WhatsApp: 4 Freikarten für den Heide Park kostenlos – Echt oder Fake?


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Nach einer WhatsApp-Nachricht möchte der Heide Park 300 Familien glücklich machen und verschenkt an diese je 4 Freikarten. Grund dafür soll das 39-jährige Jubiläum des Resorts in Soltau sein. Doch stimmt das? Oder ist das wieder ein Kettenbrief, Virus oder eine Abofalle?

Wir warnen sehr häufig vor unseriösen Nachrichten, die über den beliebten Messenger WhatsApp verbreitet werden. Über die Fake-Aktionen können Sie angeblich Einkaufsgutscheine für Aldi oder WM-Karten, Fußball-Trikots oder Adidas-Schuhe gewinnen. Auch Karten für Vergnügungsparks gab es in der Vergangenheit bereits. So haben wir vor den dubiosen Kettenbriefen auf WhatsApp gewarnt, über die Sie angeblich 4 Freikarten für Phantasialand oder 4 kostenlose Tickets für Disneyland bekommen konnten. Alle Aktionen hatten etwas gemeinsam. Es gab keine Tickets gratis und der Nutzer wurde in eine Falle gelockt.

Ist das bei der aktuellen Werbeaktion im Namen des Heide Park Soltau auch so oder gibt es hier wirklich kostenlose Tickets? Nein, auch hier können Sie keine Gratis-Eintrittskarten gewinnen. Es handelt sich um eine Fake-Aktion, über die Sie in eine Falle gelockt werden sollen. Die Heide-Park Soltau GmbH ist weder der Initiator der Umfrage beziehungsweise des Gewinnspiels, noch wird von dem Unternehmen die WhatsApp-Nachricht versendet. Kriminelle missbrauchen den Markennamen und schädigen somit die Heide-Park Soltau GmbH.

Verpassen Sie keine Warnung. Hier können Sie uns folgen:

Wie sieht die dubiose Nachricht in WhatsApp aus?

Unerfahrene Nutzer könnten auf die Nachricht schnell hereinfallen, da diese auf den ersten Blick sehr echt wirkt. Die Macher der Aktion haben sogar eine passende Domain ausgewählt, damit der Empfänger der Nachricht den Eindruck bekommt, dass es sich um eine echte Aktion handelt. Im Text der WhatsApp-Nachricht steht:

Enjoy! Der Heide Park bietet 4 Freikarten für 300 Familien zum 39-jährigen Jubiläum.. Ich habe gerade einen von hier bekommen.: http://www.heidẹ-park.com/sommer-tickets/ Viel Spaß und danke mir später.

Als Vorschau für den Link wird das Logo des Heide Park Soltau verwendet, was ebenfalls irreführend ist.

2018-06-25 WhatsApp Kettenbrief Heide Park Soltau 4 Eintrittskarten
(Quelle: Screenshot)

Versendet wird die WhatsApp-Nachricht nicht etwa als Spam von einem unbekannten Absender. Nein, die Message kommt direkt von einem Freund, Bekannten oder Kontakt. Das sorgt für zusätzliches Vertrauen. Wir warnen immer wieder davor, unbekannte Links zu öffnen. Fragen Sie lieber beim Absender nach, ob das seine Richtigkeit hat.

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Handelt es sich bei der Nachricht mit den 4 Heide Park Tickets um einen Kettenbrief?

Ja, es handelt sich eindeutig um einen Kettenbrief, der sich selbständig verbreitet und kaum aufzuhalten ist. Zudem wird die WhatsApp-Nachricht von Ihrem Freund nicht ganz freiwillig versendet. Vielmehr muss der Absender die Nachricht versenden, damit er die 4 kostenlosen Eintrittskarten für den Heide Park anfordern kann. Doch auch hier wird er betrogen. Aber der Reihe nach:

Zuerst klicken Sie den Link in der WhatsApp-Nachricht an, was auch Ihr Bekannter gemacht hat. Dadurch öffnet sich eine Webseite. Diese erweckt durch die optische Gestaltung den Eindruck, dass Sie sich auf der Internetseite des Heide Park Soltau befinden. Für diesen falschen Eindruck sorgt bereits das prominent dargestellte Logo des Freizeitparks.

Fake Webseite mit Heide Park Logo
(Quelle: Screenshot)

An dieser Stelle befinden Sie sich nicht auf der echten Webseite des Heide Parks. Diese erreichen Sie übrigens unter der Webadresse heide-park.de. Tatsächlich haben Sie die Internetseite heid-park.com geöffnet. Diese besitzt weder ein Impressum, noch gibt es für diese Webseite einen Ansprechpartner. Nicht nur die Endung .com ist von der echten Webseite abweichend. Auch der Buchstabe „e“ ist anders. Es handelt sich um ein Sonderzeichen, welches nur bei genauem Hinsehen durch den Punkt unter dem „ẹ“ erkennbar ist.

Auf der gefälschten Webseite sollen Sie zunächst einige unwesentliche Fragen beantworten. Da ist bei Fake-Gewinnspielen häufiger der Fall. Für die Antworten würde allerdings kaum ein Unternehmen so viele Gratis-Tickets versenden. Dennoch fallen viele Nutzer darauf herein und beantworten die Fragen. Haben Sie die Fragen beantwortet, sollen Sie die Aktion mit 20 Freunden per WhatsApp-Nachricht teilen

Kostenlose Tickets Heide Park per WhatsApp teilen
(Quelle: Screenshot)

Angeblich erhalten Sie die kostenlosen Tickets nur dann, wenn Sie die Aktion mit 20 Freunden teilen. Das ist natürlich Unsinn. Sie bekommen die Eintrittskarten für den Heide Park so oder so nicht. Das ist auch die Stelle, an der Ihr Freund Ihnen die Nachricht mit der Heide Park Aktion gesendet hat. Viele Nutzer glauben den Unfug und versenden die Spam-Nachricht an ihre Freunde. 

Symbolbild Geld

Symbolbild Geld (Quelle: pixabay.com/Alexas_Fotos)

Whatsapp Abzockfalle: 8 Tipps, wie Sie sich vor Abofallen im Messenger schützen

Immer mehr Nutzer fragen, wie sie sich vor einer Abzockfalle in dem beliebten Messenger WhatsApp schützen können. Gerade wenn es um Game-Hacks, Einkaufsgutscheine oder Gewinnspiele geht, sind Abofallen und Abzocker oft nicht weit weg. Wir erklären,

1 Kommentar

Nachdem Sie die Aktion per WhatsApp selbst verbreitet haben, können Sie die Tickets scheinbar anfordern. Allerdings entscheidet der Initiator der Aktion alleine, welche Webseite nach dem Teilen angezeigt wird. In unserem Fall gelangten wir zu einem Gewinnspiel eines Datensammlers, bei dem wir 4 Eintrittskarten für Disneyland Paris gewinnen konnten. Hier sind die Macher wohl etwas durcheinander gekommen, denn dieses Gewinnspiel gehört zu einem ganz anderen Kettenbrief

Allerdings fordern Sie mit der Eingabe Ihrer Adresse nicht etwa die in Aussicht gestellten Eintrittskarten des Freizeitparks an. Nein, Sie nehmen an einem Gewinnspiel eines Datensammlers teil. Dieser verkauft Ihre Daten an andere Unternehmen zu Werbezwecken weiter. Diese versorgen Sie mit viel Werbung per E-Mail oder Telefon. In unserem Fall war der Veranstalter des Gewinnspiels, der nicht zwingend der Initiator des Kettenbriefes sein muss, die Toleadoo GmbH.

Kann man die Teilnahme am Gewinnspiel kündigen?

Ja, wenn Sie wissen, bei welchem Unternehmen Sie teilgenommen und Ihre Daten eingegeben haben. Und genau das ist das Problem. Denn theoretisch können Sie jederzeit auf andere Webseiten geleitet werden. Wer sich den Veranstalter des Gewinnspiels nicht aufschreibt, hat schlechte Karten die erteilte Werbeerlaubnis zu widerrufen. Sollte auch bei Ihnen das Gewinnspiel für die 4 Tickets für Disneyland Paris von Toleadoo angezeigt worden sein, dann zeigen wir Ihnen in unserer Anleitung, wie Sie die Werbeerlaubnis bei Toleadoo widerrufen und das Gewinnspiel kündigen.

Weitere Anleitungen für die Kündigung von Gewinnspielen finden Sie in unserer Übersicht.


Was kann nach der Teilnahme im schlimmsten Fall passieren?

Nach der Eingabe Ihrer persönlichen Daten bei einem Gewinnspiel eines Datensammlers müssen Sie mit viel Werbung per E-Mail, SMS, Post und mit nervigen Werbeanrufen rechnen. Erfahrungsgemäß werden Sie in Abhängigkeit von der Internetverbindung und Ihrem Smartphone-Modell auch auf unseriöse Webseiten geleitet. Dort wird es unter Umständen gefährlich. Beispielsweise könnten Sie in eine Abofalle geraten oder sich Schadsoftware einfangen. Gelangen Ihre persönlichen Daten in kriminelle Hände, könnten unseriöse und trickreiche Anrufe auf Sie zukommen.

Was sollten Sie mit dem Kettenbrief tun?

Wir empfehlen Ihnen den Link in der Nachricht mit den Heide Parkt Tickets gar nicht erst anzuklicken. Falls Sie das dennoch getan haben und die Aktion mit Ihren Freunden geteilt haben, dann sollten Sie schnell aktiv werden. Informieren Sie Ihre Freunde über den Betrug. Dafür können Sie unsere Warnung nutzen und diese per WhatsApp teilen. 


Senden Sie uns Kettenbriefe mit abweichendem Inhalt

Aus Erfahrung wissen wir, dass diese Kettenbriefe häufig auch im Namen anderer Unternehmen versendet werden. Falls Sie eine WhatsApp-Nachricht mit einem anderen Inhalt erhalten oder einen ähnlichen Facebook-Post gesehen haben, dann leiten Sie uns diese bitte per WhatsApp an 03054909774 oder per E-Mail an [email protected] weiter. Wir aktualisieren diese Warnung oder verfassen einen neuen Artikel. Nur mit Ihrer Hilfe können wir gemeinsam den Wahnsinn stoppen.

Wir brauchen Ihre Hilfe in den Kommentaren

Sie haben den Kettenbrief bekommen oder auf Facebook gesehen? Bitte teilen Sie uns das in den Kommentaren mit, damit wir die aktuelle Verbreitung messen können. Falls Sie der Aktion bis zum letzten Schritt gefolgt sind, dann teilen Sie uns in den Kommentaren unterhalb dieser Warnung mit, auf welche Webseite Sie gestoßen sind.

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal spenden | Überweisung | Weitere Möglichkeiten

Spendieren Sie eine Tasse Tee oder Kaffee?

Empfinden Sie unsere Arbeit als wertvoll und hat Ihnen dieser Beitrag gefallen? Möchten Sie uns unterstützen? Dann spendieren Sie dem Redakteur einen Kaffee oder Tee. Ihre Wertschätzung motiviert uns und erhält Verbraucherschutz.com als unabhängiges Verbraucherportal.

PayPal | ÜberweisungSonstige

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Weitere Meldungen zu Gewinnspielen und Kettenbriefen

War dieser Artikel hilfreich für Sie?
Sende
Benutzer-Bewertung
1 (1 Stimme)



Ein Gedanke zu „WhatsApp: 4 Freikarten für den Heide Park kostenlos – Echt oder Fake?“

Schreibe einen Kommentar