Verbraucherschutz möchte Ihnen Push-Benachrichtigungen schicken.

Bitte wählen Sie Kategorien die Sie abonnieren möchten.



Achtung Täuschung: Gewinnspiel mit 750€ Einkaufsgutschein und Apple iPhone 7 ist irreführend


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Bei E-Mails, mit denen Sie ein Einkaufsguthaben gewinnen können, sollten Sie vorsichtig sein. Ob 750 Euro REWE Gutschein oder 750 Euro MediaMarkt Gutschein – bei diesen Gewinnspielen werden Sie getäuscht. Meist wird Ihnen in den Gewinnspielen noch ein Apple iPhone 7 zusätzlich als Gewinn versprochen. Wir zeigen Ihnen, woran Sie erkennen, dass Sie unter Umständen gar nichts gewinnen.

Aktuell kursieren E-Mails bei denen Sie einen 750 Euro REWE oder MediaMarkt Gutschein gewinnen können. Doch hier ist Vorsicht geboten. Denn bereits in der E-Mail wird zwischen festem Gewinn und möglicher Gewinnchance hin und her gesprungen. Ein erstes Indiz dafür, dass Sie mit dieser E-Mail getäuscht werden.

Dass bei Gewinnspielen nicht immer mit offenen Karten gespielt wird, zeigen die Artikel von Onlinewarnungen.de der letzten Wochen. Immer wieder berichten wir über Gewinnspiele, bei denen am Ende eine Falle lauert. Mal sind die Gewinnspiele von Direktmarketingunternehmen, welche nur an Ihren Daten interessiert sind, und manchmal wartet am Ende die Abzocke über eine 0900er Rufnummer.

Worauf Sie sich bei den aktuellen Gewinnspielen einstellen müssen, erfahren Sie in diesem Artikel. Eines sei jedoch vornweg genommen: Die Unternehmen REWE und MediaMarkt haben mit dem Versand der E-Mails nichts zu tun. Vielmehr steckt auch hier ein Direktmarketingunternehmen dahinter, über welches wir auf Onlinewarnungen bereits berichtet haben.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Daran erkennen Sie die Täuschung

Zunächst einmal sollten Sie die E-Mails genau studieren. Erhalten Sie Nachrichten mit einem Betreff der Art „Rewe Einkaufsguthaben gewinnen“ und von „Jetzt aktivieren“ als Absender, dann sollten Sie auf jeden Fall ganz aufmerksam lesen. In der uns vorliegenden E-Mail zum REWE Gutschein ist Folgendes zu lesen:

Achtung Täuschung: Gewinnspiel mit 750€ Einkaufsgutschein und Apple iPhone 7 ist irreführend
Sie werden mit Vornamen in der E-Mail angesprochen. (Screenshot)

Hallo Maxi,

herzlichen Glückwunsch! Du wurdest ausgewählt!

Wir haben soeben die Autorisierung erhalten Dir den folgenden Gewinn-Code zuzuweisen:

Dein persönlicher Gewinn-Code: RWE-i17

Mit diesem Gewinn-Code bist Du der mögliche
Exlusiv-Gewinner eines 750EUR REWE Gutschein.

Hier klicken um den Gewinn-Code jetzt zu aktivieren.

Wir freuen uns für Dich!

Viele Grüße,
Dein Kundenservice

Auf Bilder und Logos wird in den aktuellen E-Mails verzichtet. Dafür werden Sie mit Ihrem Vornamen angeschrieben. Sie haben die E-Mail mit einem anderen Betreff, Absender oder Inhalt erhalten? Leiten Sie uns die Nachricht an [email protected] weiter. Wir ergänzen und aktualisieren diesen Artikel bei Bedarf.

Dennoch lassen sich solche Art Spam-Nachrichten auch selber erkennen und die Anzahl im Postfach minimieren. Auf Onlinewarnungen.de finden Sie Tipps dazu.

So erkennen Sie Spam-E-Mails – einfach erklärt

Ihr elektronisches Postfach quillt mal wieder über und schuld daran sind die ganzen Spam-Mails, welche Sie nicht haben wollen? Wir erklären in diesem Ratgeber, woran Sie Spam-Nachrichten erkennen und was der Unterschied zu typischen Phishing-E-Mails

9 comments
E-Mails: Newsletter abbestellen und Spam-Nachrichten loswerden

Newsletter und Spam gehören mittlerweile zum Internet, wie die diversen Werbebotschaften in Ihrem Briefkasten an der Haustür. In dieser Anleitung erklären wir, was der Unterschied zwischen einem Newsletter und Spam ist. Außerdem erfahren Sie, wie

12 comments

Teilnahmelink angeklickt – was passiert?

Haben Sie den Link in der E-Mail angeklickt, landen Sie auf einer Webseite. Dort bekommen Sie neben dem jeweiligen Geschenkcoupon von Mediamarkt oder REWE plötzlich noch ein Apple iPhone 7. Von diesem war bisher gar nicht die Rede. 

Auch auf den Webseiten wird Ihnen zum Teil suggeriert, dass Sie bereits gewonnen haben. Sätze wie „Glückwunsch – jetzt Ihre Gewinndaten eintragen!“ verleiten dazu, dass Sie schnell und ohne genaueres Lesen Ihre persönlichen Daten in das Formular eingeben und absenden.

Dabei wäre genaues Lesen hier sehr wichtig. Denn lediglich im Kleingedruckten unter dem Formular für Ihre Daten steht, dass Sie dem Veranstalter und seinen Partnern eine Werbeeinwilligung erteilen.

Wer steckt hinter der Aktion?

Wenn Sie ganz ans Ende der Seite scrollen, werden Sie fündig, was den Gewinnspielveranstalter angeht. Dort steht:

Veranstalter des Gewinnspiels ist die CEOO Marketing GmbH
REWE und Apple sind nicht Veranstalter des Gewinnspiels und stehen nicht mit dem Veranstalter in einer geschäftlichen Beziehung.

Auch im Impressum taucht die CEOO Marketing GmbH aus Zürich als veranstaltendes Unternehmen auf.

Folgen der Teilnahme am Gewinnspiel?

Sollten Sie bei diesem Gewinnspiel Ihre Daten eingeben, müssen Sie mit Werbung per E-Mail, Post und mit Werbeanrufen rechnen. Gerade Letztere können ganz schön nervig werden, wenn die Anrufe zum unpassenden Zeitpunkt kommen. Außerdem gehen einige Unternehmen sehr aggressiv am Telefon vor, um ihre Produkte an den Mann beziehungsweise die Frau zu bringen.

Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich richtig am Telefon verhalten. Fanden

51 comments

Werbeeinwilligung widerrufen und Gewinnspiel kündigen

Wenn Ihnen die Werbung nach der Teilnahme am Gewinnspiel zu viel wird, müssen Sie Ihre erteilte Werbeeinwilligung widerrufen. Somit kündigen Sie auch die Teilnahme am Gewinnspiel. Auf Onlinewarnungen.de zeigen wir Ihnen, wie Sie Ihr Werbeeinverständnis bei der CEOO Marketing GmbH widerrufen.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:

Wie sind Ihre Erfahrungen mit der CEOO Marketing GmbH?

Haben Sie schon einmal an einem Gewinnspiel der CEOO Marketing GmbH teilgenommen? Wie sind Ihre Erfahrungen? Klappt das Widerrufen der Werbeeinwilligung problemlos? Berichten Sie in den Kommentaren unter diesem Beitrag, gern auch anonym, welche Erfahrungen Sie mit der CEOO Marketing GmbH bereits gemacht haben. Helfen Sie anderen Lesern, sich ein Bild vom Unternehmen zu machen.

Weitere aktuelle Warnungen

Sparkasse-Phishing: E-Mails „Prüfung Ihres Kontos“ und weitere Bedrohungen (Update)

Derzeit werden wieder massenhaft gefälschte E-Mails im Namen der Sparkasse versendet, um Nutzer des Onlinebankings der Sparkassen in eine Falle zu locken. Damit sollen persönliche Daten wie das Geburtsdatum, die Telefonnummer und die Kreditkartendaten gestohlen

90 comments
Warnung vor Fakeshops: Hier sollten Sie keine Produkte von The North Face kaufen

Produkte der Marke The North Face sind nicht nur bei Verbrauchern sehr beliebt. Cyberkriminelle eröffnen Fakeshops, bieten die Markenware zu Tiefstpreisen an, liefern nicht und kassieren ab. In unserem Artikel warnen wir Sie vor den

0 Kommentare
REWE Fake: Diese E-Mails sind Spam, Betrug oder eine Falle

Haben Sie auch eine E-Mail von REWE bekommen, in der es um ein Gewinnspiel, eine Umfrage oder einen Preis geht? Angeblich können Sie bei REWE einen Gutschein oder ein Smartphone gewinnen. Doch in vielen Fällen

13 comments
Advanzia Bank: E-Mails „Sicherheitshinweis !“ ist Betrug (Update)

Betrüger versuchen die Kreditkartendaten von Kunden der Advanzia Bank zu stehlen. Dafür erhalten die Kunden eine Phishing-E-Mail im Design der Direktbank. Wir erklären, woran Sie die E-Mail erkennen und wie Sie sich zukünftig schützen können.

4 comments
Ing-DiBa Spam: „Sie haben eine neue Mitteilung“ ist Phishing

Wir warnen vor einer gefährlichen E-Mail im Namen der Direktbank Ing-DiBa. Die Nachricht mit dem Betreff „Kreditkarte gesperrt“ informiert über die angeblich missbräuchliche Verwendung Ihrer Kreditkarte. Doch das ist eine Falle. Die Spam-Mail enthält einen

5 comments
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
5 (1 Stimme)

Schreibe einen Kommentar