veryvoga.de und chicsoso.com: Wie seriös sind die Onlineshops für Damenmode?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Auf der Startseite der Onlineshops veryvoga.de/veryvoga.com und chicsoso.com stechen Ihnen zuerst die hohen Rabatte von bis zu 99 Prozent ins Auge. Kann das sein und wie werden Sie mit der Qualität der Textilien zufrieden sein? Handelt es sich überhaupt um deutsche Onlineshops?

Einkaufen und ein Schnäppchen machen? Das gelingt schon häufiger im Internet. Allerdings brauchen Sie dafür nicht nur ein glückliches Händchen. Denn bei den vielen Internetshops wartet auch der ein oder andere Fakeshop auf Sie. Und wer in solch eine Falle tappt, für den wird das vermeintliche Schnäppchen bald zur Abzockfalle. In unserer Fakeshop Liste erfahren Sie, welche Shops Sie besser meiden sollten. Da diese Liste immer wieder aktualisiert wird, besteht dort kein Anspruch auf Vollständigkeit.

Eher ist Ihre eigene Aufmerksamkeit beim Onlinekauf gefragt. Sie müssen vor einem Einkauf im Webshop genau prüfen, ob Sie diesem Shop vertrauen können. Dafür empfehlen wir unseren Ratgeber für einen sicheren Einkauf. Dieser zeigt Ihnen, worauf Sie bei einem neuen Onlineshop achten sollten. Wachsam sollten Sie vor allem dann sein, wenn Sie per Vorkasse bezahlen müssen und keine Alternativen zur Banküberweisung angeboten werden. Zudem ist eine Zielgruppe besonders gefährdet: Schnäppchenjäger.

Aktuell sorgen die Onlineshops veryvoga.de und chicsoso.com für Aufsehen im Netz. Unsere Leser haben gefragt, ob es sich um einen seriösen Webshop oder einen Fakeshop handelt. Da das auf den ersten Blick oft nicht erkennbar ist, haben wir die Webseite einer Sicherheitsanalyse unterzogen.

Video Player von Glomex (Datenschutzrichtlinien)

Welche Probleme gibt es auf veryvoga.de/veryvoga.com?

Auf den ersten Blick könnte es sich tatsächlich um deutsche Onlineshops handeln. Für den Laien ist gar nicht so leicht erkennbar, dass die Ware nicht aus Deutschland kommt. Und auch der Betreiber der Onlineshops sitzt offenbar nicht in Europa. Das ist problematisch, wenn Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen möchten. Und dazu könnte es kommen, das die Webshops veryvoga.de/veryvoga.com sich nicht an deutsche Rechtsnormen halten.

Faktencheck für veryvoga.de/veryvoga.com
  • Auf der Webseite veryvoga.de fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben. 
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Webseite veryvoga.com wurde über einen Anonymisierungsdienst registriert. Der Inhaber möchte demnach unerkannt bleiben.
  • Die Informationen zum Unternehmen sind sehr verstreut auf der Webseite zu finden. In den AGB ist von einer PIU FASHION LIMITED die rede und unter Kontakt steht eine Adresse in Hong Kong.
  • Es wird eine Telefonnummer angegeben, die aus Deutschland gar nicht gültig ist. Praktisch können Sie nur per E-Mail ([email protected]) Kontakt aufnehmen. 
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur in englischer Sprache verfügbar.
  • Da die Ware aus Fernost versendet wird, müssen Sie die anfallenden Zollkosten und die Umsatzsteuer selbst bezahlen. So ist die Ware schnell kein Schnäppchen mehr.
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Welche Probleme gibt es auf chicsoso.com?

Alle Shops gleichen sich wie Zwillinge. Sie sehen identische Bilder, Artikel, sogar die Rabattcodes stimmen überein. Wir vermuten, dass hinter den Onlineshops ein und der selbe Betreiber steckt. Auch auf chicsoso.com sorgt man sich scheinbar nicht um die Verbraucherrechte. 

Faktencheck für chicsoso.com
  • Auf der Webseite chicsoso.com fehlt das Impressum. Dieses ist in Deutschland jedoch gesetzlich vorgeschrieben. 
  • Der Server des Onlineshops steht in den USA oder der Standort soll verschleiert werden, was für deutsche Onlineshops unüblich ist.
  • Die Webseite chicsoso.com wurde über den selben Anonymisierungsdienst registriert wie veryvoga.com. Auch hier will der Inhaber unbedingt unerkannt bleiben.
  • Informationen zum Unternehmen sind auf der Webseite nirgends zu finden. Nur unter Kontakt finden Sie eine Adresse in Hong Kong.
  • Es wird eine Telefonnummer angegeben, die aus Deutschland gar nicht gültig ist. Es ist die selbe Rufnummer, die auch auf veryvoga.de angegeben wurde. Praktisch können Sie nur per E-Mail ([email protected]) Kontakt aufnehmen. 
  • Der Bestellprozess entspricht nicht den gesetzlichen Vorgaben in Deutschland.
  • Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen sind nur in englischer Sprache verfügbar.
  • Da die Ware aus Fernost versendet wird, müssen Sie die anfallenden Zollkosten und die Umsatzsteuer selbst bezahlen. So ist die Ware schnell kein Schnäppchen mehr.

Nach unserer Einschätzung handelt es sich bei diesen Onlineshops um sogenannten China-Shops. Bei diesen Webshops gibt es eine ganze Menge Probleme, von langen Lieferzeiten und zusätzlichen Kosten für Zoll und Mehrwertsteuer über die möglicherweise minderwertige Qualität der Ware bis zu Problemen bei dem Rückgaberecht. Lesen Sie selbst, welche Risiken Sie beim Einkauf in unseriösen, asiatischen Shops erfahrungsgemäß erwarten.

Ganz ungefährlich ist der Einkauf in einem China-Shop zudem nicht. Denn unabhängig von dem möglicherweise verlorenen Geld geben Sie dem anonymen Onlineshop-Betreiber auch jede Menge persönliche Daten. Wir erklären ausführlich, welche Risiken, Probleme und Folgen der Einkauf in einem Fakeshop mit sich bringen kann.

Ist die Bezahlung via PayPal sicher?

Onlineshops aus dem asiatischen Raum bieten oft die Bezahlung via PayPal an. Dadurch wiegen sich viele Verbraucher in Sicherheit. Sie meinen, dass der Einkauf über den Käuferschutz abgedeckt ist. Doch die Erfahrung zeigt, dass dies nicht der Fall ist. In der Regel hilft PayPal nicht, da die Kunden tatsächlich Ware bekommen. Entspricht diese nicht den Vorstellungen des Kunden, greift der Käuferschutz nicht. Zudem gibt es Probleme mit der Rückgabe. Auch hier kennen sich die Betreiber der China-Shops aus und stiften so viel Verwirrung, dass Paypal letztlich kein Geld zurückzahlt. Oder der Kunde freiwillig Abstand von einer Rücksendung nimmt, weil die Kosten viel zu hoch sind.


Bewertungen zu veryvoga.de und chicsoso.com im Internet

Auf dem Bewertungsportal trustpilot.de sind über veryvoga.de überwiegend schlechte Bewertungen zu finden. Das Unternehmen kommt dort im Durchschnitt gerade einmal auf 2 Sterne. Bemängelt werden ausbleibende Lieferungen, nicht erstattetes Geld und die schlechte Qualität der Ware.

Bewertungen zu chicsoso.com wurden in diesem Portal noch nicht abgegeben. Das kann aber noch kommen. Bitte teilen Sie uns Ihre Erfahrungen mit und bewerten Sie veryvoga.de über die Kommentare unterhalb des Artikels. Mit Ihrer Praxiserfahrung helfen Sie anderen Lesern bei der Einschätzung des Webshops.

Unser Fazit zu veryvoga.de und chicsoso.com

Da Sie bei veryvoga.de und chicsoso.com keinen Ansprechpartner haben, gegenüber dem Sie Ihre Verbraucherrechte geltend machen können, raten wir von einem Einkauf ab. Wir haben den Verdacht, dass es sich hier um einen unseriösen Onlineshop handelt, da sich dieser nicht an deutsche Rechtsnormen hält. Denn aktuell ist vollkommen unbekannt, wer diese Onlineshops überhaupt betreibt und für veryvoga.de oder chicsoso.com verantwortlich ist.

Ratgeber Einkauf Fakeshop Geld Zahlung stoppen

(Quelle: Screenshot)

Einkauf im Fakeshop: So bekommen Sie Ihr Geld zurück

Sie haben in einem Fakeshop eingekauft und bekommen gerade mit, dass Sie womöglich betrogen wurden? In diesem Fall ist guter Rat teuer. Bei uns erhalten Sie diesen jedoch kostenlos. Wir erklären konkret, was Sie nach

61 comments

Widerrufsrecht in asiatischen Onlineshops

Grundsätzlich haben deutsche Verbraucher natürlich ein Widerrufsrecht. Allerdings wird es schwierig, wenn Sie in einem unseriösen China-Shop einkaufen und gar nicht wissen, wer dafür verantwortlich ist. Häufig sorgen die dubiosen Geschäftemacher mit vielen Tricks dafür, dass es zu keinen Rücksendungen kommt. Und wenn doch, ist das für Sie noch einmal mit erheblichen Kosten verbunden, und es steht in den Sternen, ob Sie je Geld zurück bekommen. Weitere Informationen zu Ihren Rechten erfahren Sie in unserem Ratgeber zum Thema Widerrufsrecht.

Ihre Erfahrungen mit veryvoga.de und chicsoso.com

Da wir aktuell nicht sicher sagen können, ob der Webshop Ware in jedem Fall liefert und mit welcher Qualität, benötigen wir Ihre Hilfe. Haben Sie auf veryvoga.de oder chicsoso.com eingekauft und warten noch auf die Ware oder können Aussagen zur Qualität machen? Bitte berichten Sie uns von Ihren Erfahrungen in den Kommentaren unterhalb des Artikels. Durch Ihren Praxisbericht helfen Sie anderen Lesern, die aktuell noch unsicher sind.

Haben Sie das schon gesehen?

Polizei Kontrolle Auto Symbolbild
Verbraucherwelt
Polizeikontrolle filmen und aufnehmen – ist das erlaubt?

In einer Polizeikontrolle haben Sie Rechte und Pflichten. Sie müssen sich nicht alles gefallen lassen und müssen vermeintliches Fehlverhalten der Beamten nicht hinnehmen. Aber dürfen Sie eine Polizeikontrolle als Beweis filmen oder aufnehmen, was der

Sind Sie selber auf einen merkwürdigen Onlineshop gestoßen, bei dem Sie sich nicht ganz sicher sind? Dann senden Sie uns die URL (Webadresse) per E-Mail an [email protected]. Wir prüfen den Webshop dann durch unsere Experten und verfassen bei Bedarf eine Warnung.

Tipp: Haben Sie unsere Videos mit interessanten Informationen, Anregungen und Tipps für Verbraucher schon gesehen?

Kennen Sie die neuesten Fakeshops schon?
Erfahrungen Symbolbild

(Foto: terovesalainen/stock.adobe.com)

hudabeauty-lagen.com: Wie seriös ist der Beauty-Onlineshop? Ihre Erfahrungen

In dem Onlineshop unter hudabeauty-lagen.com bekommen Sie stark reduzierte Kosmetik für Augen, Lippen oder das Gesicht. Auf den Abbildungen sehen die Produkte hochwertig aus. Aber wie sicher ist der Einkauf in dem Webshop? War diese

0 Kommentare
Ray Ban Symbolbild

(Foto: doganmesut - stock.adobe.com)

Warnung vor Onlineshops: Hier sollten Sie keine Ray-Ban-Brillen (Rayban) kaufen

Brillen und Sonnenbrillen der Marke Ray-Ban sind sehr beliebt. Das machen sich auch Betrüger zu nutzen und eröffnen einen Fakeshop nach dem anderen. Damit Sie beim Onlineeinkauf nicht hereinfallen und am Ende ohne Brille dastehen,

1 Kommentar
2018-05-18 Nike-Produkte

Symbolbild (Quelle: pixabay.com/stux)

Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Nike Schuhe und -Bekleidung kaufen

Produkte der Marke Nike sind heiß begehrt und daher ein beliebtes Produkt von Cyberkriminellen. Diese eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Schleuderpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem Artikel warnen wir Sie vor

3 comments
Fakeshop Symbolbild

Symbolbild (Quelle: fotohansel/stock.adobe.com)

rad-profis.com: Vorsicht Fakeshop für Zweiräder! Ihre Erfahrungen

Stark reduzierte Fahrräder werden in dem Onlineshop unter rad-profis.com von der Rad Profis GbR angeboten. Ob Sie es hier wirklich mit Profis zutun haben oder eher auf der Seite von Kriminellen einkaufen, haben wir für

0 Kommentare
Fakeshop Symbolbild

Symbolbild (Quelle: fotohansel/stock.adobe.com)

2rad-berlin.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Zweiräder zum Schnäppchenpreis entdecken Sie in dem Onlineshop unter 2rad-berlin.com. Anbieter ist angeblich die 2Rad Versand Berlin GmbH. Wir haben überprüft, ob der Einkauf in dem Webshop sicher ist oder ob es Probleme gibt. Wie

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
3.81 (26 Stimmen)



29 Gedanken zu „veryvoga.de und chicsoso.com: Wie seriös sind die Onlineshops für Damenmode?“

  1. Die Firma treibt unter mehreren Namen ihr „Unwesen“ mit den Verbrauchern. Ich werde das im Juni bestellte Paket was heute per DPD ankommen soll, nicht annehmen. Ich habe auf die Mails /SMS immer geantwortet das ich die Ware storniere. Ich habe keine Email Adresse, die Emails die hier im Verbraucherschutz angegeben sind, kommen zurück. Klarna weiß auch Bescheid. Ich denke ich werde eine Strafanzeige bei der Polizei machen, wenn ich von dieser Seite noch weiter belästigt werde.
    Folgende Firmen gehören zusammen: Very Voga, fariychick, Fillamoda- alles der gleiche China-Schrott!

    Antworten
  2. Hallo! Ich habe im Juni dort bestellt. Habe mehrfach ! Meine Bestellung storniert. Bisher keine Rückmeldung. Jetzt bekomme ich schon mehrmals die Versandankündigung. Klarna habe ich auch bereits über diesen unseriösen Versandhandel informiert. Die haben zumindest einen Mahnstop eingebucht. Muß sich ein Unternehmen wie Klarna nicht über seine Geschäftsbeziehungen informieren? Ich dachte immer, das die Unternehmen, die Klarna bedient auch seriös sind. Das wirft für mich auch ein schlechtes Bild auf diesen Anbieter. Ich bin stinksauer. Falls die Ware wirklich kommen sollte, werde ich sie nicht annehmen.
    So etas dürfte echt nicht zugelassen sein und müsste strafrechtlich verfolgt werden!

    Antworten
  3. Habe per Rechnung bei veryvoga.de bestellt ( klarna Bank), wochenlang darauf gewartet, dann einen Teil der Sendung zurückgeschickt. Es wurde von veryvoga keine neue Rechnung geschickt, abzüglich der Retoure. Habe die Summe der Retoure abgezogen und den Rest an klarna überwiesen. Wurde von klarna nicht akzeptiert und zurücküberwiesen. Von klarna habe ich jetzt eine Mahnung mit Mahngebühren bekommen, ich soll die ganze Summe inclusive Gebühren überweisen und die Retoure mit dem Händler klären. Veryvoga hat sich per Mail gemeldet, die Retourenware wäre zu spät eingetroffen, deswegen keine Rücknahme. Ich habe den Händler aufgefordert, die Retourenware an mich zurückzusenden. Bisher habe ich nichts mehr gehört. Ich verstehe nicht, das klarna sich mit solchen Betrügern einlässt, bisher hat immer alles mit klarna gut geklappt. Auch habe ich gehört, ich weiß nicht ob das stimmt, das klarna alles an die Schufa meldet. Kommt man in Verzug, hat man einen Eintrag bei der Schufa. Ich werde jetzt die gesammte Summe bezahlen, werde aber weder bei dem Händler, noch werde ich auf Rechnung bei klarna bestellen. Bin total genervt.

    Antworten

Schreibe einen Kommentar