Vorsicht Spam: E-Mail mit Media Markt Karten führt zu Datensammlern


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Und wieder versuchen windige Geschäftemacher ihr Glück mit einer E-Mail, die einen Gewinn oder die Chance auf einen Media Markt Gutschein im Wert von 500 Euro verspricht. Tatsächlich handelt es sich jedoch um eine Fälschung. Wir erklären, was hier nicht stimmt und was Sie wirklich bekommen.

Spam-Mails sind im Internet nichts Neues. Dennoch werden damit immer wieder unerfahrene Nutzer verunsichert. Wer den Schwindel nicht erkennt, glaubt vielleicht den schönen bunten E-Mails. Ein Fehler mit fatalen Folgen. Der Elektrodiscounter MediaMarkt wird besonders gern als Köder genutzt. Beispielsweise haben wir vor der E-Mail gewarnt, die Sie zum Shoppen einlädt. Auch darin ging es um einen Gutschein im Wert von 500 Euro.

Jetzt erhalten viele E-Mail-Nutzer erneut eine Nachricht mit dem Absender „Media Markt“ . Fallen Sie auf die Täuschung nicht herein. Der Absender ist gefälscht, denn die Nachricht und die darin beworbenen Media Markt Karten beziehungsweise Aktionen stehen mit dem Elektronikdiscounter in keiner Verbindung. Im Gegenteil: MediaMarkt ist selbst geschädigt, da Name und Logo des Unternehmens missbraucht werden.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Als Betreff der E-Mails ist „Max Mustermann, Vielen Dank.“ angegeben, was eine Bestellung oder mindestens eine bestehende Geschäftsbeziehung suggeriert. Doch das stimmt gar nicht. Es handelt sich um eine plumpe E-Mail. Im Text lesen Sie:

Hallo Max Mustermann,

Wir haben 6 Media Markt Karten zur Verfügung. Wählen Sie jetzt ONE!

Jede der unten aufgeführten Karten enthält eine Chance
Einen Preis von 500€ bei Media Markt.

* Handeln Sie heute in diese Woche zu ziehen.

Niedlich klingt „Wählen Sie jetzt ONE!“, was auf einen Ursprung im Ausland hindeutet. Die E-Mail suggeriert, dass Sie eine Gutscheinkarte für MediaMarkt bekommen können. Optisch sieht die Täuschung so aus:

Spam Mail im Namen von Media Markt
Die scheinbaren Nummern der Gutscheinkarten sind ein Fake und sollen Sie nur zu einem Klick auf den Link veranlassen. (Screenshot)

Wer die E-Mail nur flüchtig liest und einen Link zu einer vermeintlichen Gutscheinkarte von MediaMarkt anklickt, gelangt auf unterschiedliche Webseiten. Allerdings handelt es sich immer um Gewinnspiele von Datensammlern. Oft hat das dann mit MediaMarkt gar nichts mehr zu tun. Auf diesen Webseiten sollen Sie Ihre persönlichen Daten eingeben. Diese werden, wenn Sie die Voreinstellungen der Gewinnspiele nicht ändern, an Dritte weitergeleitet. Die sogenannten Sponsoren kommen dann per E-Mail, Post, SMS und mit Werbeanrufen auf Sie zu. 

Gerade die Werbeanrufe können besonders gemein sein, wie die Aufzeichnungen eines Verkaufsgesprächs für eine Kreditkarte und für einen Lottovertrag beweisen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Sparkasse Symbolbild
Warnungsticker
SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9
Warnungsticker
Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

In unserem Test landeten wir beim Klick auf die Links in der E-Mail beispielsweise auf Gewinnspielen der Whitehouse Marketing GmbH (Samsung Galaxy S8), Lead Spot Media GmbH (250 Euro Media Markt Geschenkkarte) oder zu der Browser Meinungsumfrage, die Sie wiederum zu diversen Gewinnspielen führt.

Wir raten von einem Klick auf die Links ab, da Sie nichts gewonnen haben und hier erst einmal Ihre Daten eingesammelt werden sollen.

Senden Sie uns irreführende E-Mails aus Ihrem Postfach

Haben Sie auch unseriöse E-Mails oder Phishing-Nachrichten in Ihrem Postfach? Bitte leiten Sie diese an [email protected] weiter, damit wir andere Nutzer warnen können.

Außerdem erhalten Sie bei uns weitere Informationen zum Thema Gewinnspiele. Sehen Sie sich auch unsere Übersicht zu Phishing-Mails an und unseren Spam-Ratgeber an.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Weitere News zum Thema Spam

Sparkasse Symbolbild

(Foto: Björn Wylezich - stock.adobe.com)

SMS im Namen der Sparkasse ist Phishing-Versuch

Eine SMS im Namen der Sparkasse verunsichert Bankkunden. Angeblich sollen Sie Ihre Daten bestätigen, um das Onlinebanking weiter nutzen zu können. Wir raten davon ab, den Link in der Nachricht anzuklicken. Er führt Sie direkt

1 Kommentar
Sparkasse Symbolbild

Sparkasse Symbolbild (Quelle: rcfotostock/stock.adobe.com)

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Einschränkung Ihres Kontos“ und weitere Bedrohungen (Update)

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen

82 comments
2018-04-12 Abofalle Samsung Galaxy S9

Auf dieser Seite können Sie scheinbar das Samsung Galaxy S9+ für 2 Euro bestellen. Tatsächlich schließen Sie jedoch ein teures Abo ab. (Quelle: Screenshot(samgals9plus.nextwinnertoday.com)

Vorsicht: E-Mail im Namen von Samsung führt in Abofalle

Eine E-Mail mit dem Betreff „Bitte Termin prüfen Zustellung KW 40“ verspricht ein nagelneues Samsung Samrtphone. Angeblich müssen Sie nur noch die Versandkosten in Höhe von 2,99 Euro bezahlen. Doch der koreanische Elektronikkonzern hat diese

31 comments
Amazon Phishing Symbolbild

Amazon Phishing: Gefälschte E-Mails im Namen des Versandhändlers (Update)

Derzeit wird in E-Mails mit dem Betreff „Aktivität greift auf Informationen zu …“ und „Sie haben eine wichtige Amazon-Nachricht“ eine notwendige Überprüfung thematisiert, um die Kunden des Versandhändlers in eine Falle zu locken. Auch eine

77 comments
Schreck, Rechnung, Papier, Erschrocken

(Foto: pathdoc / stock.adobe.com)

Rechnung von T.M.C. / Online Intellectual Property Centre für SSL-Zertifikat: Vorsicht Fake – nicht bezahlen

Haben Sie eine E-Mail mit einer Rechnung für die Überprüfung des SSL-Zertifikats Ihrer Webseite von European PC (E.P.C.) oder Online Intellectual Property Centre bekommen? Manchmal geht es auch um kommerzielle Rechte an geistigem Eigentum. Wir

0 Kommentare

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar