Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Aldi Nord und Aldi Süd: Sämtliche Eier aus dem Verkauf genommen


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der Eier-Skandal zieht immer weitere Kreise. Aufgrund dieser Fakten haben sich die Unternehmensgruppen Aldi Nord und Aldi Süd dazu entscheiden, sämtliche Eier aus dem Verkauf zu nehmen. Folgende Fakten sollten Sie wissen.

Über den anhaltenden Eier-Skandal haben wir berichtet. Dabei wurde das Insektizid Fipronil verbotenerweise in ein Stalldesinfektionsmittel gemischt und ist so in die Eier gelangt. Daraufhin wurden bereits Betriebe in den Niederlanden als auch deutsche Legehennenbetriebe gesperrt. Die betroffenen Eier sollten Sie nicht mehr verzehren.

Mittlerweile sind die Verbraucher verunsichert. Welche Eier kann man noch essen? Welche stellen eine Gesundheitsgefahr dar? Lebensmittelhändler und Discounter haben die Eier der betroffenen Betriebe mittlerweile aus dem Verkauf genommen. Das Unternehmen Aldi geht noch einen Schritt weiter.

Aldi will für Transparenz und Klarheit sorgen

Während viele Unternehmen nur die betroffenen Eier aus dem Verkauf nehmen, gehen Aldi Nord und Aldi Süd noch einen Schritt weiter. Sie nehmen vorsorglich alle Eier aus dem Verkauf. Dabei handelt es sich nach Angaben der Unternehmen um eine reine Vorsichtsmaßnahme, da momentan weiterhin von keiner gesundheitlichen Beeinträchtigung ausgegangen werden kann.

Aldi nimmt demnach ab sofort nur noch Eier in den Verkauf, die negativ auf Fipronil getestet wurden. Dies soll durch amtliche Probenahme oder von akkreditierten Labors bestätigt werden.

Aldi nimmt mit dieser Aktion eine Vorreiterrolle ein. Dies könnte Signalwirkung für die anderen Lebensmittelhändler haben. Es bleibt abzuwarten, wie Lidl, Rewe, Penny, Edeka und Co. auf die Maßnahmen von Aldi reagieren und ob die Unternehmen ebenfalls für Transparenz beim Verbraucher sorgen.
Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Aldi-Eier zurückbringen

Haben Sie in den vergangenen Tagen Eier bei Aldi Nord oder Aldi Süd gekauft? Dann können Sie diese zurückbringen. Laut Unternehmen ist dies auch möglich, wenn Sie keinen Kassenbon mehr vorliegen haben. Der Kaufpreis wird Ihnen vollständig zurückerstattet.

App Faules Ei: Überprüfung von Eiern auf Insektizidbelastung – Hilfe im Fipronil-Skandal

Im aktuellen Fipronil-Skandal bekommen die Verbraucher jetzt digitale Hilfe. Gemeint ist die Android- und iOS-App „Faules Ei“, welche Sie kostenfrei bei Google Play und im App Store erhalten. Die Anwendung für das Smartphone und den

0 Kommentare

Faules Ei – Der Eier-Checker – App Download für Android und iOS

Mit der Android- und iOS-App „Faules Ei“ erfahren Sie in Windeseile, ob ein Ei mit Giftstoffen belastet ist. Mit der entsprechenden Internetverbindung ist der Check unterwegs beim Einkauf schnell durchgeführt. Die Android- und iOS-App Faules

0 Kommentare

Ihre Meinung

Was halten Sie von der Vorsichtsmaßnahme von Aldi? Finden Sie diese gut und gerechtfertigt oder denken Sie, dass die Aldi-Unternehmen damit übertrieben reagieren? Nutzen Sie die Kommentare unter diesem Beitrag, um sich mit anderen Lesern auszutauschen.

Nützliche Links zu diesem Thema

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Weitere interessante Meldungen

2rad-kern.de: Vorsicht Fakeshop Gefahr! – Ihre Erfahrungen

E-Bikes, Mountain-Bikes oder Rennräder finden Sie im Onlineshop auf 2rad-kern.de. Die Angebote sind Attraktiv und die Preise niedrig. Doch leider haben wir Sorge, dass Sie hier Ihren neuen Drahtesel nach der Bestellung auch tatsächlich erhalten.

0 Kommentare
Vorsicht: E-Mail „…Gutschein von Milka…“ ist ein Gewinnspiel von Datensammlern

Milka scheint ein beliebter Werbeartikel zu sein. Immer wieder wird der Name dieser Marke missbraucht, um ein Gewinnspiel vorzugaukeln. Aber am Ende halten Sie nicht die leckeren Süßigkeiten in der Hand, sondern tippen Kündigungs- und

18 comments
Advanzia Bank: Aktuelle Spam E-Mails (Update)

Betrüger versuchen die Kreditkartendaten von Kunden der Advanzia Bank zu stehlen. Dafür erhalten die Kunden eine Phishing-E-Mail im Design der Direktbank. Wir erklären, woran Sie die E-Mail erkennen und wie Sie sich zukünftig schützen können.

9 comments
E-Mail von LESS MEDIA LIMITED – 1. Mahnung! vom Inkasso für Streamingportal – nicht zahlen

E-Mails der LESS MEDIA LIMITED, GOMO LIMITED, BYLE’S OF HYDE LIMITED, SIMB LIMITED, GOGAN LIMITED, AERN SOLUTIONS LTD, ABBAND LTD, WYATT LIMITED oder RICKEY BUSINESS LTD  erreichen derzeit zahlreiche Verbraucher. Darin wird ein angeblich offener

544 comments
Fiese E-Mail Zahlungsaufforderung/Unterlassungserklärung von Rechtsanwälten schockt Empfänger

Eine E-Mail im Namen diverser Rechtsanwaltskanzleien sorgt für Ärger. Darin geht es um eine „Letzte außergerichtliche Mahnung“ oder eine Unterlassungserklärung. Es soll Geld für ein Zeitschriften-Abo, eine begangene Urheberrechtsverletzung oder die Inanspruchnahme von Dienstleistungen eingetrieben

54 comments
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)

Schreibe einen Kommentar