Spyware: E-Mail „Auszahlung Ihrer Amazon Verkaufserlose“


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

E-Mail-Nutzer finden aktuell in ihrem Postfach eine Amazon Phishing-Mail mit dem Betreff „Auszahlung Ihrer Amazon Verkaufserlose“. Wir warnen vor der Nachricht, die nicht von Amazon versendet wird. Vielmehr handelt es sich um Betrug. Im Anhang befindet sich eine Datei mit Spyware.

Versendet wird die gefälschte Nachricht im Namen von Amazon an beliebige E-Mail-Nutzer. Es spielt keine Rolle, ob Sie auf dem Amazon-Marktplatz als Verkäufer angemeldet oder tätig sind. Der Amazon-Spam wird in ähnlicher Form auch unter anderem Vorwand versendet. So haben wir beispielsweise vor der E-Mail mit der Rechnung für Verkaufsgebühren gewarnt. Diese trägt die gleiche Handschrift. 

Wir möchten ausdrücklich betonen, dass die nachfolgende E-Mail nicht von Amazon versendet wird. Der Versandhändler ist durch diesen Betrug und die missbräuchliche Verwendung seines Namens selbst geschädigt.

So sieht der Amazon Spam zu Verkaufserlösen aus

Anders als typische Phishing-Mails enthält diese Nachricht keinen Link. Vielmehr steckt der Virus im Anhang der Datei. Als Absender der uns vorliegenden E-Mails ist Amazon Services Europe angegeben, und im Betreff ist „Auszahlung Ihrer Amazon Verkaufserlose“ zu lesen. Der Text der Betrugsnachricht wirkt unfertig, da die Signatur fehlt. Auch auf Logos wird verzichtet:

Sehr geehrte

Wir haben am 18.02.2017 eine „Uberweisung auf Ihr Konto (mit den Endziffern 137) in H“ohe von 1.704,04 € veranlasst.

Von Ihrer Bank konnen Sie erfahren, wie lange es dauert, bis der Betrag Ihrem Konto gutgeschrieben wird.
Bitte laden Sie die Rechnung herunter und melden Sie sich an.
Um weitere Informationen zu Zahlungen auf Ihr „Verkaufen bei Amazon“-Zahlungskonto zu erhalten, gehen Sie bitte wie folgt vor:
Auf dieser E-Mail haben Sie die Rechnung.
1. Bitte laden Sie die Rechnung herunter und melden Sie sich an.
2. Melden Sie sich bei Ihrem Verk“auferkonto an und rufen Sie die Seite mit den Zahlungsinformationen auf.
3. Unter „“Ubersicht“ k“onnen Sie bereits erfolgte Auszahlungen sehen.

Vielen Dank, dass Sie bei Amazon.de verkaufen.

Amazon Payments Europe

Im Anhang befindet sich eine HTML-Datei mit der Bezeichnung „Amazon Seller Central.html“ . Diese Datei enthält Spyware

Öffnen Sie den Anhang dieser E-Mails nicht.

Amazon würde Ihnen niemals so eine fehlerhafte und unfertige E-Mail mit einer HTML-Datei im Anhang versenden. Sie können diese Nachricht ungesehen löschen. Dadurch entgeht Ihnen keine Auszahlung.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wie können Sie sich vor Amazon Spam schützen

Neben gesundem Menschenverstand hilft ein guter Virenscanner, der zur Grundausstattung eines Computers oder Android-Smartphones gehören sollte. Wir zeigen Ihnen, welche Virenscanner für Windows im Test besonders gut abgeschnitten haben:

Zudem hilft Ihnen bei der Erkennung betrügerischer E-Mails unser Spam-Ratgeber und unsere Tipps für die Erkennung von Phishing.

Nützliche Links zu Thema


Amazon Spam melden

Nur durch Ihre Hilfe können wir schnell vor aktuellen Gefahren warnen. Bitte senden Sie uns weiterhin gefährliche Nachrichten oder Spam im Namen von Amazon und anderen Unternehmen an [email protected]. Anhand Ihrer Zusendung können wir die Verbreitung messen und bei Bedarf eine Warnung herausgeben. 

Warnungen und News der letzten Stunden

Beiträge nicht gefunden

Fanden Sie den Artikel hilfreich?
Sending
User Review
0 (0 votes)



Schreibe einen Kommentar