Ihr iPhone7: Gewinnspiel ist eine Täuschung


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Eine E-Mail mit dem Betreff „Ihr iPhone7“ erweckt den Eindruck, dass Sie ein iPhone 7 gewonnen haben. Doch dieser Eindruck ist falsch, denn tatsächlich handelt es sich um Werbung für das Gewinnspiel eines Datensammlers. Gewonnen haben Sie noch gar nichts. 

Erneut wirbt die CEOO Marketing GmbH aus Zürich mit einem unserer Meinung nach irreführenden Gewinnspiel. Zu gewinnen gibt es diesmal das neue iPhone7. Was sich zunächst nach einem tollen Gewinn anhört, dient unserer Meinung nach eher zur Datensammlung.

Aktuell ist eine E-Mail mit dem Betreff „Ihr iphone7“ im Umlauf. Die E-Mail wird an beliebige Nutzer versandt und enthält Werbung für die Teilnahme an einem Gewinnspiel. Ob das Gewinnspiel auch über andere Kanäle beworben wird, ist uns aktuell nicht bekannt. Als die CEOO Marketing GmbH das letzte Mal mit einem Media-Markt Gutschein warb, wurden Nutzer auch über Werbeanzeigen in Skype oder auf Webseiten geködert.

Als Absender der E-Mail ist nicht der Gewinnspielveranstalter, sondern der Schriftzug „Jetzt aktivieren“ angegeben. Das ist insofern irreführend, da der Verbraucher den Eindruck bekommt, er muss seinen Gewinn nur noch anfordern.  Im Text der E-Mail ist zu lesen:

iPhone7 Gewinnspiel email
Die E-Mail ist nicht personalisiert und erinnert mit dem schwarzen Hintergrund an die Apple-Webseite. (Screenshot)

NUTZEN SIE JETZT DIE CHANCE AUF EIN
APPLE IPHONE 7
Das Warten hat ein Ende!
Sie können stolzer Besitzer eines iPhone 7 werden.
Es ist das beste iPhone aller Zeiten!

Was macht das iPhone 7 so besonders:

– 12 Megapixel Kamera mit Weitwinkel- und Teleobjektiv
– Spritzwasser- und Staubresistent
– 5x schneller als iPhone 6
– Stereo-Lautsprecher
– erhältlich in 5 Farben

Jetzt kostenlos mitmachen und gewinnen!

Daten werden für Werbezwecke verwendet

Klicken Nutzer auf die Schaltfläche „GEWINNEN“ in der E-Mail, werden sie auf eine Webseite mit der URL „1-finalist.de“ weitergeleitet. Dort entsteht der Eindruck, dass das neue iPhone7 in greifbarer Nähe sei. Als Überschrift ist „Ihr iPhone 7 wartet!“ zu lesen und Sie sollen auswählen, ob Sie Ihr iPhone 7 nach Hause geliefert haben möchten oder dieses im Apple Store abholen. Nur im schlecht lesbaren Kleingedruckten wird darüber aufgeklärt, dass Apple kein Partner der Veranstaltung ist und es sich um ein Gewinnspiel handelt.

Veranstalter des Gewinnspiels ist die CEOO Marketing GmbH
Apple ist nicht Veranstalter des Gewinnspiels und steht nicht mit dem Veranstalter in einer geschäftlichen Beziehung.

Das diese Information wohl keiner lesen soll,  ist daran zu erkennen, dass weiße Schrift auf hellgrauem Hintergrund verwendet wird. Nach der Auswahl des Lieferweges werden Sie beglückwünscht und sollen die Gewinndaten eintragen. Gleichzeitig, wie man aus dem erneut unlesbaren Kleingedruckten entnimmt, erklären Sie sich mit der Teilnahme einverstanden, dass CEOO Marketing sowie seine Partner Ihre Daten für Werbezwecke nutzen können.

iPhone 7 Eingabemaske Gewinndaten
Der Text auf dem grünen Button ist besonders wichtig, denn dort steht geschrieben, dass Ihre Daten an andere Unternehmen für Werbezwecke weitergegeben werden. (Screenshot)

Wir fragen uns immer wieder, zu was die Firma den Nutzer beglückwünscht. Er hat das große Los gezogen, dass seine persönlichen Daten an andere Unternehmen verkauft werden und er jede Menge Werbung bekommen wird. 

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

iPhone7 rückt in weite Ferne und Werbung erwartet Sie

Teilnehmen können Sie an diesem Gewinnspiel bis zum 15. Januar 2018. Erst dann wird ein Gewinner gezogen. Das iPhone 7 ist dann schon lange kein aktuelles Gerät mehr und wird nur zum Anlocken der Gewinnspielteilnehmer genutzt. Dem Veranstalter kommt es nur darauf an, so viele Daten wie möglich von Nutzern einzusammeln. 

Bereits die E-Mail macht keinen seriösen Eindruck. Dass es sich um die CEOO Marketing GmbH handelt, erfahren Nutzer nicht aus der E-Mail, sondern erst im Kleingedruckten auf der Webseite. Die Adresse des Absenders ist wenig aufschlussreich: „Jetzt aktivieren“ ([email protected]) .

Anstelle des iPhones bekommen die Teilnehmer am Gewinnspiel schon nach wenigen Stunden die ersten Werbenachrichten per E-Mail. Nervige Werbeanrufe folgen ebenfalls noch. 

Datenweitergabe nachträglich widerrufen

Wer das Gewinnspiel und die Folgen der Teilnahme nicht gleich durchschaut hat, kann im Nachhinein noch aktiv werden. Zu erwarten ist, dass Sie dauerhaft zahlreiche Werbe-E-Mails und Werbeanrufe bekommen. Das wollten die wenigsten Gewinnspielteilnehmer.

Was tun, wenn es zu spät ist und Sie bereits Ihre Daten eingegeben haben? In unserer Anleitung erklären wie Ihnen, wie Sie das Werbeeinverständnis bei der CEOO Marketing GmbH widerrufen können.


Wie ist Ihre Meinung zu diesem Gewinnspiel?

Kommentieren Sie unter diesem Artikel, wie Sie von dem iPhone7 Gewinnspiel erfahren haben und was Ihnen seltsam daran vorkam. Was halten Sie von solchen Aktionen?

Auch wenn Sie weitere Gewinnspiele kennen, schreiben Sie uns bitte an [email protected]

Sehen Sie sich weitere Warnungen an

Wie hilfreich fanden Sie den Artikel?
Sending
User Review
4.25 (4 votes)



5 Gedanken zu „Ihr iPhone7: Gewinnspiel ist eine Täuschung“

  1. Habe dieses iPhone 7 Gewinnspiel auch nicht sofort durchschaut – und obwohl ich keine Fragen beantwortet habe, nix ausgefüllt habe, bekam ich gestern einen Anruf 07816394707 mit diversen Werbeangeboten denen ich sofort widersprochen habe! Daraufhin erhielt ich folgende email Adresse um schriftlich weiterer Werbung zu widersprechen: [email protected]! ???? Diese Adresse führt zu den Münchnerverkehrsbetrieben……

    Antworten
  2. Ich habe dran teilgenommen und habe einen Anruf erhalten das ich gewonnen habe, zumindest wäre ich unter den letzten, musste dann aussuchen was ich gerne hätte, dies habe ich getan und dann erzählt sie noch so einiges, das es schon langweilig wurde, zum Schluss wollte sie mir ein 14 monatiges Abo andrehen damit ich keine Steuern von meinem Gewinn abgezogen bekomme. Ich habe mich dagegen entschieden und wollte dies nicht, prompt wurde aufgelegt,. Finger weg, ansonsten bezahlt man sich dumm und dämlich

    Antworten
  3. Diesen Anruf erhielt ich heute auch. Mir wurde ein Bargeldgewinn und eine Reise im Wert von 400,00 € abgekündigt. Ich würde darüber hinaus bei einer weiteren Verlosung teilnehmen, bei der der höchste Gewinn 102.000 € beträgt (oder einen Pkw im gleichen Wert), jedoch müsste ich mich direkt am Telefon entscheiden, ob ich die Gewinnsteuer über einen Sponsor zahlen möchte (durch Abo einer Zeitschrift mit einer Laufzeit von 14 Monaten) oder das Finanzamt würde durch 1 a Finalist benachrichtigt werden (sind angeblich gesetzlich dazu verpflichtet). Habe um Bedenkzeit gebeten, da mir die ganze Vorgehensweise irgendwie komisch vorkam. Es ist also noch nicht dazu gekommen, dass man mich nach meiner Bankverbindung gefragt hat. Ich erwarte nun morgen einen Anruf um 15:00 Uhr von einem gewissen Herrn P. Böhme. Wenn dieser Herr Böhme tatsächlich erneut anruft, hätte ich gern gewusst, wie ich mich hier verhalten sollte. Ich würde ihm nur mitteilen, dass ich nicht an dem Gewinn interessiert bin, nachdem ich von deren Praktiken im Internet gelesen habe. Damit müsste die Sache doch erledigt sein, oder?

    Antworten
  4. Habe vor einer Woche an einem Gewinnspiel für ein iPhone 8 teilgenommen. Bevor ich dort hingekommen bin, erschien ein Deckblatt von Amazon. Würde dann aber weitergeleitet. Habe meine Kontaktdaten eingeben und den AGB zugestimmt.

    Heute bekam ich einen Anruf, dass ich einen 1000€ Gutschein gewonnen habe, sowie einen 400 € Reisegutschein. Müsste aber jetzt eine Zeitschrift „Hörzu“ von deren Sponsor für ein Jahr beziehen, damit ich keine Gewinnsteuer zahlen müsste.

    Haber der Dame am Telefon gesagt: „Dann streichen sie mich, ich möchte nicht mehr mitmachen!“. Die Dame sagte mir, dass würde nicht mehr gehen, da ich den AGB zugestimmt habe.

    Die Dame hat mich so überrumpelt, dass ich dem zugestimmt habe und meine IBAN mitgeteilt. Keine fünf Minuten später kam ein zweiter Anruf, um die Daten nochmal abzugleichen. Ich soll jetzt innerhalb 10 Tagen Post bekommen, um die Einzugsermächtigung für die Zeitschrift (120 €) im Jahr zu unterschreiben.
    Was soll ich machen, wenn die Post kommt?

    Habe jetzt sowohl auf der Internetseite der CEOO Marketing, als auch an [email protected] mein Werbeeinverständnis widerrufen.

    Was passiert jetzt? Irgendwelche Erfahrung?

    Antworten

Schreibe einen Kommentar