Facebook: Neue Facebook-Regel per Post widersprechen – geht das?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Der alt bekannte Facebook-Kettenbrief zu neuen Facebook-Regeln ist aktuell wieder im Umlauf. Angeblich sollen alle Fotos, Chats, Nachrichten und Texte ab sofort von Facebook veröffentlicht werden. Der Text beginnt mit den Worten „WICHTIG !!! In der Aufregung um Covid 19…“. Muss man den Text jetzt posten oder darauf reagieren?

In der Vergangenheit haben wir schon häufig über ähnliche Posts auf Facebook berichtet. Einmal sollten Sie den Facebook-Richtlinien widersprechen und mit dem nächsten Kettenbrief konnten Sie angeblich sogar Einspruch gegen die DSGVO einlegen. Letztlich ging es immer um die Daten der Nutzer. Und beim Thema Datenschutz werden die Facebook-Mitglieder hellhörig. Das ist auch gut so, denn jeder sollte sich über den Schutz der eigenen Daten Gedanken machen. Allerdings wird ein Text als Status-Post wohl kaum die Daten des Nutzers schützen. Dennoch posten viele Nutzer die Texte, um auf Nummer sicher zu gehen.

Der aktuelle Kettenbrief hat es thematisch wieder auf die Privatsphäre abgesehen. Es gab in der Vergangenheit schon einen ähnlichen Text. Damals hatte angeblich ein Anwalt den Rat gegeben, den Text zu posten um die Daten zu schützen. Das war natürlich vollkommener Quatsch. Dennoch haben einige Teile aus diesem Kettenbrief überlebt und sind jetzt in der aktuellen Version zu finden. Wir möchten Sie gleich zu Beginn aufklären:

Dieser Kettenbrief ist Unfug. Es spielt überhaupt keine Rolle, ob Sie den Text posten oder nicht. Facebook lässt sich davon nicht beeindrucken. Das ist auch nicht schlimm, denn der Inhalt ist frei erfunden. Ihre privaten Posts werden nicht öffentlich. Dennoch können Sie das Thema zum Anlass nehmen, um sich über das Thema Privatsphäre auf Facebook Gedanken zu machen. Unsere Facebook-Anleitungen helfen Ihnen dabei.

So sieht der aktuelle Kettenbrief mit der Erklärung für Facebook aus

Wir stellen immer wieder fest, dass die Texte geringfügig verändert werden. So fügen Nutzer etwas hinzu oder ergänzen am Anfang des Textes etwas. Der wesentliche Inhalt, der bei diesem Kettenbrief gleich aus mehreren Kettenbriefen besteht, bleibt gleich:

Update 23.09.2020

WICHTIG !!!
In der Aufregung um Covid 19,
denkt daran, dass die neue Facebook-Regel morgen (heute) beginnt, wo sie deine Bilder benutzen können.
Denkt daran, dass die Frist heute ist!
Das könnte in Prozessen gegen dich verwendet werden.
Alles, was du gepostet hast, wird heute veröffentlicht – auch die gelöschten Nachrichten.
Es kostet nichts, nur kopieren und posten, besser als später zu bereuen.
Ich werde mich jetzt und hier absichern.
❗❗❗❗❗❗❗❗❗❗❗❗❗❗
Und deswegen „liebes“ Facebook, aufpassen und beachten❗❗❗❗❗❗❗❗❗
ICH UNTERSAGE Facebook oder irgendeiner Person und Institution, die mit Facebook verbunden ist, meine Fotos, Informationen, Nachrichten oder Nachrichten in der Vergangenheit und in der Zukunft zu verwenden.
Mit dieser Aussage informiere ich Facebook, dass es strengstens verboten ist, gegen mich – auf Grund dieses, meines Konto und/ oder seinem Inhalt – Maßnahmen gegen mich zu ergreifen, meine Daten für Dritte aufgrund eines rechtlichen Anliegens zu veröffentlichen, zu kopieren, zu verteilen.
Dieser Accountinhalt ist privat und vertraulich.
Ich bestimme, mit wem ich meine Fotos, Nachrichten und Inhalte teile.
Die Verletzung meiner Privatsphäre kann gesetzlich bestraft werden und ich werde bei Nichtbeachten notwendige Schritte einleiten.
ANMERKUNG: Facebook ist jetzt eine öffentliche Organisation. Alle Teilnehmer sollten so eine Notiz veröffentlichen.
Wenn du es lieber möchtest, kannst du diese Version kopieren und einfügen. Wenn du nicht mindestens einmal eine Entladung postest, erlaubst du automatisch die Verwendung deiner Fotos sowie die in den Statusmeldungen deines Kontos enthaltenen Informationen. NICHT “ teilen “ aber “ kopieren „! einfügen „!
Ihr neuer Algorithmus wird von denselben Menschen gewählt – ca. 25, die Ihre Posts lesen.
Ich gebe Facebook und mit Facebook verbundenen Personen und Institutionen nicht die Erlaubnis, meine auf ihrer Webseite veröffentlichten Informationen sowie geteilte Inhalte und Kommentare…auf den Seiten meiner Freunde…zu teilen und zu veröffentlichen.
FOTOS, LAUFEND ODER VERGANGEN, VERÖFFENTLICHUNG, TELEFONNUMMER ODER POST… Absolut nichts kann ohne meine schriftliche Genehmigung in irgendeiner Form verwendet werden.

Update 16.03.2020

Nicht vergessen Morgen beginnt die neue Facebook-Regel, bei der deine Fotos verwendet werden können. Vergesst nicht die Frist ist Heute!!! Sie kann in Gerichtsverfahren gegen dich verwendet werden. Alles, was du je gepostet hast, wird ab heute öffentlich – auch Nachrichten, die gelöscht wurden. Es kostet nichts als eine einfache Kopie und Einfügen, besser sicher als sorry.
Ich erteile Facebook oder irgendwelchen mit Facebook verbundenen Organisationen nicht die Erlaubnis, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge zu verwenden, sowohl in der Vergangenheit als auch in Zukunft. Mit dieser Erklärung gebe ich Facebook bekannt, dass es strengstens verboten ist, zu kopieren, zu teilen oder sonstige Maßnahmen gegen mich aufgrund dieses Profils und / oder seines Inhalts vorzugehen. Die Inhalte dieses Profils sind private und vertrauliche Informationen. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich bestraft werden: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen diese Notiz posten.
Wer es bevorzugt, kann diese Version kopieren und einfügen. Wenn ihr ein Statement nicht mindestens einmal veröffentlichen, wird stillschweigend die Verwendung eurer Fotos, sowie die Informationen in den Profilstatus-Updates erlaubt. NICHT TEILEN. Kopieren und einfügen.
Der neuer Algorithmus wählt dieselben wenigen Menschen – etwa 25-die deine Beiträge lesen werden.
Deshalb:
Halte deinen Finger auf diesen Beitrag und es erscheint „kopieren“. Klicke auf „kopieren“. Dann geh auf deine Seite, starte einen neuen Beitrag und tippe mit deinen Finger ins leere Feld. „Einfügen“ wird auftauchen, auf Einfügen klicken.
Das wird das System umgehen.

Update 30.07.2019

Denken sie daran, dass morgen die neue Facebook-Regel beginnt, auf der Sie ihre Fotos verwenden können. Vergessen sie nicht die Frist endet heute!!! Es kann in Gerichtsverfahren in Rechtsstreitigkeiten gegen Sie verwendet werden. Alles, was du gepostet hast, wird ab heute öffentlich, auch gelöschte Nachrichten oder verbotene Fotos. Ein einfaches kopieren-einfügen kostet nichts, besser verhindern als heilen. Channel 13 News hat über die Änderung der Datenschutzrichtlinie von Facebook gesprochen.
Ich gebe Facebook oder Einrichtungen, die mit Facebook verbunden sind, nicht die Erlaubnis, meine Fotos, Informationen, Nachrichten oder Beiträge, Vergangenheit und Zukunft zu verwenden. Mit dieser Aussage warne ich Facebook, dass es offiziell verboten ist, alle anderen Maßnahmen zu veröffentlichen, zu kopieren, zu verteilen oder zu ergreifen, die auf der Grundlage dieses Profils und / oder seines Inhalts gegen mich verstößt. Der Inhalt dieses Profils ist private und vertrauliche Informationen. Die Verletzung der Privatsphäre kann durch das Gesetz bestraft werden (UCC 1-308-1 1 308-103 und den Status von Rom. Hinweis: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einheit. Alle Mitglieder müssen eine Notiz dieser Art veröffentlichen. Wenn du es bevorzugst, kannst du diese Version kopieren und einfügen. Wenn du keine Erklärung mindestens einmal postest, wirst du stillschweigend die Verwendung deiner Fotos und die Informationen in den Updates des Profils stillschweigend autorisieren. NICHT teilen. Kopieren und einfügen.
Ihr neuer Algorithmus wählt die gleichen Menschen – etwa 25-die Ihre Nachrichten lesen. Also,
Halten sie ihren Finger überall in diesem Beitrag und „Kopieren“ wird erscheinen. Klicken Sie auf „kopieren“. dann gehen sie zu ihrer Seite, beginnen sie einen neuen Beitrag und legen sie ihren Finger überall in das leere Feld. „einfügen“ wird erscheinen und klicken Sie einfügen
Das wird das System verbessern.

 

Termin nicht morgen vergessen !!! Alles, was Sie jemals gepostet haben, wird ab morgen öffentlich. Auch gelöschte Nachrichten oder Fotos sind nicht zulässig. Ein einfaches Kopieren und Einfügen kostet nichts, besser sicher als leid. Channel 13 News sprach über die Änderung der Datenschutzerklärung von Facebook. Ich gebe Facebook oder den mit Facebook verbundenen Personen keine Erlaubnis, meine Bilder, Informationen, Nachrichten oder Beiträge zu verwenden, sowohl in der Vergangenheit als auch in der Zukunft. Mit dieser Erklärung gebe ich Facebook eine Mitteilung. Es ist strengstens untersagt, auf der Grundlage dieses Profils und / oder seines Inhalts gegen mich weiterzugeben, zu kopieren, zu verbreiten oder sonstige Maßnahmen zu ergreifen. Der Inhalt dieses Profils ist vertraulich und vertraulich. Die Verletzung der Privatsphäre kann gesetzlich geahndet werden (UCC 1-308-1 308-103 und das Römische Statut). HINWEIS: Facebook ist jetzt eine öffentliche Einrichtung. Alle Mitglieder müssen eine solche Notiz posten. Wenn Sie möchten, können Sie diese Version kopieren und einfügen. Wenn Sie eine Erklärung nicht mindestens einmal veröffentlichen, wird die Verwendung Ihrer Fotos sowie der Informationen in den Profilstatusaktualisierungen stillschweigend gestattet. NICHT TEILEN. Kopieren und Einfügen. Fragte, warum Facebook so langweilig war!
Das ist gut zu wissen: Es ist lächerlich, viele Freunde zu haben, und nur 25 dürfen meinen Beitrag sehen.
Ich habe diesen Beitrag früher ignoriert, aber es funktioniert !! Ich habe einen neuen Newsfeed. Ich sehe Beiträge von Leuten, die ich seit Jahren nicht mehr gesehen habe.
So umgehen Sie das System, das FB jetzt eingerichtet hat, um die Beiträge in Ihrem News-Feed zu beschränken.
Ihr neuer Algorithmus wählt die gleichen wenigen Personen – ungefähr 25 – aus, die Ihre Beiträge lesen werden. Deshalb,
Halten Sie Ihren Finger an einer beliebigen Stelle in diesem Beitrag und „Kopieren“ wird angezeigt. Klicken Sie auf „Kopieren“. Gehen Sie dann auf Ihre Seite, beginnen Sie einen neuen Beitrag und legen Sie Ihren Finger irgendwo in das leere Feld. „Einfügen“ erscheint und klicken Sie auf Einfügen.
Dadurch wird das System umgangen.
ERLEDIGT!!

Besonders auffällig: Die Terminangabe „morgen“ und „(heute)“. Unkonkreter geht es nicht. Allerdings ist das von dem Verfasser bewusst so gewählt. Für einen Kettenbrief sind solche Angaben allerdings sehr förderlich. Schließlich gilt der Text heute, morgen aber auch in 10 Jahren noch.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Können Sie per Post widersprechen? Ja oder Nein?

Nein, dass geht natürlich nicht und ist auch vollkommen sinnlos. Facebook würde es auch nicht interessieren, wenn der Nutzer etwas in seinen Status schreibt. Und danach richten würde sich das soziale Netzwerk erst recht nicht. Hinzu kommt ein typisches Merkmal von Kettenbriefen: Sie sollen den Text vervielfältigen, indem Sie diesen als Status veröffentlichen. Dadurch verbreitet sich die Botschaft immer weiter.

Woher kommt der Kettenbrief?

Leider können wir das auch nicht genau sagen. Zu vermuten ist, dass ein Nutzer mehrere verschiedene Kettenbriefe miteinander kombiniert hat. Wahrscheinlich erfreut er sich daran, dass sich die Botschaft so weit verbreitet.


Handelt es sich bei diesem Text um einen Virus?

Einige Nutzer haben bei uns angefragt, ob es sich hier um einen Virus oder bösartige Software handelt. Kein Wunder, mancher sieht in seiner Timeline immer wieder diesen langen Text, weil alle Freunde diesen posten. Wir können Entwarnung geben: Es handelt sich um keinen Virus. Der Text wird nicht automatisiert gepostet. Auch wenn man es kaum glauben mag, aber die Nutzer posten die Information auf Facebook wirklich freiwillig und selbst.

Was sollten Sie tun, wenn Sie den Text bei Ihren Freunden sehen?

Wir empfehlen, dass Sie den Freund oder die Freundin über den Fake informieren. Dazu können Sie diesen Artikel posten oder per Messenger versenden. Und das Wichtigste ist, dass Sie den Text selbst nicht posten. Nur dadurch können Sie die Verbreitung dieser Kettenbriefe stoppen.


Kettenbriefe sind Spam und können gefährlich sein

Die meisten Kettenbriefe sind nutzlos und füllen Internetportale, soziale Netzwerke oder Messenger sinnlos mit Text. Nutzer empfinden das als Spam. Es nervt, da auch das checken des Kettenbriefes Zeit kostet. Deshalb sollten Sie sich bei dem nächsten Kettenbrief sehr gut überlegen, ob Sie diesen wirklich posten müssen. Besser ist, Sie überlesen diesen einfach.

Kettenbriefe melden

Ganz egal wo Sie von einem Kettenbrief überrascht werden. Bitte melden Sie die zwielichtigen Nachrichten unter [email protected] oder per WhatsApp an 03054909774. Mit Ihrer Hilfe können wir für etwas mehr Klarheit sorgen und andere Menschen aufklären. Gemeinsam können wir das Internet sauberer machen und ein wenig auskehren.

Haben Sie das schon gesehen?

Symbolbild Einkaufsgutschein
Verbraucherwelt
Gutschein Gültigkeit: Das müssen Sie über Geschenkgutscheine wissen

Letzter Ausweg für Geburtstagsgeschenke oder Schuleingangsgeschenke: Ein Gutschein. Geschenkgutscheine erfreuen sich großer Beliebtheit. Doch viele Verbraucher kennen nur die Vorteile. Gern vergessen wird, dass ein Geschenkgutschein schnell wertlos werden kann. Hinzu kommt, dass er im

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Wie ist Ihre Meinung zum Thema Kettenbriefe?

Bitte hinterlassen Sie einen Kommentar unterhalb des Artikels und teilen Sie uns mit, was Sie von Kettenbriefen halten. Sind Sie genervt oder teilen Sie solche Texte selbst mit Ihren Freunden und verbreiten die Nachrichten so weiter?

Wenn Sie Ihre Privatsphäre auf Facebook schützen möchten, dann sollten Sie sich unsere Facebook-Anleitungen ansehen.

Diese Fake-Kettenbriefe sind auch im Umlauf:
Symbolbild Geld

Symbolbild Geld (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Whatsapp Abzockfalle: 8 Tipps, wie Sie sich vor Abofallen im Messenger schützen

Immer mehr Nutzer fragen, wie sie sich vor einer Abzockfalle in dem beliebten Messenger WhatsApp schützen können. Gerade wenn es um Game-Hacks, Einkaufsgutscheine oder Gewinnspiele geht, sind Abofallen und Abzocker oft nicht weit weg. Wir erklären, wie Sie sich vor Kosten in WhatsApp schützen und faire Angebote von unseriösen Fallen trennen.

1 Kommentar
Symbolbild WhatsApp Kettenbrief

(Quelle: pixabay.com/stux)

Facebook: Neue Facebook-Regel per Post widersprechen – geht das?

Der alt bekannte Facebook-Kettenbrief zu neuen Facebook-Regeln ist aktuell wieder im Umlauf. Angeblich sollen alle Fotos, Chats, Nachrichten und Texte ab sofort von Facebook veröffentlicht werden. Der Text beginnt mit den Worten „WICHTIG !!! In der Aufregung um Covid 19…“. Muss man den Text jetzt posten oder darauf reagieren? In

0 Kommentare
Aldi Smartphone Symbolbild

Symbolbild (Foto: monticellllo - stock.adobe.com)

WhatsApp Gutschein von Aldi: 125 Euro Lebensmittelgutschein – Echt oder Fake?

Seit längerer Zeit sorgt eine WhatsApp-Nachricht für Aufsehen. Darin wird jedem Kunden ein Lebensmittelgutschein im Wert von 125 Euro versprochen. Stimmt das oder handelt es sich um einen Fake-Kettenbrief und Abzocke? War dieser Artikel hilfreich für Sie? Sende Benutzer-Bewertung 5 (2 Stimmen)

12 comments
2020-04-16 Migros Symbolbild

(Foto: doganmesut/stock.adobe.com)

WhatsApp Gutschein: Migros verlost Gutschein im Wert von 175 CHF – Echt oder Fake?

Die Schweizer freuen sich über die WhatsApp-Nachricht, da diese einen 175 CHF Gutschein für den Migros-Supermarkt verspricht. Angeblich möchte der Händler die Kunden während der Corona-Pandemie mit kostenlosen Lebensmitteln unterstützen. Doch die Freude dürfte nur kurz anhalten. Denn die Nachricht stammt nicht von Migros, sondern von windigen Geschäftemachern.

0 Kommentare
Edeka Smartphone

(Foto: piter2121/stock.adome.com)

WhatsApp Edeka Aktion: 125 Euro Lebensmittelgutschein wegen Corona – stimmt das?

Haben Sie auch eine WhatsApp-Nachricht von Edeka bekommen, in der Ihnen ein 125 Euro Lebensmittelgutschein angeboten wird? Stammt diese Aktion während der Corona-Pandemie wirklich von Edeka oder handelt es sich um einen Fake-Kettenbrief? War diese Warnung hilfreich? Sende Benutzer-Bewertung 0 (0 Stimmen)

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
4.6 (5 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar