Daher sind wir verpflichtet, entsprechende Maßnahmen zu ergreifen.

Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleistern zu können, bitte wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

Fortfahren>

Vielen Dank für Ihr Verständnis und wir hoffen auf eine weitere gute Zusammenarbeit mit Ihnen

Ihr Kundenservice des deutschen Sparkassen- und Giroverbands

2018-05-09 Sparkasse Phishing Mail Nachricht vom Kundendienst
(Quelle: Screenshot)

 

23.05.2018 Änderung der Datenschutzrichtlinien - Handlungsbedarf von Sparkasse

 

2018-06-05 Phishing Sparkasse
(Quelle: Screenshot)
12.03.2018 Vorfall:Mustermann-D3982 - Wichtiger Sicherheitshinweis an Max Mustermann! von Sparkasse <[email protected]>

Sicherheitsheinweis: Bestätigung erforderlich!

Sehr geehrte/r Max Mustermann,

wir haben festgestellt, dass Sie Ihre persönlichen Daten bis heute nicht bestätigt haben.

Um Ihnen weiterhin einen sicheren Service anbieten zu können, ist die Bestätigung Ihrer persönlichen Daten notwendig.

Ihre Kreditkarte wurde daher temporär gesperrt.

Nach Abschluss der Bestätigung wird Ihr Nutzerkonto automatisch freigeschaltet.

Die Bestätigung können Sie über den unten ausgeführten Button starten.

Daten bestätigen >

Kommen Sie dieser E-Mail innerhalb von 14 Tagen nicht nach, ist die Freischaltung nur über den Postweg möglich.

Dabei wird eine Bearbeitungsgebühr in Höhe von 79,95€ fällig, welche wir anschließend von Ihrem Konto abbuchen werden.

Wir bitten Sie die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen und bitten um Verständnis.

Mit freundlichen Grüßen

Sparkasse

2018-03-12 Sparkasse Phishing
(Quelle: Screenshot)
November 2017

Bestätigung erforderlich!
Sehr geehrte/r Max Mustermann,

unser System hat festgestellt, dass Ihre bei uns hinterlegten Daten aus Sicherheitsgründen bestätigt werden müssen.

Bitte folgen Sie den Link um die
bestätigung Ihrer Daten kostenfrei ru durchzuführen.

Andernfalls müssen Ihr Ihr Konto mit 49,99€ belasten und die Änderung schriftlich über den Postweg bei Ihnen einfordern.

Mit freundlichen Grüßen,
Ihre Sparkasse

Sparkassen-Finanzportal GmbH

Optisch sieht die E-Mail so aus:

2017-06-02 Sparkasse Phishing Kreditkarte
In der E-Mail werden Sie mit Ihrem korrekten Namen angeschrieben. (Quelle: Screenshot)

Sollten Sie eine E-Mail mit einem anderen Betreff oder Text oder Absender erhalten haben, senden Sie uns diese per E-Mail an [email protected] zu. Wir werden diese Warnung dann ergänzen oder eine neue Warnung verfassen.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wohin führt der Link?

Der Link beziehungsweise der Klick auf das Bild führt Sie auf gefälschte Webseiten im Namen der Sparkasse. Dort sollen persönliche Daten erspäht werden. Sobald Sie sich auf der gefälschten Webseite mit Ihren Zugangsdaten für das Onlinebanking anmelden oder andere persönliche Daten eingeben, werden diese direkt an Kriminelle übertragen.

Wie weiter oben erwähnt, sollten Sie bereits den Klick auf die E-Mail vermeiden, da der Versender der Nachricht bestimmt, auf welche Webseite er sie lenkt.

Wird der Angriff von Browsern und Virenscannern erkannt?

Viele Virenscanner erkennen den aktuellen Angriff noch nicht. Dennoch ist es ratsam, Ihren PC mit einem aktuellen und hochwertigen Virenscanner auszustatten, der auch vor Phishing-Angriffen schützt. Auch auf Ihrem Smartphone sollten Sie für einen aktuellen Virenschutz sorgen.

Auch die Wahl des Browsers kann Sie unter Umständen vor Phishing-Angriffen schützen. Der Web-Browser Google Chrome erkennt Phishing-Seiten meist sehr schnell und zuverlässig. In diesem Fall warnt allerdings auch der Google-Browser noch nicht.

Unabhängig von Virenscanner und Webbrowser sollten Sie sich unsere Ratgeber zum Thema Phishing und Spam ansehen.


Was tun, wenn Sie auf eine Phishing-Nachricht hereingefallen sind?

Falls Sie auf der verlinkten Phishing-Webseite Ihre persönlichen Daten, Zugangsdaten zum Onlinebanking oder Kreditkarteninformationen eingegeben haben, dann müssen Sie möglichst schnell aktiv werden. Was zu tun ist, lesen Sie in unserem Phishing-Artikel zu Sparkassen-E-Mails.

Helfen Sie mit

Unterstützen Sie unsere Arbeit und warnen Sie dadurch andere Leser vorzeitig vor Betrug. Wie das gehen soll? Melden Sie betrügerische Nachrichten an [email protected]. Oder Sie spendieren unseren Redakteuren einen Kaffee, damit diese bis tief in die Nacht für Sie recherchieren und Warnungen verfassen können.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

Egal, wie Sie uns unterstützen: Wir sagen: Danke.

Weitere Phishing-E-Mails im Namen der Sparkasse finden Sie in unserem großen Übersichtsartikel.


Weitere Meldungen zum Thema Phishing

Aktualisierungen

28.06.2018 Neuen Absender und neuen Betreff ergänzt.
04.06.2018 Neue Absender hinzugefügt.
03.05.2018 Neue Betreffzeilen ergänzt.
20.03.2018 Neuen Betreff hinzugefügt.
07.02.2018 Neuen Betreff ergänzt.
18.01.2018 Wir haben den Artikel aktualisiert und die neue Version aus dem Jahr 2018 hinzugefügt.
16.11.2017 Neuen Betreff ergänzt.
13.11.2017 Neuen Betreff ergänzt.
10.11.2017 Neuen Betreff ergänzt.
06.11.2017 Neuen Betreff ergänzt.
12.10.2017 Wir haben einen neuen Absender und einen neuen Betreff ergänzt.
16.08.2017 Weitere Absender und einen neuen Betreff ergänzt.
28.06.2017 Absender und Betreff ergänzt.
06.06.2017 Artikel erstellt.

War dieser Artikel für Sie nützlich?
Sending
User Review
4.56 (9 votes)



15 Gedanken zu „Sparkassen-Mail: „Sicherheitswarnung“ ist Phishing“

  1. Auch ich habe heute so eine Mail bekommen: Absender [email protected]

    Guten Tag,

    hiermit setzen wir Sie fristgerecht in Kenntnis, dass die Sparkassen-Finanzportal GmbH sowie Tochter -unternehmen der Sparkasse gem. §56 Datenschutzgesetz Absatz 1B ab dem 01.01.2019 verpflichtet sind die Daten Ihrer Kunden regelmäsig abzugleichen.

    Die Frist zum erfolgreichem Abschluss des Abgleiches endet am 31.01.2019. Nach reaktionslosem Fristablauf behalten wir uns vor einen postalischen Abgleich einzuleiten und entstanden Kosten geltend zu machen.

    Zum kostenlosen online Abgleich:

    Weiter zum Abgleich => „https://gruzmus.com/“

    Sollten Sie Fragen zum oder Probleme mit dem Abgleich haben, kontaktieren Sie bitte uns.

    Wir danken für Ihre Verständnis.

    Mit freundlichen Grüßen

    Tobias Schlösser
    Sparkassen-Finanzportal GmbH
    Friedrichstraße 50
    10117 Berlin

    Handelsregister Amtsgericht Charlottenburg, Berlin
    Handelsregisternr. HRB 91513B
    USt-ID DE 214205098

    Antworten
  2. Auch ich habe gestern so eine Mail bekommen: Absender [email protected]

    Text der Mail:

    Sehr geehrte/r Kundin/e,

    Ihr Zugang wurde aufgrund von PIN-Fehleingaben aus Sicherheitsgründen vorläufig gesperrt. Unser System löst diese Sperrung automatisch aus, um möglichen Schaden präventiv zu verhindern.

    Um die Sperrung umgehend aufzuheben, können Sie sich online legitimieren, indem Sie Ihre Daten abgleichen. Andernfalls haben Sie die Möglichkeit gegen ein Entgelt von 2,39 Euro sich von einem Mitarbeiter in der nächstgelegenen Filiale durch Vorlage eines Ausweisdokumentes legitimieren zu lassen.

    Bitte beachten Sie, dass ein nicht erfolgreicher Abgleich zu einer endültigen Sperrung führen kann. Die endgültige Sperrung kann nur durch eine Mitarbeiter persönliche aufgehoben werden.

    Nach einem erfolgreichen Abgleich wird Ihr Zugang direkt freigeschaltet.

    Mit herzlichen Grüßen
    Thomas Fink
    Ihr persönlicher Kundenbetreuer

    Antworten
  3. Heute habe ich eine Mail erhalten mit dem Absender „Sparkasse Finanzportal GmbH“ / Betreff: „Sicherheitsupdate“. Der Text lautet:
    Sehr geehrte Damen & Herren,
    wir konnten gehäuft sicherheitsrelevante Probleme mit Sparkassen-Konten feststellen. Um die Sicherheit Ihres Kundenkontos auch weiterhin gewährleisten zu können, bitten wir Sie ihre Kundendaten zu aktualisieren.

    Nach Abschluss des Vorgangs befindet sich Ihr Kundenkonto automatisch auf dem aktuellen Stand der Sicherheitsbedingungen nach §§ 12-20 des Bundesdatenschutzgesetzes.

    Antworten
  4. Habe auch gerade eine Email mit meinem vollständigen Namen bekommen. (4:08 Uhr)
    Der Witz ist, dass ich weder Kunde bin, noch eine Kreditkarte besitze, daher konnte ich es schnell erkennen…

    Antworten
  5. Genau die Mail mit den auffälligen Aktivitäten habe ich heute auch bekommen.
    Der Witz an der Sache ist, dass ich seit Monaten kein Kunde bei der Sparkasse mehr bin und somit direkt den Betrug erkannt hab.
    Die versuchen es heut echt auf allen Wegen. Ich frage mich immer wieder wie man so rückgratlos sein kann. Will echt nicht wissen wie viele Menschen darauf reinfallen 🙁

    Antworten
  6. Hallo. Gestern Abend habe ich dieselbe e-Mail erhalten nur mit der korrekten Anrede meine Mutter! Wie kann das sein – unsere e-Mail Adressen stehen in keinerlei Verbindung.

    Antworten
  7. Habe auch gerade eine Mail dieser Art in meinem Spamordner gefunden. Bislang bin ich von Phishing Mails verschont geblieben, da ich meine Adresse nur mit bedacht weitergebe. Mich würde mal Interessieren, wie die an meine Adresse gekommen sind.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar