Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Polizeimeldung: Betrüger nutzen Corona-Krise für Enkeltrick


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Notsituationen oder Krisen werden oft durch Kriminelle ausgenutzt. Wie die Polizei Berlin meldet, wird auch die Corona-Pandemie durch Betrüger missbraucht. Wir erklären Ihnen, wie die Masche abläuft und wie Sie sich schützen können.

Der Corona-Virus ist derzeit ein Thema, das an keinem Verbraucher vorbei geht. Auch wir berichten beinahe täglich von Kettenbriefen im Zusammenhang mit Corona oder über Falschmeldungen wie das Arbeitsverbot wegen Corona in allen Unternehmen in ganz Deutschland. Wir geben aber auch aktuelle Empfehlungen im Umgang mit dem neuen Coronavirus.

So wie Sie durch die Fake-News oder Kettenbriefe falsche Informationen erhalten, so wollen auch Kriminelle einen Nutzen aus der besonderen Situation ziehen. Dazu machen sie wie so oft, unsere ältere Mitmenschen zum Ziel ihrer fiesen Maschen. Über betrügerische Anrufe mit dem Enkeltrick haben wir schon vielfach berichtet. Wie die Polizei Berlin jetzt mitteilt, wurde diese Masche an die derzeitige Corona-Kriese angepasst und ist derzeit aktuell.

Wie läuft die Masche ab?

Die derzeitige Corona-Pandemie und ihre Auswirkungen sind überall zu spüren. Betrüger nutzen dies schamlos aus. Sie rufen vorwiegend bei Senioren an und geben sich, wie beim alten Enkeltrick, als ein Verwandter aus. Nur dieses Mal geben Sie noch vor, mit dem Coronavirus infiziert zu sein. Aus diesem Grund würden sie im Krankenhaus liegen. 

An dieser Stelle folgt dann die Geschichte, bei der die älteren Menschen um ihr Erspartes gebracht werden sollen. Die Betrüger behaupten, für die Behandlung gegen das Coronavirus Medikamente zu benötigen. Diese seien sehr teuer. Auf Grund der Situation können die angeblichen Verwandten natürlich nicht selbst das Geld abholen. Deshalb werden Personen geschickt, die die Abholung übernehmen sollen.

Wie die Berliner Polizei weiter berichtet, kommen dann tatsächlich Fremde zur Anschrift des potenziellen Opfers und nehmen Bargeld und Schmuck entgegen. Ob es bereits Betrugsopfer gibt, wie viel Beute gemacht wurde und wie verbreitet diese neue Masche ist, können wir im Moment nicht sagen. 

Vorsicht: Corona-Betrüger an der Wohnungstür – Kettenbriefe auf WhatsApp im Umlauf

Kriminelle machen vor keinem Thema halt, um an das Hab und Gut ahnungsloser Menschen zu kommen. Aktuell versuchen sie den Coronavirus als Türöffner zu nutzen. Wir erklären, wie die Masche funktioniert.

0 Kommentare

Wie können Sie sich schützen?

Vor allem ältere Menschen, die zudem oft alleine wohnen, gehören zu den gefährdeten Personen. Informieren Sie ältere Menschen in Ihrer Umgebung über die Tricks der Betrüger, die jeden Tag angewendet werden. Nutzen Sie den Ratgeber mit 5 Tipps für den Schutz vor Enkeltrick-Betrügern. Oft hilft es schon, wenn Sie bei den recht eindeutigen Anzeichen einfach nur auflegen und die Polizei über den Anruf informieren. Auf keinen Fall sollten Sie Bargeld oder Schmuck an Fremde herausgeben. 

Diese Informationen zum Coronavirus müssen Sie kennen:
Corona: Interpol warnt vor falschen Impfstoffen

Großbritannien hat als erstes Land in Europa einen Corona-Impfstoff  zugelassen. Bald sollen weitere Länder, auch Deutschland folgen. Interpol warnt derweil vor einer unmittelbar bevorstehenden Bedrohung durch gefälschte Präparate. Die Organisation sieht die öffentliche Sicherheit als

0 Kommentare
Trump verlässt trotz Corona-Virus das Krankenhaus – Fachleute sind schockiert

Normalerweise ist bei einer Infizierung mit dem Corona-Virus strenge Quarantäne angesagt. Nicht so bei dem erkrankten Präsidenten Trump. Er fährt mit seiner gepanzerten Limousine spazieren, um seine Anhänger zu grüßen.

1 Kommentar
Hat sich Donald Trump mit COVID-19 / Coronavirus angesteckt?

US-Präsident Donald Trump und First Lady Melania Trump haben sich mit dem Coronavirus angesteckt. Wie Trump auf seinem Twitter-Account mitteilt, fiel der Test auf COVID-19 positiv aus. Das Präsidentenpaar will sich umgehend in Quarantäne begeben.

0 Kommentare
Google Maps Update: Kartendetails zu COVID-19-Fällen

Google Maps bekommt eine neue Karte. Diese soll Ihnen die aktuellen Fallzahlen zu Covid-19-Fällen in einem Gebiet anzeigen. Praktisch ist das neue Tool vor allem für Reisende. Diese können besser abwägen, ob sie in ein

0 Kommentare
Vorsicht Betrug: Forderung der Rückzahlung von Corona-Hilfen per E-Mail

Unternehmen, Freiberufler und Selbstständige müssen jetzt besonders wachsam sein. Aktuell werden unter Strafandrohung bereits durch Bund und Länder gezahlte Corona-Hilfen zurückgefordert. Dabei wird das Geld in den Unternehmen dringend zur Existenzsicherung benötigt. Wie hilfreich fanden

0 Kommentare
AProof Corona-Antikörpertest in Apotheken erhältlich: Das müssen Sie wissen

Mitten in der Corona-Pandemie beschäftigt viele Menschen ein Thema: Hatte ich das Coronavirus oder bin ich gar an Covid-19 erkrankt. Das Pharmaunternehmen Adversis Pharma aus Leipzig bietet einen Corona-Antikörpertest an. Dieser soll auch über Apotheken

0 Kommentare
Reiseveranstalter TUI streicht Party-Reisen für 2020

Der Reiseveranstalter TUI hat alle Party-Reisen für 2020 mit sofortiger Wirkung gestrichen. Grund ist die Corona-Pandemie. Damit dürfte für einige der lang ersehnte Sommerurlaub ins Wasser fallen.

0 Kommentare
Vorsicht Spam: E-Mail der Westlotto GmbH mit Gewinnzusage ist Betrug

Haben  Sie auch eine E-Mail mit dem Betreff „Hochachtungsvoll Westlotto GmbH“ bekommen, in der Sie über einen Gewinn in Höhe von 369.547,60 Euro informiert werden? Wir erklären, was es damit auf sich hat. War diese

3 comments
Flug oder Pauschalreise wegen Corona storniert – Das sind Ihre Rechte

Ihre Pauschalreise wurde aufgrund von Corona abgesagt oder der gebuchte Flug konnte nicht stattfinden. In diesem Fall möchten Sie das im Voraus bezahlte Geld natürlich zurückhaben. Doch viele Anbieter möchten kein Geld auszahlen. Dafür bieten

0 Kommentare
Corona-Ausbruch in Magdeburg und Berlin Neukölln

Vielerorts gehen die Infektionszahlen mit COVID-19 zurück. In vielen Orten gibt es gar keine Neuinfektionen mehr. Doch es gibt auch immer wieder regional begrenzte COVID-19 Infektionen, die zu drastischen Maßnahmen führen.

0 Kommentare
War diese Warnung hilfreich?

Schreibe einen Kommentar