dm-drogerie markt GmbH: Rückruf Beauty Kollagen von DAS gesunde PLUS


Bitte unterstützen Sie uns

Mit einmalig 3 € tragen Sie zur Erhaltung von Verbraucherschutz.com bei und erkennen unsere Leistung an. Jetzt 3,00 Euro per PayPal senden. So können Sie uns außerdem unterstützen.

Mit einem freiwilligen Leser-Abo sagen Sie Betrügern den Kampf an, unterstützen die Redaktion und bekommen einen direkten Draht zu uns.

Die bekannte Drogeriemarktkette dm hat die Trinkampullen „Das gesunde Plus Beauty Kollagen“ aus dem Sortiment genommen und vom Verbraucher zurückgerufen. Leichte Symptome wie Hautrötungen oder Hitzegefühl, die einer Allergie ähneln, sind nach dem Verzehr bei einzelnen Kunden aufgetreten. Die zurückgerufenen Ampullen sind haltbar bis zum Juni 2020. Der Inhalt sollte nicht getrunken werden.

Wir berichten regelmäßig über Lebensmittel, die aufgrund von falschen Verpackungen oder Qualitätsproblemen zurückgerufen werden müssen. Zuletzt musste Nestlé die Alfamino Spezialnahrung für Kinder zurückrufen, weil diese eine erhöhte Dosis an Mineralstoffen enthielt. Auch weihnachtliche Leckereien waren unlängst von Rückrufen betroffen. Wir erinnern an die Lebkuchen bei Edeka und die Fondantsterne von Hachez. Jetzt trifft es mit den Trinkampullen ein Nahrungsergänzungsmittel.

Der Rückruf bezieht sich nur auf das Produkt Beauty Kollagen, das unter der Eigenmarke „Das gesunde Plus“ vertrieben wird. Unten auf der Verpackung befinden sich die Losnummer und das Mindesthaltbarkeitsdatum. Betroffen sind Chargen mit einer Haltbarkeit bis 06.2020, die Losnummer lautet L39/1148. In dem Produkt sind Vitamine, außerdem Zink und Kollagenpeptide, die laut Produktwerbung dazu beitragen, die Haut elastisch zu erhalten und die Tiefe von Falten zu minimieren.

Kunden gaben erste Hinweise

Über die Ursache für den Rückruf äußert sich dm in einer Mitteilung auf der firmeneigenen Webseite. Dort heißt es, nach einem Verzehr des Produktes könne es zu leichten Hautreaktionen kommen, ähnlich wie bei einer Allergie. Von Kunden wurden zum Beispiel Rötungen der Haut und Hitzegefühl angegeben. Es ist nicht auszuschließen, dass diese Symptome gehäuft auftreten. Laut der Stiftung Warentest erklärt Kerstin Erbe, Geschäftsführerin der Abteilung Produktmanagement bei dm:

Dieser Rück­ruf erfolgt rein vorsorglich aufgrund uns vorliegender Kundenhin­weise.

Eine Überprüfung der Eigenschaften des Produktes habe zu dem Ergebnis geführt, dass im Verlauf der Produktion – offenbar vorübergehend – Abweichungen vom genauen Mischungsverhältnis der Komponenten aufgetreten sind. Aus diesem Grund ist nach der Einnahme der Trinkampullen das Auftreten von Allergie-Symptomen nicht ausgeschlossen, berichtet test.de weiter.

100% Datenschutz - Kein Spam
Aktuelle Warnungen seriös per Mail
Aktuelle Warnungen seriös per Mail

Geöffnet oder ungeöffnet zurückgeben

Die Drogeriemarktkette hat die betroffenen Chargen unmittelbar nach Bekanntwerden der Probleme aus den Regalen entfernt. Die Kunden von dm werden dringend gebeten, die betroffenen Produkte auf keinen Fall zu konsumieren, vielmehr sollten die Ampullen in die Märkte von dm zurückgebracht werden. Dabei ist es laut dm unerheblich, ob die Verpackung bereits angebrochen oder noch ungeöffnet sei. Die Erstattung des Kaufpreises wird von dm garantiert.

Für Fragen steht das ServiceCenter von dm gerne zur Verfügung, und zwar – von montags bis samstags von 8 bis abends 20 Uhr – unter der Rufnummer 0800 365 8633 (kostenfrei). Im Internet wenden sich die Kunden an die E-Mail-Adresse [email protected]

Heute aktuell: Das müssen Sie gelesen haben:
Fakeshop Symbolbild
Warnungsticker
novak-versand.com: Vorsicht Fakeshop! Ihre Erfahrungen

Bis zu 50 Prozent Rabatt bekommen Sie im Onlineshop novak-versand.com auf Smartphones namhafter Hersteller. Ein Schnäppchen können Sie mit diesen Sonderangeboten trotzdem nicht schlagen. Vielmehr müssen Sie mit dem Verlust Ihres Geldes rechnen. Wie hilfreich

Diese Rückrufe sind ebenfalls aktuell

Rueckruf Lederhandschuh Roeckl

(Foto: Produktbild / Roeckl Handschuhe & Accessoires GmbH & Co. KG)

Traditionsunternehmen Roeckl ruft Lederhandschuhe zurück

Das Münchner Traditionsunternehmen Roeckl ruft die Lederhandschuhe „Frankfurt“ zurück. In einer Probe wurde ein erhöhter Chrom-VI-Wert gemessen. Der getestete Artikel wurde durch Handelspartner verkauft. 

0 Kommentare
Rueckruf Denner Mischsalat mit Poulet und Ei

(Foto: Produktbild / Bundesamt für Lebensmittelsicherheit und Veterinärwesen)

Denner ruft Mischsalat mit Poulet und Ei zurück

Die schweizerische Supermarktkette Denner AG ruft den Mischsalat mit Poulet und Ei der Marke „mmmh – to go“ zurück. Eine Gesundheitsgefahr durch Listerien kann nicht ausgeschlossen werden. Das betroffene Produkt sollten Sie daher nicht mehr

0 Kommentare
E-Bikes, Fahrrad, Fakeshop

(Foto: Andrey Popov/stock.adobe.com)

Kettler / Hercules: Rückruf von E-Bike nach ADAC-Test

Nach einem Test des ADAC müssen die E-Bike Hersteller Kettler Alu-Rad und Hercules E-Bikes zurückrufen. Betroffen sind insgesamt fünf Modelle. Der Hintergrund: während eines Tests des ADAC kam es zu einem Gabelbruch.

0 Kommentare
Rueckruf Reibekaese Gouda Lidl

(Foto: Produkbild / Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG)

Lidl ruft Milbona Gouda jung gerieben zurück

Lidl Deutschland muss den Reibekäse Milbona Gouda jung gerieben des Herstellers A-ware Packaging B.V. zurückrufen. Als Grund werden mögliche Kunststofffremdkörper in den betroffenen Verpackungen angegeben. Es besteht Verletzungsgefahr.

0 Kommentare
2020-09-06 Rueckruf Bio-Tee J. Buenting Teehandelshaus

(Quelle: Pressemitteilung J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp.)

Rückruf: Bio-Tee vom J. Bünting Teehandelshaus muss zurückgerufen werden – Gesundheitsgefahr

Die Firma J. Bünting Teehandelshaus GmbH & Comp. muss den losen Bio-Tee der Sorte Anis-Fenchel-Kümmel zurückrufen. In dem Tee wurden Inhaltsstoffe gefunden, die eine Gesundheitsgefahr für den Verbraucher darstellen.

0 Kommentare
War dieser Artikel hilfreich?
Sende
Benutzer-Bewertung
0 (0 Stimmen)



Schreibe einen Kommentar