Kärcher Produkte kostenlos testen und behalten – Wie geht das?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Eine E-Mail mit dem Betreff „Karcher – Bestatigung benotigt“ wirbt damit, dass Sie die neuesten Produkte der Firma Kärcher testen und behalten können. Sie sollen sich nur kurz anmelden und haben dann die Chance, die Geräte kostenlos zu erhalten. Doch stimmt das wirklich? Und wer steckt hinter diesem Angebot?

Immer wieder berichten wir auf Onlinewarnungen.de über mögliche Gewinne und Produkttests, die Ihnen per E-Mail zugesendet werden. So haben Sie bestimmt schon über die Aktionen mit den Bifi Probierpaket, den Nutella-Probierpaket und vielleicht auch über die 500 Euro Gewinn für Lidl, Aldi beziehungsweise Penny gelesen. Eines haben alle diese E-Mails jedoch gemeinsam: sie stammen nicht von den bekannten Markennamen. Vielmehr stecken Datensammler hinter den Aktionen, die einzig und allein an Ihre persönlichen Daten gelangen möchten.

Um dies erfolgreich zu tun, werden die Marken in den E-Mails und auf den Webseiten meist möglichst groß präsentiert. Das erweckt beim Leser nämlich den Eindruck, dass die jeweilige Aktion doch von der bekannten Firma stammen könnte. Nur wenn Sie ganz aufmerksam alles (auch das Kleingedruckte) lesen, erfahren Sie, wer wirklich hinter diesen Gewinnspielen steckt und worauf es am Ende hinaus läuft.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Wie sieht die E-Mail mit den Kärcher Produkten aus?

Aus Erfahrung wissen wir, dass die E-Mails sowohl von Absender, Betreff als auch vom Text her schnell abgeändert werden können. Sollten Sie also eine Nachricht mit anderen Inhalten bekommen haben, leiten Sie diese bitte an [email protected] weiter. Wir ergänzen die Daten dann.

Diese Daten sind uns bisher bekannt.

Betreff:

  • Karcher – Bestatigung benotigt

Absender:

Text:

Testen & Behalten die

Neuesten

Produkte

Hallo ,

Wir suchen Leute, die die neuen Kärcher kostenlos testen möchten.

Und Sie werden als einer der potentiellen Tester ausgewählt! Melden Sie sich jetzt an und haben Sie die Chance, die neuen Kärcher-Produkte kostenlos zu erhalten.

Jetzt mitmachen

2018-08-20 Datensammler Kaercher
(Quelle: Screenshot)
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Gibt es die Testaktion von Kärcher?

Nein, es gibt keine Testaktion. Hier wird in irreführender Weise Werbung für ein Gewinnspiel gemacht. Es handelt sich weder um einen Produkttest, noch um eine Aktion von Kärcher.

Was passiert beim Anklicken des Links?

Klicken Sie den Link in der E-Mail an, landen Sie auf einer Webseite, auf der Sie drei unwesentliche Fragen beantworten sollen. Mit der URL „neuesten.testpanel-deutschland.com“ wird sogar etwas Druck ausgeübt, indem auf der Webseite steht, dass nur noch wenige Testplätze verfügbar sind. Doch Zeitdruck ist kein guter Berater.

Wer die drei Fragen blindlinks beantwortet und anschließend seine persönlichen Daten in das Formular eingibt und absendet, übermittelt diese an ein Direktmarketingunternehmen namens Green Flamingo UG.

Mit dem Absenden der Daten erteilen Sie diesem Unternehmen eine umfangreiche Werbeerlaubnis. Die Green Flamingo UG. darf Ihre Daten weiterverkaufen. Als Folge müssen Sie mit Werbung per E-Mail, Post und SMS sowie nervigen Werbeanrufen rechnen.

Werbeanrufe loswerden: So verhalten Sie sich richtig

(Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Werbeanrufe abwehren: So verhalten Sie sich richtig

Werbeanrufe nerven. Gerade auch dann, wenn diese Anrufe in den unpassendsten Situationen kommen. In unserem Ratgeber möchten wir Ihnen Tipps geben, wie Sie Werbeanruf erfolgreich loswerden und wie Sie sich richtig am Telefon verhalten. Fanden

48 comments
Symbolbild Anruf

Symbolbild Anruf (Quelle: pixabay.com/Peggy_Marco)

Unerlaubte Werbeanrufe: So wehren Sie sich bei illegalen Telefonanrufen

Ungewollte Werbeanrufe können zu einer richtigen Plage für Verbraucher werden. Häufig werden Dienstleistungen oder Abonnements am Telefon angeboten. Wir erklären, was Sie konkret dagegen tun können und wo Sie sich beschweren sollten. War dieser Artikel hilfreich?

8 comments
Call-Center Abzocke mit der Lotto-Masche

(Quelle: pixabay.com/geralt)

Humorvolle Werbeanrufe? Callcenter-Abzocke mit der Lotto-Masche

Angebliche Mitarbeiter vom Lotto-Callcenter versuchen Verbraucher am Telefon abzuzocken. Mit gemeinen Tricks und frechen Lügen soll Ihnen das Geld aus der Tasche gezogen werden. Wir erklären, warum Sie solche Telefonate schnell beenden sollten und wie

342 comments

Übrigens: Ihre persönlichen Daten werden auch ungesichert (ohne SSL-Verschlüsselung) übermittelt. Damit können die Daten jederzeit von Kriminellen abgefangen werden. Achten Sie bei Formularen immer auf eine SSL-Verschlüsselung in der Adresszeile (https).

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich


Wer steckt hinter der Aktion und können Sie Ihre Teilnahme widerrufen?

In dem uns bereits vorliegenden Fall ist das Gewinnspiel ist das die Green Flamingo UG., ein Direktmarketingunternehmen. Wenn Sie sich die Gewinnspielteilnahme im Nachgang anders überlegen, können Sie die Werbeeinwilligung widerrufen. Auf Onlinewarnungen.de zeigen wir Ihnen, wie Sie das erteilte Werbeeinverständnis bei der Green Flamingo UG. widerrufen können.

Im Kleingedruckten erfahren Sie, dass Sie an diesem Gewinnspiel auch ohne Werbeeinwilligung teilnehmen können. Dafür müssen Sie allerdings eine Postkarte senden.

Zusammenfassung

Positiv zu erwähnen ist, dass durchgängig von der E-Mail bis zum Gewinnspiel klar ist, dass die Green Flamingo UG. hinter der Aktion steckt. Allerdings müssen Sie als Empfänger der Nachricht auch bis ganz nach unten scrollen, um dies zu erkennen. Bei dem Absender der E-Mail handelt es sich um Loute Taylor aus San Francisco. Ob es sich dabei um ein Unternehmen oder eine Einzelperson handelt, ist nicht ganz klar. Unklar ist auch die Rolle, die Loute Taylor spielt. Für uns hat es den Anschein, als wenn das Unternehmen/die Person die Aufgabe hat, Klicks auf die Webseite zu generieren. Dabei scheint es eine eher untergeordnete Rolle zu spielen, wie dies zu erfolgen hat.

Unser Rat: Lesen Sie bei derartigen Gewinnspiel-E-Mails immer genau. Auch das Kleingedruckte sollten Sie nicht auslassen und sorgfältig lesen. Sollten Sie einmal den Inhalt nicht verstehen, lassen Sie sich von jemanden helfen oder nehmen Sie an diesem Gewinnspiel nicht teil.

Sie fanden diesen Artikel wertvoll?

Das freut uns natürlich sehr. Vielleicht möchten Sie Verbraucherschutz.com finanziell unterstützen und unseren Redaktueren eine Tasse Kaffee oder Tee spendieren? Danke!

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Nützliche Links zu diesem Thema

Weitere Artikel zu Gewinnspielen

Beiträge nicht gefunden

War diese Warnung hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar